Handranges

    • PHerr10
      PHerr10
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2010 Beiträge: 163
      hallo, ich beschäftige mich zur zeit mit handranges
      und habe mal versucht meinem gegner eine pushing range
      zu geben.
      situation: pot 1,5BB, hero 5,5BB, BigBlid 8BB
      7 Spieler alle folden zum button der pusht 3,5 BB

      keine reads

      geschätzte range: 46%

      22+,
      A2s+, K2s+, Q5s+, J7s+, T7s+, 97s+, 87s,
      A2o+, K5o+, Q8o+, J8o+, T8o+, 98o, 87o

      ist diese zu loose ???


      ich hoffe ich habe mich korekt ausgedrückt

      danke
  • 4 Antworten
    • WdTrueStory
      WdTrueStory
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2008 Beiträge: 1.141
      hero ist mit 5,5BB im sb oder wie?

      spontan würde ich die range sogar als zu tight sehen, kommt aber ja auch auf die stacks der anderen spieler und auf die spielweise vom button an. vielleicht hilft dir das hier:

      http://www.holdemresources.net/hr/sngs/icmcalculator.html

      da kann man blinds, stacks und payoutstructure angeben und kriegt dann die optimalen pushing- und callingranges. das gibt so einen groben eindruck, wie es sein sollte.
      aber wenn man bereits in der späten phase ist, sollte man zumindest grobe reads haben, ob die gegner eher looser oder tighter sind und kann dem entsprechend anpassen.
    • PHerr10
      PHerr10
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2010 Beiträge: 163
      hallo, hero ist SB.

      http://www.holdemresources.net/hr/sngs/icmcalculator.html


      Ich wollte bewusst in diesen fall mit keinem hilfsmittel arbeiten, um
      mir selbst gedanken um die ranges zu machen.
    • WdTrueStory
      WdTrueStory
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2008 Beiträge: 1.141
      auch dann brauchst du die stacksizes und spielweisen der restlichen spieler, da dies die ranges wesentlich beeinflusst.
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.600
      Original von PHerr10
      hallo, hero ist SB.

      http://www.holdemresources.net/hr/sngs/icmcalculator.html


      Ich wollte bewusst in diesen fall mit keinem hilfsmittel arbeiten, um
      mir selbst gedanken um die ranges zu machen.
      Wird schwierig sein den Gegner ohne Reads auf eine Range zu setzen. In der Regel richtet man sich nach Nash-Ranges, da diese im Schnitt etwa dem entsprechend was gepusht wird bzw als Ausgangslage verwendet wird, von wo aus man entscheidet ob looser oder tighter gepusht wird.

      Ansonsten ist es schwierig zu sagen, da viele Fische sicher auch Hände pushen die nicht in der Range sind und auch welche folden die drin liegen. Eine exakte Wissenschaft wird es ohnehin nie.