Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

[altes Thema] No-Limit Anfängerkurs [inklusive Link zum neuen Thema]

    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 42.738
      Ein weiteres kleines Update.
      AKs/o ist nun im BB eine rote Hand.
      Außerdem gibts in der BB Range eine blaue Handrange, so das man die starken Hände nach Limper raisen kann.
      Im "Blaue Hände" - Absatz steht nun auch drin das die Blauen Hände im BB zu Gelben werden so bald geraist wurde, man diese also nur Callt so bald ein Raise aus dem CO-SB kommt.

      Ps.:
      Ich schreibe jetzt noch den Postflopteil fertig und poste den kompletten Artikel noch mal.
    • Greenazio
      Greenazio
      Silber
      Dabei seit: 03.01.2012 Beiträge: 319
      Um ihn dann gleich wieder zu überarbeiten :f_mad:
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 42.738
      Ja falls ihr dann noch was findet, werden ich ihn perfektionieren, dafür ist dieses Thema hier doch da.
      Morgen Abend sollte dann der fertige Artikel stehen und ich kann das Lehrvideo dazu aufzeichnen = )
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 42.738
      Erfolgreich auf den Micros in nur 60 Minuten.

      Du kennst bereits:
      Die Regel von Texas Holdem.

      Halt dich fest. In den folgenden 60 Minuten lernst du eine Strategie für No-Limit Holdem kennen, mit welcher du dich auf den kleinsten Limits bereits gegen deine Gegner durchsetzen kannst.

      Du lernst hier:
      • Welche Hände du vor dem Flop spielst
      • Und wie du mit deinen Händen nach dem Flop fortsetzt.
      • Mit wieviel Pokergeld du an welcher Variante teilnehmen kannst.

      Welche Hände kannst du vor dem Flop spielen?
      Ein guter Pokerspieler beantwortet zuerst die Frage "Warum?". Die Antwort darauf ist einfach: Um Geld zu gewinnen. Doch wie geht das genau? Du musst hierbei zwei Fälle unterscheiden. Bist du in einer Blind-Steal Situation oder willst du mit dem besten Blatt um einen großen Pot kämpfen?

      An einem Pokertisch spielen zwischen 6 bis 10 Spieler.


      Sind weniger als 10 Spieler am Tisch fallen die frühesten Positionen weg. An einem Tisch mit 6 Spielern gibt es also die Positionen von MP2 bis BB.

      Den Blinds kommt beim Pokern eine besondere Bedeutung zu. Gäbe es sie nicht, würdest du einfach auf ein paar Asse warten und damit direkt All-in gehen. Niemand könnte deine Strategie schlagen. Poker ist also ein Spiel um die Blinds. In den Positionen: UTG bis MP2 kannst du die Blinds nicht direkt angreifen. Hier spielst du nur gute ausgewählte Hände und hoffste damit zu treffen und einen schönen Pot zu gewinnen. Am Button und im Small Blind kannst du hingegen direkt die Blinds angreifen und solltest auch genau das tun!

      Die folgenden Tabellen zeigen dir für alle Positionen mit welchen Händen es sich lohnt in die Hand einzusteigen.

      Eine No-Limit Holdem Hand besteht aus zwei verschiedenen Karten. Dabei werden die folgenden Abkürzungen benutzt:

      A = Ass, K = King, Q = Queen (Dame), J = Jack (Bube), T = Ten (10)
      "s" steht für "suited" und bedeutet, dass beide Karten die gleiche Farben haben.
      "o" steht für "off suited" und bedeutet umgekerht, dass beide Karten unterschiedliche Farben haben.

      ATs steht also für:
      A :heart: T :heart: , A :club: T :club: , A :spade: T :spade: , A :diamond: T :diamond:

      während KJo für:
      K :spade: J :heart: , K :spade: J :diamond: , K :spade: J :club: , K :heart: J :diamond: ,
      K :heart: J :club: , K :heart: J :spade: , K :diamond: J :spade: , K :diamond: J :heart: ,
      K :diamond: J :club: , K :club: J :spade: , K :club: J :heart: , K :club: J :diamond:
      steht.

      UTG, UTG+2, UTG+3, MP1, MP2:

      Aus UTG bis MP2 wird jede farblich markierte Hand, wenn alle vor uns gefoldet haben, für 4bb geraist.

      MP3, CO:

      Aus MP3 bis CO wird jede farblich markierte Hand, wenn alle vor uns gefoldet haben, für 3bb geraist.

      BTN, SB:

      Aus dem BTN wird jede farblich markierte Hand, wenn alle vor uns gefoldet haben, für 2bb geraist.
      Aus dem SB wird jede farblich markierte Hand, wenn alle vor uns gefoldet haben, für 3bb geraist.

      BB:


      Und das bedeuten die Farben:

      Anmerkung zu Limpern: Hälst du eine Hand die du nach Limpern raisen darfst, dann raist du diese für 4bb + 1bb für jeden Spieler der vor dir gelimpt hat, egal in welcher Position du sitzt.

      Grüne Hände sind die schwächsten Hände in deinem Spiel. Du benutzt sie vor allem mit dem Gedanken die Blinds zu stehlen. Du spielst sie wenn vor dir noch Niemand in die Hand eingestiegen ist.

      Du spielst diese Hände nicht mehr, ...
      ... falls es vor dir eine Erhöhung gab
      ... falls vor dir ein Spieler mit einem Limp in die Hand eingestiegen ist
      Ausnahme: Du sitzt im SB und hälst 22-99, dann limpst du ebenfalls nur mit.
      ... falls es nach dir eine weitere Erhöhrung gab


      Blaue Hände sind bereits besser als die Hände, die deine Gegner im Schnitt Preflop callen. Dementsprechend spielst du sie,
      ... falls vor dir noch Niemand in die Hand eingestiegen ist.
      ... falls vor dir Spieler mit einem Limp in die Hand eingestiegen sind.
      Ausnahme: Du sitzt im SB und hälst 22-99, dann limpst du ebenfalls nur mit.


      Du spielst diese Hände nicht mehr,
      ... falls es vor dir bereits eine Erhöhung gab - außer im BB da spielst du Gelb/Blau markierte Hände wie "Gelbe Hände" weiter.
      ... falls es nach dir eine weitere Erhöhung gab.


      Rote Hände sind deine stärksten Hände und du spielst diese,
      ... falls vor dir noch Niemand in die Hand eingestiegen
      ... falls vor dir Spieler mit einem Limp in die Hand eingestiegen sind.
      ... falls es vor dir bereits eine Erhöhung gab und du
      ...... mit AKs/AKo/QQ 3betten (reraisen) oder 4bette (rereraisen) wir nur dann auf das 3,5fache + 1fache für jeden Caller, wenn der erste Raiser, egal ob wir das sind oder ein Gegner, aus MP3 oder später geraist hat. Sonst callen wir gegen einen normalen Raise vor uns diese Hände, oder folden sie bei einer 3bet (reraise) nach uns.
      Wurde vor uns mehr als 1mal geraist, folden wir diese Hände und spielen nur noch AA/KK weiter.
      ...... AA/KK hast mit einer weiteren Erhöhung auf den 3,5fachen Betrag der ersten Erhöhung und für jeden Caller des ursprünglichen Raises auf das 1fache.
      ... falls es nach unserem Raise weitere Erhöhungen gibt mit einer weiteren Erhöhung auf das 3fache, auf alles weitere gehst du direkt All-in!

      Gelbe Hände kommen nur im Big Blind vor. Diese Hände sind stark genug um sie gegen Steals zu callen. Du spielst diese Hände, ...
      ... falls es vor dir eine Erhöhung gab aus CO bis SB bis maximal 4bb
      Du kannst diese Hände nicht mehr spielen,
      ... falls es vor dir mehr als eine Erhöhung gab oder die Erhöhung aus UTG-MP3 kommt.

      Call20 Regel: Paare haben eine ganz besondere Eigenschaft. Du kannst sehr versteckt einen Drilling mit Ihnen am Flop treffen. Darum kannst du Paare Limpen sobald vor dir schon mindestens 1 Spieler ebenfalls gelimpt hat. Gegen eine Erhöhung callst du, falls du UND dein Gegner noch mindestens das 20fache des zu Callenden Betrages besitzen.
      Diese Regel tritt nur in Kraft, wenn wir das Paar laut der Farben in den Chart NICHT weiterspielen dürften, sonst spielen wir das Paar einfach wie im Chart beschrieben!

      Minraise-Regel: Wirst du Preflop geminreraist, kannst du grundsätzlich alle Hände, die du geraist hast callen. Dein Gegner gibt dir einen guten Preis um den Flop zu sehen und du muss später die Hand nur sehr selten gewinnen um profitabel zu spielen.
      Wurde vor die auf 2bb geminraist, dann siehst du diesen Spieler wie einen Limper an!
      Raist du gegen einen Minraise dann musst du auf das 4fache raisen + 2bb für jeden Caller des Minraise.


      Herzlichen Glückwunsch! Du weißt jetzt wann du mit welchen Händen in die Hand einsteigst! Nun wird der Flop aufgedeckt.

      Schritt 1: Bestimme die Kategorie deiner Hand am Flop

      Am Flop gilt es herauszufinden, in welche Kategorie deine Hand fällt. Grundsätzlich gibt es die folgenden Kategorien:

      Madehands: Hierunter versteht man Hände, die sich am Flop zu einem Top Pair verbessert haben oder Overpairs.
      Zum Beispiel: Du hältst A :diamond: J :spade: und der Flop bringt J :diamond: 9 :heart: 3 :club:

      Sonderregel - Reraised bzw. 3b Pot: Befinden wir uns im 3b Pot, behandeln wir jedes Top Pair und jedes Overpair wie ein Monster!

      Monster: Du hast ein Monster auf der Hand, wenn deine Hand besser als eine Madehand ist. Hierunter fallen also alle 2Pairs, Drillinge, Straights, Flushs, usw.

      starke Draws: Unter diese Hände fallen Flushdraws, d.h. du hast zwei gleichfarbige Karten auf der Hand und auf dem Board liegen zwei weitere.
      zum Beispiel: Du hast A :heart: Q :heart: und auf dem Board liegt 2 :club: 3 :heart: K :heart:
      Der zweite starke Draw ist der sogenannte Open-Ended-Straightdraw. Hier hast du bereits eine verbundene kleine Straße mit vier Karten und es fehlen dir nur noch eine Weitere:
      zum Beispiel: Du hast J :club: 9 :club: und das Board bringt 4 :spade: 8 :heart: T :diamond: hier geben dir jede Dame und jede 7 eine Straße.

      Alle anderen Hände fallen in die Kategorie "wertlose Hände".

      Schritt 2: Bestimme, wie du deine Hände spielst.

      Schritt 2.1: Du hast vor dem Flop erhöht!

      Madehands bettest du sowohl am Flop, als auch am Turn, als auch am River mit einer Betsize von 2/3 des aktuellen Pots. Gibt es allerdings nach deiner Bet eine Erhöhung, musst du dich von deiner Madehand trennen und folden.

      Monster sind stärker als Madehands und du bist mit diesen bereit alles zu riskieren. Du bettest sie wie Madehands am Flop, Turn und River mit einer Betsize von 2/3. Gibt es nach dir jedoch eine weitere Erhöhung, dann erhöhst du auf das 3,5fache und auf jede weitere Erhöhung gehst du All-In.

      Starke Draws bettest du ebenfalls an Flop und Turn mit einer Betsize von 2/3. Gibt es vom Gegner einen Raise, callst du maximal einen Minraise auf das Doppelte, ansonsten foldest du. Am River musst du dich jedoch von deinem starken Draw verabschieden, falls du nicht getroffen hast. Du checkst und foldest, wenn dein Gegner bettet.

      Wertlose Hände bluffst du am Flop gegen maximal einen Gegner für 2/3 Potsize. Gegen eine Erhöhung foldest du und sollte der Gegner den Flop gecallt haben, spielst du ab dem Turn check und dann fold.

      Sonderregel - Der Gegner bettet zuerst (Donk): Gegen maximal 2bb Bets des Gegners machst du das gleiche was du getan hättest wenn er nicht gebettet hätte, musst aber darauf achten das dein Raise mindestens das 4fache der Donk entspricht sollte 2/3 des Pottes kleiner als das 4fache sein. Spielt der Gegner höher als 2bb an, spielst du nur noch Monster durch einen Raise auf das 3,5fache weiter und alles schlechtere foldest du.

      Sonderregel - Niemand hat vor dem Flop erhöht: Wir spielen trotzdem die Handkategorien als ob wir vor dem Flop erhöht hätten.

      Schritt 2.2: Du hast vor dem Flop nur gecallt!

      Madehands checkst und callst du am
      ... Flop gegen eine maximale Bet von 3/4 Potsize, sollte der Gegner den Flop checken, bettest du den Flop, Turn und River für 2/3 Potsize.
      ... Turn gegen eine maximale Bet von 2/3 Potsize, sollte der Gegner den Turn checken, bettest du den Turn und River für 2/3 Potsize.
      ... River gegen eine maximale Bet von 1/2 Potsize, sollte der Gegner den River checken, bettest du den River für 2/3 Potsize.

      Monster bettest du direkt selbst am Flop, Turn und River für 2/3 Potsize. Gibt es nach dir jedoch eine weitere Erhöhung, dann erhöhst du auf das 3,5fache und auf jede weitere Erhöhung gehst du All-In.

      Starke Draws checkst du am Flop und Turn und callst sie gegen maximal 1/2 Potsize. Am River gibst du die Hand auf wenn der Draw nicht angekommen ist und spielst Check und dann Fold.

      Wertlose Hände spielst du ab Flop check und foldest sie gegen eine Bet.

      Sonderregel - Der Gegner checkt am Flop vs 1: Wenn der Gegner den Flop checkt obwohl er vor dem Flop erhöht hatte und am Flop nur uns als Gegner hat, betten wir mit jeder Hand die wir haben 2/3 Potsize und spielen dann ganz normal unsere Handkategorie weiter.

      Was ist Bankrollmanagement?
      Sieh das Geld, mit dem du dich an einen Tisch setzt, immer als Investition an, so als würdest du Aktien kaufen. Du kaufst sie doch nur, wenn sie einen guten Gewinn versprechen und sich das Verlustrisiko überschauen lässt.

      Das erreichst du im Poker, indem du ein Bankrollmanagement anwendest.
      Es sagt dir, in welche Limits du investieren, also wie hoch du spielen solltest, um ein gutes Gleichgewicht zu finden zwischen deinem Wunsch ...

      • ... bei Gewinnen möglichst weit voranzukommen und viel Geld zu holen.
      • ... bei Verlusten nicht zu weit zurückzufallen und zu große Anteile deines Pokergeldes zu verlieren.

      Du willst viel gewinnen, wenn du gewinnst, aber von Verlusten nicht schwer getroffen werden. Das erreichst du, wenn du dich an das 25-Buy-in-Bankrollmanagement hältst. Es sagt dir, wie groß dein Pokerkonto (Bankroll) sein muss, um aufzusteigen, und wann du die Reißleine ziehen und absteigen musst.

      Das Bankrollmanagement für die 60min Strategie sieht wie folgt aus:

      • Du kaufst dich immer mit vollem Stack (100 Big Blinds) an einem Tisch ein. 100 Big Blinds sind ein Buy-in.
      • Du kaufst immer direkt auf 100Big Blinds nach, so bald du Geld am Tisch verloren hast und unter die 100 Big Blinds gerutscht bist.
      • Hast du 25 Buy-ins des nächsthöheren Limits, kannst du dahin aufsteigen.
      >zB kannst du mit 125$ auf NL 5 spielen (NL 5 = 2c/5c Blinds)
      • Hast du nur noch 25 Buy-ins des nächstkleineren Limits, musst du dahin zurückgehen.
      >zB musst du, wenn du nur noch eine 50$ Bankroll hast wieder auf NL 2 spielen (NL 2 = 1c/2c Blinds)
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 42.738
      So meine Freunde der Einsteigerstrategie.
      Wie ihr seht hab ich nun auch den Postflopteil komplett überarbeitet.
      Ein paar Sachen umgeschrieben und die fehlenden Teile neu hinzugefügt.
      Der neue Teil beginnt ab:
      Herzlichen Glückwunsch! Du weißt jetzt wann du mit welchen Händen in die Hand einsteigst! Nun wird der Flop aufgedeckt.


      Wenn ihr der Meinung seid es fehlt noch was, oder euch ist irgendwas unklar, dann schreibt es einfach hier rein und ich kümmere mich drum.
      Tut dies am besten bist Sonntagabend, denn da werde ich das Video zur ersten Lektion aufzeichnen = )
    • pokermaus1337
      pokermaus1337
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2014 Beiträge: 42
      AKs/AKo/QQ hast mit einer weiteren Erhöhung auf den 3,5fachen Betrag und für jeden Caller des ursprünglichen Raises das 1fache, wenn der Gegner aus MP3 oder später erhöt hat, sonst Callst du nur!

      mir ist klar was damit gemeint ist, aber für leute die das 3,5fache + x für jeden limper nicht kennen ist das denk ich verwirrend.
      Vllt ein kurzes beispiel dahinter.

      AKs/AKo/QQ hast mit einer weiteren Erhöhung auf den 3,5fachen Betrag und für jeden Caller des ursprünglichen Raises zusätzlich das 1fache. Bsp: Raise auf 3 bb +1 Caller --> Du raist auf 13,5 bb. 10,5 bb für den ursprünglichen Raise + 3 bb für den Caller. Wenn der Gegner aus MP3 oder später erhöt hat, sonst Callst du nur!
    • Raggy91
      Raggy91
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2013 Beiträge: 129
      Gefällt mir soweit sehr gut. Nur um sicher zu gehen frag ich nochmal:
      Ist es so gedacht, dass man 66-99 vom SB aus gegen limper noch raist und vom BB nurnoch callt oder muss das noch geändert werden?
    • preem84
      preem84
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2011 Beiträge: 1.737
      Ich war mal so frei:

      BB:


      So sollte es besser zu verstehen sein.


      Wieso Defenden wir diese Hände denn nicht auch im SB wenn wir vom CO oder Btn nen Steal bekommen?
      Glaub kaum das auf NL2-5 es Spieler gibt die da anfangen light zu Squeezen.


      Noch was:

      Ich fände es schöner und Logischer wenn die Hände in der Reihenfolge aufgeführt werden wie die Positionen am Tisch sind. Also nicht EP,MP,CO,BB,SB,BTN sondern den BB auch nach hinten.
      Oder hat das ein anderen Sinn?
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 42.738
      Original von pokermaus1337
      Bis auf einige kleine Tippfehler und unsinnige Zeilenumbrüche im Postflopteil fällt mir nichts auf.
      Freut mich zu hören.
      Die Zeilenumbrüche kommen von Konvertierungsfehlern, habe jetzt versucht auch die letzten noch zu entfernen.
      Falls es dir nicht zu viel Arbeit ist und du noch welche siehst, oder mir die Tippfehler mitteilst, dann würde ich das ebenfalls ändern.

      Original von Raggy91
      Gefällt mir soweit sehr gut. Nur um sicher zu gehen frag ich nochmal:
      Ist es so gedacht, dass man 66-99 vom SB aus gegen limper noch raist und vom BB nurnoch callt oder muss das noch geändert werden?
      Du hast recht, das macht nicht so viel Sinn.
      Das Problem ist einfach das BTN und SB zusammengelegt sind von den Ranges.
      Da wäre es wahrscheinlich besser gewesen 2 Ranges für jede Position zu verwenden.
      Wenn ich jetzt anfange und zB 66-99 aus der BU/SB Range nehme, dann fragt der nächste warum die Hände aus MP3/CO geraist werden, aber aus dem BU nicht.
      Das Problem hat einen ziemlichen Rattenschwanz, weil man ja in UTG die Hände auch raist^^
      Die SB Position macht es kaputt.
      Ich werde jetzt einfach noch eine Sonderregel in den Bereich der "Blauen Hände" schreiben, mir fällt sonst nix ein das besser wäre. Alles andere würde in den anderen Positionen zu viel Value kosten.
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 42.738
      Original von preem84
      Ich war mal so frei:

      BB:


      So sollte es besser zu verstehen sein.


      Wieso Defenden wir diese Hände denn nicht auch im SB wenn wir vom CO oder Btn nen Steal bekommen?
      Glaub kaum das auf NL2-5 es Spieler gibt die da anfangen light zu Squeezen.


      Noch was:

      Ich fände es schöner und Logischer wenn die Hände in der Reihenfolge aufgeführt werden wie die Positionen am Tisch sind. Also nicht EP,MP,CO,BB,SB,BTN sondern den BB auch nach hinten.
      Oder hat das ein anderen Sinn?

      Cool, danke für das Bild, das war auch meine Idee. Hatte nur kein Grafikprogramm zur Hand mit dem ich das mal schnell machen kann = )
      Das werde ich dann gleich einbinden, mal schaun ob KTU damit ebenfalls einverstanden ist.

      Und wir defenden diese Hände nicht im SB weil der BB dann sehr häufig in den Pot einsteigt.
      Der EV, also mögliche gewinn der Passiv Defendeten Hände sinkt massiv im SB aufgrund der Tatsache das wir eventuell gegen 2 Gegner spielen und eben auch einfach manchmal eine 3b kassieren.
      Abgesehen davon darfst du ja PPs auf Setvalue mit der Call-20 Regel spielen.

      Zur Reihenfolge der Positionen:
      Ist eigentlich die normale Reihenfolge mit EP also den UTG Positionen zu beginnen.
      Liegt einfach daran das die erste Aktion auch bei dem ersten Spieler nach dem BB los geht. Wüsste nicht warum das nun irgendwie geändert werden sollte. Der BB ist schließlich auch Preflop mit der letzten Aktion dran im normalfall.
    • pokermaus1337
      pokermaus1337
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2014 Beiträge: 42
      Original von Paxis
      Original von pokermaus1337
      Bis auf einige kleine Tippfehler und unsinnige Zeilenumbrüche im Postflopteil fällt mir nichts auf.
      Freut mich zu hören.
      Die Zeilenumbrüche kommen von Konvertierungsfehlern, habe jetzt versucht auch die letzten noch zu entfernen.
      Falls es dir nicht zu viel Arbeit ist und du noch welche siehst, oder mir die Tippfehler mitteilst, dann würde ich das ebenfalls ändern.

      Sonderregel - Der Gegner Bettet zu erst (Donk): Gegen maximal 2bb bets des Gegners tust du das gleiche was du getan hättest wenn er nicht gebettet hätte. Spielt der Gegner höher als 2bb an, spielst du nur noch Monster durch einen Raise auf das 3,5fache weiter und alles schlechtere foldest du.

      Erste Zeile "Der Gegner Bettet zu erst" --> da muss bettet klein sein und zuerst wird zusammen geschrieben
      "2bb Bets" --> da muss Bets groß geschrieben werden.
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 42.738
      Danke, hab ich editiert = )

      Mir ist gerade noch eine Sonderregel eingefallen die ich mit in die Postflopstrategie aufnehmen wollte, hab sie auch schon in den Text geschrieben.

      Ps.:
      Damit ihr nicht suchen müsst, hier die neue Sonderregel:
      Sonderregel - Der Gegner checkt am Flop vs 1: So bald der Gegner den Flop checkt obwohl er vor dem Flop erhöht hatte und am Flop nur einen Gegner hat, betten wir mit jeder Hand die wir haben 2/3 Potsize und spielen dann ganz normal unsere Handkategorie weiter.
    • Raggy91
      Raggy91
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2013 Beiträge: 129
      man könnte doch die blau markierten Hände der BU und SB range noch in die BB range Tabelle mit reinnehmen und die Hände, die für den passiven defend gedacht sind so markieren wie preem84 vorgeschlagen hat
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 42.738
      Out of Position die kleinen PPs zu raisen, also aus SB und BB würde mir nicht gefallen.
      Dann können wir auch gleich anfangen und jedes PP aus jeder Position raisen, so lange es nur Limper gab und das ist für den Einsteiger nicht ratsam ;)

      66 aus dem BU nach Limpern zu raisen ist nicht wirklich schlimm, weil wir 1. viel mehr Fold Equity erzeugen, als aus dem SB oder BB, da wir im BU einfach In Position raisen und dadurch viele Gegner direkt folden.
      2. werde wir so auch öfters gegen nur einen Spieler Postflop spielen und können mit einer Bluffcontinuationbet, die ich nun ja auch in den Text geschrieben habe, oft den Pot einsammeln. Out of Position wird das mit dem Pot einsammeln viel seltener funktionieren.

      Da gefällt mir meine Ausnahme, die ich bei den Blauen Händen reingeschrieben habe, deutlich besser = )
    • Raggy91
      Raggy91
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2013 Beiträge: 129
      ah okay, die hab ich wohl überlesen =P Ne so passts dann
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 42.738
      Hatte ich auch erst vor paar Minuten reingeschrieben^^
    • preem84
      preem84
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2011 Beiträge: 1.737
      Dann wäre es doch ratsam für Btn und SB zwei getrennte Charts zu machen oder nicht.
      Welche Hände möchtest du denn im SB und BB gegen Limper Isolieren?
    • Movementshark
      Movementshark
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2013 Beiträge: 315
      Hey Preem mit welchen Tool hast du das gemacht?

      Grüße

      Move
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 42.738
      Jain, du hast teilweise recht preem84.
      Es ist komisch im SB QTs zu isolieren gegen Limper, im BB tun wir das aber nicht. Korrekt ist es aber auch Out of Position diese Hände gegen Limper zu raisen, weil wir mit zB QTs genügend Limp/Call Ranges dominieren.
      Abgesehen davon trifft man mit QTs und den anderen ähnlichen blauen Händen oft genug anständige Top Pairs bzw. starke Draws die auch ein Einsteiger einfach spielen kann.

      Also eigentlich müsste man nicht die BU und SB Range aufsplitten sondern der BB Range noch mehr Blaue Hände verpassen.
      Leider ist derjenige der mir vorhin die Ranges verändert hat nicht mehr online im Skype =/
      Mal schaun ob das morgen noch klappt bevor ich das Video mache.

      Die Range im BB müsste dann wie folgt aussehen:
      Alle bisher markierten Hände bleiben genauso wie sie jetzt sind.
      Dazu kommen müssten einfach alle Blauen Hände die auch in der BTN/SB Range zu sehen sind also ATo/ATs/AJo, KTo - KQo, KTs/KJs, QJo/QJs/QTs
    • Raggy91
      Raggy91
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2013 Beiträge: 129
      Und QTs dann auch oder? ;)