ipk nl4 flopped set vs turnbet

    • notabigdeal
      notabigdeal
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2010 Beiträge: 887
      $0.02/$0.04 No Limit Holdem
      iPoker
      10 Players
      Hand Conversion Powered by weaktight.com

      Stacks:
      UTG ($2.32)
      UTG+1 ($4.87)
      UTG+2 ($4.29)
      MP1 ($8.42)
      Hero (MP2) ($4)
      MP3 ($5.85)
      CO ($4.14)
      BTN ($1.74)
      SB ($5.10)
      BB ($5.60) 30/15 agf3,2 wtsd24 hds71

      Pre-Flop: ($0.06, 10 players) Hero is MP2 3:club: 3:heart:
      3 folds, MP1 calls $0.04, Hero calls $0.04, 2 folds, BTN calls $0.04, 1 fold, BB checks

      Flop: A:club: 7:club: 3:diamond: ($0.18, 4 players)
      BB bets $0.09, MP1 calls $0.09, Hero raises to $0.40, 1 fold, BB calls $0.31, MP1 folds

      Turn: Q:club: ($1.07, 2 players)
      BB bets $0.80, Hero ?

      Preflop limpe ich behind, weil ich denke die hand ist zu schlecht zum isolieren und ich will schon gern mit mehr leuten den flop sehen. Es sind auch noch ein paar losse spieler hinter mir, so dass ich vorm flop den pot noch nicht aufblähen will.
      Muss ich am flop mehr raisen? Ist mir gerade erst aufgefallen, was ich ihm hier für gute odds gebe. Sollte wohl besser so auf 60c raisen oder?
      Ich war mir beim spielen ziemlich unsicher, ob ich den call am turn mag oder nicht.
      Habs dann mal durch den equilator geschickt und komme erstaunlicherweise auf eine equity von 45,5%, was den call ja rechtfertigen würde, denn ich brauche ca 30% mit den potodds die er mir gibt. Implieds gar nicht mit bedacht.
      Ist die range denn hier realistisch die ich ihm gebe? Bettet er hier nochmal mit 2pair so groß?

      Board: 3:diamond: A:club: 7:club:  Q:club:
             Equity     Win     Tie
      UTG    45.54%  45.54%   0.00% { 3h3c }
      UTG+2  54.46%  54.46%   0.00% { 77, A7s, A3o, Q7o, 73o, JcTc, Kc9c, Jc9c, Tc9c, Kc8c, Jc8c, Tc8c, 9c8c, Qd7d, Qh7h, Qs7s, Kc6c, Jc6c, Tc6c, 9c6c, 8c6c, Kc5c, Jc5c, Tc5c, 9c5c, 8c5c, 6c5c, Kc4c, Jc4c, Tc4c, 9c4c, 8c4c, 6c4c, 5c4c, As3s, Kc3c, 7d3d, 7h3h, 7s3s, Kc2c, Jc2c, Tc2c, 9c2c, 8c2c, 6c2c, 5c2c, 4c2c }
  • 8 Antworten
    • hotleine
      hotleine
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2010 Beiträge: 60
      Hallo,

      bei der Handrange, die Du dem BB gibst ist mir aufgefallen, dass Du ihm auch 3en gibst Du entweder Du auf der Hand hast oder auf dem Board liegen.

      77, A7s, A3o, Q7o, 73o, JcTc, Kc9c, Jc9c, Tc9c, Kc8c, Jc8c, Tc8c, 9c8c, Qd7d, Qh7h, Qs7s, Kc6c, Jc6c, Tc6c, 9c6c, 8c6c, Kc5c, Jc5c, Tc5c, 9c5c, 8c5c, 6c5c, Kc4c, Jc4c, Tc4c, 9c4c, 8c4c, 6c4c, 5c4c, As3s, Kc3c, 7d3d, 7h3h, 7s3s, Kc2c, Jc2c, Tc2c, 9c2c, 8c2c, 6c2c, 5c2c, 4c2c

      Damit fallen die Fett markierten Handkombis aus seiner Range.

      Da Du bereits Pocket 3 hast und eine auf dem Flop liegt bleibt nur noch eine übrig. Es ist relativ unwahrscheinlich, dass er in dem Spot ebenfalls die letzte 3 auf der Hand hat. Somit würde ich persönlich diese auch eliminieren.

      Die Samplesize von 71 Händen ist relativ klein um eine echte Aussagekraft zu haben für Werte wie 30/15.

      Auf den niedrigen Limits würde ich bei einer Donkbet knapp unter Potsize davon ausgehen, dass er einen niedrigen Flush getroffen hat. Dir blieben in diesem Fall noch 9 Outs zu einem Full House und 1 zu Quads. =>10 Outs
      Aber das ist reine spekulation, da ich den Gegner nicht kenne...
    • notabigdeal
      notabigdeal
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2010 Beiträge: 887
      stimmt du hast recht das ist ein fehler, aber wiederum nicht so schlimm, weil der equilator sie eh rausnimmt. habs grad nochmal nachgeschaut, die equity bleibt dieselbe. werd in zukunft versuchen auf solche flüchitgkeitsfehler zu achten danke
      73o kann immernoch sein zb mit 7 3, genausp wie A3o zb mit A :heart: 3 :spade:

      warum sollte es nicht in seiner range sein? denkbar wäre es doch, da er im bb gecheckt hat oder?


      aber habs jetzt nochmal neu aufgezogen und wenn er wirklcih nur flushes und das overset in der range haben sollte, dann siehts düster aus mit meinem call


      Board: 3:diamond: A:club: 7:club:  Q:club:
             Equity     Win     Tie
      UTG    22.73%  22.73%   0.00% { 3h3c }
      UTG+1  77.27%  77.27%   0.00% { 77, KcQc, KcJc, KcTc, JcTc, Kc9c, Jc9c, Tc9c, Kc8c, Jc8c, Tc8c, 9c8c, Kc6c, Jc6c, Tc6c, 9c6c, 8c6c, Kc5c, Jc5c, Tc5c, 9c5c, 8c5c, 6c5c, Kc4c, Jc4c, Tc4c, 9c4c, 8c4c, 6c4c, 5c4c, Kc2c, Jc2c, Tc2c, 9c2c, 8c2c, 6c2c, 5c2c, 4c2c }
    • hotleine
      hotleine
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2010 Beiträge: 60
      Da hast Du natürlich Recht. Der Equilator nimmt diese aus der Betrachtung raus. Da hab ich nicht aufgepasst :-(

      Natürlich ist es nicht unmöglich, dass er eine drei hält. Aber die Wahrscheinlichkeit ist, wie gesagt, ziemlich gering. Da er im BB nur gecheckt hat kann er grundsätzlich alles halten.

      Die Frage, die ich mir in dieser Situation stelle ist: mit welcher Hand würde er am Flop die den Raise mitgehen und dann auf dem Turn hoch setzen? Und für mich würde da 2 Pair wenig Sinn machen, da gerade ein möglicher Flushdraw angekommen ist (und er offensichtlich weder 'Angst' vor dem A noch vor Q hat).

      Aber wie gesagt, reine Spekulation.

      Bin auf die Antwort von den Professionellen Handbewertern gespannt...
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.801
      Am Flop wäre Potsize 0,18$ + 0,09$ + 3*0,09 = 0,54$.

      Daran kannst du dich orientieren.

      Turn ist dann eklig, für mich ein klarer all. Mit einem Raise isolierst du dich wohl gegen besseres, so drawst du immer noch auf 10 Outs / kannst gegen marginale Hände vorne liegen (die den Turn b/f wollen) und behältst den ein oder anderen Bluff drin (der Bluff wäre ja super, wenn du selbst 33 hier folden würdest).
    • hotleine
      hotleine
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2010 Beiträge: 60
      ich verstehe das hier nicht:

      Am Flop wäre Potsize 0,18$ + 0,09$ + 3*0,09 = 0,54$.


      wo kommen diese Werte her? ODer hab ich was überlesen?
    • play2win4
      play2win4
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2008 Beiträge: 1.770
      das ist ein potsizeraise somit gibst du dem gegner schlechte odds für seinen möglichen flushdraw nämlich 2:1

      er berechnet sich wievon miiwin beschrieben( 3x bet von V + Pot vor der Bet)



      EDIT @MiiWin: mal ne frage oft stehe ich in ähnlicher situation da nur headsup (set, wet flop) dann kommt ne kleine cbet von V (sagen wir 1/3) wenn ich dann potsize raise wird zu 90% immer insta gefolded. jetzt kann ich ja auch nicht immer direkt davonm ausgehen (vorausgesetzt headsup und V ist PFR und TAG) dass er da FD,SD hat sondern hier wird er ja meist mit PP,TP cbetten oder halt mit air also bluffen, richtig? dann wäre es in diesem falle ja besser nur zu callen und die gefahr in kauf zu nehmen, dass er vllt doch ab und an mal auf nem draw sitzt
      wenn V beispielsweise eher ein fisch ist und/oder es multiway ist wären wohl eher FD/SD draussen und man müsste mehr protecten oder?
      weil ich habe sehr oft das problem das ich IP halt nur calle mit kleinen PP und dann auf ne cbet von V (wenns board wet ist) potsizeraise und halt instagefolded wird (was wohl auch mit TP,OP öfter gemacht wird von nem soliden spieler)
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.801
      Original von hotleine
      ich verstehe das hier nicht:

      Am Flop wäre Potsize 0,18$ + 0,09$ + 3*0,09 = 0,54$.


      wo kommen diese Werte her? ODer hab ich was überlesen?
      Wurde ja schon erwähnt:

      Potsizeraise= Pot + 3*Raise des Gegners.

      Folge: Villain bekommt Odds von 2 zu 1.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.801
      Original von play2win4
      EDIT @MiiWin: mal ne frage oft stehe ich in ähnlicher situation da nur headsup (set, wet flop) dann kommt ne kleine cbet von V (sagen wir 1/3) wenn ich dann potsize raise wird zu 90% immer insta gefolded. jetzt kann ich ja auch nicht immer direkt davonm ausgehen (vorausgesetzt headsup und V ist PFR und TAG) dass er da FD,SD hat sondern hier wird er ja meist mit PP,TP cbetten oder halt mit air also bluffen, richtig? dann wäre es in diesem falle ja besser nur zu callen und die gefahr in kauf zu nehmen, dass er vllt doch ab und an mal auf nem draw sitzt
      wenn V beispielsweise eher ein fisch ist und/oder es multiway ist wären wohl eher FD/SD draussen und man müsste mehr protecten oder?
      weil ich habe sehr oft das problem das ich IP halt nur calle mit kleinen PP und dann auf ne cbet von V (wenns board wet ist) potsizeraise und halt instagefolded wird (was wohl auch mit TP,OP öfter gemacht wird von nem soliden spieler)
      Kommt halt drauf an was du hältst.

      Wenn du nichts hältst und dir solch eine Foldequity einräumst, dann immer her damit.

      Wenn du was gutes hältst und eher slowplayen musst aufgrund dieser Problematik, dann tue es.

      Im Grunde geht es neben dem Vakuum-EV, sprich den besten Move der den größten EV in dieser Situation hat , ja um das Balancing.

      Ein "guter Reg" wird nicht nur drauf achten wie häufig du raist, sondern auch was. Wenn du Air immer bluffraist (r/f) und die Nuts tricky callst, fällt es halt auf.

      Wie du schon sagtest: Gegen Fische und in MW-Pötten fällt das weg, da ist Balancing halt nicht wirklich notwendig.