Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Grillsaison 2018

    • brocken1976
      brocken1976
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2009 Beiträge: 586
      Original von pottmar
      Meine Eltern haben daheim auch noch eine Waschmaschinentrommel rumfliegen. Dank des Threads weiß ich endlich, wozu wir sie noch gebrauchen können. Ich kann/will allerdings nicht allzuviel Zeit auf den Bau des Grills investieren.

      Ist es schon ausreichend, wenn ich einfach 3 Füße unten dran schweiße, und mir eben einen Rost besorge? Könnte man damit schon gut grillen, oder muss ich unbedingt noch was bedenken? Ein höhenverstellbarer Rost ist mir glaube ich zu aufwendig...
      der Grill ist dann genausogut wie ein 5 € Grill vonna Tanke.
    • Snorbey
      Snorbey
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.243
      Original von brocken1976
      Original von Snorbey
      Ich hätte mal eine Frage an alle die mal PULLED PORK gemacht haben.
      Ich habe es heute im OFEN gemacht.....jaja ich weiß...BUUUUUUUUUUUUUH! Aber es ist total nichts geworden....
      Hatte es bei 110°C im Ofen bis es eine Kerntemp von 94°C hatte. Danach in Alu eingepackt und für eine Stunde ruhen gelassen....
      Allerdings war es eher ein Schweinebraten.....pullen konnte ich da nicht wirklich was!

      Wisst ihr, was schief gelaufen ist?
      Bilder? Hattest du auch das richtige Fleisch?
      Nunja..ich war beim Metzger und meinte, dass ich Schweineschulter brauche....jedoch sah der Knochen nicht wirklich wie das "schulterblatt"? das man in den PP-Videos sieht aus. Der Knochen ist eher länglich...wie ein Beinknochen oder so...


      haha, eben mal nachgeschaut....Hätte wohl schweinenacken nehmen sollen...keine Ahnung warum ich schulter genommen habe....wurde wohl in einem video auf english mit pork shoulder abgekürzt...
      und auf diesen Bild sind das auch leider 2 verschiedene Sachen :(
    • Ignite
      Ignite
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 5.670
      mein erstes PP war auch schulter...und das ließ sich echt gut pullen...war leider nicth ganz so homogen...also gleichmäßig...deshalb nur noch mit nacken...
      aber daran sollte es dann eher nicht gelegen haben bei dir...
    • Snorbey
      Snorbey
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.243

      und


      ist das vielleicht ein hinterbein? Oder waum hat es nur nicht geklappt :(
    • DaCoVeGa
      DaCoVeGa
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 741
      Original von Snorbey

      ist das vielleicht ein hinterbein? Oder waum hat es nur nicht geklappt :(
      Hattesst du ein Thermometer im Garraum oder hast dich auf die Anzeige am Backofen verlassen?
      Wieviel Stunden hat es gebraucht?
    • Bommel64
      Bommel64
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2009 Beiträge: 2.455
      So, gerade die Rotisserie für effektiv 90€ bestellt. Läuft :)
    • klaus8003
      klaus8003
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 2.546
      Mal ne Frage an die Grill-Experten hier:
      Hab mir vor Kurzem einen 57er Weber gekauft und bis jetzt 2x gegrillt. Leider hab ich immer das Problem gehabt, dass mir, im ersten Fall, die Weber Briketts und, beim 2. mal, die Grillkohle nicht richtig heiß wurde.
      Zum anfeuern hab ich den AZK von Weber benutzt und anfangs war die Hitze auch ok. Nach 20-30 min waren aber einige Stellen schon richtig erloschen?

      Hab den AZK zu 3/4 gefüllt und auch gut anbrennen lassen. ?(
    • rampe0815
      rampe0815
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2007 Beiträge: 3.664
      hast du wohl nicht die beste qualität erwischt.
      kannst auch die luft mal reduzieren, dann verbrennen die bricks nicht so schnell. musst einfach mal ein bißchen tüfteln mit der temperatur.
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      Original von klaus8003
      Mal ne Frage an die Grill-Experten hier:
      Hab mir vor Kurzem einen 57er Weber gekauft und bis jetzt 2x gegrillt. Leider hab ich immer das Problem gehabt, dass mir, im ersten Fall, die Weber Briketts und, beim 2. mal, die Grillkohle nicht richtig heiß wurde.
      Zum anfeuern hab ich den AZK von Weber benutzt und anfangs war die Hitze auch ok. Nach 20-30 min waren aber einige Stellen schon richtig erloschen?

      Hab den AZK zu 3/4 gefüllt und auch gut anbrennen lassen. ?(
      vielleicht jetzt ne dumme frage, aber hast du den belüftungsschacht unten ganz offen? der sollte eigentlich nie zu sein. ansonsten: welche kohle benutzt du denn? ich bin atm mit der von lidl (kohle als auch briketts) sehr zufrieden.

      okay um nach langem rumlurken mal wieder n bissl content zu bringen, hier ein paar von meinen letzten sessions:

      souflakispieße mit gerillten spargel:



      spanferkelbauch:



      lachssteak scharf angebraten und ganz kurz gesmoked:


      rezepte poste ich auch gerne, wenns wen interessiert.

      ansonsten werde ich heute abend zum ersten mal forelle räuchern, morgen gibts den kirsch-schweinebraten aus der grillbibel, dazu die gegrillten karotten.
    • Snorbey
      Snorbey
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.243
      Original von DaCoVeGa
      Original von Snorbey

      ist das vielleicht ein hinterbein? Oder waum hat es nur nicht geklappt :(
      Hattesst du ein Thermometer im Garraum oder hast dich auf die Anzeige am Backofen verlassen?
      Wieviel Stunden hat es gebraucht?

      wie auf bild1 zu sehen ist, steckt das temp im fleisch, es hatsomit einmal die fleisch temp und die ofen temp angezeigt.

      es hat ca. 5h für 1,8kg gebraucht.
    • brocken1976
      brocken1976
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2009 Beiträge: 586
      Original von Snorbey
      Original von DaCoVeGa
      Original von Snorbey

      ist das vielleicht ein hinterbein? Oder waum hat es nur nicht geklappt :(
      Hattesst du ein Thermometer im Garraum oder hast dich auf die Anzeige am Backofen verlassen?
      Wieviel Stunden hat es gebraucht?

      wie auf bild1 zu sehen ist, steckt das temp im fleisch, es hatsomit einmal die fleisch temp und die ofen temp angezeigt.

      es hat ca. 5h für 1,8kg gebraucht.
      Hallo!

      Temp. im Backofen am Besten auf 110 Grad. Und dann mal lange warten. Ca. 15 Stunden.
    • Snorbey
      Snorbey
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.243
      Original von brocken1976
      Original von Snorbey
      Original von DaCoVeGa
      Original von Snorbey

      ist das vielleicht ein hinterbein? Oder waum hat es nur nicht geklappt :(
      Hattesst du ein Thermometer im Garraum oder hast dich auf die Anzeige am Backofen verlassen?
      Wieviel Stunden hat es gebraucht?

      wie auf bild1 zu sehen ist, steckt das temp im fleisch, es hatsomit einmal die fleisch temp und die ofen temp angezeigt.

      es hat ca. 5h für 1,8kg gebraucht.
      Hallo!

      Temp. im Backofen am Besten auf 110 Grad. Und dann mal lange warten. Ca. 15 Stunden.
      Die temp im Ofen war auf 110 c. Und die Kern temp des Fleisches hatte nach 5h 94c. Dachte dass es dann fertig war?! Sonst wird es doch noch härter?
    • MeMyself1
      MeMyself1
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2007 Beiträge: 1.952
      Irgendwie komme ich kaum noch zum Grillen. Der Aussenküchenbau verläuft auch nicht wirklich planmäßig (Zum Glück habe ich gar keinen Plan! :D ). Aber heute musste mal wieder ein Steak sein...















    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.551
      Original von Snorbey
      Original von DaCoVeGa
      Original von Snorbey

      ist das vielleicht ein hinterbein? Oder waum hat es nur nicht geklappt :(
      Hattesst du ein Thermometer im Garraum oder hast dich auf die Anzeige am Backofen verlassen?
      Wieviel Stunden hat es gebraucht?

      wie auf bild1 zu sehen ist, steckt das temp im fleisch, es hatsomit einmal die fleisch temp und die ofen temp angezeigt.

      es hat ca. 5h für 1,8kg gebraucht.
      5h ist schon arg wenig, irgendwas hat da komplett nicht gestimmt. Bin kein Experte, aber dein Stück Fleisch sieht mir weder nach Nacken, noch nach Schulter aus. Letzters hatte bei mir immer eine Fettschwarte, weshalb ich es nicht so gerne nehme (weniger Kruste). Vielleicht hast du auch das Thermoter nicht richtig reingesteckt und daher nicht die Kerntemperatur gemessen.
    • Gwenifer
      Gwenifer
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2007 Beiträge: 694
      Kann auch sein, dass das Thermometer zu nahe am Knochen war, der wird imo schneller heiß und dass Du deswegen eine falsche Temperatur angezeigt bekommen hast. Allgemein würde ich Dir eben immer Nacken empfehlen.
    • DaCoVeGa
      DaCoVeGa
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 741
      Original von Snorbey
      Original von DaCoVeGa
      Original von Snorbey

      ist das vielleicht ein hinterbein? Oder waum hat es nur nicht geklappt :(
      Hattesst du ein Thermometer im Garraum oder hast dich auf die Anzeige am Backofen verlassen?
      Wieviel Stunden hat es gebraucht?

      wie auf bild1 zu sehen ist, steckt das temp im fleisch, es hatsomit einmal die fleisch temp und die ofen temp angezeigt.

      es hat ca. 5h für 1,8kg gebraucht.
      Das mit den 94° ist schon ok. Aber entweder dein Ofen hat keine 110° (obwohl so eingestellt) oder deine 94° haben nicht gestimmt, evtl. Thermometer am Knochen.
      5h sind eigentlich völlig unmöglich. PP würde ich mit 12-16h planen.
    • gereizt
      gereizt
      Bronze
      Dabei seit: 10.08.2008 Beiträge: 399
      Hi zusammen,

      ich hab da ein paar Fragen mal.
      Nächstes Wochenende habe ich ca. 15 Personen zum Grillen da.

      Mein Plan ist es 3 Gerichte anzubieten.

      1. Spareribs
      2. Roastbeef
      3. eventuell Chicken drums

      Meine Fragen lauten

      1. Wieviel muss ich in etwa einplanen nach eurer Erfahrung? Alles Männer btw.
      Jeweils eine Leiter Spareribs, dann in etwa ein 2 Kilo Roastbeef und wieviel kg Chicken?
      2. Die Spareribs brauchen ja auf dem Grill in etwas 3 Stunden, wie bekomme ich das Roastbeef möglichst geschickt dazwischen unter, oder kann ich das vorher angrillen und dann für 3 Stunden im Ofen parken bei 80 Grad? Die Spareribs runter zu nehmen um das Roastbeef anzubraten find ich jetzt etwas kompliziert.

      Bin für jeden Tip dankbar, damit es auch ein gelungener Abend wird. Fotos kommen dann natürlich auch dazu.

      Falls ich eurer Meinung nach etwas ändern sollte, nur her damit bitte.

      Gruss

      Gereizt

      Ps.: Als Sättigungsbeilage gibt es Salate und Brot, sowie Gemüse vom Grill denke da an Spargel und Pilzen.
    • klaus8003
      klaus8003
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 2.546
      Original von jerky
      Original von klaus8003
      Mal ne Frage an die Grill-Experten hier:
      Hab mir vor Kurzem einen 57er Weber gekauft und bis jetzt 2x gegrillt. Leider hab ich immer das Problem gehabt, dass mir, im ersten Fall, die Weber Briketts und, beim 2. mal, die Grillkohle nicht richtig heiß wurde.
      Zum anfeuern hab ich den AZK von Weber benutzt und anfangs war die Hitze auch ok. Nach 20-30 min waren aber einige Stellen schon richtig erloschen?

      Hab den AZK zu 3/4 gefüllt und auch gut anbrennen lassen. ?(
      vielleicht jetzt ne dumme frage, aber hast du den belüftungsschacht unten ganz offen? der sollte eigentlich nie zu sein. ansonsten: welche kohle benutzt du denn? ich bin atm mit der von lidl (kohle als auch briketts) sehr zufrieden.
      Belüftungsschacht ist offen. Hatte beim ersten mal die Weber-Kohle, die beim AZK dabei war und beim 2.mal einfache Grillkohle ausm Edeka-Markt.
      Das Problem ist auch nicht, dass die Kohle zu schnell abbrennt, sondern das die Glut an einigen Stellen komplett erlischt. Werd die Kohle beim nächsten mal vielleicht länger im AZK lassen. ?(
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      Original von klaus8003
      Belüftungsschacht ist offen. Hatte beim ersten mal die Weber-Kohle, die beim AZK dabei war und beim 2.mal einfache Grillkohle ausm Edeka-Markt.
      Das Problem ist auch nicht, dass die Kohle zu schnell abbrennt, sondern das die Glut an einigen Stellen komplett erlischt. Werd die Kohle beim nächsten mal vielleicht länger im AZK lassen. ?(
      ich benutze selbst keinen azk, grundsätzlich sollte die kohle aber komplett durchgeglüht sein, bevor du sie aus dem kamin holst. die oberste schicht kohle sollte also komplett mit weißer asche überzogen sein.

      ich benutze nen selbstgebauten "kamin" (der wahrscheinlich eher psychologische wirkung hat als tatsächliche) und zünde die kohlen direkt im grill an. ich mach heute abend mal ein bild vom setup :)
    • MountZero
      MountZero
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2012 Beiträge: 1.258
      Original von gereizt
      Hi zusammen,

      ich hab da ein paar Fragen mal.
      Nächstes Wochenende habe ich ca. 15 Personen zum Grillen da.

      Mein Plan ist es 3 Gerichte anzubieten.

      1. Spareribs
      2. Roastbeef
      3. eventuell Chicken drums

      Meine Fragen lauten

      1. Wieviel muss ich in etwa einplanen nach eurer Erfahrung? Alles Männer btw.
      Jeweils eine Leiter Spareribs, dann in etwa ein 2 Kilo Roastbeef und wieviel kg Chicken?
      2. Die Spareribs brauchen ja auf dem Grill in etwas 3 Stunden, wie bekomme ich das Roastbeef möglichst geschickt dazwischen unter, oder kann ich das vorher angrillen und dann für 3 Stunden im Ofen parken bei 80 Grad? Die Spareribs runter zu nehmen um das Roastbeef anzubraten find ich jetzt etwas kompliziert.

      Bin für jeden Tip dankbar, damit es auch ein gelungener Abend wird. Fotos kommen dann natürlich auch dazu.

      Falls ich eurer Meinung nach etwas ändern sollte, nur her damit bitte.

      Gruss

      Gereizt

      Ps.: Als Sättigungsbeilage gibt es Salate und Brot, sowie Gemüse vom Grill denke da an Spargel und Pilzen.
      hm, bin zwar kein profi, aber meinst du nicht das 2 kg roastbeef ein bisschen wenig ist? sind gerade mal 130-140g pro mann! wir männer lieben steaks!
      oder sind auch ein paar veggies dabei?


      greetz,
      MountZero