HEEE Guillaume und Schrank

    • pokerwOOt
      pokerwOOt
      Bronze
      Dabei seit: 17.06.2006 Beiträge: 4.013
      Glückwunsch Guillaume!
    • Guillaume
      Guillaume
      Diamant
      Dabei seit: 20.01.2006 Beiträge: 11.509
      Danke!

      Ja mit dem Namen war's nicht so einfach, da es einen Namen sein sollte den sowohl die Deutsche als meine französische Familie problemlos aussprechen können. Wir hatten uns nach lange hin und her überlegen auf Elsa sogut wie geeinigt, und dann kam die Kleine zwei Wochen zu früh, und wir haben Torschlusspanik gekriegt, da Anna befürchtete der Name sei vielleicht zu altmodisch und deshalb zu schwer zu tragen und ich kann's auf Deutsch gar nicht einschätzen.

      Jetzt ist es aber entschieden und ich freue mich.
    • pokerwOOt
      pokerwOOt
      Bronze
      Dabei seit: 17.06.2006 Beiträge: 4.013
      Deutsch-Französisch...
      Elsa(ß-Lothringen)
    • hierkommtkurt
      hierkommtkurt
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2010 Beiträge: 3.133
      Ein bißchen beneide ich dich (obwohl es auch schön ist, wenn die Brut erwachsen wird ) - ein Baby ist wirklich überwältigend, und besonders eine Tochter würde ich auch gerne noch haben.
      Bestimmt wirst du sehr kritisch bei der Auswahl deines Schwiegersohnes sein.

      Hast du denn die Geburt gut verkraftet?
    • Guillaume
      Guillaume
      Diamant
      Dabei seit: 20.01.2006 Beiträge: 11.509
      Eigentlich ja. Es ging alles so schnell und so hektisch daß ich kaum die Zeit hatte von der ganzen Situation überwältigt zu werden.

      Wir sind lange zuhause geblieben, weil uns das empfohlen wurde. Und als wir dann ins Krankenhaus gefahren sind, haben wir eine Stunde gewartet, bis sie uns in eine Kreissaal gebracht haben und gesagt haben : ok, es dauert noch gute 5 Stunden bis es richtig los geht. Dann bin ich kurz raus gegangen, um ein paar Telefonate zu führen und bei meine Rückkehr, war die Fruchtblase geplatzt, und so eine Stunde später war das Baby da. So ganz dünn, und Blau. Dann wurde mir eine Schere in die Hand gedrückt, um die Nabelschnur zu schneiden.

      Dann ist man von allen mögliche Emotionen bombardiert, große Sorgen um den zierlichen Wesen, und Glück, und den Adrenalinschub von der Geburt, und ne gewisse Stolz, und Erleichterung. Dann kriegt man das Baby auf der Hand gedrückt während sie sich um die Mutter noch kümmern, und man weißt erstmal nicht recht was man damit anfangen soll.

      Dann gibt es noch soviel zu regeln und alles.

      Ich bin dann um 23:00 zuhause angekommen, musste noch alle Leute anrufen, und schreiben, und Fotos schicken, um erst so um 1 erstmal zu ruhe gekommen und von eine plötzliche Leere umgeben.

      Da habe ich mich die Zeit genommen die Fotos anzuschauen, den Tag ein bißchen einsacken, und da konnte ich erstmal die Gefühle erstmal etwas sortieren und im klaren werden was passiert war. Und ich habe losgeheult, vor den Fotos, zum ersten mal seit gut 15 Jahren.

      Aber jetzt ist alles in Ordnung, und alles ist verkraftet.
    • hierkommtkurt
      hierkommtkurt
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2010 Beiträge: 3.133
      Original von Guillaume


      Dann kriegt man das Baby auf der Hand gedrückt während sie sich um die Mutter noch kümmern, und man weißt erstmal nicht recht was man damit anfangen soll.

      lol ja, da kann ich mich noch gut dran erinnern, das fand ich ziemlich kraß.
      Als ob man jeden Tag mit so Neugeborenen rumhantiert - ich hatte richtig Schiß, daß ich da was kaputt mache.
      Ich hab denen gesagt, die sollen mal machen und waschen usw und ich guck mir das erst in Ruhe an.


      Schön, daß alles so gut geklappt hat und alle gesund sind - wer da nicht heult, wann dann?
    • docsanchez
      docsanchez
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2007 Beiträge: 8.218
      Haha, ist doch bei allem so, wo es jemand anderes machen könnte. "Nein mach du erstmal, ich gucke nur. Du kannst das viel besser!"


      Ich bin ja noch mitteljung und knackig und sehe keine Kinder in meiner unmittelbaren Zukunft - mein Onkel hat mir aber versichert, dass er keine Kinder kriegen wird und mein ganzer Stammbaum (bzw. mein Name) mit mir fällt, wenn ich keine Kinder bekomme.


      Ist schon albern, ich will zwar gerade keine Kinder, spüre aber regelrecht den Fortplanzungsdrang und meine DNA, die weiter gerne im Genpool bleiben würde.

      Evolution, so ein lustiges ding.

      greets
    • hierkommtkurt
      hierkommtkurt
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2010 Beiträge: 3.133
      Lol, doci, dich möchte ich da mal sehen.
      Mir hat die Schwester dieses Frischgeborene, kopfüber und die Füße überkreuzt mit zwei Fingern haltend, hingereicht mit dem Befehl, ich soll den mal waschen.
      Das hat mich schon ziemlich überfordert!

      Aber laß dich bloß nicht vom Druck deiner .. DNA überwältigen: Österreich wird so schnell nicht aussterben, und du hast noch viel Zeit, dich als Stammhalter deiner Familie zu beweisen, um dich damit in der Evolution zu verewigen.
    • hierkommtkurt
      hierkommtkurt
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2010 Beiträge: 3.133
      RIPRIPRIPRIPRIPRIPRIPRIPRIPRIPRIPRIPRIPRIPRIPs

      Wie ist mir Marcel Reich Ranicki jahrzehntelang am Arsch vorbeigegangen: und wie konnte ich nie weggucken.

      Erich Loest ist aus einem Fenster gesprungen: und ich hoffe, daß ich, wenn ich mal einsam und totkrank bin, seinen Mut und diese Größe habe.

      Und jetzt ist auch Ken Norton tot.

      Ich beginne zu begreifen, was alt werden heißt - wenn all die Typen, die mich jahrzehntelang begleitet haben, ob ich es wollte oder nicht: jetzt abkacken!

      Aber ich hoffe, daß Egozocker es noch ne Weile macht.
    • docsanchez
      docsanchez
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2007 Beiträge: 8.218
      ich merke immer, wenn Serien zu Ende gehen, dass wir alle sterben werden.

      Und im Krankenhaus ist das ähnlich, fast schon schaurig. Du liegst da (hatte ne NasenOP, nur innen, am Septum) und siehst all diese alten kranken Leute, die an einer kleinen Krankheit zugrunde gehen, und sie ihr Leben hinter sich haben, vor ihnen nur den Tod.

      Man selbst ist jung, hat sein Leben noch vor sich, und dann sieht man da in den Spiegel der Zukunft, und irgendwie wird mir die Finalität des Seins und die Unnötigkeit dieses ganzen Anhäufens von falschen Freunden und materiellen Gütern bewusst, und da bekommt man schon irgendwie Angst.

      dann ess ich aber nen Pudding und guck mir nen Film an, und habe es wieder vergessen...
    • hierkommtkurt
      hierkommtkurt
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2010 Beiträge: 3.133
      Nicht zu vergessen Otto Sander

      Ich hab auf Arbeit nachgefragt - aber es kannte niemand auch nur einen von diesen Namen.

      Das hat mich echt erschreckt
    • hierkommtkurt
      hierkommtkurt
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2010 Beiträge: 3.133
      Hasi - es rührt mich, daß wir mal wieder in derselben Minute posten, und das Gleiche meinen: nur mit dem Unterschied von 20 Jahren.
    • docsanchez
      docsanchez
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2007 Beiträge: 8.218
      aber nur weil ich hier reingeguckt habe als du geschrieben hast und unser kosmischer Link noch immer aufrecht ist :)
    • docsanchez
      docsanchez
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2007 Beiträge: 8.218
      ausgrab. Was los hier, kurt lebt wieder. Zeit für ergüsse!
    • hierkommtkurt
      hierkommtkurt
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2010 Beiträge: 3.133
      Und Dieter Hildebrandt ist auch tot.
      Und ich habe es nicht gemerkt.

      So schnell ist die Zeit.
    • hierkommtkurt
      hierkommtkurt
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2010 Beiträge: 3.133