Schneller segeln als der Wind?

    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.986
      Kam gestern sone Doku über den Weltrekord beim Segeln. Magische Grenze war 100 km/h, die es zu brechen galt. Beim gelungenen Rekordversuch herrschten 28 Knoten Windgeschwindigkeit, was ja irgendwas zwischen 50 und 60 km/h ist. Ist das möglich, oder war da irgendwas falsch?
  • 15 Antworten
    • Aerox88
      Aerox88
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 2.906
      ja kannst schneller segeln wie der wind is. liegt an der wölbung des segels. is der gleiche effekt wie beim flugzeug. nur dadurch dass du des gebölbte segel hast, ist dein über und unterdruck nicht über und unter dem segel sondern davor und dahinter. (wenn du dir aufmahlst, wie der wind an nem gewölbten segel vorbei zieht, siehst du es)
    • lego
      lego
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2005 Beiträge: 5.823
      sollte möglich sein, man wird beim segeln im allgemeinen ja nicht vom wind geschoben, man segelt auch quer zum und gegen den wind
    • Xafaba
      Xafaba
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2007 Beiträge: 92
      Is möglich, weil du beim segeln nicht nur vom "echten Wind" angetrieben wirst, sondern auch vom Fahrtwind. Aus Fahrtwind und echetem Wind resultiert dann der scheinbare Wind, der dich antreibt. Heißt: je schneller du segelst umso schneller kannst du segeln... =)

      edit: geht aber nur wenn du am wind fährst

      wieso sollte das nur am Wind gehen? Imo geht das auf jedem Kurs außer Vorwindkurs.

      @josch: wie hieß die Doku und wo kam die?
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.986
      Alles klar, danke.
      Wirklich gegen den Wind geht aber auch nicht afaik, da muss man dann kreuzen?
      War auf 3Sat und hieß moderne Seefahrer, oder moderne Seefahrt oder so ähnlich. Gestern Abend. Ging aber nur ein kleines Stück über diese Segler, es wurden viele Themen relativ kurz behandelt.
    • Aerox88
      Aerox88
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 2.906
      ab min 5:30
      http://www.wdr.de/tv/kopfball/sendungsbeitraege/2009/0503/schneller-als-der-wind.jsp

      nein direkt gegen den wind geht nich. sobald du des segel dem wind öffnest fährst du mit dem wind und wirst nach hinten gedrückt
    • trylimits
      trylimits
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2008 Beiträge: 632
      Original von Xafaba
      Is möglich, weil du beim segeln nicht nur vom "echten Wind" angetrieben wirst, sondern auch vom Fahrtwind. Aus Fahrtwind und echetem Wind resultiert dann der scheinbare Wind, der dich antreibt. Heißt: je schneller du segelst umso schneller kannst du segeln... =)

      edit: geht aber nur wenn du am wind fährst

      wieso sollte das nur am Wind gehen? Imo geht das auf jedem Kurs außer Vorwindkurs.
      stimmt so.
      wirklich schneller als der "wahre" wind kann man nur segeln, wenn der windeinfallswinkel zwischen 90° und 180° liegt.
      auf amwind-kursen kann man afaik nicht schneller als der wind segeln.

      Wirklich gegen den Wind geht aber auch nicht afaik, da muss man dann kreuzen?


      direkt gegen den wind geht nicht. realistisch sind ca. 30-45° zum wahren wind.
      je schneller ein boot segelt, desto weniger kann es "gegen den wind" segeln, weil - wie schon gesagt - ein boot mit dem sog. scheinbaren wind (resultierend aus wahrem wind und fahrtwind) segelt.
    • hitya1337
      hitya1337
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 8.511
      Original von Aerox88
      ja kannst schneller segeln wie der wind is. liegt an der wölbung des segels. is der gleiche effekt wie beim flugzeug. nur dadurch dass du des gebölbte segel hast, ...
      schreibfehler oder falsch aufgeschnappt?
    • Aerox88
      Aerox88
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 2.906
      falsch aufgeschnappt
    • hitya1337
      hitya1337
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 8.511
      Original von Aerox88
      falsch aufgeschnappt
      lol ich find aber auch immer wieder etwas

      e: also bei mir ;)
    • ThomasThomasson
      ThomasThomasson
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2009 Beiträge: 5.265
      paxis
    • Xafaba
      Xafaba
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2007 Beiträge: 92
      Original von ThomasThomasson
      es gibt auch katamaran-bauweisen, die einen segler zusätzlich beschleunigen können. funktionsprinzip ähnlich wie bei den segeln über unter- und überdruck zwischen den zwei schiffskörpern.
      Meinst du das die Rümpfe als zusätzliche Segelfläche genutzt werden? Hätt ich noch nie davon gehört...
      Hast du n Bild oder Link oder sowas?
    • Aerox88
      Aerox88
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 2.906
      Original von ThomasThomasson
      es gibt auch katamaran-bauweisen, die einen segler zusätzlich beschleunigen können. funktionsprinzip ähnlich wie bei den segeln über unter- und überdruck zwischen den zwei schiffskörpern.
      erklär mal genuaer, oder gib mal nen link. ich kann mir des nähmlich auch nur schwer vorstellen, wie sowas möglich sein soll, da man ja im wasser nur stöme in eine richtung hat.
    • trylimits
      trylimits
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2008 Beiträge: 632
      Original von Xafaba
      Original von ThomasThomasson
      es gibt auch katamaran-bauweisen, die einen segler zusätzlich beschleunigen können. funktionsprinzip ähnlich wie bei den segeln über unter- und überdruck zwischen den zwei schiffskörpern.
      Meinst du das die Rümpfe als zusätzliche Segelfläche genutzt werden? Hätt ich noch nie davon gehört...
      Hast du n Bild oder Link oder sowas?
      ich glaube er meint hydro-foils, etwas anderes in die richtung wäre mir nicht bekannt.
    • furious
      furious
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2006 Beiträge: 316

      Quelle: http://www.justsailing.at
    • ThomasThomasson
      ThomasThomasson
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2009 Beiträge: 5.265
      Original von Xafaba
      Original von ThomasThomasson
      es gibt auch katamaran-bauweisen, die einen segler zusätzlich beschleunigen können. funktionsprinzip ähnlich wie bei den segeln über unter- und überdruck zwischen den zwei schiffskörpern.
      Meinst du das die Rümpfe als zusätzliche Segelfläche genutzt werden? Hätt ich noch nie davon gehört...
      Hast du n Bild oder Link oder sowas?
      bilder oder links habe ich leider nicht, da mir nen wettfahrtspezi das prinzip erklärt hat.

      die rümpfe sind wie flugzeugflügel geschnitten (wenn man von oben auf das boot schaut).

      hab mich mal in paint versucht:



      die wasserteilchen müssen, wenn sie durch die mitte der rümpfe hindurch kommen (rote linien), einen längeren weg in gleicher zeit zurücklegen, wie die wasserteilchen, die den geraden weg außen um das schiff "gehen" (blaue linien).

      sie müssen also schneller sein und sind es auch, wenn sie hinten wieder mit den anderen teilchen zusammentreffen. dieser effekt gibt dem bootsrumpf einen schub nach vorne.

      ich weiß, leider nicht mehr, wie stark die dadurch verursachte beschleunigung ist. diese bauweise findet man wohl auch nur bei wettfahrt-katamaranen.