02.03.12

Daily Rewind: Zynga bereitet sich vor, E-Dog hat Schulden, Brunson vs. Negreanu

Im heutigen Daily Rewind geht es um die neusten Entwicklungen bei Zynga Poker, eine weitere potentielle Schuldenkrise und die Auseinandersetung zwischen Doyle Brunson und Daniel Negreanu.

Zynga ist bereit

Seit seiner Einführung ist Zynga zu seinem Social Gaming-Giganten mit mehr als 200 Millionen aktiven Usern und einem geschätzten Wert von rund $10 Milliarden gewachsen.

Einer der ausschlaggebenden Gründe für den Erfolg des Unternehmens war sein Texas Hold'em-Spieleangebot, das in bisher unerreichte demographische Schichten vorgedrungen ist. Während das Spielgeldangebot von Zynga von den Koryphäen der Pokerwelt oftmals belächelt wird, stellen die Pläne des Unternehmens bald auch Echtgeldspiele anzubieten, die komplette Industrie vor große Veränderungen.

Obwohl Zynga plant, zunächst eher vorsichtig in den Online-Pokermarkt einzusteigen, beschrieb der CEO des Unternehmens, Mark Pincus, eine Verbindung von Online Gambling und Social Gaming "perfektes Paar."

In einem Vortrag bei der Morgan Stanley Technology, Media and Telecom Conference sagte Pincus: "Die Menge an Innovationen, die wir im Gambling-Bereich als Unterhaltungsangebot erleben werden, wird überwältigend sein."

Im Anschluss daran beschrieb er, wie Zynga mit einem großen Casinobetreiber zusammenarbeiten will: "Wir haben großen Respekt vor dem Erfolg von Marken und Unternehmen wie dem Wynn."

Diese Nachrichten kommen zu einem Zeitpunkt, an dem Zynga den Start seiner neuen Plattform Zynga.com bekannt gibt, welche das neue Zuhause all ihrer Spieleangebote sein wird.

Diese vorsichtige Abnabelung von Facebook könnte der erste Schritt auf dem Weg zu einem neuen bedeutenden Anbieter in der Onlinewelt sein.

Mark Pincus

E-Dog mit Problemen

Gestern wurde bekannt, dass Erick 'E-Dog' Lindgren mehreren anderen Spielern angeblich mehr als $150.000 schulden soll. Die Gerüchte kamen ans Licht als '$kill Game' bei 2+2 einen Thread eröffnete, in dem er von Außenständen in Höhe von $11.000 durch Fantasy League-Einsätze sprach.

Zusätzlich zu den Schulden bei '$kill Game' wird außerdem davon ausgegangen, dass Lindgren auch 'Kaj_Kyle' und 'ahh_snap' zusammen rund $134.000 schuldet.

Während die Wahrheit dieser Anschuldigungen noch nicht bestätigt ist, wurde im Thread der Emailverkehr zwischen Lindgren und einem weiteren Spieler, 'Interpleader', veröffentlicht:

22. Februar – 'Interpleader':
"Hey, ich war bisher sehr geduldig. Ich gebe dir noch bis zum Ende der Woche Zeit, mein Geld zu organisieren oder ich schicke eine Email mit unseren Gesprächen an jeden Pokerspieler, den ich kenne, poste es bei 2+2 und nehme mir eventuell einen Anwalt."

24. Februar – Lindgren:
"Hey, ich habe deine Email gerade erst entdeckt, sorry. Ich war total beschäftigt mit unserem drei Monate alten Baby, dem Umzug und damit, wieder anzufangen zu spielen.
Du hast das Recht zu tun, was immer du willst, aber ich verspreche dir, bis morgen einen Scheck zur Post zu bringen. Ich bin in L.A., muss aber heute Abend nach dem Poker nach Hause fahren, um ein paar Dinge zu erledigen. Ich hoffe, das ist für dich ok."


Bisher ist noch kein Scheck in der Post gewesen.

Lindgren

Dominik in den Top 20

Nur falls ihr es wirklich verpasst haben solltet: PokerStrategy.com CEO Dominik Korn Kofert schaffte es in dieser Woche erneut in die Schlagzeilen und wurde zu einer der 20 einflussreichsten Personen der Pokerwelt gekürt.

Neben anderen Persönlichkeiten wie dem PokerStars-Gründer Isai Scheinberg, Zynga-CEO Mark Pincus und US Senator Jon Kyl, wurden Dominik und PokerStrategy.com als "beliebteste Website mit Pokercontent" geehrt.

Duell bei Twitter

In seinem letzten Blog riet Doyle Brunson seinen Kritikern "nicht mit einem Baseballschläger zu einer Schießerei" zu kommen und wie es scheint hat er es sehr ernst gemeint. Nachdem er seine Tirade veröffentlicht hatte, musste sich der Pokerveteran von Kollegen und den Medien einiges anhören.

Nur wenig überraschend hatte auch Daniel Negreanu etwas dazu zu sagen und lieferte sich mit Doyle bei Twitter einen Schlagabtausch. 'Texas Dolly' brachte den Stein ins Rollen, als er dem 2+2 Pokercast sarkastisch für die Erwähnung seines Blogs dankte:

@TexDolly: “ty:-)... RT @MaxGhezzi Kudos to @2p2Pokercast for their commentary on @TexDolly's latest blog, Yep, good 'ol Doyle has finally lost it...”

Die 140-Zeichen-Attacken ging dann weiter, als Negreanu und Bill Rini einstiegen.

Doyle Tweet

Solange die Full Tilt-Saga weitergeht, wird dieser Konflikt wohl nicht so schnell zu beenden sein.

High Stakes Ecke

Der unterhaltsamste High Stakes-Akteur der Welt kam gestern an die Tische zurück und sorgte bei seinen Gegner für Entsetzen. Viktor 'Isildur1' Blom erspielte sich nach einer einwöchigen Pause gestern in nur zehn Stunden Spielzeit einen Gewinn von fast $600.000.

Der junge Schwede begann den Tag an den $25/$50 PLO-Tischen bevor er sich an die $100/$200-Tische begab und dort 'Sauce123' rund $60.000 abnahm. Als er seinen Arbeitstag schließlich beendete war er mit $577.000 im Plus und stellte damit 'LuckyGumps' Gewinn von $145.810 deutlich in den Schatten.

Weniger gut lief es für 'MaiseE', der in nur 1.238 Händen $256.362 verlor.

Daily Signoff

Aufgrund der Neuigkeiten von Erick Lindgren ist es nur passend, eine paar Highlights des WSOP HORSE Final Tables von 2008 mit Michael DeMichelle und Scotty Nguyen herauszukramen. Enjoy this one, Baby!