Mit Geld spielt man nicht...

    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.710
      Mit Geld spielt man nicht... AachenMünchener



      Ich frage mich gerade wie die Versicherung ihr Geld für ihr Kunden vermehrt? Möglicherweiße wetten die darauf, dass Kurse steigen und fallen?

      Finde die Werbung, wenn man ein wenig darüber nachdenkt, sehr komisch.
  • 13 Antworten
    • Roxi1983
      Roxi1983
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2009 Beiträge: 885
      Original von AyCaramba44
      Mit Geld spielt man nicht... AachenMünchener



      Ich frage mich gerade wie die Versicherung ihr Geld für ihr Kunden vermehrt? Möglicherweiße wetten die darauf, dass Kurse steigen und fallen?

      Finde die Werbung, wenn man ein wenig darüber nachdenkt, sehr komisch.
      sie legen das geld ihrer kunden an, wobei größtenteils vorgegeben ist, in was und in welcher höhe sie anlegen dürfen (VAG). dazu kommen noch "risikogewinne" bei gutem schadenverlauf.
    • royal678
      royal678
      Bronze
      Dabei seit: 29.09.2008 Beiträge: 1.166
      Original von AyCaramba44
      Ich frage mich gerade wie die Versicherung ihr Geld für ihr Kunden vermehrt? Möglicherweiße wetten die darauf, dass Kurse steigen und fallen?

      Finde die Werbung, wenn man ein wenig darüber nachdenkt, sehr komisch.
      Eine Versicherung macht alleine schon dadurch Geld, dass sie insgesamt von allen Versicherten mehr verlangen als sie insgesamt für Schadensfälle auszahlen muss. Ist doch logisch.
      Ich weiß es nicht genau, aber das sollte die Haupteinnahmequelle einer Versicherung sein.
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 11.710
      Trotzdem müssen sie ja aus meinem Geld mehr machen. Wenn ich ihnen Geld gebe und 3% garantiert bekomme ist es ja für mich okay. Aber damit die mir meine 3% bezahlen können, werden sie sicherlich mit dem Geld "spielen".
    • Roxi1983
      Roxi1983
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2009 Beiträge: 885
      Original von AyCaramba44
      Trotzdem müssen sie ja aus meinem Geld mehr machen. Wenn ich ihnen Geld gebe und 3% garantiert bekomme ist es ja für mich okay. Aber damit die mir meine 3% bezahlen können, werden sie sicherlich mit dem Geld "spielen".
      das "spielen" aus der werbung zielt wahrscheinlich auf hochspekulative geschäfte ab und die sind deutschen versicherern per gesetz verboten. die aachen münchener unterscheidet sich eigentlich nicht von anderen versicherungsunternehmen.
    • TerminatorJAG
      TerminatorJAG
      Bronze
      Dabei seit: 16.05.2005 Beiträge: 307
      Zielt imho einfach auf die Finanzkrise ab und will den Leuten ein Gefühl der Sicherheit vermitteln. Natürlich wird dort das Geld auch investiert, aber das ist auch was anderes als damit spielen. Ist einfach Anspielung auf "Mit Essen spielt man nicht". Die Message ist, dass sie das Geld der Kunden zu schätzen wissen und damit respektvoll und vernünftig umgehen.
    • Stohs
      Stohs
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2010 Beiträge: 283
      Viel Versicherung stecken die Beiträge in Hochspekulative Fonds und in den sogenannten Casino Kapitalismus.
      Wenn sie Gewinne machen ist das gut wenn nicht auch irgendjemand wird ja schon zahlen wenn sie Pleite sind.

      Eine Versicherung spielt im Grunde auch aber fungiert da eher wie ein Wettbüro .
      Wer sein für sein Haus eine Versicherung abschliesst wettet zahlt eine Gebühr da das sehr viele machen wettet die Versicherung nun darauf das rund 1% der Häuser abbrennen wird verlangt dafür aber ein Gebühr die 5% pro jahr in die Kasse spült.
      bei Rentenversicherungen wird sehr oft im Grunde gewettet das der Versicherungsnehmer mindestens 100 jahre alt wird.
      Stirbt man dann mit 99 jahren hat die Versicherung immer noch Gewinn gemacht.
      Stirbt man mit 120 jahren ist das auch nicht so schlimm da 99,99% der anderen Versicherungsnehmer vor ihrem 100. bday Tod sind.
      Sie brauch also gar nicht das Geld der Kunden an der Börse anzulegen um Gewinne zu machen.
    • lausbua
      lausbua
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2009 Beiträge: 5.032
      Ich denke bei der Deutschen Vermögensberatung spielen die auch nicht mit deinem Geld die verbrennens einfach direkt :)
    • Rebo
      Rebo
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 2.757
      Original von lausbua
      Ich denke bei der Deutschen Vermögensberatung spielen die auch nicht mit deinem Geld die verbrennens einfach direkt :)
      <3

      ich finde die werbung gut
    • Bierb4ron
      Bierb4ron
      Black
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 21.085
      Ich find die Werbung :facepalm:



      Ich frage mich gerade wie die Versicherung ihr Geld für ihr Kunden vermehrt?

      Gar nicht.

      sie legen das geld ihrer kunden an, wobei größtenteils vorgegeben ist, in was und in welcher höhe sie anlegen dürfen.

      Das gilt speziell für klassische Kapitallebensversicherungen. Die Kundengelder werden überwiegend in Staatsanleihen weitergeleitet, abzühlich hoher Gebühren.
      Gibt auch Fondsgebundnen Kram, wo das Geld dann eben in eine Auswahl mittelmäßiger bis schlechter Fonds weitergeleitet wird, abzüglich hoher Gebühren.
      Die Beteiligung am Überschuss des Anbieters ist zu vernachlässigen... dient nur für schöne (genau genommen immernoch lächerliche) Modellrechnungen, die immer fernab der Realität sind.

      Eine Versicherung macht alleine schon dadurch Geld, dass sie insgesamt von allen Versicherten mehr verlangen als sie insgesamt für Schadensfälle auszahlen muss. Ist doch logisch.
      Ich weiß es nicht genau, aber das sollte die Haupteinnahmequelle einer Versicherung sein.

      Das hat mit der Geldanlage nichts zu tun
      Aber ja... Versichern sollte die Haupteinnahmequelle von Versicherungen sein... ist es aber nicht. Die verdienen überwiegend ihr Geld im Kapitalanlagebereich und zwar NUR die Versicherungen. Die Kunden sind für die Gebühren zuständig.
      Im Sachversicherungsbereich gibts aber auch "Zock und CO". Das sind vorallem jüngere/kleinere Anbieter, die knappe Risikokalkulationen machen, um günstigere Preise anbieten zu können. Die Zahlungsfähigkeit/willigkeit im Schadensfall leidet darunter natürlich. Wie Zuverlässig AM da ist, vermag ich nicht zu beurteilen.


      Ich denke bei der Deutschen Vermögensberatung spielen die auch nicht mit deinem Geld die verbrennens einfach direkt

      Treffer



      Wenn in Wirklichkeit alles anders ist als meine Darstellungen das vorgeben, dann nehm ich alles zurück, behaupte das Gegenteil und entschuldige mich bei allen, die sich in irgendeinerweise zu unrecht angegriffen fühlen mussten.
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.971
      Ist in Deutschländern eigtl. auch das beste aus allen Würstchen drin??
    • Bierb4ron
      Bierb4ron
      Black
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 21.085
      Die sind laut Werbung "zart wie Wiener"
      Daraus schließe ich, dass die Hersteller diesees Produktes entweder ein nicht gesellschaftsfähiges Verhältnis zur deutschen Geschichte haben oder ein ernsthaftes Problem mit aktueller Erdkunde.

      Dass der "Meister" so genüsslich vor dem möglicherweise minderjährigen "Lehrling" über die Vorzüge deutscher "Würstchen" schwärmt, finde ich irgendwie .. naja... PedroTeddy und so.
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.971
      Ich wollte damit eigtl. eher ein bisschen hinterfragen, ob ihr alles so 1 zu 1 übernehmt was in der Werbung kommt.
      Trotzdem magst du mit deiner Anaylse recht haben.
    • masterfu
      masterfu
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2006 Beiträge: 4.895
      Original von Stohs
      Viel Versicherung stecken die Beiträge in Hochspekulative Fonds und in den sogenannten Casino Kapitalismus.
      Wenn sie Gewinne machen ist das gut wenn nicht auch irgendjemand wird ja schon zahlen wenn sie Pleite sind.

      Eine Versicherung spielt im Grunde auch aber fungiert da eher wie ein Wettbüro .
      Wer sein für sein Haus eine Versicherung abschliesst wettet zahlt eine Gebühr da das sehr viele machen wettet die Versicherung nun darauf das rund 1% der Häuser abbrennen wird verlangt dafür aber ein Gebühr die 5% pro jahr in die Kasse spült.
      bei Rentenversicherungen wird sehr oft im Grunde gewettet das der Versicherungsnehmer mindestens 100 jahre alt wird.
      Stirbt man dann mit 99 jahren hat die Versicherung immer noch Gewinn gemacht.
      Stirbt man mit 120 jahren ist das auch nicht so schlimm da 99,99% der anderen Versicherungsnehmer vor ihrem 100. bday Tod sind.
      Sie brauch also gar nicht das Geld der Kunden an der Börse anzulegen um Gewinne zu machen.

      sind die auf betfair? :D