Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

[NL10 - NL25] Squeeze mit QQ

    • Hyperex
      Hyperex
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2007 Beiträge: 1.321
      Pacific, $0.05/$0.10 No Limit Hold'em Cash, 6 Players
      Poker Tools Powered By Holdem Manager - The Ultimate Poker Software Suite.

      Hero (SB): $10.05 (100.5 bb)
      BB: $10.15 (101.5 bb)
      UTG: $11.53 (115.3 bb)
      MP: $10.15 (101.5 bb)
      CO: $10 (100 bb)
      BTN: $27.38 (273.8 bb)

      Preflop: Hero is SB with :Qh: :Qd:
      UTG raises to $0.30, 2 folds, BTN calls $0.30, Hero raises to $1.30, 2 folds, BTN calls $1

      Flop: ($3) :6s: :5d: :Js: (2 players)
      Hero bets $1.90, BTN calls $1.90

      Turn: ($6.80) :2d: (2 players)
      Hero checks, BTN bets $2.50, Hero raises to $6.85 and is all-in, BTN calls $4.35

      River: ($20.50) :Ks: (2 players, 1 is all-in)

      Villain:

      UTG:
      VPIP: 22
      PFR: 16
      PFR-Early: 9
      AF: 3,0
      Hands: 188

      DB:
      VPIP: 37
      PFR: 23
      3Bet: 4,4
      AF: 2,2
      Hands: 141

      Preflop:
      Fold kommt nicht in Frage. Mit einem Call spiele ich OOP gegen 2 Gegner --> Raise.

      Flop:
      Board ist gut für meine Hand. Keine Overcards, allerdings connected bzw. suited. AA & KK schließe ich aufgrund der Preflop-Action aus. Spätestens nach dem Squeeze hätte er hier nochmals geraised. Ich gebe ihm folgende Hände: TT, JJ, AK, AJ.

      Ist die Range zu tight gewählt? Immerhin sollte er nach dem Squeeze die meisten Hände weggelegt haben?

      Turn:
      Die Blank am Turn ist eher gut für meine Hand. Ich habe noch knapp Potsize left. Wenn ich bette, laufe ich Gefahr, dass er eventuell TT oder AJ weglegt. AK würde definitiv folden, es sei denn er hält AKs. Wenn ich allerdings checke, gebe ich ihm die Möglichkeit zu betten/bluffen. Wenn er behind checkt, kann ich den restlichen Stack auch noch am River reinbringen. Es sei denn die Riverkarte trifft seine Range.

      Er bettet etwas über 1/3 Pot. Wenn ich calle, bin ich mit ca. 60% vom Stack im Pot. Deshalb pushe ich.

      Sollte ich hier eher straight forward spielen?
  • 3 Antworten
    • Renne01
      Renne01
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 4.617
      Wenn er AJ callt, callt er auch AQ. Postflop läuft es auf die Kombos mit Spades raus und JJ bzw. TT. QQ kann er auch haben. UTG Ranges sind idR. recht tight, weshalb QQ und AK öfters gecallt werden. Ein paar mehr Broadways würd ich ihm geben, zb. KQs, QJs. Da kommts auf Reads (auf den Spieler oder den Pool) an. Trap Aces würd ich auch ausschließen. Alles in Allem bist du deutlich vorne. Soviel dazu.

      x/r kann man machen, um sein Spiel zu mixen, sofern das erforderlich ist. Ich glaube nicht, dass das hier notwendig ist. Daher muss der x/r einen direkten EV Vorteil gegenüber der Bet haben. Ergo muss Villain AJ oder TT oder Draw bzw. die toten Backdoors anspielen. Die Frage lautet also, macht er das? Bei AJ und TT würd ich nein sagen. Die Hände können am Showdown gewinnen, werden aber keine schlechteren Hände zum Callen bringen. KQ und Co brauchen die FE. Und die Draws brauchen auch FE. Das dürften um die 30 Kombos sein, die er anspielen könnte. AJ callt er am River noch oft genug, falls es am Turn x/x geht. Wenn die Bet klein ist, kann auch TT mal den Call finden. Wenn du am Turn selber bettest, folden TT und die Kombos mit einem Spade. Wenn Villain passiv ist, nimmt er sich öfters die Freecard. Das wäre schlecht.

      Finde die Line ohne nähere Infos absolut in Ordnung. Der Squeeze preflop ist vs. UTG halt immer solala. Seine Range ist idR. recht tight und QQ performed dagegen eher mäßig. Der Caller macht den Call deinerseits allerdings auch wieder unattraktiver. Da dein Pair aber hoch ist, fällt das nicht so sehr ins Gewicht. KA. was die Solver dazu sagen. Ich tendiere zum Call. Bei größerem SPR kann ich idR. mehr EV rauskitzeln, wobei das zu dritt am Flop schwer wird. Der Squeeze ist keinesfalls ein Fehler.

      LG
    • Hyperex
      Hyperex
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2007 Beiträge: 1.321
      Hi. Danke für die Analyse.

      Das er auch AQ callt, wenn er AJ callt ist logisch. Allerdings habe ich diese Hände nicht mehr in Betracht gezogen, da ich schon 2 Queens habe und AQ bzw. KQ somit unwahrscheinlicher wird.

      Bei deiner Aussage mit der Fold Equity bin ich voll bei dir.
    • BubbleNedRum
      BubbleNedRum
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2011 Beiträge: 4.210
      BU called und nicht EP Renne.
      Gibt keinen grund hier nicht bet/bet/bet zu spielen. wenn dann xc river, um seine busted FDs bluffen zu lassen.
      wenn du hier anfangen willst valuehaende zu checken, dann bieten sich KsKx und AsAx besser an, weil sie weniger protection brauchen.
      wuerde pre aber auf jeden fall groesser gehen und die range, die du ihm postflop gibst ist viel zu tight. in so gut wie keinen situationen koennen wir villains range am flop so genau definieren, wie du es getan hast.