Pflanzenzucht - Chili

    • Vorlop
      Vorlop
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 564
      Für Samstag Nacht sind hier wieder Temperaturen um die 0° angesagt, da werd ich wohl mal wieder alle Pflanzen rein schleppen...
    • LastDiary88
      LastDiary88
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 462
      Bei uns sind heute Nacht schon Temperaturen um die 4°C angesagt...Werde sie wohl die nächsten 3-4 Tage für die Nacht reinholen und dann wirds das wohl mir gefährlichen Temperaturen gewesen sein =)
    • MyLady17
      MyLady17
      Black
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 6.837
      Ab wie viel Grad soll ich sie wieder reinholen? Kann ich sie eigentlich auch bei >30°C den ganzen Tag in der Sonne stehen lassen?
    • Nafti
      Nafti
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 3.292
      Original von MyLady17
      Ab wie viel Grad soll ich sie wieder reinholen? Kann ich sie eigentlich auch bei >30°C den ganzen Tag in der Sonne stehen lassen?
      Meine stehen schon seit knapp zwei Wochen durchgehend draußen. Hab sie davor als es noch hälter war auch mal ne Nacht draußen vergessen, war alles kein Problem. Würd mir da keinen Kopf machen
    • MinBetDonk
      MinBetDonk
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2007 Beiträge: 2.679
      Original von Nafti
      Original von MyLady17
      Ab wie viel Grad soll ich sie wieder reinholen? Kann ich sie eigentlich auch bei >30°C den ganzen Tag in der Sonne stehen lassen?
      Meine stehen schon seit knapp zwei Wochen durchgehend draußen. Hab sie davor als es noch hälter war auch mal ne Nacht draußen vergessen, war alles kein Problem. Würd mir da keinen Kopf machen
      meine stehen auch durchgehend draußen. kommen auch nciht mehr rein.
    • Vorlop
      Vorlop
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 564
      Grundsätzlich sollte alles über 0° in Ordnung gehen. Allerdings hab ich keinen Bock, dass mir jetzt die 4 Wochen Arbeit kaputt gehen, nur weil es dann plötzlich doch mal was kälter geworden ist oder ein paar Pflanzen einfach Mimosen sind... Also investiere ich die 10 Minuten und stell sie für die Tage abends rein und morgens wieder raus.

      30° sollte nach einer Eingewöhnungszeit kein Problem sein, sofern die Pflanze an genug Wasser kommt. Also ausreichend Wurzeln und Wasser im Pot sind.
    • LastDiary88
      LastDiary88
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 462
      alles unter 5°C kann für die Pflanze tödlich sein...Darüber hinaus ist bis 50°C kein Problem, sofern sie langsam an die Hitze gewähnt wird....
      LG
    • MinBetDonk
      MinBetDonk
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2007 Beiträge: 2.679
      macht es sinn, wenn ich die in den garten haun will, eine folie ueber den boden zu spannen das sich der besser erhitzt oder is das mumpitz?
    • Majubiese
      Majubiese
      Silber
      Dabei seit: 16.02.2008 Beiträge: 3.464
      Original von Nafti
      Original von MyLady17
      Ab wie viel Grad soll ich sie wieder reinholen? Kann ich sie eigentlich auch bei >30°C den ganzen Tag in der Sonne stehen lassen?
      Meine stehen schon seit knapp zwei Wochen durchgehend draußen. Hab sie davor als es noch hälter war auch mal ne Nacht draußen vergessen, war alles kein Problem. Würd mir da keinen Kopf machen

      Sowas zu sagen in nem Thread, wo teilweise sehr viele Anfänger lesen ist einfach nur Schwachsinn und falsch. Danach wird dann hier gefragt, warum oder wieso es die Pflanze nicht mehr tut oder wieso sie nicht wächst :f_confused:

      Man sollte die Pflanzen definitiv nicht bei unter 5 °C draußen stehen lassen. Natürlich sind Pflanzen dabei, die das mal aushalten, aber es kann auch für viele tödlich enden und zudem kann es die Pflanze auch so schädigen, dass sie sich nicht mehr davon erholt. Das sieht man dann nicht beim ersten Blick.

      Daher aufjedenfall reinholen, wenn es unter 5°C geben wird, was zumindest bei mir fürs Wochenende angesagt ist.
      Aber okay, wenn ihr Risiko gehen wollt, dann ist das natürlich euch überlassen, aber hier zu schreiben, dass es kein Problem sei, ist einfach falsch und könnte vor allem Anfänger dazu verleiten, dies nachzumachen und nachher wird dann rumgeweint.

      Und wie Vorlop schon sagte, wieso überhaupt Risiko gehen und seine gesamte Anzucht, die man nun von Dezember/Januar angezogen hat, gefährden nur weil man keine Lust hat sie reinzuholen? :s_mad:
    • Nafti
      Nafti
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 3.292
      Original von Majubiese
      Original von Nafti
      Original von MyLady17
      Ab wie viel Grad soll ich sie wieder reinholen? Kann ich sie eigentlich auch bei >30°C den ganzen Tag in der Sonne stehen lassen?
      Meine stehen schon seit knapp zwei Wochen durchgehend draußen. Hab sie davor als es noch hälter war auch mal ne Nacht draußen vergessen, war alles kein Problem. Würd mir da keinen Kopf machen

      Sowas zu sagen in nem Thread, wo teilweise sehr viele Anfänger lesen ist einfach nur Schwachsinn und falsch. Danach wird dann hier gefragt, warum oder wieso es die Pflanze nicht mehr tut oder wieso sie nicht wächst :f_confused:

      Man sollte die Pflanzen definitiv nicht bei unter 5 °C draußen stehen lassen. Natürlich sind Pflanzen dabei, die das mal aushalten, aber es kann auch für viele tödlich enden und zudem kann es die Pflanze auch so schädigen, dass sie sich nicht mehr davon erholt. Das sieht man dann nicht beim ersten Blick.

      Daher aufjedenfall reinholen, wenn es unter 5°C geben wird, was zumindest bei mir fürs Wochenende angesagt ist.
      Aber okay, wenn ihr Risiko gehen wollt, dann ist das natürlich euch überlassen, aber hier zu schreiben, dass es kein Problem sei, ist einfach falsch und könnte vor allem Anfänger dazu verleiten, dies nachzumachen und nachher wird dann rumgeweint.

      Und wie Vorlop schon sagte, wieso überhaupt Risiko gehen und seine gesamte Anzucht, die man nun von Dezember/Januar angezogen hat, gefährden nur weil man keine Lust hat sie reinzuholen? :s_mad:
      Danke dass du es korrigiert hast. Bin selbst Anfänger ;) Wie gesagt bei mir waren sie unabsichtlich schonmal bei kalten Temperaturen draußen und es ist gut gegangen, sind normal weiter gewachsen, daher meine Aussage.
    • Crustacean
      Crustacean
      Black
      Dabei seit: 27.04.2006 Beiträge: 2.152
      da ich übers we nicht da bin hab ich heute auch mal alle reingeholt, nicht das die noch erfrieren.
      und jetzt gibts die erste ernte dieses jahr und nen salat :D

    • MinBetDonk
      MinBetDonk
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2007 Beiträge: 2.679
      wie meine nicht wachsen wollen^^ dafür wird grad der garten hart bearbeitet um alle in die erde zu bekommen...





      da meine schuetzlinge noch recht kleine sind: die ersten knospen werden grad gebildet.. lieber abbrechen damit die power ins wachstum geht oder dran lassen und schauen was passiert?
    • LastDiary88
      LastDiary88
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 462
      Lass sie einfach dran. Das du der Pflanzen durch das abbrechen der Knospen zu mehr wachstum verhilfst ist ein Märchen ;)

      Das kann die Pflanzen schon ganz gut alleine entscheiden ob sie dafür genug Kraft (Genug Blätter hat, die das Licht zur Photosynthese aufnehmen )
      Wenn sie dafür noch nicht bereit ist fallen die Blüten von ganz alleine ab ;)
    • Majubiese
      Majubiese
      Silber
      Dabei seit: 16.02.2008 Beiträge: 3.464
      Original von LastDiary88
      Lass sie einfach dran. Das du der Pflanzen durch das abbrechen der Knospen zu mehr wachstum verhilfst ist ein Märchen ;)

      Das kann die Pflanzen schon ganz gut alleine entscheiden ob sie dafür genug Kraft (Genug Blätter hat, die das Licht zur Photosynthese aufnehmen )
      Wenn sie dafür noch nicht bereit ist fallen die Blüten von ganz alleine ab ;)
      So schauts aus. Die Pflanze wird die Blüten in den allermeisten Fällen wieder abwerfen. Sollte es jedoch passieren, dass die Blüte bestäubt wird, kann es passieren, dass die Pflanze sich nur noch auf die Entwicklung der Frucht konzentriert und nicht mehr weiter wächst. Dann solltest du die Frucht aufjedenfall abmachen ;)
    • Augepaul
      Augepaul
      Bronze
      Dabei seit: 24.12.2006 Beiträge: 501
      hey, ich bin recht neut bei der Chiizucht und daher auch spät dran.

      Ich hab vpr mit nem Kumpel einige Chilipflanzen zu züchten und haben uns jetzt einige bestellt, die wir gerne so schnell wie möglich setzen wollen.

      Ein Kumpel hat gemeint, er könnte an phytoagar kommen, was aufgrund von Phytohormonen dazu führen würde, dass die pflanzen schneller und besser wachsen würden.
      Hat das jm von euch schonmal probiert und wenn ja, müssen wir da noch mit iwelchen Nebenwirkungen beim Essen rechnen?

      danke schonmal :)
    • Majubiese
      Majubiese
      Silber
      Dabei seit: 16.02.2008 Beiträge: 3.464
      Original von Augepaul
      hey, ich bin recht neut bei der Chiizucht und daher auch spät dran.

      Ich hab vpr mit nem Kumpel einige Chilipflanzen zu züchten und haben uns jetzt einige bestellt, die wir gerne so schnell wie möglich setzen wollen.

      Ein Kumpel hat gemeint, er könnte an phytoagar kommen, was aufgrund von Phytohormonen dazu führen würde, dass die pflanzen schneller und besser wachsen würden.
      Hat das jm von euch schonmal probiert und wenn ja, müssen wir da noch mit iwelchen Nebenwirkungen beim Essen rechnen?

      danke schonmal :)

      Habe ich noch nie was von gehört, kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass es wirklich sinnvoll ist, also die Pflanzen viel viel schneller wachsen als sonst. Ob da irgendwelche Nebenwirkungen mit verbunden sind kann ich dir auch nicht sagen, würde es aber nicht drauf ankommen lassen.

      Für die Anzucht ists zu spät. Wenn du jetzt noch mit der Anzucht anfängst, wirst du wahrscheinlich wenig ernten können, es sei denn, du holst die Pflanzen wenns kalt wird rein.
      Ich würde dir raten, fertige Pflanzen zu kaufen und dann im nächsten Jahr mit der Anzucht zu beginnen.
    • FuaVarra
      FuaVarra
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 3.381
      Phytohormone sind nicht giftig. In dem Agar ist dann halt ein cocktail von Hormonen, welche auch so in der Pflanze4 vorkommen (daher "phyto"-hormone).

      Da werden die phytohormone drin sein, welche der Pflanze sagt "los wachs". Kann schon sein, dass man damit die Chilis jetzt noch hochziehen kann. Bedenklich ist es jedenfalls nicht. Phytohormone werden eigentlich überall in der konventionellen Agrarindustrie eingesetzt.

      Ich würde trotzdem eher pflanzen kaufen als jetzt noch anzufangen
    • Majubiese
      Majubiese
      Silber
      Dabei seit: 16.02.2008 Beiträge: 3.464
      Morgen ist bei mir die große Umtopfaktion geplant.
      Erde ist auch schon besorgt:





      900 Liter Erde + 300 Liter Perlite. Bin mir noch nicht ganz sicher, ob es ausreicht, aber wir werden sehen. Habe schon 6 Pflanzen letzte Woche umgetopft und die Erde gefällt mir bisher sehr gut und die Pflanzen scheinen sich auch gut zu fühlen :f_cool:

      Meine überwinterte Habanero bildet momentan unendlich viele Blüten und es sind auch schon viele kleine Chilis zu sehen.



      Die Frucht erinnert mich gar nicht an eine Habanero, ist deutlich größer als die restlichen und auch spitzer.


      Und zum Schluss noch ein Video:

      http://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/clip/308849-schaerfste-chili-der-welt-1.3174080/

      Die Inhaltliche Qualität ist natürlich eher gering und man sollte da auch nicht alles glauben, was gesagt wird(Öl auf der Haut der Chilis, was brennt...), genauso schwachsinnig ist es, so ne ganze Chili zu verputzen, wenn man die Schärfe kaum gewohnt ist, aber ok.. :facepalm:
    • flashfy
      flashfy
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 5.125
      .
    • Augepaul
      Augepaul
      Bronze
      Dabei seit: 24.12.2006 Beiträge: 501
      @majubiese und FuaVarra :
      Danke für die hilfe! Werde ich so machen!