Gegner analysieren

    • XxxxChrisxxxX
      XxxxChrisxxxX
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2011 Beiträge: 123
      Schön guten Abend, :)

      ich spiele die NL BSS Variante für anfänger bei FTP.

      und ich habe schon öfters gelesen das man die gegner analysieren sollte.

      z.B. für implied Odds.

      Meine Frage: Wie analysiert man die Gegner beim Fullring am schnellsten?

      Irgendwie habe ich das so meine Probleme mit. :s_o:

      Ich spiele erst seit 4 Tagen.

      Gibt es da irgendwie ein trick?

      lg

      Chris
  • 6 Antworten
    • Gela
      Gela
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2005 Beiträge: 9.427
      Huhu Chris,

      ich habe Deinen Beitrag mal ins BSS-Forum verschoben.
      Hier solltest Du entsprechende Tipps erhalten. =)

      Viele Grüße

      Gela.
    • XxxxChrisxxxX
      XxxxChrisxxxX
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2011 Beiträge: 123
      Vielen Dank Gela =)
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      BEOBACHTEN und NOTES MACHEN! Du spielst erst 4 Tage das kommt alles von alleine keine Angst =)

      Außerdem reicht anfangs reines Valuepoker auf den Micros. Wenn dir aber am Spiel der Gegner etwas auffällt mach dir eine Note und verwende diese, wenn du wieder mit Ihm in einer Hand bist.

      GL!
    • XxxxChrisxxxX
      XxxxChrisxxxX
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2011 Beiträge: 123
      ah ok Vielen Dank fiveseven =)
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Original von XxxxChrisxxxX
      ah ok Vielen Dank fiveseven =)
      Kein Problem.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Im ersten Schritt schaust du dir an welche Auffälligkeiten dir bewusst werden. Grade als Anfänger wirst du erhebliche Probleme damit haben Gegner wirklich zu analysieren, da du sehr wahrscheinlich überhaupt noch nicht weisst welche Spielzüge profitabel sind und welche unprofitabel sind.
      Daher sollte dein primärer Fokus erstmal darauf liegen dein eigenes Spiel effektiv zu verbessern.

      Da ich davon ausgehe, dass das du auf den Microlimits spielst, solltest du folgende einfache Gegnerkategorisierung machen:

      1. aggressive Gegner

      2. passive Gegner

      Wenn du weisst ob ein Gegner aggressiv spielt oder passiv spielt, dann ist dir schonmal sehr geholfen.
      Das Spiel gegen passive Gegner ist eigentlich relativ einfach - du willst gegen sie viele Hände valuebetten, da sie dich selten bluffen und häufig mit grenzwertigen Händen zu weit in die Hand gehen. Sobald diese Spieler aktiv werden, musst du extrem vorsichtig werden.
      Wann und wie genau ist Erfahrungssache und hängt ein bisschen auch von deiner Auffassungsgabe ab - ist eine reine Geduldsfrage und mit der Zeit beherrscht man das auch immer besser.

      Gegen aggressive Gegner wirds schon etwas schwieriger, da sie dich im Gegensatz zu passiven Spielern häufiger vor die Wahl stellen viel Geld mit deiner Hand zu investieren. Hier musst du schnell herausfinden, ob du es mit einem Maniac zu tun hast oder einem guten Spieler. Dem guten Spieler (immer in Relation zu deinem Können) gehst du einfach aus dem Weg; den Maniac suchst du dir als zweites Ziel nach den passiven Gegnern.
      Bei einem Maniac ist es kritisch herauszufinden, ob er marginale Made Hands überspielt (z.b. Toppair NoKicker All In stellt in total unsinnigen Situationen) oder generell zuviel bluffed. Ersteren willst du mit entsprechenden Händen runtercallen, zweiteren kannst du möglicherweise sogar bluffen und halt auch runtercallen. Über Details kannst du dir ja später selber Gedanken machen.

      Irgendwelche speziellen Reads wie :"der folded zuviel auf Cbets, ich cbette jetzt mehr". " der folded zuviel auf Turnbets, ich cbette da jetzt mehr" sind für einen Anfänger erstmal zweitrangig - zumal ich davon ausgehe, dass du sowieso sehr tight spielst und dir darüber erstmal nur bedingt Gedanken machen musst.