Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

.

    • Pokermage2008
      Pokermage2008
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 6.784
      du willst es nicht verstehen oder?

      lies dir nochmal in ruhe geöelt's post durch, dann wirst du draufkommen wo dein denkfehler liegt ;)


      mfg
    • Snookz
      Snookz
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2008 Beiträge: 2.865
      Ich hab nicht von Martingale gesprochen, das ist wieder n ganz, ganz anderes Thema.
    • geoelt
      geoelt
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2009 Beiträge: 2.541
      Schön, wenn du das alles verstanden hast wird dir auch klar sein, dass deine aussage mit dem ' niedrigeren erwartungswert als bei jemandem der schön länger nicht / noch nie so viel gewonnen hat' , um die es am Anfang ging, einfach kompletter Schwachsinn ist....
    • benchibk
      benchibk
      Bronze
      Dabei seit: 27.06.2007 Beiträge: 637
      Original von Pokermage2008
      du willst es nicht verstehen oder?

      lies dir nochmal in ruhe geöelt's post durch, dann wirst du draufkommen wo dein denkfehler liegt ;)


      mfg
      Ich glaube, ihr habt den letzten poste von OP nicht ganz verstanden. Es wird hier von 2 verschiedenen Sachen gesprochen, und man kann nicht Äpfeln mit Birnen vergleichen (auch wenn beides Obst ist :D ):

      1. Von der Wahrscheinlichkeit, bei einem Münzwurf Kopf zu werfen, welche bei 50% liegt (und zwar bei jedem Wurf aufs neue, sofern man jeden Wurf als eine Einheit sieht)

      2. Von einer Serie, sprich mehreren 100, 1000 oder 10.000 Würfen hintereinander

      Er drückt im Prinzip nichts anderes aus, als geoelt es auch in seinem ersten poste hier in diesem Topic schreibt. Man muss nur klar von diesen zwei Dingen unterscheiden!!!
      Es kommt immer drauf an, ob man einen einzelnen Wurf als Einheit sieht oder eine Serie als Einheit.

      Ich zitiere auch mal OP:

      [quote]Original von betwinner:
      @geoelt

      Ich verstehe vollkommen was du und die anderen mir erklären so vernünftig bin ich schon. Ich hab auch x mal zugestimmt das mir bewusst ist dass man beim Münzwurf z.B. jedesmal 50% Wahrscheinlichkeit hat unabhängig von den vergangen ereignissen.

      Jetzt kommt wieder mein "aber" Augenzwinkern In unserer Welt gleicht sich alles mehr oder weniger aus. Wenn 10 Mädchen in einem kleinen Dorf irgendwo geboren werden, dann rechnen alle eigentlich damit dass auch bald wieder jungen geboren werden. Weil die Statistik zeigt dass im durchschnitt 50% Mädlchen und 50% Jungs geboren werden. Ähnlich sehe ich es bei einem Münzwurf, da die Wkt 50/50 für Kopf/Zahl ist und sich alles irgendwann ausgleichen muss zeigt die Erfahrung dass die Serien z.B. für nur Zahl werfen nie sehr lange anhalten und man geht davon aus, dass je länger diese Serie anhält desto wahrscheinlicher wird es, dass sie bald unterbrochen wird.

      Ich schreibe hier bewusst über eine Serie!!!!!!!! Man kann halt 100 versuche machen bei der man die Münze wirft und man wird bei den 100 Versuchen vielleicht nur sehr selten eine Serie hinlegen bei der man mehr als 10 mal in folge Zahl wirft (wobei das noch relativ oft passiert z.b. wenn man 1000 Versuche macht). Aber man wird zu 99,999999% nie eine Serie hinbekommen bei der man 50 mal Kopf hintereinander wirft.

      Unten hab ich auch als Beispiel die Ergebnisse eines Experiment dargesetellt

      Ich schreibe hier bewusst über eine Serie!!!!!!!![/QUOTE]

      Also meinen Beide ein und dasselbe, nur anders ausgedrückt und anders formuliert :rolleyes:

      @ geoelt:
      ich stimme dir zu, dass die Aussage von OP "niedrigeren erwartungswert als bei jemandem der schön länger nicht / noch nie so viel gewonnen hat" falsch ist, auch der Erwartungswert ist bei jedem neuen Wurf der gleiche, da hat sich wohl OP etwas geiirt oder sich falsch ausgedrückt, damit es verständlich ist. Diese Aussage ist natürlich kompletter Schwachsinn.

      MfG
      benchibk
    • Snookz
      Snookz
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2008 Beiträge: 2.865
      Ich verstehe schon was du meinst. Aber das ist immernoch einfach falsch. Die Serie, die vorher war, hat absolut gar keinen Einfluss auf das, was in Zukunft passieren wird. Und wenn 1.000.000 Mädchen in deinem Dorf geboren werden, liegt die Wahrscheinlichkeit für einen Jungen trotzdem bei 50% und nicht bei 60, 80 oder 99.

      Wie gesagt, wenn deine Argumentation stimmen würde, wäre ich mit all meinem Geld im Casino und würde warten, bis 5x rot oder schwarz kam und dann aufs jeweils andere setzen, denn nach deiner Logik ist schwarz nach 5x rot wahrscheinlicher als noch ein rot.

      Dementsprechend ist die Aussage "der Erwartungswert ist bei einem Spieler der kürzlich gut gewonnen hat geringer als bei jemanden der schon lange nicht gewonnen hat bzw. auch noch nie soviel gewonnen hat." einfach nicht richtig.
    • qaymko
      qaymko
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2008 Beiträge: 1.653
      was OP meint ist doch einfach folgendes: der Spieler hatte bisher einen höheren ROI als er eigentlich haben sollte, aber longterm gleicht sich sein ROI dem wahren ROI an. Damit das angeglichen werden kann muss der zuküntige ROI kleiner als der wahre sein.

      Und genau der letzte gedanke ist falsch, da sich das auch angleicht, wenn der zukünftige ROI genau dem erwarteten entspricht. Und dieser Fall tritt eben immer ein, was in der endlichen Zeit davor passiert ist, ist egal.
    • 1
    • 2