Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Grillsaison 2018

    • Ignite
      Ignite
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 5.670
      So gut hier auch alles aussieht...und mit Sicherheit auch schmeckt...
      ich muss jetzt hier mal eine Lanze für meine lieben Mit-Saarländer brechen...

      Gott lenkt, der Saarländer schwenkt...

      Begriffsdefinition:

      - Was versteht man im Saarland unter einem Schwenker?

      Das Wort Schwenker hat im Saarland gleich drei Bedeutungen:

      1. Der Schwenker, auf dem der typisch saarländische Schwenkbraten gegart wird;
      2. der Schwenker, der Schwenkbraten selbst;
      3. der Schwenker, der Mann, der den Schwenkgrill über dem Feuer in Bewegung hält.

      Zu 2, der Schwenker, Schwenkbraten, Schwenkgut

      Als der Schwenker, wird im Saarland auch schon mal der Schwenkbraten selbst bezeichnet. Der urtypische Schwenkbraten wird ca. 12 – 24 vorher in eine eigens zubereiteter Beize eingelegt, dazu verwende man folgende Zutaten:
      ca. 2 kg. Schweinkamm
      1/4 lt. Öl
      10 Zwiebeln (in Streifen)
      4 zerdrückte Knoblauchzehen
      7 zerdrückte Wacholderbeeren
      1 EL. Senf
      Thymian, Oregano, Curry, Paprika, Cayennepfeffer, Pfeffer
      Zubereitung:

      Den Schweinekamm in ca. 250 gr. schwere Steaks schneiden und in eine Schüssel geben. Die restlichen Zutaten miteinander verrühren, über die Steaks geben und gut vermengen. Im Kühlschrank mindestens 24 Stunden bedeckt durchziehen lassen. Vor dem Grillen muss das Fleisch rechtzeitig aus dem Kühlschrank genommen werden.
      Der Rost muss vor dem Grillen gut eingefettet und über dem Feuer erhitzt werden. Den Schwenkgrill auf mittlere Höhe einstellen, warten bis das Feuer fast nieder gebrannt ist, den Schwenkgrill etwas ablassen und die eingelegten Steaks auflegen. Je nach Dicke des Steaks etwa 10-15 min. von jeder Seite grillen.


      Natürlich wird spätestens bei jedem Wendevorgang ein Stubbi aufgemacht...




      ergoogelt und geklaut von: http://www.grillsportverein.de/blog/gott-lenkt-der-saarlander-schwenkt/2004-04-25/18/


      traditionell wird der Schwenker mit Buchenholz gefeuert...wobei es natürlich etwas länger dauert bis ordentlich glut da is...aber der geschmack ist einzigartig...
    • philwen
      philwen
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 5.601
      wenn wir grad ebi rezepten sind, hier mein lieblinsnudelsalat der schon immer als mitbringsel verlangt wird :D :

      einfach aber gut:
      500g penne
      200g cocktailtomaten (übe rdie menge bin ich mir grad nich sicher - nehm da immer ne packung ausm supermakrt)
      100g kochschinken (kann auch der allerbilligste sein)
      100g rucula

      marinade:
      6 esslöffel olivenöl
      4 esslöfel balsamico essig
      1 frische knoblauchzehe - gepresst

      salz+pfeffer

      schmeckt so gut dass ich den auch einfach mal als hauptgericht mache =)
    • cuPsn
      cuPsn
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2007 Beiträge: 1.527
      Bei uns wurde letzte Woche auf Abilernfahrt die Grillsaison eingeleitet.

      Echt super lecker, der erste Abend jedenfalls.
      Am 2. mussten wir den Holzkohlegrill gegen son ein Elektrokackding tauschen, wegen Brandgefahr. Im Endeffekt hat der Elektrogrill gebrannt, weil unser Grillmeister vergaß Wasser in die Abtropfpfanne zu füllen.



      Made my day, 1 Meter hohe Stichflamme :s_love:
    • sr2k1
      sr2k1
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 417
      Ihr habt mich inspiriert und dank euch bringt mir der Postbote bald einen ODC Rover 570 ins Haus bzw in den Garten :)

      Was sind eure Empfehlungen für die erste Vergrillung, um das neue Spielzeug auszunutzen (bekennender Rookie...)? Dachte an 321 ribs und beercan chicken.

      Grüße aus dem Schwabenländle,
      Sven
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.551
      Glückwunsch zu dem Grill. :)
      Ich hab meine Kugel damals mit Beerbutt Chicken eingeweiht. Hühnchen verzeiht viel, da braucht man noch nicht groß mit Thermometer oder exakten Zeitvorgaben arbeiten.
    • Indy1701e
      Indy1701e
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 40.720
      Ah Zar, gut das ich dich hier treffe ;) .

      Du hast ja hier im Thread mal das Buch Barbecue von Steven Raichlen vorgeschlagen. Ich hab mir mal ein paar Videos angeschaut und der hat echt was drauf.

      Nur das Video über die Burger war schrecklich!

      Alle 2 Minuten desinfiziert der sich da die Hände und dann berücksichtigt der nicht mal, dass die Patties noch schrumpfen und so hat er hinterher auf einem riesen Bun eine kleine, schwarze Kugel Fleisch :D

      Aber wahrscheinlich ist der irgendein Gesundheitsfetischist ;)

    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.529
      Original von Indy1701e
      Ah Zar, gut das ich dich hier treffe ;) .

      Du hast ja hier im Thread mal das Buch Barbecue von Steven Raichlen vorgeschlagen. Ich hab mir mal ein paar Videos angeschaut und der hat echt was drauf.

      Nur das Video über die Burger war schrecklich!

      Alle 2 Minuten desinfiziert der sich da die Hände und dann berücksichtigt der nicht mal, dass die Patties noch schrumpfen und so hat er hinterher auf einem riesen Bun eine kleine, schwarze Kugel Fleisch :D

      Aber wahrscheinlich ist der irgendein Gesundheitsfetischist ;)

      gibt auch ne Fernsehserie so wie ne Kochsendung: The Barbecue University - wenn du nen Onlinetvrecorder-account hast kannste ja mal schauen,kommt auf einem der englischsprachigen sender andauernd. sind schon geniale ideen dabei
    • Indy1701e
      Indy1701e
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 40.720
      Danke, momentan schaue ich, was ich auf Youtube bekommen kann.
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.551
      Haha das Händedesinfizieren ist echt gut. ;)
      Ansonsten sind Burger wohl generell ein großer Streitpunkt und praktisch jeder macht seine etwas anders. Aber ich finde es gut, dass er das Fleisch nur sehr puristisch würzt. :D
    • Indy1701e
      Indy1701e
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 40.720
      Ja, mach ich aber je nach Lust und Laune. Manchmal überhaupt nicht würzen, manchmal Parmesan mit reinreiben. Kommt immer drauf an, wonach mir ist und das ist ja das tolle am Grillen. Es ist immer wieder was neues!
    • gromit78
      gromit78
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2008 Beiträge: 1.975
      Grillweltmeister von 08 bei Kerner, jetzt! Wie oft grillen sie so im Jahr!? "Jeden Tag, ausser im Urlaub!"

      lol
    • beninho111
      beninho111
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2007 Beiträge: 1.157
      Original von gromit78
      Grillweltmeister von 08 bei Kerner, jetzt! Wie oft grillen sie so im Jahr!? "Jeden Tag, ausser im Urlaub!"

      lol
      - "Grillen Sie 365 Tage im Jahr?"
      - "Sagen wir mal 330, man ist ja auch mal im Urlaub."

      :D
    • Indy1701e
      Indy1701e
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 40.720
      Gerade im Urlaub sollte man grillen. So schönes BBQ am Strand!

      Naja, einen Wettbewerb würde ich persönlich ja nicht daraus machen, aber momentan führt hier im Thread ZarvonBar ganz eindeutig ;) .
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.551
      Original von gromit78
      Grillweltmeister von 08 bei Kerner, jetzt! Wie oft grillen sie so im Jahr!? "Jeden Tag, ausser im Urlaub!"

      lol
      Was ein scheiss Urlaub. ;)
    • gromit78
      gromit78
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2008 Beiträge: 1.975
      Haha :D

      War aber enttäuscht von der Nummer! Hab hier schon bessere Sachen gesehen als die gestern gezeigt haben! Und es war nicht nur der Weltmeister von 08 da, sondern auch noch der Weltranglistenerste und Zweite! Das man nicht mit ner Gabel ins Fleisch hackt oder die Kohle gut durch sein muss und heiss sein sollte wusste ich schon. Im Fußballforum ist gestern schonmal der Begriff Sat1-Content gefallen! ;-)
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.551
      Es gibt eine Weltrangliste im Grillen? o_0
      Afaik ist doch auch der Titel Weltmeister sehr schwammig, ich wüsste z.B. nicht, dass es eine offizielle Weltmeisterschaft gibt bei der es am Ende einen Gesamtsieger gibt.
      Ich muss grad irgendwie an Horst Koch denken... :f_p:
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.551
      Heut hab ich auch wieder gegrillt, es gab Moinkballs. Eigtl war das schon für gestern angesetzt, aber bei dem Schmuddelwetter konnte ich mich nicht ganz dafür motivieren.

      Dafür hab ich 500g Gehacktes genommen, in 6 Portionen geteilt und ähnlich einem Burgerpatty ausgebreitet. Dieses wurde mit meinem Lieblingsgrillgewürz veredelt:

      1 EL Pfeffer
      1 TL Salz
      1 TL Paprika
      1 TL Thymian
      1 TL Oregano
      1 TL Knoblauch

      Das Originalrezept ist für Steaks gedacht und verwendet 4(!) TL Salz. Ich denke das ist für grobes Salz ausgelegt, ich nehme immer feines und da ist 1 Löffel deutlich besser.
      Beim Würzen habe ich nicht alles aufgebraucht, der Rest wurde in einem Glas verstaut und wird beim nächsten Mal weiterbenutzt.
      Anstatt jedes Bällchen enzeln zu würzen und durchzukneten kann man natürlich auch alles in eine Schüssel packen und dort die Gewürze mit dem Teig vermixen. Aber so konnte ich besser abschätzen wieviel Gewürz ich brauche (ich esse nicht so gerne rohes Hack) und brauchte nachher keine Schüssel saubermachen. ;)

      Anschließend die Fleischportionen wieder ausgebreitet, etwas Käse in die Mitte gelegt und "zusammengeklappt". Wichtig ist hierbei, dass man die Bällchen gut verschließt, sodass beim Grillen möglichst wenig Käse austreten kann.
      Zuletzt habe ich noch einen bzw zwei Streifen Bacon um jedes Bällchen gewickelt und das Ganze schließlich für eine Stunde bei ~150° in den Grill gesetzt.














      Das Ganze hat super geschmeckt, aber war überraschenderweise ein bisschen trocken. D.h. beim nächsten Mal werde ich nach 45 Minuten schauen wie die Bällchen aussehen und ggf bereits vom Grill nehmen.
      Als Beilage habe ich mir ein Kräuterbaguette in den Ofen gestopft, aber das ist nur langweilig fertig gekauft, also keine Bilder. ;)

      Gruß,
      ZarvonBar
    • Indy1701e
      Indy1701e
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 40.720
      Sehr schön, wie immer!

      Aber in den Teich würde ich die Gewürze nicht werfen ;) .
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.551
      Ich weiß gar nicht was du meinst. ;)
    • Indy1701e
      Indy1701e
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 40.720
      Es reicht, wenn ich es weiß!

      btw. Ich kauf mir nächste Woche wahrscheinlich einen Weber One-Touch Premium.

      Meinst du 57cm reichen?