5,20$ Turbo DoN auf Stars - Advanced Play nötig ?

    • pampapam
      pampapam
      Silber
      Dabei seit: 21.02.2010 Beiträge: 3.416
      Habe mich in letzter Zeit mal ein wenig an den DoNs auf Stars probiert.

      Zuerst mit den 1.10ern angefangen, bei 10% Rake dann aber lieber die 5,20er gespielt.
      Hab mich viel mit Vids, Handbewertungsforum und sonstigem Content (z.B. 2+2 Forum) beschäftigt. Habe bestimmt noch viele Leaks, aber eine Grundstruktur ist aufjedenfall vorhanden. Mitm ICM habsch auch rumgespielt, aber so direkt ist der ja nicht auf die DoNs anzuwenden. Ansonsten noch eigene Sessions mit Pokertracker im Session Replay analysiert. ( nur, um direkte FISCH flames zu vermeiden :P )

      Mein Problem ist die anwendbarkeit des Contents auf diese Art von Turbo DoNs. Mit Art meine ich hier vorallem auf diese Low-Limit DoNs.

      Habe versucht mir viele Notes zu machen, möglichst bei Jungs, die am masstabeln sind.
      Beim Notes schreiben merk ich aber meist schnell, dass es kein Ende nimmt. Auf dem Limit wird ziemlich viel "schlecht" gespielt, undurchdachte Moves gemacht, gegen jede Odds calen ist da noch das geringste.

      Wie ist eure Erfahrung mit den 5.20er DoNs ?

      Die Calingranges sind viel zu loose, ist ja klar. Teilweise aber sowas von loose, dass standart any2 Spots zu tighten angelegenheiten werden, da die Gegner denken, dass sie profitabel Any2 calen können.

      Gegen einigermaßen vernünftige Regs ist es kein Problem, aber gegen die Mega Fische ist einfach jede Überlegung von Callinranges und klaren Spots unmöglich, sie reagieren jedesmal anders. Nach einem Push kann ich mir in der nächsten Hand ziemlich sicher sein, mit irgend nem crap gecalled zu werden, weil die Gegner es persönlich nehmen. Das kann man sich natürlich zum Vorteil machen, aber irgendwie haut es bei mir nicht so hin, wie ich möchte.

      Meine groben Ansätze sind :
      Die Varianz wird größer, klar, aber bleibt eine halbwegs standart push-call range noch profitabel ?

      Mich würde einfach mal eure Meinung/Erfahrung interessieren, wie ihr mit wirklich zu loosen oder undurchdachten Aktionen umgeht, bzw euch darauf anpasst.

      Und liegt es an der großen Fischzahl, oder gibt es wirklich keine Regs auf dem Limit ? Habe nach 2 Wochen intensivem Notes-Verteilen kaum jemanden ein 2. mal gesehen.

      Wenn jemand aktuelle die 5.20er spielt oder vlt die 10er und trotz meine Heul-Posts Lust auf ein paar gegenseitige Sessionreviews, u2ucoachings oder ne prinzipielle Diskussion hat, könnt ihr mir gerne ne Nachricht per Community schicken : )
  • 24 Antworten
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      Hi pampapam,
      da die 5,20er DoNs ein Silber Limit sind habe ich deinen Thread mal verschoben, damit die Spieler dieses Limits auch Zugang darauf haben und deine Fragen beantworten können. Ich selbst spiele keine DoNs.
    • masked
      masked
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 45
      hi pamapam,

      Also zuerst mal.. Turbos sind immer Varianzlastiger.. Ich denke/hoffe das dir das klar ist... Deshalb passieren halt auch oft die derben suckouts durch fischige calls "against all odds". Ich selber habe vor Ewigkeiten die 5er Dons gespielt und tus nebenbei zZ wieder für ein coaching von nem kumpel.
      Mitm ICM habsch auch rumgespielt, aber so direkt ist der ja nicht auf die DoNs anzuwenden.
      :s_o: ehm.. Icm ist nicht anwendbar auf die DONS ? Also da muss ich dich leider schon das erste Mal zusammenstutzen.. Ohne ICM läuft bei DONS schon relativ wenig.. Du hast zwar oft Spots an denen du Any2 pushst, aber ohne das nötige know-how,stats etc. kannst du die (turbo) dons vergessen. Ich würde dir empfehlen die regulars zu spielen, auch wenn sie mehr rake und mehr zeit bedürfen. Auf den Regulars werden dir seltener loose calls begegnen als auf den Turbos wo jeder irgendwann nur noch mit 5 bb rumkrüppelt. Ich spreche da jedenfalls aus meiner Erfahrung.. Auf den 5Dons hatte ich DAMALS! 14% Roi und schon damals auf den turbos nur 4%, kann aber auch daran liegen dass dieses ganze any2 gepushe am schluss einfach nicht mein ding ist.
      Also Turbos sind definitiv schwerer zu beaten als die regulars.
    • schiranele
      schiranele
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2009 Beiträge: 1.474
      Wie viel hast du denn schon gespielt und hast du vll nen Graph am Start?
      Spiel zur zeit die 1,1er Turbo-Dons. Hab jetz 700 hinter mit nem ROI von 9-10%. Hab auch vor demnächst dann wieder auf die 5er aufzusteigen, wenn ich die Bankroll dafür hab. Denk auch, dass es auf jeden Fall möglich ist, die zu beaten.
      Die Gegner sind zwar braindead und callen mit jedem möglichen Crap, dafür busten sie sich aber auch gegenseitig mit den schlechtesten Händen, was das wieder ausgleichen dürfte.
      Hab mir jetzt mal die Trial vom HM gezogen und schau ob sich mein Spiel durch die Stats ändert bzw. verbessert.

      edit: ich denke mit dem ICM meinte er den ICM-Trainer und er ist auf Grund der 50/30/20 Struktur nicht für Dons geeignet.
    • pampapam
      pampapam
      Silber
      Dabei seit: 21.02.2010 Beiträge: 3.416
      Jo, ich meinte den ICM Trainer.

      Es geht mir nicht direkt um meine losses auf dem Limit, sondern allgemein um die Überlegung, ob man spezieller adapten sollte gegen Fische.
      Pusht ihr etwas tighter, oder wie passt ihr euch dem an ?
    • masked
      masked
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 45
      Auf den 5ern würd ich dir empfehlen supernit zu spielen, aus den oben genannten gründen. Alle Limits darüber muss man definitiv "aufloosen"

      lg
    • Microgamer
      Microgamer
      Global
      Dabei seit: 13.07.2008 Beiträge: 6.366
      Bin ja im moment auch auf den 5er turbos zuhause und wenn du meinst das es hier keine regs gibt die gut sind kann ich das eigentlich nicht bestätigen.
      Hier sind definitiv Regs in Umlauf bei denen ich mich Frage was die eigenltich immer noch auf den 5$ Dons machen und wieso die mit Ihren winnings nicht aufsteigen.

      Gibt doch nix schöneres als loose Fische am Tisch zu haben. Man kassiert zwar ab und an einen suckout, aber in der Regel kann man ganz gut aufdoppeln gegen die, wenn man etwas Geduld hat.

      Post doch einfach mal deine SS und einen Gesamgraphen damit man sich ein Bild machen kann.
    • micha1100
      micha1100
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 1.860
      Original von pampapam
      ...liegt es an der großen Fischzahl, oder gibt es wirklich keine Regs auf dem Limit ? Habe nach 2 Wochen intensivem Notes-Verteilen kaum jemanden ein 2. mal gesehen.
      ...
      Doch, doch, Regs gibt es auf den 5.20ern massig. Nur ist der Player Pool so groß, daß man, wie du schon bemerkt hast, nicht dauernd den selben Leuten über den Weg läuft. In der Regel habe ich zu meinen Zeiten 3-7 Regs am Tisch, wobei ich "Reg" definiere als "jemand, der multitabled und nicht anhand der Stats als Fisch erkennbar ist". Von diesen Regs sind zwar nur relativ wenige wirklich gut, aber es reicht meist aus, um den eigenen ROI zu drücken.
    • derf0s
      derf0s
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2008 Beiträge: 14.898
      Könntest alternativ Sharkscope o.Ä verwenden.
    • micha1100
      micha1100
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 1.860
      Derf0s, meinst du mich? Ich nutze natürlich meine fünf freien Sharkscope-Suchen, aber für die Menge an "Regs", die ich treffe, reicht das nicht annähernd aus, und bei meiner Hourly auf den 5ern wäre mMn ein Abo unwirtschaftlich. Zumal Sharkscope ja sowieso nur eine grobe Einordnung zuläßt, und die kann ich idR auch anhand der Stats vornehmen.
    • tMHs
      tMHs
      Gold
      Dabei seit: 02.01.2009 Beiträge: 1.227
      also die varianz auf den turbos ist definitiv hoch, das kann ich auch sagen. spiel die turbos und bin ca 120$ unter EV auf <250 games. werd mich jetzt auch mal an den normalen versuchen. hoffe dort wirds mal besser
    • dAAve
      dAAve
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2008 Beiträge: 379
      kurz ein, zwei fragen, für die ich keinen fred eröffnen wollte:

      wie lange dauern die 5,2$ bzw die 5,4$ im durchschnitt laut euren trackerprogs?
      wie viel hands sind das jeweils ca.?

      gibt es wirklich gute regs auf dem limit, die euch spontan einfallen?

      wie verhalten sich die spieler auf den limit, was die early phase angeht?
    • controle
      controle
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2009 Beiträge: 255
      Ich denke so 45-50min sind Durchschnitt auf den Turbos.

      Es gibt genug Regs auf dem Limit, viele Deutsche aber auch verdammt viele Russen. Wirklich gut sind die wenigsten, allerdings hat das Limit auch nen gewissen Tiltfaktor. Ich erwisch mich selbst oft genug, dass ich nach dem 5. Suckout wegen Tilt grottige 60-40 Calls auspacke ;)

      Early Game spielen Regs sehr tight, Set-Mining und absolute Value-Hände. Unknowns und Fische hauen sich trotzdem gern die Chips um die Ohren, beim 50er Blindlevel sind so gut wie immer schon 2 Leute draußen.
    • pampapam
      pampapam
      Silber
      Dabei seit: 21.02.2010 Beiträge: 3.416
      Turbos kriegst in 40-50min durch, bei den 5.40ern dauerts meist 1h-1h 20min bis ich bei 12 Tischen den letzten zu hab.

      Regs ja, aber Reg ist da definitionssache. Wenn du mit Regs Spieler meinst, die Masstablen, dann ja. Aber Regs, die solide Spielen, seh ich sehr selten.
    • micha1100
      micha1100
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 1.860
      Laut HM dauern meine 5.20er durchschnittlich 33 min (also bis das Turnier für mich beendet ist).
    • Chief0r
      Chief0r
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2008 Beiträge: 4.050
      Original von dAAve
      kurz ein, zwei fragen, für die ich keinen fred eröffnen wollte:

      wie lange dauern die 5,2$ bzw die 5,4$ im durchschnitt laut euren trackerprogs?
      wie viel hands sind das jeweils ca.?

      gibt es wirklich gute regs auf dem limit, die euch spontan einfallen?

      wie verhalten sich die spieler auf den limit, was die early phase angeht?
      Chief0r ist dort ein sehr guter Spieler wie ich finde.
    • awsomness
      awsomness
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2009 Beiträge: 1.911
      kann mich masked nur anschließen!

      -Arbeite an deinem Mindsetting, -> wenn du richtige Entscheidungen triffst, dann wird dein Play auf Dauer +EV sein egal wie oft du gesuckt wirst

      -es wird loose gecallt -> nutze es zu deinem Vorteil.


      -Ziel ist es das Tourney irgendwie zu überleben egal ob mit 10k oder 10 Chips, wenn da ein ultra looser Donk vor dir sitzt, dann wird halt AKs auch mal easy gemuckt! Geh diesen Maniacs so gut es geht aus dem Weg, ein Ego Play bringt dir hier nichts



      -Raise großzügig und protecte deine Hände stärker als auf höheren Limits, sei aber auch bereit gute Hände aufzugeben wenn du dich beat siehst. Wenn der Fish mit 52s seinen Flush donkt, dann ist es halt so! Vermeide marginale Spots in der Early Phase !


      Auf Dauer ist dieses rumgedonke nunmal +EV für alle Thinking Player!
    • Hugger
      Hugger
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 1.093
      Original von micha1100
      Ich nutze natürlich meine fünf freien Sharkscope-Suchen, aber für die Menge an "Regs", die ich treffe, reicht das nicht annähernd aus
      Router reconnecten und du kannst erneut 5 Leute scopen
    • MerlinMerlin
      MerlinMerlin
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2009 Beiträge: 56
      Hi,

      ich versuche auch gerade in den frühen Blindleveln diejenigen Spieler herauszufinden, die masstablen, da diese eher Regs sind und man so gut gegen sie stealen kann.
      Ansonsten denke ich, das man bei der turbostruktur nicht tilten darf wenn man ein Sucks in Folge kassiert. Auf lang Sicht wird sich gutes Play immer auszahlen.

      By the Way zu welcher Tageszeit bzw. an welchen Wochentagen spielt ihr am liebsten oder wann meint ihr ist die fischdichte am größten? Ich als Student meine festgestellt zu haben, dass meine winning rate gerade wochentags mittags oder nachmittags runter geht.
    • Hugger
      Hugger
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 1.093
      Original von MerlinMerlin
      Ich als Student meine festgestellt zu haben, dass meine winning rate gerade wochentags mittags oder nachmittags runter geht.
      Ist ja auch nicht verwunderlich.Zu dieser Zeit dürften überproportional viele Deutsche spielen und die sind meist deutlich tighter.
    • 1
    • 2