Spielidee verkaufen

    • Wadmaster
      Wadmaster
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2007 Beiträge: 479
      Ich hab nicht gefunden wo ich die Frage reinschrieben kann, deshalb passt evtl dieses Forum hier.
      Die meisten hier kennen wahrschienlich die Spielautomaten aus den Magic Casinos und diesen Star Casinos Deutschlands. Diese haben ja viele verschiedene Spiele.

      Nun hätte ich eine gute Idee für ein Spiel was für die Betreiber sicher profitabel ist und viel Spaß bereitet.

      Meine Frage ist ob ich ohne großen Aufwand evtl. eine Möglichkeit habe diese Idee zu vermakten. Meine Plan war der:
      Ich melde mich bei einem der großen Spielautomatebetreiber und sage, dass ich eine Idee habe mit der sie gut Geld verdienen können. Dann versuche ich etwas schriftiliches zu erhalten, dass mir bestätigt, dass wenn sie die Idee die ich habe umsetzen in ihre Automaten einbauen ich Geld erhalte, entweder efster Betrag oder przentual ist egal. Ich will nciht unbedingt ein Patent abschließen da ich nur die Idee verkaufe und mir danach egal ist was sie damit machen. Ich will nur so eine Art Prämie.

      Nun würde ich gerne wissen welche dieser Probleme realistisch sind:

      1. Die Idee beruht auf einem Mathematischen Paradoxon welches einen Namen trägt kriegt man da evtl. Probleme mit Patenten.
      2. Muss ich ein Patent abschließen, damit diese Idee umsetzbar ist?
      3. Können andere Probleme auftreten die ich nciht sehe?
  • 23 Antworten
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Egal was du tust, sie werden dich über den Tisch ziehen wollen :D

      Inwiefern hast du jetzt ein "Spiel" entwickelt? Einfach ein neues "Book of Ra" oder etwas ganz neues? Im Grunde sind die Spiele ja alle gleich ("Scheiben" drehen sich und bilden Kombinationen, etc.) und ich weiß nicht so recht, was du mit deinem mathematischen Paradoxon willst.
    • Mukusleaf
      Mukusleaf
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 1.137
      Urheberrecht
      Das Urheberrecht (Copyright) entsteht durch die Schaffung des Werkes selbst, und kann bei keinem Amt angemeldet werden, wie der gewerbliche Rechtsschutz. Dadurch muss sich auch der Urheber eines Werkes selbst darum kümmern, seine Urheberschaft später nachweisen zu können. Dies kann durch Hinterlegung eines Schriftstückes bei einem Notar oder Rechtsanwalt geschehen. Für Spiele, welche ja nicht patentierbar sind, gibt es eine eigene Stelle: Deutsches Spiele Archiv e. V., Ketzerbach 21 ½, 35037 Marburg/Lahn. Wer hier seine Spielidee gegen eine geringe Gebühr hinterlegt, kann im Fall des Falles seine Urheberschaft beweisen.
    • Wadmaster
      Wadmaster
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2007 Beiträge: 479
      Ne es ist anders als die anderen Spiele, aber es ist ja net unbedingt jedes Spiel gleich, es gibt da ja auch diese Roulette Spiele und Kartenspiele, also nicht nur die mit Zahlrädern.
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Die Kartenspiele bedeuten dann halt, dass ich z.B. beim Poker 5 Karten zufällig bekomme und 2 davon "halten" kann. Der Rest "dreht" sich weiter. Danach ist die Runde vorbei.

      Ist also das gleiche wie die anderen Spiele auch ?(
    • McTwist
      McTwist
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 1.031
      am besten zum patentanwalt, überprüfenlassen ob es sowas gibt und wenn du kein geld für ein patent ausgeben willst, gibts die günstigere alternative des gebrauchsmusters, kenne mich aber nicht so gut darin aus:)
    • Wadmaster
      Wadmaster
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2007 Beiträge: 479
      Original von Mukusleaf
      Urheberrecht
      Das Urheberrecht (Copyright) entsteht durch die Schaffung des Werkes selbst, und kann bei keinem Amt angemeldet werden, wie der gewerbliche Rechtsschutz. Dadurch muss sich auch der Urheber eines Werkes selbst darum kümmern, seine Urheberschaft später nachweisen zu können. Dies kann durch Hinterlegung eines Schriftstückes bei einem Notar oder Rechtsanwalt geschehen. Für Spiele, welche ja nicht patentierbar sind, gibt es eine eigene Stelle: Deutsches Spiele Archiv e. V., Ketzerbach 21 ½, 35037 Marburg/Lahn. Wer hier seine Spielidee gegen eine geringe Gebühr hinterlegt, kann im Fall des Falles seine Urheberschaft beweisen.
      Ich hab mich jetzt kurz informiert, aber geht es da nicht aussschließlich um Brettspiele also nicht so Spielideen für Automaten um Geld.
    • Insaniac
      Insaniac
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 3.398
      wenn die idee so gut ist, dann setz sie doch selber um ?!
    • Sharkira
      Sharkira
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2009 Beiträge: 5.081
      ich geb dir 1$

      :coolface:
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Original von Insaniac
      wenn die idee so gut ist, dann setz sie doch selber um ?!
      Wie soll das bitte gehen? Der Markt ist doch quasi-monopolisiert.

      @Wadmaster: Ist das jetzt eine komplett neue Plattform oder nur eine neue Software?
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von Insaniac
      wenn die idee so gut ist, dann setz sie doch selber um ?!
      er soll selber spielautomaten bauen ?(

      wende dich doch mal an gauselmann
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.580
      Original von brontonase
      Original von Insaniac
      wenn die idee so gut ist, dann setz sie doch selber um ?!
      er soll selber spielautomaten bauen ?(

      wende dich doch mal an gauselmann
      #

      Richtig, Gauselmann anschreiben, die haben ne eigene Entwicklungsabteilung....frag halt nach und sag du hättest ne Idee...
    • Wadmaster
      Wadmaster
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2007 Beiträge: 479
      Original von FiftyBlume
      Original von brontonase
      Original von Insaniac
      wenn die idee so gut ist, dann setz sie doch selber um ?!
      er soll selber spielautomaten bauen ?(

      wende dich doch mal an gauselmann
      #

      Richtig, Gauselmann anschreiben, die haben ne eigene Entwicklungsabteilung....frag halt nach und sag du hättest ne Idee...
      Wer ist dieser Gauselmann? Es ist eine Softwareidee die man als Programmierlaie auf son Automaten wahrscheinlcih programmieren kann.
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von Wadmaster
      Original von FiftyBlume
      Original von brontonase
      Original von Insaniac
      wenn die idee so gut ist, dann setz sie doch selber um ?!
      er soll selber spielautomaten bauen ?(

      wende dich doch mal an gauselmann
      #

      Richtig, Gauselmann anschreiben, die haben ne eigene Entwicklungsabteilung....frag halt nach und sag du hättest ne Idee...
      Wer ist dieser Gauselmann? Es ist eine Softwareidee die man als Programmierlaie auf son Automaten wahrscheinlcih programmieren kann.
      gauselmann ist der größte automatenhersteller und spielhallenbetreiber deutschlands.

      http://www.gauselmann.de
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Sind da auch alle gesetzlichen Reglementierungen eingehalten (max. stündliche Gewinne und Verluste, etc.)?

      Versteh mich nicht falsch, aber ich glaube du hast keinen Plan was du eigentlich vor hast.
    • Wadmaster
      Wadmaster
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2007 Beiträge: 479
      Original von DerExec
      Sind da auch alle gesetzlichen Reglementierungen eingehalten (max. stündliche Gewinne und Verluste, etc.)?

      Versteh mich nicht falsch, aber ich glaube du hast keinen Plan was du eigentlich vor hast.
      Man kann die Einsätze auf jeden Fall anpassen, dass alle Regulierungen erfüllt sind.
    • eplc
      eplc
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2005 Beiträge: 8.667
      Original von Wadmaster
      Original von Mukusleaf
      Urheberrecht
      Das Urheberrecht (Copyright) entsteht durch die Schaffung des Werkes selbst, und kann bei keinem Amt angemeldet werden, wie der gewerbliche Rechtsschutz. Dadurch muss sich auch der Urheber eines Werkes selbst darum kümmern, seine Urheberschaft später nachweisen zu können. Dies kann durch Hinterlegung eines Schriftstückes bei einem Notar oder Rechtsanwalt geschehen. Für Spiele, welche ja nicht patentierbar sind, gibt es eine eigene Stelle: Deutsches Spiele Archiv e. V., Ketzerbach 21 ½, 35037 Marburg/Lahn. Wer hier seine Spielidee gegen eine geringe Gebühr hinterlegt, kann im Fall des Falles seine Urheberschaft beweisen.
      Ich hab mich jetzt kurz informiert, aber geht es da nicht aussschließlich um Brettspiele also nicht so Spielideen für Automaten um Geld.
      Vor allem meinen sie da keine abstrakten Ideen im weiteren Sinne - eine Idee an sich kann nie rechtlich geschützt werden. Damit ist eher die konkrete Idee im Sinne einer bereits in Form gebrachten Vorlage gemeint - z.B. Prototypen von Brettspielen.

      Daher @OP: Einfach mal deine Idee preisgeben und dann hoffen, dass sie nicht verwendet wird, ohne dich zu vergüten, könnte tricky werden.
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.529
      Original von Wadmaster
      Original von DerExec
      Sind da auch alle gesetzlichen Reglementierungen eingehalten (max. stündliche Gewinne und Verluste, etc.)?

      Versteh mich nicht falsch, aber ich glaube du hast keinen Plan was du eigentlich vor hast.
      Man kann die Einsätze auf jeden Fall anpassen, dass alle Regulierungen erfüllt sind.
      Noch mal für mich zum Verständnis:
      Du willst die komplette Mathematik hinter dem Spiel neu erfinden? Und dabei tricky sein (Paradoxon)? Und du glaubst jetzt nicht, dass die Hersteller schon maxEV fahren?
      Du hast mehrere tausend Testspiele simuliert? Du kennst das Thema Varianz (und kannst es auf die gesetzlichen Reglementierungen übertragen)?

      Wenn ja: Nice, dann könntest du sicher bei Gauselmann einen Arbeitsplatz finden ;)

      Wenn nicht: Sry, dann wird's wohl nix.


      Falls ich komplett am Thema vorbei bin, dann sry. Aber "neues Spiel" ist halt nicht wirklich aussagekräftig. Weil ein neues Spiel eigentlich nur ein neues Frontend bedeutet.
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.580
      Original von DerExec
      Original von Wadmaster
      Original von DerExec
      Sind da auch alle gesetzlichen Reglementierungen eingehalten (max. stündliche Gewinne und Verluste, etc.)?

      Versteh mich nicht falsch, aber ich glaube du hast keinen Plan was du eigentlich vor hast.
      Man kann die Einsätze auf jeden Fall anpassen, dass alle Regulierungen erfüllt sind.
      Noch mal für mich zum Verständnis:
      Du willst die komplette Mathematik hinter dem Spiel neu erfinden? Und dabei tricky sein (Paradoxon)? Und du glaubst jetzt nicht, dass die Hersteller schon maxEV fahren?
      Du hast mehrere tausend Testspiele simuliert? Du kennst das Thema Varianz (und kannst es auf die gesetzlichen Reglementierungen übertragen)?

      Wenn ja: Nice, dann könntest du sicher bei Gauselmann einen Arbeitsplatz finden ;)

      Wenn nicht: Sry, dann wird's wohl nix.


      Falls ich komplett am Thema vorbei bin, dann sry. Aber "neues Spiel" ist halt nicht wirklich aussagekräftig. Weil ein neues Spiel eigentlich nur ein neues Frontend bedeutet.
      Nur für Ideen.....naja, bin ich nicht sicher, aber prinzipiell haste Recht.
    • sericort
      sericort
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2009 Beiträge: 623
      also ich würde das selbst in die hand nehmen.
      so einen automaten bauen ist doch kein großer act, oder?
      etwas geld muss natürlich schon vorhanden sein ... aber die welt wird das auch nicht sein ...

      dann diese idee auf diesen automaten bringen und anfangen bei ersten kneipen zu hausieren. wenn das teil gut ist, sind die sicher auch heiß darauf!

      natürlich fängt man dann sozusagen von 0 an, aber im laufe der zeit baut man einfach mehr automaten und stellt sie praktisch selbst auf ...

      könnte mir das schon gut vorstellen! ist definitiv ein langwieriger prozess, aber wenn diese idee wirklich einmalig ist, für betreiber profitabler (als die anderen automaten) dann ist das eine tolle "vom tellerwäscher zum millionär"-story ...

      ich würd es probieren. von nichts kommt nichts. von ideen "verkaufen" halte ich auch nichts, weil wie hier schon erwähnt wurde, über´s ohr wirst du dabei ohnehin gehauen ... respektive bleibt der ganz große gewinn immer beim ideenkäufer ...
    • 1
    • 2