Nash oder Chubukov ??

    • pod777
      pod777
      Bronze
      Dabei seit: 29.09.2010 Beiträge: 92
      hallo

      ich bin mir seit längerem am überlegen, wie ich die endphase am besten meistere.
      nash ist sehr bekannt... und auch bekannt, dass es eher zu loose sei
      von einem anderen thread habe ich entnommen (von einem coach), dass die chubukov-charts nicht wirklich gut sind, und man sich lieber an die nash-charts orientieren soll (mit adjusten etc...)
      nun aber auf husng.com habe ich ein video gesehen, bei dem der coach (super turbo full tilt) sagt, dass er sich nach den chubukov charts orientiert für das pushen. und fürs callen an die nash charts, wobei er beim callen ziemlich adjusted (tighter callt)

      aber zum pushen nochmals.. hier sagt ein coach, chubukov nicht gut, besser nash..... ein anderer coach sagt, er orientiere sich an die chubukov charts

      ich persönlich habe bei den chubukov-charts ein besseres gefühl

      was meint ihr so dazu?
  • 2 Antworten
    • SugarHorst
      SugarHorst
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2010 Beiträge: 150
      Hallo,
      ich kenn C. noch nicht, werd ich mal googlen. Oder hast Du vielleicht n paar Links?
      Könnte mir aber gut vorstellen, dass es Sinn machen könnte je nach Gegnern beide anzuwenden. Wenn alle nach N spielen spielst Du nach C. oder sowas...
      VG Sugar
    • meistermieses
      meistermieses
      Gold
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 11.991
      Original von pod777
      dass er sich nach den chubukov charts orientiert für das pushen. und fürs callen an die nash charts, wobei er beim callen ziemlich adjusted (tighter callt)
      Sind eh nur ne Orientierung.
      Für unter 10BB kann man etwas looser als Nash pushen, sollte aber tighter als Nash callen. Darüber ist der ev eventuell mit completes, bzw. minraises höher.
      Aber adjusten ist eh das wichtigste.