"Ordentliche Reinigung" der Wohnung?

    • BlackFlush
      BlackFlush
      Global
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 2.879
      Du kannst jetzt anfangen, mit Rechtmitteln und bla und blub, oder aber du machst es über die zwischenmenschliche Schiene.

      Ich weiß ja nicht wie es bei dir mit Kommunikationsfähigkeiten steht. Wenn sie gut wären, würdest du wohl nicht hier fragen.
      Am besten überlegst du dir mal, was für ein Typ er ist, warum er das macht usw., und gehst dann dieses Problem an. Ich würde mal sagen, er "hat Angst um sein Eigentum" (dass du es komplett verdreckst und dann nicht saubermachst wenn du ausziehst); Außerdem scheint er den starken Drang zu haben, Kontrolle auszuüben.

      Mit diesem Wissen sollte es sehr leicht sein, die passende Line zu finden.
    • BackdoorBandit
      BackdoorBandit
      Global
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 9.072
      als erstes würde ich schonmal die miete mindern. wtf wieso darf der in deine bude und hausfriedensbruch ist es außerdem.
      zudem darf der vermieter keinen zweitschlüssel zur wohnung des mieters besitzen.
    • luxxx
      luxxx
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 13.012
      Ich hoffe, du hast eine Rechtsschutzversicherung. Falls nicht, unbedingt sofort abschliessen!
      Des Weiteren solltest du einem Mieterschutzbund angehoeren.

      Vermieter im selben Haus ist immer ein Fehler, etwas, was ich leider auch auf die harte Art lernen musste.

      Zunaechst solltest du jede Kommunikation nur noch schriftlich machen.

      Wenn dein Vermieter wieder etwas sagt, soll er dich schriftlich abmahnen, sowas hat vor Gericht mehr Wirkung.

      Du solltest dir darueber im Klaren sein, dass Aerger mit dem Vermieter viel Zeit und Nerven kosten wird, also sei dir darueber im Klaren, bevor du weitere Schritte einleitest. Der Vermieter kann auch nach deinem Auszug die Kaution noch eine Zeit einhalten (6 Monate glaub ich), also nicht mit dem Geld fuer andere Sachen rechnen.

      Wenn du das ausziehst, unbedingt Auszugsprotokoll machen und am besten mit Video-Kamera die ganze Wohnung ablichten.

      Wenn es wirklich nur um die Fussmatte und die Fenster geht, dann investier halt mal 10 Minuten und gut ist. Wegen sowas sich grossen Aerger auszuheimsen ist einfach nur dumm.
    • Apep
      Apep
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2007 Beiträge: 1.670
      Lade ihn mal auf einen Kaffee ein, mach vorher gründlich sauber und erkläre ihm dann in aller Ruhe, dass du es unangemessen findest, wenn er ständig kontrolliert, ob auch alles blitzblank ist! Sag ihm, dass du das als erheblichen Eingriff in deine Privatsphäre empfindest! Erzähl ihm, wie du ja auch hier geschrieben hast, dass du in anderen Wohnungen nie derartige Probleme hattest und auch immer die volle Kaution zurückbekommen hast! Versuch dich dabei sprachlich auf sein Niveau zu begeben und eine angenehme Gesprächsatmosphäre herzustellen. Versuch das nicht vorwurfsvoll klingen zu lassen, sondern einfach als ein Problem, das du hast und bei dem er dir helfen kann.
    • JustgAMblin
      JustgAMblin
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 11.441
      Brief schreiben in dem du ihn aufforderst sich anzukündigen wenn er seinen Rasenmäher holen will. Kann doch ned sein dass er einfach reingeht und ihn holt. Vielleicht biste da grade im Flur auf dem Boden mit deiner Freundin am vögeln und willst sicher keinen Hausmeister der dir dabei zusieht. Echt ein Unding und mit sicherheit auch nicht rechtens auch wenn ich kein Experte bin. Aber gesunder Menschen und Rechtsverstand reicht da schon aus.

      Und zu den anderen "Pflichten" die er dir aufgetragen hat ----> lol?
    • nebukadneza
      nebukadneza
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 1.598
      Also Leute seid mal realistisch, ich werde ihn zwar nicht anzeigen und ihm auf den Rasenmäher kacken, aber genau so wenig werde ich mir von meinem Vermieter vorschreiben lassen wie ich zu leben habe und ihn zum Dank auch noch auf einen Kaffee einladen und über meine Gefühle reden.
    • Strausenmaker
      Strausenmaker
      Black
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 988
      Würde an deiner Stelle sofort das Türschloss wechseln. Hatte auch mal so ein Problem mit meiner Vermieterin. Die ist da auch einfach rein- und rausspaziert wie sie lustig war wenn mal wieder Handwerker oder so ins Haus mussten. Werde ich prinzipiell jetzt bei jeder zukünftigen Wohnung tun, sind ja bloß 2 Schrauben.....
      Würde dir auch empfehlen ihm erstmal schriftlich zu antworten und wenn´s dann nochmal Ärger gibt einfach zum Mieterverein (zahlste als Student glaub ich ~60€/Jahr) und hast endgültig deine Ruhe.
    • nebukadneza
      nebukadneza
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 1.598
      Jo hab mich da auch schon umgeschaut, bei uns gäbs einen Mieterschutzverein, gut 40€ wäre da der Beitrag. Was machen die genau? Auf deren Homepage stand nur was von Beratung, aber ich weiß ja eigentlich, dass ich im Recht bin, ich weiß ja nur nicht wie ich den Vermieter dazu bringe das zu kapieren.
    • JustgAMblin
      JustgAMblin
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 11.441
      Du bringst ihn dazu mit einer schriftlichen Aufforderung deine Wohnung nur nach genauer Absprach zu betreten. Wenn er weiterhin reingeht würde ich ihn insta anzeigen. Da hört der Spaß und "eigentlich will ich ja nicht mit dem Vermieter streiten" auf.
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      LOL.

      Erste eigene Wohnung?

      Einschreiben/Rückschein. Frist setzen, wann er Dir alle Schlüssel zur Wohnug auzuhändigen hat. Rasenmäher kann er sich gerne nach Absprache rausholen. Sollte er nochmal Deine Wohnung ohne Absprache betreten, Hausfriedensbruch.

      Der Zustand Deiner Wohnung geht ihn einen Scheißdreck an, solange die Mietsache nicht leidet (wie's dann mit sauberen Fenstern zu Straße aussieht weiss ich nicht),

      Ansonsten soll er mal schön die Fresse halten und froh sein, daß Du regelmässig Deine Miete zahlst.

      Du glaubst doch wohl nicht im Ernst, daß Du Dich mit so einem Hobby-Vermieter mal in solcherlei Form einigen könntest, daß ihr klar kommt, ausser Du führst Deinen Haushalt so, wie er es tun würde/gerne hätte.
    • kommisarX
      kommisarX
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 1.201
      Ich kann dich beruhigen. Ich bin Vermieter, und als Vermieter ( auch im Vermieterschutzbund) habe ich in DE keine Rechte. Du kannst in deiner Bude machen was du willst. Du hast keinen Bock deine Kaution nicht zu bezahlen ? Kein Problem, lass es einfach. Ist kein Kündigungsgrund. Dad einzige, was du ernsthaft nicht tun darfst, ist zu laut zu sein. Ansonsten have fun und nimm die Bude auseinenader. xoxo
    • Strausenmaker
      Strausenmaker
      Black
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 988
      Original von nebukadneza
      Jo hab mich da auch schon umgeschaut, bei uns gäbs einen Mieterschutzverein, gut 40€ wäre da der Beitrag. Was machen die genau? Auf deren Homepage stand nur was von Beratung, aber ich weiß ja eigentlich, dass ich im Recht bin, ich weiß ja nur nicht wie ich den Vermieter dazu bringe das zu kapieren.
      bin selbst beim Mieterverein, da ist´s so, dass du mit Problemen zu denen gehen kannst und dich beraten lässt, außerdem regeln die dann auch den ganzen Schriftverkehr mit deinem Vermieter. Und wenn´s irgendwann mal zum Prozess kommen sollte, wirkt das ganze wie ne Miet-Rechtschutzversicherung und die schicken dich zu nem kompetenten Anwalt (Sind imo zwar alles Juristen beim Mieterverein, führen selber aber keine Prozesse)
    • paperdup
      paperdup
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2009 Beiträge: 267
      Ich finde es schon krass, dass er so unangemeldet einfach reinspazieren darf in deine Wohnung. Wieso kann er nicht nen Termin vereinbaren,wenn er in den Abstellraum will, und du behältst die Schlüssel?
    • 1
    • 2