Übler Downswing auf .15/.30

    • soratami
      soratami
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 459
      Hallo,

      eigetnlich wollte ich mir das sparen aber ncah nun über 10 Tagen Session, die ich jede mit Minus verlassen habe, komme ich garnicht mehr klar. Es lief alles super und dann fing es an, dass ich auf dem River weggeluckt worden bin. Nun bin ich 35$ gefallen und habe keinerlei Vermutungen woran es liegen könnte ausser an den BadBeats. Es ist so frustrierend und ich habe keine AHnung mehr was ich machen soll. Habt ihr sowas auch gehabt? Ist auf dem Limit irgendwas anders? Ich verstehe nichts mehr und verliere langsam die Lust weil ich schon vor eine "AA-Hand" weiß, dass ich damit keinen Pot einfahren werde.


      .. kann mir jmd einen guten Rat geben?
  • 16 Antworten
    • hockeyfande
      hockeyfande
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2007 Beiträge: 435
      1.Gerne, mach eine Pause
      2. Such dir deine HH in denen du Minus gemacht hast raus, nur von BB kommts normal nicht-> haus in Grabem und überlegs dir durch

      Also: mach ein bisschen Pause und lass deine Sessions Revue passieren, unklare Dinge poste ins Beispielhändeforum. Am Besten noch dazu schreiben was du dir gedacht hast während des Spielens
    • Alexmf
      Alexmf
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 2.854
      Also erstens ist das Limit auf jeden Fall eine Stufe höher als 0.05/0.10 und 0.10/0.20. Das Level der Gegner ist doch schon ne Ecke besser. Grundsätzlich hilft natürlich das übliche - Leaks aufspüren, Beispielhände anschauen etc, aber gegen einen direkten Downswing kann man halt wenig machen. Bei mir gings die ersten paar tausend Hände auf 0.15/0.3 auch mehr als 25$ runter, mittlerweile bin ich schon wieder 15$ höher als mein Tiefststand. Wichtig ist halt nicht zu tilten und auch weiterhin zu betten/raisen, also nicht zu passiv zu werden. Viel Glück!
    • conqueror
      conqueror
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 220
      AUch mal weniger Tische spielen, nur einen oder zwei.
      Gegner beobachten, und wenn du eine Hand spielst hast du mehr Zeit zum überlegen.
      So findest du auch Fehler in deinem Spiel.

      Bei mir gings jetzt auch 10k Hände bergab. War auch schon kurz davor die Flinte ins Korn ( :D ) zu werfen.
      Aber irgendwann kriegst du wieder die Kurve! =)
    • MoonP004
      MoonP004
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 1.460
      Ich hatte das selbe Problem, erst mal 35$ runter (zum Glück bin ich erst mit 110 statt 90$ gewechselt) und dann etwa 3000 Hände nur Break even.)
      Lt Statistik in PO hab ich eben in der Zeit nur 16,6% der Pocket AA gwonnen (bei 100% preflop-raise) und auch so immer mit der besseren Hand am River gegen viel zu teuerbezahlte Draws verloren.

      Gestern dann in 180 Händen 20$ rauf unglaublich :D

      Nach der Statistik sind bei mir die Daten eigentlichb konstant sowohl preflop als auch postflop, so daß es eigentlich keine eindeutige Begründung dafür gibt.

      Aber mein Tip:

      - mach eine Pause
      - suche nach Fehlern in deinem Spiel (was hat du vorher anders gemacht)
      - raise trotzdem weiter wenn es die Strategie erfordert (z.B Nut-Flush-Draw mit mehr als 3 Spielern) ->gerade wenn es nicht so gut läuft und man eben nicht jede 3.mal trifft sonder eigentlich nie kommt man leicht in Versuchung zu passiv zu spielen, da man nix trifft und so glaubt weniger Geld verliert

      Also Kopf hoch wie "conqueror" schon gesagt hat nicht die Flinte auf ...ähmm... ins Korn werfen :D

      PS: Wie viele Hände sind es denn die Du jetzt im Minus bist?
    • soratami
      soratami
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 459
      Jo das hilft schon mal ungemein, wenn man weiß das es noch mehr Leute gibt, die damit zu kämpfen haben.

      Bzgl. Hände, bei denen ich Verlust mache: Also ich habe grundsätzlich Grabem laufen und recorde die Hände. Teilweise poste ich sie dann auch und lasse sie bewerten, wo ic hauch nicht schlecht bei weg komme. Dennoch ist es traurig festzustellen, vorrausgesetzt man hat die Hand richtig gespielt, dauernt durch richtig krasse, größtenteils Deutsche, Sharks weggeluckt zu werden.

      NUtzt ihr GLH auf dem Limit?
    • droddl
      droddl
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2006 Beiträge: 185
      Das sind dann aber nicht wirklich sharks, oder? ;)
    • soratami
      soratami
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 459
      zum Teil schon =)
    • xrax
      xrax
      Global
      Dabei seit: 05.05.2006 Beiträge: 219
      Original von soratami
      Hallo,

      eigetnlich wollte ich mir das sparen aber ncah nun über 10 Tagen Session, die ich jede mit Minus verlassen habe, komme ich garnicht mehr klar. Es lief alles super und dann fing es an, dass ich auf dem River weggeluckt worden bin. Nun bin ich 35$ gefallen und habe keinerlei Vermutungen woran es liegen könnte ausser an den BadBeats. Es ist so frustrierend und ich habe keine AHnung mehr was ich machen soll. Habt ihr sowas auch gehabt? Ist auf dem Limit irgendwas anders? Ich verstehe nichts mehr und verliere langsam die Lust weil ich schon vor eine "AA-Hand" weiß, dass ich damit keinen Pot einfahren werde.


      .. kann mir jmd einen guten Rat geben?
      Das pasiert halt. Undzwar immer wieder. Ich hatte jetzt seit 30k Händen +-0 auf 2/4. Tage mit bis $400 minus. Das ist hefitg, da ich vom Pokren lebe.
      Ich mach dann 2-3 tage pause. lese noch mal die Artikel. Weniger um was neues zu erfahrfen, sondern weil ich mich dann beser auf das Spiel einstellen kann. Die Einstellung zu einem guten Spiel finde! Irgendwann klappts dann auch wieder. Bleib deinem Spiel treu. Bilde dich weiter. Der PS-Weg bringt profit. Sicher.
    • PplusAD
      PplusAD
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2007 Beiträge: 391
      Xrax

      Du lebst vom Pokern ? Hört sich imo bei dem was du sagst , das -400$ heftig ist komisch an.
      Abgesehen davon sind 30 K hände für dich ja nur 4 Tage :)

      Also , ich glaube dir schon , soll kein ANgriff sein ,wollt nur sagen , das die meisten Leute die ich kenne die vom Pokern Leben auch mal Tage mit - 5000 $ haben. Das ist ganz normal
      und da kommen mir deine 400$ gerade lächerlich gering vor um sich darüber zu beklagen wenn man hauptberuflich Pokert.
      AUßerdem ist 2/4 $ fixed Limit wohl viel zu niedrig um davon Leben zu können ? oder spielst du NL 400 wo dann mal nen - 400$ Tag doch sehr häufig vorkommen wird und nix bewegends ist.

      @ Thread ersteller.

      Ja habe ich auch gehabt.
      Ist man relativ machtlos , muss mann trotzdem versuchen gut und agressiv zu spielen.
    • Alexmf
      Alexmf
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 2.854
      Naja sagen wir 6 Tische à 100 Hände pro Stunde bei 8 Stunden am Tag -> 4,8k Hände am Tag, schon bei 1BB/100 sind das 96$/Tag, *25 Tage macht 2400$.
    • PplusAD
      PplusAD
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2007 Beiträge: 391
      Original von Alexmf
      Naja sagen wir 6 Tische à 100 Hände pro Stunde bei 8 Stunden am Tag -> 4,8k Hände am Tag, schon bei 1BB/100 sind das 96$/Tag, *25 Tage macht 2400$.
      2400$ = 1700 € Monat wenns okay läuft und er wirklich jeden Tag 8h 6 table durchzockt. ( viel weniger wenns mal nicht läuft)

      ALso die Welt ist es nicht. ( Miete , AUto , Essen , WE fortgehen etc.)

      Viel Glück wünsch ich natürlich trotzdem jedem , der mit Pokern Geld verdienen will , das er dringend braucht. ( Für den Pokern Arbeit ist)
    • tinchen1
      tinchen1
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2007 Beiträge: 143
      Hello...

      was heisst die Masse is es nicht..wer verdient schon 1700 Euro mit nem normalen 8 h Job

      Greetz...die Tina
    • toxi1
      toxi1
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2006 Beiträge: 2.213
      von 331 auf 163 :D nach dem Aufstieg auf 0.5/1 FR fings an und ging dann munter auf 0.25/0.50 weiter^^ nun spiele ich trotz meiner BR erstmal auf 0.15/0.30 um bissl Motivation zu tanken und naklar kräftig Beispielhände posten und Theorie ;) Aber das machst du ja ^^
    • soratami
      soratami
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 459
      das ist auch nicht schlecht:)
    • Rubenbauar
      Rubenbauar
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 1.280
      Ich hab eben auch ca. 60 BB bei 500 Händen verloren. Bisher mein übelster Downswing.
      Auf den ersten Blick siehts so aus, als wenn ich bei den meisten Händen einfach Pech hatte. Habe so gut wie nie Flush Draws getroffen und zwei oder dreimal full house gegen besseres full house verloren.

      Werde aber alle Hände wo ich dickes Minus gemacht habe nochmal ausführlich nach analysieren.
    • JannemannJan
      JannemannJan
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 257
      Hm, also was bei mir geholfen hat war Tische reduzieren...

      Habe gemerkt, dass ich, wenn es stressig wird, mehr Fehler mache - bei 4 Tischen kommts schon ab und zu mal vor, dass man drei gleichzeitig "bedienen" muss - und das hat meine Winnig Rate nach unten gedrückt...

      Jetzt spiel ich drei und mach wieder plus, juhu...