nl25 gute Karten profitabel spielen

    • remix3331
      remix3331
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2010 Beiträge: 729
      hi,

      bin jetzt frisch auf nl25 und muss sagen, dass es mir hier gar nicht gefällt :D

      es sind nur limper da und sobald man mit 2 bb (also wirklich wenig) openraised wird alles komplett gefoldet... mir kommt es so vor als hätte da jeder ne BR von 20$ und angst um jeden cent.

      wie spiele ich gute karten wie AA, AK, KK etc da profitabel? limpen only? auf erhöhungen nur callen? istn krasser unterschied zu den limits drunter finde ich (bis jetzt).

      lg
  • 12 Antworten
    • Kingberger
      Kingberger
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 4.404
      Hey remix3331,

      Vorab sei gesagt, dass es fast nie das richtige Play ist mit Monstern wie QQ+, AK zu limpen oder generell Erhöhungen nur zu callen. Du willst diese Hände nicht Multiway spielen, sondern am Liebsten im HU Pot.

      Dein Thread passt allerdings besser ins Strategieforum als hier in das Einsteigerforum. Wenn du mir noch sagst welche Strategie du spielst (wahrscheinlich BSS?), dann verschiebe ich deinen Thread an den passenden Ort. Dort ist er besser aufgehoben. ;)

      Viele Grüße,
      Kingberger
    • uncleshark
      uncleshark
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2007 Beiträge: 1.059
      ähm, welcher Pokerraum? Table selection? Ansonsten würde ich da auch gerne hinwechseln und any 2 an 16 Tischen openraisen ;)
    • remix3331
      remix3331
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2010 Beiträge: 729
      spiele bss
      pokerstars ;)
    • Kingberger
      Kingberger
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 4.404
      Habe deinen Thread dann mal verschoben. ;)
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Wieso wartest du denn auf starke Hände, wenn deine Gegner immer folden?
    • remix3331
      remix3331
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2010 Beiträge: 729
      so hat man es mir beigebracht ;) außerdem will ich mir das gar nicht angehwöhnen mit 72 von utg zu openraisen
    • CoffeeCorp
      CoffeeCorp
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2011 Beiträge: 83
      ich denke man hat dir aber auch sicher beigebracht dass es profitabel und wichtig ist, sich seinen gegnern anzupassen. wenn du permanent mit 5 nits am tisch sitzt (subjektive wahrnehmung und mangelnde samplesize werde ich hier ganz ausdrücklich und bewusst NICHT unterstellen -oder doch?) macht es durchaus sinn 30/25 50 steal zu spielen.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von remix3331
      so hat man es mir beigebracht ;) außerdem will ich mir das gar nicht angehwöhnen mit 72 von utg zu openraisen
      Niemand redet von 72. Aber was ist mit so Sachen wie 56s oder A2s? Hände die im Falle eines Calls doch sehr viel Potential haben, aber alleine durch die Tightness des Tisches extrem profitabel sind, da du dauernd die Blinds einsammelst.

      Ich will dir jetzt nichts unterstellen, aber ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass es wirklich so ist wie du beschreibst und du nur noch mit 8/7 Spielern am Tisch hockst. Und wenn ja, dann ist es sehr sinnvoll die eigene Openraisingrange zu erweitern und die tightness deiner Gegner auszunutzen und dauernd die Blinds abzukassieren. Ist doch schön, wenn du so varianzfrei soviel Geld gewinnen kannst.
    • remix3331
      remix3331
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2010 Beiträge: 729
      das stimmt, ne große samplesize habe ich noch nicht, aber bis jetzt habe ich immer pech gehabt und es macht einfach keinen spaß mit AA oder so immer nur die blinds einzusammeln, weil alle folden.

      ich werd dann jetzt mal meine handrange erweitern, wenn ich auf solche spieler treffe, allerdings ist mir (nach dem TAG spielstil) nicht ganz wohl dabei, A2 oder K5 zu openraisen :/ bin aber halt auch noch nicht lange dabei ;)

      trotzdem danke für eure hilfe :)
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Fang damit am BU an und guck was passiert. Beschränke dich erstmal auf eine Handrange aus suited Händen -> z.b. A2s, A3s, K9s, J9s etc. (so Sachen wie 82 oder 84s und so weiter lässt du erstmal komplett raus)

      Und mit der Zeit wirst du merken wann du an eine Grenze stößt an der es möglicherweise unprofitabel wird und vor allem gegen wen. Du kannst dann sukzessive (das ist ein Prozess über mehrere Wochen - es ist sinnlos, wenn du jetzt alles gleichzeitig umstellst) auch am CO, in MP und UTG deine Range langsam erweitern.

      Schau dir die Sachen in deiner Datenbank in Ruhe an und poste Problemsituationen (mit Problembeschreibung) ins HBF.
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Mit Silber hast du Zugriff auf viele Artikel. Lies dir mal bitte ein paar durch. Wenn du wirklich minraised als standard frage ich mich ehrlich gesagt wie du es auf NL25 geschafft hast ;) Selbst auf NL2 sollte man wissen, dass man Monster in 95% der Fälle einfach openraised und möglichst das Geld in die Mitte bekommt. Wenn alle folden halt Pech, besser als wenn 4 Leute im Pot sind die gegen dich 40%+ Equity haben und du dann mit deinen ausgedrawten QQ+ dastehst ;)

      Gegen Nits zu spielen ist btw. ziemlich einfach, aber das hat Mr. Ghostmaster bereits gut erklärt mit was du denen begegnest.
    • EisTi
      EisTi
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 759
      mal ne andere Frage: wie viele Tische spielst du denn?
      Ich weiß aus Erfahrung, dass es einem, wenn man nur zwei Tische spielt, sehr schnell so vorkommt, als ob man nie Auszahlung bekommt.
      Würde vllt mal auf vier aufstocken und mal über ein zwei wochen schaun obs dir immernoch so vorkommt.
      Klar ist das nur ne Selbsttäuschung, da die Leute genausoviel folden werden wie vorher, aber du siehst halt doppelt so viele Hände.