Kooperierende Pokerseiten

    • KuchenFee
      KuchenFee
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2009 Beiträge: 878
      gibts sowas?

      zb mediamarkt und saturn. sind ja auch im grunde eine firma unter dem dach der metro und spielen uns nach aussen durch ihre werbung einen ziemlichen konkurrenzkampf vor.

      Bei stars und fulltilt kann man das ausschließen, oder?
  • 5 Antworten
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von KuchenFee
      Bei stars und fulltilt kann man das ausschließen?
      ja
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      netzwerke wie ongame oder ipoker ?

      party gehört bwin
    • phil1pp
      phil1pp
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2009 Beiträge: 1.675
      aber man sollte nicht glauben dass die absolut unabhängig voneinander agieren. ich denke schon dass sich stars und fulltilt am anfang des jahres zusammensetzen um zuzusehen dass sich ftops/scoop/wcoop nicht überschneiden damit sie ihre gtd pricepools gut definieren können.

      dann auch die syncro pause von 0:55-1:00. ist auch kein zufall sondern 2 seiten haben sich geeinigt damit das spielen für turnierspieler erträglich wird.

      aber im grunde sind sie trotzdem die größten konkurrenten im markt. wenn ich mich nicht irre laufen aber auf stars die sngs/mtts deutlich besser und ftp ist ursprünglicher eher ne cashgameseite und hat aufgrund von weniger spielern auch eher probleme mtts und sngs gut zum laufen zu bringen (vor allem für masstabler im sng +$20 und mtsng bereiche ist ftp nicht wirklich ne gute wahl)
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von phil1pp
      aber man sollte nicht glauben dass die absolut unabhängig voneinander agieren. ich denke schon dass sich stars und fulltilt am anfang des jahres zusammensetzen um zuzusehen dass sich ftops/scoop/wcoop nicht überschneiden damit sie ihre gtd pricepools gut definieren können.

      dann auch die syncro pause von 0:55-1:00. ist auch kein zufall sondern 2 seiten haben sich geeinigt damit das spielen für turnierspieler erträglich wird.

      aber im grunde sind sie trotzdem die größten konkurrenten im markt. wenn ich mich nicht irre laufen aber auf stars die sngs/mtts deutlich besser und ftp ist ursprünglicher eher ne cashgameseite und hat aufgrund von weniger spielern auch eher probleme mtts und sngs gut zum laufen zu bringen (vor allem für masstabler im sng +$20 und mtsng bereiche ist ftp nicht wirklich ne gute wahl)
      glaube ehr nicht das die sich zusammensetzen,
      stars macht die scoop, wcooop so das sie nicht mit einem ihrer liveturniere (ept usw.) zusammenfällt, wenn die sich da noch an ftops richten würden wäre dafür kein platz mehr, ausserdem spielen die meisten die diese serien spielen sowieso auf beiden seiten.

      das mit der synchropause hat stars imho einfach kopiert
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.275
      konkret und sicher beantworten kann die frage halt niemand, aber wie bei den benzin und strompreisen gilt "die wären extrem dumm wenn sie sich nicht zusammen setzen um zu schaun wie sie den markt für maximale profite regulieren können"

      es ist letztendlich wie überall im leben ... theoretisch kriegt man auf kleineren affilates mehr rakeback als auf stars oder ftp, zumindest solange man jetzt nicht sne oder so grindet,

      letztendlich sind und bleiben die wichtigen faktoren

      -> die durschnittliche winrate auf meinem limit anhand des playerpools
      -> der rakeback im jeweiligen system anhand meines pensums

      als ego-pokerspieler neigt man sehr schnell dazu

      -> zu denken das man halt trotz wenig rakeback ja immer noch +ev spielt weil man wohl der beste am tisch ist, und der rake haut schon nicht so rein

      -> teilweise immernoch in soner 2008/2009er mentalität zu stecken was varianz. winrates, rake/rakeback angeht ...

      ... das passt halt eigentlich garnicht zum thema "kooperierenden pokerseiten" aber für jeden der winningplayer sein will / bleiben will nehmen diese beiden punkte oft eine zu kleine/geringe rolle ein,

      ... und als folge dessen wäre es ja nur sinnvoll, wenn die etablierten anbieter marginale +ev games anbieten wo sie die größten winner sind und die regs halt denken +ev zu performen, auch wenn viele es nicht tun weil sie varianz/bessere gegner/rake falsch einordnen