Wäsche geht bei 30 Grad ein ?!

    • EriscHgcrFU
      EriscHgcrFU
      Global
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 10.321
      Servus, also hab mir nen paar neue Klamotten bestellt, gestern anprobiert, passt. Also alles gewaschen bei 30 Grad Pflegeleicht.. heute nochmal anprobiert und wtf ..
      T-shirt passt noch
      Pullunder ist nen bisschen enger
      Kapu enger und Ärmel deutlich! kürzer
      Hemd am Kragen total eng und allgemein auch nen bisschen enger
      Könnte grad echt kotzen :(
  • 9 Antworten
    • tobe666
      tobe666
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 2.005
      wird am schleudern liegen
    • EriscHgcrFU
      EriscHgcrFU
      Global
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 10.321
      Ernsthaft? Wieso sollte sich durch schleudern die Wäsche dauerhaft ändern :( ?
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.531
      Beim Schleudern wird die Wäsche doch länger durch die Zentrifugalkraft?
    • KarlTheodor
      KarlTheodor
      Global
      Dabei seit: 02.03.2011 Beiträge: 59
      edit by michimanni
      Hallo KarlTheodor, bitte höre auf zu spammen, das möchten wir hier nicht haben.
    • EriscHgcrFU
      EriscHgcrFU
      Global
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 10.321
      Was ham wir da gelacht :rolleyes: Man ist dieses Forum behindert geworden
    • tobe666
      tobe666
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 2.005
      es gibt wäsche die nicht geschleuddert werden darf. Schau doch mal ob irgendwas in dem Innenzttel steht.

      z.b. dieses
    • EriscHgcrFU
      EriscHgcrFU
      Global
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 10.321
      Hm steht nicht da, also ist halt diese Wanne und dann steht da 40°, aber diese beiden Striche unter der Wanne sind nicht da.

      Bei dem Pullunder steht aber 30° und Handwäsche. Habs trotzdem in der Maschine gewaschen, der fühlt sich auch bisschen anders an als vorher aber ich denke (hoffe) mal das liegt daran, dass ich ohne Weichspüler gewaschen hab?! (Ist aus Acryl, falls das was zu sagen hat)
    • sdersein
      sdersein
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2008 Beiträge: 211
      Jede Wäsche läuft standartmäßig, auch wenn da steht: "kein Einlaufen", noch bis zu 5% ein. Und die Zentrifugalkraft macht die Klamotten nicht länger, lieber nicht mit Fachbegriffen schleudern, denn schliesslich würde die Zentrifugalkraft ja ne Stauchung der Kleidungsstücke bewirken da eine Gegenkraft von der Innenseite der Wanne herrscht.
      In Wirklichkeit läuft es aber durch die Hin-und Herbewegungen in Zusammenhang mit der Feuchtigkeit ein die die vorher recht glatten Fasern sich kräuseln und aufblähen lassen, wodurch eine Gewebeverkürzung entsteht, im verkürzten Abständen sich verhaken und dadurch eine Verkürzung des gesamten Gewebes verursachen.

      Würde teure Pullies, vorallem "weiche" ob nun aus Wolle oder nem Fließmaterial, nie mit der Maschine waschen wenn man wirklich 0% einlaufen haben möchte.

      Aber wie gesagt, gegen 5% kannst du dich nicht wehren...

      Edit: So weit ich weiss benutzt man bei Qualitätswolle keinen Weichspüler, am Besten ist dort so weit ich weiss eh reines Haarwaschmittel. "Weicher" fühlt er sich dadurch allerdings dann nicht an da das Fett was sich beim Tragen dadrin gesammelt hat heraus gewaschen wird, wodurch er sich eher kratztig anfühlt.
      Da fällt mir ein, ich muss meinen Lieblingspulli auch mal wieder waschen...
      Wies mit Acryl aus sieht weiss ich nicht.
    • MetzCore
      MetzCore
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2009 Beiträge: 221
      Ist mir letztens auch passiert. Dachte es lag am trocknen im Trockner.
      Steht nix drin, dass ich den nicht hätte schleudern oder trocknen dürfen.
      Wasch seitdem neue Pullis nur per Hand. War ein zu teurer Spaß.