PLO H/L: 6-Handed

    • FritzAhnhausen
      FritzAhnhausen
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2009 Beiträge: 461
      Ich spiele soeben meine 1. echte Session an den 6-max tables. Da man dort aggressiver zur Sache gehen muss, frage ich mich ob diese Hand korrekt gespielt wurde:

      PokerStars Pot-Limit Omaha Hi/Lo, $0.02 BB (6 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

      SB ($4.98)
      BB ($5.19)
      Hero (UTG) ($1.55)
      MP ($1.54)
      CO ($1.53)
      Button ($8.02)

      Preflop: Hero is UTG with J, A, 2, 3
      Hero calls $0.02, MP calls $0.02, CO calls $0.02, 1 fold, SB calls $0.01, BB checks

      Flop: ($0.10) 6, 2, J (5 players)
      SB bets $0.07, BB calls $0.07, Hero raises to $0.38, 3 folds, BB raises to $1.31, Hero raises to $1.53 (All-In), BB calls $0.22

      Turn: ($3.23) 8 (2 players, 1 all-in)

      River: ($3.23) J (2 players, 1 all-in)

      Total pot: $3.23 | Rake: $0.16
  • 2 Antworten
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Ich würd preflop klein raisen, da das eine schöne Hand ist mit der du den Pot auch etwas anfüttern kannst. Die Leute auf dem Limit callen ja eh.

      Am Flop kannst du mit der Hand kaum was falsch machen, solange du den Regler nach rechts schiebst und "bet" oder "raise" drückst. Besser kannst ja nicht floppen, und gerade auf Flops mit einer 2 gehen die Leute gern auch mal mit 2nd- und 3rd best lowdraws mit.
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      So viel aggresiver muss man auf dem Limit nicht sein, ich find call okay. Man kann auch raisen solange man danach schlau weiterspielt und nicht blind contibettet.

      Am Flop hast du die absoluten Nuts. Top and bottom, NFD und Nutlowdraw, einfach soviel wie geht, nh! :D