Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

[NL] mathis100

  • 19 Antworten
    • mathis100
      mathis100
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 38
      .
    • mathis100
      mathis100
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 38
      .
    • mathis100
      mathis100
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 38
      .
    • mathis100
      mathis100
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 38
      .
    • robthebest
      robthebest
      Global
      Dabei seit: 05.05.2012 Beiträge: 1.008
      ich will ja nicht "meckern", aber willst du nicht warten, bis ein mod bzw coach sich deine Hausaufgaben mal angesehen hat? es werden garantiert fragen aufkommen, die du beantworten kannst und dich dann noch näher mit der jeweiligen lektion beschäftigen solltest.

      du hast jetzt innerhalb von 4 Tagen 4 lektionen durchgearbeitet- meinst du nicht, dass wissen vertiefen, anwenden und verstehen > schnell kurs/hausaufgaben absolvieren ist?

      allerdings ist das nur meine bescheidene meinung.

      noch viel spaß bei den folgenden lektionen! =)

      gruß rob
    • mathis100
      mathis100
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 38
      .
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, ersteinmal willkommen im Kurs.

      Ich muss hier robthebest allerdings ersteinmal zustimmen. Der Kurs ist eigentlich so gedacht, dass du die Coachings verfolgst, und wärend der entsprechenden Wochen die Lektionen durchgehst. Zudem auch gleichzeigt spielst und versuchst das Gelernte anzuwenden. Und ich glaube nicht, dass dies der Fall ist, wenn du 4 Lektionen in ein paar Tagen durchgehst.

      Lektion 1

      Frage 3:

      Kannst du ein wenig konkreter werden? Welche Art von Händen meinst du, die du nur in Position spielst?


      Lektion 2

      Frage 1:

      Also AQ ist sicherlich schon eine Hand, bei der auf den Tisch ankommen, und die man nicht blind in jeder Situation 3-Betten sollte. Aber ich denke auch, dass man in vielen Situationen mit der Hand mit einem Raise einsteigen kann. KQ ist da ähnlich. Aber wie du schon sagst, man sollte jede Situation bewerten.

      Frage 2:
      Hier hat dir MiiWiin ja schon geantwortet und ich stimme da seiner Einschätzung auch zu. Man kann 4-Handed ja schon deutlich mehr Hände spielen, aber der Punkt, dass du 4 free den Flop sehen kannst ist auch Stichhaltig, gerade wenn du Gegner hast, gegen die du eh keine Foldequity hast.


      Lektion 3

      Frage 1:

      Ist okay.

      Frage 2:
      Du sagst, du rechnest mit 7 Outs weiter? Dann gibst du also keinem Gegner ausschließlich Sets in die Range und nichts anderes?

      Frage 3:
      Ich würde den Flop noch einen Tick höher betten, dann wohl auch den Turn, und am River sehe ich gegen diesen Helden auch einen Call.


      Lektion 4
      Zur Lektion 4 gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Die Hand aus der erste Frage hätte ich aber schon gern noch gesehen.


      Also, hauptsächlich sollten wir uns die Frage 2 aus Lektion 3 nochmal anschauen, wenn wir damit durch sind, dann kannst du mit Lektion 5 weiter machen. Dann aber bitte einzeln, denn ab dort werden auch die Handbeispiele etwas anspruchsvoller und man muss mehr dazu sagen.

      Weiterhin viel Spaß im Kurs ;) .
    • mathis100
      mathis100
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 38
      .
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      So, holen wir uns erstmal die Hand in den Thread:

      No Limit Hold'em $2 (9-handed)

      Spieler und Stacks:
      UTG: $2.00
      UTG+1: $2.08
      MP1: $1.92
      MP2: $1.00
      MP3: $3.06
      CO: (Hero) $2.08
      BU: $2.00
      SB: $2.00
      BB: $1.24

      Preflop: Hero is CO with A :club: J :club:
      5 folds, Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.

      Flop: ($0.25) 2 :club: 6 :diamond: 3 :diamond: (3 players)
      BB checks, Hero checks, BU checks.

      Turn: ($0.25) 5 :club: (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?


      Also, wie schon gesagt, du rechnest mit 7 Outs. Das bedeutet im Umkehrschluss, das dein Gegner hier nur Sets in seiner Range hat, denn gegen alles andere hast du mehr als 7 Outs. Ist das also Absicht von dir? Und wie viele Outs können wir uns geben, wenn der Gegner nicht ausschließlich Sets in seiner Range hat?
    • mathis100
      mathis100
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 38
      .
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Also, 7 Outs sind auf jeden Fall klar. Die Outs auf die Overcards sowie auf die 4 würde ich ignorieren, da ich den Gegner eigentlich 2 Pair oder besser halten sehe, und die 4 wie gesagt nur der Splitpot ist.

      Also, bleiben gegen Sets 7 outs, gegen die Stright 9 Outs, und gegen 2 Pair sind es 8. Normal müsste man jetzt schauen, wie viele Kartenkombinationen aus seiner Range ein Set/2Pair/Straight bilden, und dann könnte man die Outs genau bestimmen. Aber für unseren Zweck würde ich einfach die Mitte nehmen und sagen, wir haben hier 8 Outs gegen seine Range.

      Die Implied Odds hast du ja für 7 Outs schon berechnet, ich denke nicht, dass wir das jetzt für 8 Outs nochmal brauchen, ist ja letztendlich die gleiche Rechnung.

      So, dann viel Spaß bei Lektion 5.
    • mathis100
      mathis100
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 38
      .
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Frage 1:
      Ich sag auch mal nH. :)

      Frage 2:
      Die Handbewertung schaut soweit gut aus, wobei ich es auch so sehe, wie MiiWiin und hier Preflop folden würde. Als Tip zu den Handdiskussionen, immer die ganze Hand anschauen, und nicht nur auf Postflopentscheidungen eingehen.

      Frage 3:
      Und wie entscheidest du dich nun? Wo siehst du Probleme in der Hand? Hätte man vielleicht anders spielen können um einen einfacheren Spot am Turn zu haben?

      Frage 4:
      Auch hier können wir den Tip aus Frage 2 gleich anwenden, daher meine Frage, wie beurteilst du Heros Preflopspiel? Würdest du evtl. anders spielen als Hero?
    • mathis100
      mathis100
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 38
      .
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Frage 3:
      Ich hätte hier hauptsächlich eine Contibet gut gefunden. Diese zeigt uns schonmal wo wir stehen. Gleichzeitig baut die Bet schoneinmal den Pot etwas auf für den Fall, dass wir unseren Flush treffen. Und nicht zu letzt folden sicher auch einige Hände darauf.
      As played kommt ein Fold einfach nicht in Frage, dazu ist unsere Hand einfach viel zu stark, und gerade da der Flop durchgecheckt wurde können die Gegner hier einfach alles Mögliche halten. Ich würde in dem Spot sogar eher raisen, um einfach meine Hand vor weiteren :diamond: oder Pairs zu protecten.
      Ein Call wäre auch noch eine Möglichkeit, aber wenn man den Turn callt, dann muss man auch zum Showdown, da wenn der Gegner den Turn blufft, oder dünn valuebetten will, das auch meist am River fortsetzen wird.


      Frage 4:
      Okay, ich bin hier nicht so ganz einverstanden, aber vielleicht kannst du erst nochmal kurz beschreiben, wie sich der Call der 3-Bet auf das Postflopspiel auswirkt, danach kann ich ja erklären, wie uns warum ich hier so oder so spielen würde ;) .
    • mathis100
      mathis100
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 38
      .
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Zu Frage 4:
      Eigentlich wollte ich auf etwas anderes hinaus. Also, es gibt ja die Call-20 Regel. An diese hält sich Hero allerdings nicht in dieser Hand. Das bedeutet für uns, wenn wir hier callen und dann alles andere als ein Set folden werden, dann ist der Call einfach krass -EV.

      Wir müssen also gute Flops weiterspielen. Das ist OOP allerdings alles andere als einfach, da die Position ein riesiger Nachteil ist. Hinzu kommt, dass wir in etwa 60% aller Fälle eben ein A, K oder Q im Flop haben, somit würde ich diesen Flop hier schon als gut für uns einstufen.

      Wir sind durch den Preflopcall also gezwungen diesen Flop aus einer schlechten Position heraus weiterzuspielen. Was eigentlich keine erstrebenswerte Position für uns ist.
    • mathis100
      mathis100
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 38
      .
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      :)