Riesenleak - 3bet-Pots

    • gondolieri
      gondolieri
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2010 Beiträge: 3.570
      Hi, hab soeben mal meine Stats in 3bet-Pots im HEM gecheckt und ich habe auf ne SS von 35K hands 0bb/100 EV als Aggressor und -500bb/100EV gegen den Aggressor. Das ganze sind also nur Pots, in denen Preflop ge3bettet, aber nicht ge4bettet wurde und ich den Flop gesehen habe.

      Meine Stats: 24/19, 6,1% 3bet, 21% call vs 3bet, 63% f23bet, cbet in 3bet-Pots 79%, turn cbet 40% (sind halt nur ~250 hände) und fold flop vs cbet gegen den Aggressor 50%.
      3bet-Range ist weitestgehend polarisiert (gegen Tags) und for value (gegen Fishe). 3-bet Range ist im BU (7,3) und im BB (7,9) am höchsten, danach SB (5%), MP (3) CO (2,6). Dass MP>CO ist denke ich SS-bedingt.
      3bet gegen den Aggressor calle ich hauptsächlich in MP und am BU, aus den Blinds und in EP fast gar nicht. Was mir auffällt, ist dass mein W$WSF (60 bzw. 29%) und der W$SD (54 bzw 37%) sowohl als Aggressor als auch gegen den Aggressor relativ mau sind.

      Meine Fragen:
      1. Ist die Samplesize schon aussagekräftig oder sollte ich erst mal 100K+ Hands spielen? Ich will halt nicht mein Leak (falls es vorhanden sein sollte, wovon ich mal schwer ausgehe) noch die nächsten 70K hands mit mir herumschleppen.
      2. Sind bei den Stats größere Leaks zu erkennen?
      3. Welchen Content zum verbessern meines Spiels in diesen Spots könnt ihr mir empfehlen? Ich habe zB Balugawhales 3bet-seminar auf dem PC aber mirs noch nicht reingezogen. Empfehlenswert? Sonstige Artikel/Videos?
      4. Könnt ihr mir sonstige Tipps geben, die mir helfen könnten, mein Spiel zu verbessern?

      Gruß und danke für eure Hilfe
      Gondolieri
  • 5 Antworten
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.800
      Original von gondolieri
      Hi, hab soeben mal meine Stats in 3bet-Pots im HEM gecheckt und ich habe auf ne SS von 35K hands 0bb/100 EV als Aggressor und -500bb/100EV gegen den Aggressor. Das ganze sind also nur Pots, in denen Preflop ge3bettet, aber nicht ge4bettet wurde und ich den Flop gesehen habe.

      Meine Stats: 24/19, 6,1% 3bet, 21% call vs 3bet, 63% f23bet, cbet in 3bet-Pots 79%, turn cbet 40% (sind halt nur ~250 hände) und fold flop vs cbet gegen den Aggressor 50%.
      3bet-Range ist weitestgehend polarisiert (gegen Tags) und for value (gegen Fishe). 3-bet Range ist im BU (7,3) und im BB (7,9) am höchsten, danach SB (5%), MP (3) CO (2,6). Dass MP>CO ist denke ich SS-bedingt.
      3bet gegen den Aggressor calle ich hauptsächlich in MP und am BU, aus den Blinds und in EP fast gar nicht. Was mir auffällt, ist dass mein W$WSF (60 bzw. 29%) und der W$SD (54 bzw 37%) sowohl als Aggressor als auch gegen den Aggressor relativ mau sind.

      Meine Fragen:
      1. Ist die Samplesize schon aussagekräftig oder sollte ich erst mal 100K+ Hands spielen? Ich will halt nicht mein Leak (falls es vorhanden sein sollte, wovon ich mal schwer ausgehe) noch die nächsten 70K hands mit mir herumschleppen.
      2. Sind bei den Stats größere Leaks zu erkennen?
      3. Welchen Content zum verbessern meines Spiels in diesen Spots könnt ihr mir empfehlen? Ich habe zB Balugawhales 3bet-seminar auf dem PC aber mirs noch nicht reingezogen. Empfehlenswert? Sonstige Artikel/Videos?
      4. Könnt ihr mir sonstige Tipps geben, die mir helfen könnten, mein Spiel zu verbessern?

      Gruß und danke für eure Hilfe
      Gondolieri

      -vpip/pfr unterschied mit 5% Pkt. schon am ziehmlich loosen ende
      -> solltest also Postflop schon ziehmlich fit sein.
      -> ccall situatonen, (over)limps und sb auffüllen checken.
      -wieviel erfolg hast du den so mit der flop cbet?80/40 flop/turn cbet ist ja in singleraised pötten schon so ne sache aber in 3b-Pots knallt n derartiger Fehler noch mehr rein, wenn sich der Gegner nicht verarschen läßt. Vielleicht sind deine Gegner auch total scheiße und es ist gut so zu spielen. oder die Karten fielen so ekelig das es nicht anders ging so zu spielen.
      -> cbet situationen und 2nd barrel situationen in 3B-Pot ins HB-Forum Posten.
    • gondolieri
      gondolieri
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2010 Beiträge: 3.570
      coldcalls habe ich schon vor längerer zeit gecheckt, die spiele ich außerordentlich profitabel (200bb/100 falls keine 3bet, 185/100 falls 3bet nach mir). Wie man den Filter auf limps einstellt (im HEM) weiß ich nicht.
      Der Unterschied zwischen Flop und Turn cbet ist mir selbst auch schon aufgefallen, mein flop cbet success beträgt grade mal 36%.
    • qaymko
      qaymko
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2008 Beiträge: 1.653
      stats sind ganz normal.

      normal ist das aber definitiv nicht. Würd mal tippen, dass du in den spots einfach schlecht gerunnt bist unabhänig davon ob du da leaks hast oder nicht. Das beste wird sein 3bet hands wo du dir unsicher bist zu posten.

      um welches limit geht es eigentlich?

      €: wenns nur so wenig hands sind, dann geh die doch einfach durch und guck ob das alles cooler sind oder worans liegt
    • gondolieri
      gondolieri
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2010 Beiträge: 3.570
      NL 50 SH
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Als passiver Spieler im 3- Pot ist es meistens schwer. Es ist ja auch nicht dein primäres Ziel 3-bets zu callen, ich gehe mal von lighten defends IP aus gegen Blind-3-bets, das sind Spots wo Calls zwar ok sind, aber es ist letztlich entscheidend was du Postflop draus machst.

      Anscheinend nichts wirklich gutes, daher solltest du dich bei jedem Call wirklich mal fragen ob du dich da in einen "+EV"-Spot hinein begibst. Wenn nicht, dann folde oder 4-bette.

      Bist du selbst der PFA, müssen die Spots im Grunde im Plus sein. Alleine die ganzen AA/KK-Hände sind zwangsläufig longterm im Plus, die kann man meistens gar nicht so wirklich missplayen.

      Wenn du da wirklich analysieren willst, dann musst du es ganz genau machen und die Hände filtern.

      Was 3-bettest du? Und dann jeweils nach Hände oder Gruppen schauen, also AA / Kk / QQ / Jj ohnehin, dann natürlich Hände wie AK/AQ, und letztlich auch alles das was du an Bluffs 3-bettest. Die Ranges müsstest du ja grob kennen, also dann schaumal ob du mal kleine Pps 3-bettest, suited Hände, offsuited Aces etc. und dann was du Postflop daraus machst.

      Und die wackligen Hände dabei solltest du bewerten lassen, da kann man vielleicht mehr zu sagen.