Daily Rewind: SCOOP Main Event, WPT, UKIPT Dublin, Cates verschenkt WSOP-Ticket

Im heutigen Daily Rewind informieren wir euch über den Ausgang des SCOOP Main Events und werfen einen Blick auf Tag 3 des WPT World Championship. Außerdem: Ein Waliser legt in Irland ein unfassbares Comeback hin und Daniel Cates richtet eine WSOP Challenge aus.

Der Daily Rewind ist eure Anlaufstelle für eine kurze und knackige Zusammenfassung des Pokertages. Hier findet ihr einen bunten Nachrichtenteller mit News und all den Dingen, die sonst noch passiert sind. Heute haben wir folgende Themen für euch:

SCOOP Finale

Gestern ging auf PokerStars die bisher erfolgreichste SCOOP-Turnierserie aller Zeiten zu Ende. Am Finaltag gewannen gleich eine ganze Reihe von Spielern 6-stellige Dollarbeträge.

Die Buy-ins bei den drei Main Events lagen bei $109, $1.050 und $10.300 und führten zu einem Gesamtpreispool von fast 11 Millionen Dollar in den Abschlussturnieren.

Die Low- und Medium-Events lockten sehr viele Spieler an den grünen Filz und konnten 22.128, beziehungsweise 3.567 Teilnehmer vorweisen. Naturgemäß war es jedoch das High-Event, das das meiste Interesse auf sich zog.

63 Spieler starteten an Tag 2 und als der Finaltisch feststand, waren gleich vier deutsche Spieler im wohl prestigeträchtigsten Online-Turnier des Jahres noch dabei.

Zu einer Platzierung unter den besten Drei reichte es dennoch leider für keinen der Deutschen: "B4d3m3!st3r" ging als Erster an die Rails (9., $85.822). Besser lief es für "r4st4f4ri" (7., $168.025) und PokerStratege olekonjole aka "wizowizo" (5., $284.350). "UrMySponsor" schaffte es auf den 4. Platz und darf sich über 403.260 Dollar freuen.

scoop finale
Die allerletzte Hand des SCOOP

Die drei verbleibenden Spieler einigten sich dann darauf, dass jeder 718.675 Dollar erhält und dem Sieger zusätzlich 80.000 Dollar zustehen. Interessanterweise folgte man hier dem Vorschlag von "GripDsNutz", der zum Zeitpunkt des Deals die wenigsten Chips hatte und trotzdem nur unter diesen Konditionen zustimmen wollte (“an even chop and nothing else”). 

Kurz darauf schied "sosickPL" auf Platz 3 aus. Im Heads-up setzte sich "GripDsNutz" gegen "sp00led" durch und sicherte sich seinen ersten SCOOP-Titel, sowie 798.675 Dollar Preisgeld.

WPT World Championship

PokerStratege JonathanLittle liegt bei den diesjährigen WPT World Championships nach einer weiteren soliden Performance immer noch gut im Rennen.

Der US-Amerikaner beendete den Tag auf dem 11. Platz mit 495.700 Chips.

Die größte Überraschung an Tag 3 war jedoch das Nichterscheinen von Phil Ivey. Er wurde im Bellagio gesichtet, viele rechneten damit, dass er in letzter Minute doch noch am Main Event teilnimmt. Jetzt spielt er wohl doch lieber das $100K High Roller Event.

Die besten Aussichten auf die 1.196.858 Dollar Siegprämie hat Curt Kohlberg, der das Feld der letzten 45 Spieler als Chipleader anführt.

Eine ausführlichere Zusammenfassung von Tag 3 des WPT-Events findet ihr hier.



Waliser gewinnt UKIPT Dublin

ukipt dub winner
Evans mit fantastischer Leistung
Wer an dem Wahrheitsgehalt der "a chip and a chair" Redewendung zweifelt, sollte einen Blick auf die Ereignisse beim Finaltag der UKIPT Dublin werfen.

Richard Evans erreichte den Finaltisch mit gerade einmal 1,2 Big Blinds. Doch dann legte der Waliser ein unglaubliches Comeback hin und holte sich am Ende - aller Wahrscheinlichkeit zum Trotz - sogar den Titel.

Nach einem Deal der letzten drei Spieler hatte Evans schon 60.000 Euro sicher, letzten Endes setzte er seinem unglaublichen Lauf am Finaltisch noch die Krone auf und wurde mit dem Sieg und 75.000 Euro belohnt.

Eine gute Tat für Junglemandan

Schon letztes Jahr zeigte sich Dan Junglemandan Cates von seiner großzügigen Seite und spendierte einem glücklichen Gewinner ein Gratis-Ticket zum WSOP Main Event. Dieses Jahr hat er das Gleiche vor.

Obendrein spendiert Cates auch noch die Kosten für Flug und Unterkunft, sowie privaten Pokerunterricht.

Dieses Mal soll der glückliche Sieger jedoch nicht ausgelost werden. Im Gegenteil: Der High-Stakes-Pro fordert die Community dazu auf, anderen zu helfen und eine gute Tat zu vollbringen.

Wenn ihr also etwas Nettes für jemand anderen macht, macht Daniel etwas Nettes für euch.



High Stakes Ecke

Die Achterbahnfahrt von “Phisherman36” nimmt kein Ende: Gestern folgte auf einen verlustreichen Tag ein Upswing von 208.226 Dollar.

Der Jojo-Spieler war noch am Vortag mit $279.401 in den Miesen, doch in den letzten 24 Stunden konnte er in 1.213 Händen einen Großteil davon wieder wettmachen.

Der größte Gewinner des Tages war Terje "Terken89" Augdal. Der Norweger gewann in 3.314 Händen satte 219.158 Dollar.

Im Kontrast dazu stehen die 372.531 Dollar, die Dan Junglemandan Cates gestern verlor. Ein großer Teil davon floss übrigens in die Taschen von "Isildur1".

Daily Sign-Off

Mit ein paar hübschen Ladies zum Abschluss kann man nie etwas falsch machen: Daher bringen wir euch heute ein paar Szenen vom Foto-Shooting der Royal Flush Girls für das WPT Poker Magazine.


Kommentare (15)

Neueste zuerst
  • #1

    1st
  • #2

    wizowizo fussballgott
  • #3

    hab heute 3 fischen nen stack geschenkt!! her mit dem wsop-ticket
  • #4

    Ist der Dschungeljunge bei Party unter Vertrag?
  • #5

    LOL wizowizo is doch n uber donk?
  • #7

    wizowizo, wer sonst?
  • #10

    Hey Leute, hier in den Kommentaren gelten genauso unsere Grundprinzipien wie im Forum. Bitte denkt daran bevor Ihr einen Kommentar abschickt.

    viele Grüße
    Andreas
  • #11

    Weiß einer woher GripsDsNutz kommt?
  • #12

    also ich würds gerne nehmen. aber dafür kann er wohl zuschlecht deutsch, als das er mein wunsch lesen könnte^^
  • #13

    11
    aus Costa Rice kommt der
  • #14

    Hatte jungleman ne Schlägerei oder woher die Schramme am rechten Auge?
  • #15

    who cares
  • #16

    kommt nicht aus costa rica, ist ami glaub ich
  • #17

    man sollte das "Interessanterweise"vor
    kurz darauf setzen^^
  • #18

    was soll man machen??
    mein englisch is net so perfekt ?!