Pilze und Beeren aus dem Wald

    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.222
      http://www.amazon.de/gp/product/34401180...

      Das werd ich mir auf jedenfall holen für Kräuter & Beeren.

      Bei Pilzen muss ich mich grad zwischen 3 Büchern entscheiden, ich lass es euch wissen wofür ich mich entschieden hab, für die, die es auch interessiert :)
    • 4Tom4
      4Tom4
      Silber
      Dabei seit: 07.08.2009 Beiträge: 835
      Rein interessehalber: In welchem Wald in Münster gehst du denn Pilze/Beeren sammeln?
    • waiting
      waiting
      Gold
      Dabei seit: 20.10.2006 Beiträge: 2.283
      ich kann dieses hier für pilze empfehlen:
      http://www.amazon.de/gp/product/34401233...
    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.222
      Ich wills garnicht unbedingt in MS, einfach so will ich mich auf dem Gebiet mal weiterbilden, son bissl naturverbundenheit usw ;)
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      von beeren hab ich keine ahnung, meine mum war irgendwann mal im schwarzwald, blaubeeren sammeln.

      ansonsten gibts noch so mini erdbeeren im wald, würde die aber einfach stehen lassen, bandwurmgefahr und keine ahnung was man daraus kochen sollte ;)

      mein dad sammelt pilze, ich war als kind auch öfter mal dabei.

      und jetzt muss ich nedmal mehr sammeln, kann aber ab und zu mal zum essen vorbei schauen und lecker pilze essen!


      leicht zu identifizieren, und soweit ich weiß nicht mit giftigen (nur ungenießbaren) pilzen verwechselbar sind:


      pfifferlinge

      -kaum zu verwechseln

      http://www.natur-server.com/Bilder/FM/001/fm000481-pfifferling.jpg

      semmel-stoppel-pilze

      -kaum zu verwechseln


      http://www.rotholl.at/fotos/16270/big/semmelstoppelpilz.jpg


      maronenröhrlinge
      -hier ist der stiel entscheident und das zeugs auf der rückseite des huts muss blau-grün anlaufen durch druck.

      -aber auf jeden fall dazu lesen, im zweifel würde ich den stehen lassen, alle andern kann man selbst als unerfahrener sammler kaum verwechseln

      http://img.fotocommunity.com/photos/10649540.jpg


      steinpilze

      -kann man auch mal verwechseln

      http://www.grundschule-kastl.de/Bilder/Wissen/033pilze/033steinpilz.jpg


      krause glucke / fette henne

      afaik nicht zu verwechseln, kann sehr groß werden (ca wie ein fußball)

      http://www.pilz-berater.de/grafiken/pilzfotos/krause_glucke.jpg






      disclaimer: unbedingt weiter informieren, da ich diesen post nur aus dem gedächtnis geschrieben habe, somit nehme ich keine haftung für eventuelle pilzvergiftungen!

      ;)
    • hidigartmann
      hidigartmann
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2007 Beiträge: 5.360
      Original von HoRRoR
      Ich wills garnicht unbedingt in MS, einfach so will ich mich auf dem Gebiet mal weiterbilden, son bissl naturverbundenheit usw ;)
      ist schon was offtopic aber ich hab nen tipp für dich. ist ne serie die dir bestimmt gefallen wird:

      The Alaska Experiment

      kannst dir die DVD für wenig geld bei amazon.uk holen. heißt da "out of the wild"
      der trailer wirkt weniger gut als die sendung wirklich ist. mich hats total geflasht wie die sich da durchschlagen.
      man kennt ja bear grylls und konsorten wo das alles sehr gestellt ist. die sendung wirkt um längen realistischer.

      fiel mir grad so ein wegen beerensammeln und naturverbundenheit ;)
      definitiv NUTZ die serie!!!

      €: der trailer ist was "amerikanisch" aufgezogen, die sendung selbst hat aber wenig mit heldentum oder so zu tun sondern zeigt wirklich mMn sehr realitätsnah was so abgeht, wenn man mal richtig hart auf survival macht.

      €2: http://www.amazon.co.uk/Out-Wild-Alaska-Experiment-Region/dp/B002HFWAKE/ref=sr_1_4?ie=UTF8&s=dvd&qid=1285714885&sr=8-4
    • MeisterDachs
      MeisterDachs
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2006 Beiträge: 82
      Der Name ist eher dieser Person angedacht...

      http://de.wikipedia.org/wiki/Conny_Dachs

      Südöstl. von Wolbeck ist ein großes Waldgebiet und südl. von Hiltrup (dort gibt es auch massig Blaubeeren, Brombeeren kann man btw. sehr gut an den alten Bahngleisen am Cineplex sammeln nur leider ist die Zeit für beides schon vorbei) ein ziemlich Großes.

      @Horror: zu lange solltest du aber nicht warten, sonst ist die Pilzsaison wieder vorbei.
    • fu4711
      fu4711
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 10.216
      Original von MeisterDachs
      Südöstl. von Wolbeck ist ein großes Waldgebiet und südl. von Hiltrup (dort gibt es auch massig verseuchte Spritzen und versiffte Kartons kann man btw. sehr gut an den alten Bahngleisen am Cineplex sammeln nur leider ist die Zeit für beides schon vorbei) ein ziemlich Großes.

      FYP ;)
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 12.354
      Ich sammel auch gern pilze, bin da aber auch eher defensiv und packe auch nur die ein, die ich einwandtfrei identifizieren kann ;)

      Bisher hab ich pfifferlinge, maronen, steinpilze, birkenpilze, butterpilze und sandfußröhlinge gefunden.
      Alle recht schmackhaft, besonders steinpilze, die man ja sogar roh essen kann.

      Bei den pfifferlingen gibt es noch den falschen pfifferling, den man aber leicht am fehlenden blumigen geruch erkennen kann. Beim steinpilz gibts, soweit ich weiß, keine giftigen verwandten. Nur den gallenfußröhling, den man aber daran erkennen kann, dass da keine schnecken oder maden drangehen, weil der so bitter ist. (kann man auch mal leicht mit der zunge am stiel lecken und feststellen, dass der sehr bitter ist) :)

      PS: es gibt nix schöneres als mit dem korb durch den wald zu irren und dann lacht einen da ne familie feinster steinpilze an =)
    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.222
      die beiden Bücher sinds geworden und liegen hoffentlich morgen im Briefkasten
      http://www.amazon.de/gp/product/34401180...
      http://www.amazon.de/gp/product/37742663...
    • DeadMensHand
      DeadMensHand
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.539
      Schau doch mal auf dmProgramm Deiner örtlichen VHS nach, bei uns gibt es jeden Herbst Pilssammelkurse. Find so nen "Coaching", bei so ner Materie wie Pilze, besser als Learning bei doing.
    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.222
      Original von DeadMensHand
      Schau doch mal auf dmProgramm Deiner örtlichen VHS nach, bei uns gibt es jeden Herbst Pilssammelkurse. Find so nen "Coaching", bei so ner Materie wie Pilze, besser als Learning bei doing.
      ich auch, gibts aber leider nicht, demnach bücher :)
    • DeadMensHand
      DeadMensHand
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.539
      surf mal da vorbei. http://www.pilzseminar.de/html/pilzkurs_ii.html

      Am 10. und 23 Okt ist jeweils nen ganztägiger Praxiskurs bei Dir in der Gegend
    • semmel81
      semmel81
      Silber
      Dabei seit: 18.01.2007 Beiträge: 5.225
      bin selbst leidenschaftlicher pilzsammler und auch diverse bücher. kann leider nix zu deinem erwählten pilzbuch sagen.

      meine favoriten asu meiner sammlung sind:
      KOSMOS (Gminder - Böhning) Welcher Pilz ist das?
      Steinbachers Naturführer - Pilze - Erkennen und bestimmen

      weniger gut, da auch nich so umfangreich:
      KOSMOS: Essbare Pilze und ihre giftigen Doppelgänger

      schlecht, manchmal relativ untypische Abbildungen und Ähnliche Pilze werden nur erwähnt und nicht bebildert:
      KOMET- Lexikon der Pilze


      Nun gut. War Montag nochmal im Wald. Bei uns in Ostsachsen gabs am Wochenende Bodenfrost und gewöhnliche Röhrlinge, wie Steinpilze und Maronen hatten dadurch alle einen "Schlag" weg. Davon gabs im September aber dieses Jahr auch massenhaft.
      Im Korb landeten Habichtspilze, Edelreizker, Echte Pfifferlinge, Trompetenpfifferlinge, Violette Rötelritterlinge, Graukappen bzw. Nebelkappen und ein paar Täublinge.

      Wenn man sich richtig beschäftigt, wird man die eher ungewöhnlichen Sorten zu schätzen wissen. Allein eine festere Konsistenz der Pilze in der Pfanne ist mir schonmal lieber als jeglicher Maronenröhling im Essen.

      Viel Erfolg im Wald

      Ich geh demnächst nochmal in die Frostschnecklinge

      EDIT: Achso, falls wer diese Nebelkappe findet. Diese sollte man nicht unbedingt auf Teufel komm raus essen. Viele Leute sollen den Pilz schlecht vertragen. Vielleicht erstmal einige wenige probieren und selbst testen, ob man denn Durchfall bekommt ;-) Mir schmeckt dieser Pilze jedenfalls ganz gut
    • R0r5chach
      R0r5chach
      Silber
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 7.286
      Kann man solche Pilze auch irgendwo kaufen?
    • semmel81
      semmel81
      Silber
      Dabei seit: 18.01.2007 Beiträge: 5.225
      frische pilze gibt es im handel solche, die man auch züchten kann (austernseitlige, diverse morcheln, shiitake, champignons, stockschwämmchen, kräuterseitling). einige davon gibts auch im stinknormalen supermarkt.

      zur pilzsaison gibt es auch öfters pfifferlinge und steinpilze.

      für den keller könnte man man auch mit pilzsubstrat gespritze hölzer kaufen, wo man dann selbst ganzjährig ernten kann. da müsste man aber auch täglich zu hause sein, da die immer feucht gehalten werden müssen, soweit ich weiß.

      getrocknete pilze gibts halt auch noch, die gut in ein gulasch passen. teilweise sind die aber recht preisintensiv. hab aber schon gläser mit selbstgetrockneten steinpilzen auf flohmärkten und sogar bei ebay für relativ kleines geld gesehen.

      aber selber sammeln macht immer noch am meisten spass. ich überleg mir aber schon seit einiger zeit mal so ein asiatischen pilz für den keller zu besorgen


      achja. mir fällt nochwas ein: gerade der maronenröhling und der pfifferling lagern stark radioaktives cäsium an. andere pilze viel weniger. in bayern sind die pilze nach tschenobyl stärker belastet. vielleicht sollte man da auch von pilzen aus den osteuropäischen ausland abraten. wer weiß denn, ob der litauische pfifferling vielleicht nicht doch aus der ukraine stammt. in unseren wälder in ostsachsen (insbesondere nicht betretbare armeegelände) sammeln ziemlich viele polnische bürger, die ihre pilze im grenzbereich tw an der starsse weiterverkaufen. da ist man womöglich sicherer als im deutschen supermarkt
    • R0r5chach
      R0r5chach
      Silber
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 7.286
      Original von semmel81
      frische pilze gibt es im handel solche, die man auch züchten kann (austernseitlige, diverse morcheln, shiitake, champignons, stockschwämmchen, kräuterseitling). einige davon gibts auch im stinknormalen supermarkt.

      zur pilzsaison gibt es auch öfters pfifferlinge und steinpilze.
      Ja die kenne ich, aber ich will einen Habichtspilz und Nebelkappen =)

      Oder sonst etwas, wovon ich noch nie etwas gehört habe.
    • semmel81
      semmel81
      Silber
      Dabei seit: 18.01.2007 Beiträge: 5.225
      Original von R0r5chach
      Original von semmel81
      frische pilze gibt es im handel solche, die man auch züchten kann (austernseitlige, diverse morcheln, shiitake, champignons, stockschwämmchen, kräuterseitling). einige davon gibts auch im stinknormalen supermarkt.

      zur pilzsaison gibt es auch öfters pfifferlinge und steinpilze.
      Ja die kenne ich, aber ich will einen Habichtspilz und Nebelkappen =)

      Oder sonst etwas, wovon ich noch nie etwas gehört habe.

      wüsste nicht wie du da im handel rankommen kannst. da muss man schon selbst in den wald...
    • fu4711
      fu4711
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 10.216
      Original von R0r5chach
      Original von semmel81
      frische pilze gibt es im handel solche, die man auch züchten kann (austernseitlige, diverse morcheln, shiitake, champignons, stockschwämmchen, kräuterseitling). einige davon gibts auch im stinknormalen supermarkt.

      zur pilzsaison gibt es auch öfters pfifferlinge und steinpilze.
      Ja die kenne ich, aber ich will einen Habichtspilz und Nebelkappen =)

      Oder sonst etwas, wovon ich noch nie etwas gehört habe.

      Dazu müßtest du bei der EU eine Sortenzulassung beantragen - sonst kannst du die nicht einfach handeln. Viel Spaß dabei....
    • fasteddie
      fasteddie
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 633
      Original von bibersuperstar
      Beim steinpilz gibts, soweit ich weiß, keine giftigen verwandten. Nur den gallenfußröhling, den man aber daran erkennen kann, dass da keine schnecken oder maden drangehen, weil der so bitter ist. (kann man auch mal leicht mit der zunge am stiel lecken und feststellen, dass der sehr bitter ist) :)

      PS: es gibt nix schöneres als mit dem korb durch den wald zu irren und dann lacht einen da ne familie feinster steinpilze an =)
      Ich sammle auch sehr gerne Pilze und kann dir nur raten die Gefahren nicht zu unterschätzen. Das heißt natürlich nicht, dass du totale Panik haben muss, iss einfach nur das, was du einwandfrei als essbar bestimmen kannst.

      Was bibersuperstar da schreibt ist so nicht ganz richtig. Der Gallenröhrling ist nur ungenießbar, aber ungiftig, deshalb ist auch die Geschmacksprobe unbedenklich. Von unerfahrenen Sammlern kann der Steinpilz in gewissen Entwicklungsstadien mit dem Satansröhrling verwechselt werden, der giftig, aber nicht tödlich giftig ist.

      Sicherlich der beste Tip den man einem Anfänger geben kann: Fang mit Röhrlingen an! Das sind die Pilze die auf der Hutunterseite Röhren und keine Lamellen haben. Davon gibt es in Deutschland nur ein gutes Dutzend verschiedene, wovon nur zwei keine Speisepilze sind. Du musst also im Prinzip bloß den Satansröhrling eindeutig bestimmen können und kannst dich recht sicher auf die Jagd nach sehr schmackhaften Speisepilzen machen.

      An den Lamellenpilzen kannst du ja nebenher schon einmal ein wenig das Bestimmen üben und dich dann nach und nach vortasten, aber dabei ist wirklich Vorsicht geboten, denn davon gibt es unglaublich viele und es bestehen fiese Verwechslungsmöglichkeiten.

      Biebersuperstars PS kann ich nur beipflichten. Das ist echt geil und macht süchtig! Morgen mittag geht's in nen Fichtenwald mit der Hoffnung auf ein paar nette Steinpilze!