Auffrischung NL50/NL100 Meine Leaks

    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Und zwar bin ich jetzt wieder auf NL50 NL100 SH und habe bisher mal versucht mein Spiel zu überarbeiten und habe gemerkt mit folgenden Situationen/händen habe ich Probleme.

      Es wäre schön wenn Ihr mir mal jeweils ein Artikel oder ein Video posten könntet, was mir da weiterhelfen könnte. Ein paar werde ich mir vllt. auch selber zusammen suchen können, aber eure mithilfe wäre ganz cool.

      Sollte auch schon etwas expert line sein und nicht nur die grundlagen behandeln.

      Hier meine "Leaks":

      -Playing TT/JJ Pre
      -Playing QQ gegen Nits/regs pre
      -Plaing KK in 3betpot with A high board
      -suited broadways pre OOP
      -3bet pre OOP gegen Nits/ gegen fische
      -squeeze gegen UTG raise und MP call
      -verhalten postflop im 3bet/squeezed pot IP/OOP


      So das wär das wichtigste. Weäre sehr froh wenn ihr mr vllt. auch ein paar ALternativen nennen könntet, da ich ja auf PS.de ,dank Status, Artikel übers squeezen ja z.B. glaub ich gar nicht lesen kann.
  • 15 Antworten
    • Mc8
      Mc8
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2008 Beiträge: 7.697
      haste vll konkrete Beispielhände für die Leaks die du oben aufgelistet hast ?
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      ne leider nicht, ist ja auch so mehr allg. gehalten.
    • Mc8
      Mc8
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2008 Beiträge: 7.697
      ok fangen wir mal an

      was ist denn dein Problem mit JJ TT pf ?
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Ok, also wenn ich pre JJ/TT FI raise und ich bekomme ich eine 3bet. dann am flop bin ich oop ich checke und villain cbetted auf dry board 248 oder so.

      Fold mit Overpair? Raise um hände wie Ak zum folden zu bewegen? call um sowas wie AK drinzubehalten?

      nächste Situation: TT/JJ am button ich steale bekomme ein 3bet, ich call hier meißtens nur es sei denn ich habe einen loosen restealer dann 4bet-shove. gegen reg spiele ich nur call, kann mir aber dann nicht vorstellen das dies profitabel ist? wie verhaltet ihr euch dann mit einem overpair am flop? broke? sehe da iwie zu oft JJ+ (bei TT als overpair angenommen)
      auf Qhigh+ boards ist mein TT/JJ ja meißt eh nix wert und kann c/f spielen oder donk/fold?

      ja ich weiß man kann da snicht verallgemeinern aber ich will hier erstmal das spiel gegen unknown aufschlüsseln bzw gegen thinking player.

      wenn ich einmal reads über jemand habe kann ich meine hände auch einordnen udn weiß wie ich TT/JJ spielen muss!
    • Mc8
      Mc8
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2008 Beiträge: 7.697
      ok teilen wir das TT/JJ AQ Thema mal auf in 2 verschiedene Situationen IP und OOP (hab AQ mitgenommen weils meißt die gleichen Probs sind die auftauchen)

      Ich nehm mal die häufigsten Situationen

      Hero openraised im CO mit AQ/TT/JJ und BU 3beted

      Ohne Image und History ist es gefährlich diese Hände zu 4beten und zu callen (Was called/shoved schlechteres ? )
      Gegen ne eher ne normale 3bet Range tust du gut daran wenn du diese Hände wie 88 99 behandelst (JJ ist nicht viel anders vom Wert her als 77) und pf auf ne 3bet oop foldest. Call ist oop nicht gut du flipst nur mit dem untersten Teil von Villians Range und hast nur Probleme postflop. ZB Villian 3beted dich auch mit QJ und Flop ich Txx -> du bekommst kein action/value, oder der Flop ist Qxx und du hast TT Villian bekommt Value von dir wenn er vorne ist.
      Ein weiteres Problem ist deine Range ist obvious und gute Handreader werden immer wissen was du hast. Du müsstest dafür AA KK auch mal flatten um zu balancen aber gleichzeitig musst du auch deine 4bet Range balancen das für zu Problemen.

      Gegen recht aggressive 3beter kannst du JJ TT groß 4beten und callen oder gleich shoven. ZB du hast JJ villian 3beted dich im bu mit AQ du shovest, Villian macht den Fehler wenn er auf deine 3bet foldet und es is tough für ihn zu callen. Wenn du tatsächlich gecalled wirst geht das Geld als leichter underdog in die Mitte aber das wir kompensiert durch das Geld was du gewinnst wenn Villian nach seiner 3bet foldet.
      Gegen Leute die leicht bluffshoven wenn du klein 4betest dann 4bete JJ klein und call nen shove.

      Hero openraised im BU mit AQ/TT/JJ und BB/SB 3beted

      mit TT/JJ/AQ ist der Call erstmal Standard (aus meiner Sicht auch mit AK aber das ist ne andere Geschichte).

      Du musst wissen mit welcher Range dich Villian 3beted und wie er cbetet.

      gegen tighte Range: TT+ AK, folde pf diese Hände am besten

      gegen tighte Range mit einigen Bluffs: fold is auch hier am besten

      gegen loose Range mit vielen Bluffs und nen Villian der 80% cbeted, kannst du auf jedenfall callen und postflop leichter broke gehen. zB kannst du mit AQ/JJ/TT callen und auf nem 622 board einfach über seine cbet shippen. Du kannst auch nen Axx Flop callen und schauen was passiert.
      Auf wet boards kannst du mit OP auch am Flop broke gehen weil Villan viele drawing hands und schlechtere madehands in seiner Range hat.

      Am besten guckste mal den HM durch und poste hier paar Hände dann ist das ganze etwas praktischer

      Grüße Mc8
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Wow danke dir, hat mir echt geholfen!

      Jetzt zum Thema QQ gegen Regs/Nits/Thinking Player

      Gegen welche Stats geht ihr mit QQ(nehme mal AK noch mit dazu) broke?

      Angenommen ihr raised aus UTG SB 3bet ... b4bet/broke? gegen unknown, und was gegen einen 18/16?

      Vom BU gegen Blinds sieht das anders aus, d aist meine prebroke Range eh: QQ+ und AK+ bei reads auch AQs+ und JJ+


      wie behandelt ihr QQ wenn ihr im SB sitz MP(20/18) raised ihr macht eure 3bet und angemommen BB (20/18) shove-squeezed?

      auch broke gegen 2 villains?
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 14.659
      Artikel: "Playing JJ and TT"
      Der Artikel ist auch erst 4 Monate alt.

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/bss/1816/1/
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Original von AyCaramba44
      Artikel: "Playing JJ and TT"
      Der Artikel ist auch erst 4 Monate alt.

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/bss/1816/1/
      thx, hab keinen Überblick mehr bei den ganzen (SEHR GUTEN) Artikeln! :D
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.801
      Eine kleine Auswahl:

      -Playing TT/JJ Pre

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/bss/1816/1/


      -Playing QQ gegen Nits/regs pre


      AK und QQ auf den Low Limits (1) - Grundgedanken
      AK und QQ auf den Low Limits (2) - Mögliche Lines
      AK und QQ auf den Low Limits (3) - Deine Gegner
      AK und QQ auf den Low Limits (4) - Beispiele
      [/b]


      -Plaing KK in 3betpot with A high board

      xxx


      -suited broadways pre OOP

      Blinddefense (1) - Einführung
      Blinddefense (2) - Dominierte Hände - Button vs Big Blind
      Blinddefense (3) - Dominierte Hände - Button vs Small Blind
      Blinddefense (4) - Small Blind vs. Big Blind
      Blinddefense (5) - Suited Connectors (1)
      Blinddefense (6) - Suited Connectors (2)

      -3bet pre OOP gegen Nits/ gegen fische

      xxx


      -squeeze gegen UTG raise und MP call

      Suqeeze (1) - Gedanken zum Squeeze
      Squeeze (2) - Gegen wen möchtest du squeezen?
      Squeeze(3) - Squeeze Hände
      Squeeze (4) - Squeeze Induce


      -verhalten postflop im 3bet/squeezed pot IP/OOP

      Overcards in 3-bettet Pots (1) - Deine Equity
      Overcards in 3-bettet Pots (2) - Allgemeine Betrachtungen
      Overcards in 3-bettet Pots (3) - Mögliche Plays als Preflop-Aggressor
      Overcards in 3-bettet Pots (4) - Mögliche Plays ohne Initiative


      Zum Thema 3-bettet Pots wird es bald etwas mehr content geben. ;)
    • Naimshakur
      Naimshakur
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2008 Beiträge: 2.848
      Vielen Dank MiiWiin das du dir die Mühe gemacht hast diese Artikel zu verlinken. Wirklich Top top top !!!!

      Und auch vielen Dank an Mc8 für seine gute Analyse!

      Ich merke das ich noch sehr sehr viel zu lernen habe :(
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Von mir auch ein fettes Danke, werds mal durcharbeiten!!
    • BReWs7aR
      BReWs7aR
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 7.878
      Original von fiveseven


      Hier meine "Leaks":

      -Playing TT/JJ Pre
      -Playing QQ gegen Nits/regs pre
      -Plaing KK in 3betpot with A high board
      -suited broadways pre OOP
      -3bet pre OOP gegen Nits/ gegen fische
      -squeeze gegen UTG raise und MP call
      -verhalten postflop im 3bet/squeezed pot IP/OOP


      Ich glaub du machst dir selbst das Leben schwer. ;) Alle deine Fragen können eigentlich simpel gelöst werden. Hier wird ja immer davon geredet in Ranges zu denken. Und zurecht wie ich finde. Du musst dir halt nur überlegen was ein Call oder eine 3-Bet für Sinn machen. 3-Bets können halt for Value oder als Bluff sein. For Value um entweder eine 4-Bet zu inducen oder einen Call zu erhalten. Beides natürlich von überwiegend schlechteren Händen. Also eine openingrange geben und eine Caling/4-Bettingrange geben. Bei Bluffs umgekehrt, also welche besseren Hände Villain foldet.

      Wenn du Bspw mit QQ nicht annimmst, dass Villain schlechtere Hände callen oder 4-betten wird, dann call eben QQ. Nirgendwo steht dass es eine Standard 3-Bet ist und oder zu weak wäre, um es zu callen/zu folden. (Jaja, das sind immer die Standardantworten: "zu weak", "zu exploitable" bla bla, aber Argumente sehen anders aus) Und genau das ist es was man imo braucht - Argumente für und gegen einen Move.

      Einfache Überlegungen, warum man 3-betten, Callen, folden sollte - und das kann man eben nur wenn man Villain bei jeder Action, jedem Move eine Range gibt. Selbst wenn er limpt solltest du dir schon Gedanken machen, mit welcher Range er jetzt Limpt, welchen Teil er foldet, welchen Teil der callt und welchen Teil er evtl Limp/raisen könnte.

      btw: Wenn du halt denkst, dass du oop kaum Edge gegen bestimtme Gegner siehst, dann versuch eben den Spots aus dem Weg zu gehen und folde ggf bis du denkst, du hast eine Edge.

      jm2c hach, so viel wollte ich eig gar nich schreiben ;)
    • fiveseven
      fiveseven
      Global
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.856
      Jo danke dir, das mache ich ja auch so ;)

      Funktioniert eiegntlich auch ganz gut, nur meißt geb ich den Villains immer keine Credit und mache iwelche Herocalls ... ;(
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.801
      Original von BReWs7aR
      Original von fiveseven


      Hier meine "Leaks":

      -Playing TT/JJ Pre
      -Playing QQ gegen Nits/regs pre
      -Plaing KK in 3betpot with A high board
      -suited broadways pre OOP
      -3bet pre OOP gegen Nits/ gegen fische
      -squeeze gegen UTG raise und MP call
      -verhalten postflop im 3bet/squeezed pot IP/OOP


      Ich glaub du machst dir selbst das Leben schwer. ;) Alle deine Fragen können eigentlich simpel gelöst werden. Hier wird ja immer davon geredet in Ranges zu denken. Und zurecht wie ich finde. Du musst dir halt nur überlegen was ein Call oder eine 3-Bet für Sinn machen. 3-Bets können halt for Value oder als Bluff sein. For Value um entweder eine 4-Bet zu inducen oder einen Call zu erhalten. Beides natürlich von überwiegend schlechteren Händen. Also eine openingrange geben und eine Caling/4-Bettingrange geben. Bei Bluffs umgekehrt, also welche besseren Hände Villain foldet.

      Wenn du Bspw mit QQ nicht annimmst, dass Villain schlechtere Hände callen oder 4-betten wird, dann call eben QQ. Nirgendwo steht dass es eine Standard 3-Bet ist und oder zu weak wäre, um es zu callen/zu folden. (Jaja, das sind immer die Standardantworten: "zu weak", "zu exploitable" bla bla, aber Argumente sehen anders aus) Und genau das ist es was man imo braucht - Argumente für und gegen einen Move.

      Einfache Überlegungen, warum man 3-betten, Callen, folden sollte - und das kann man eben nur wenn man Villain bei jeder Action, jedem Move eine Range gibt. Selbst wenn er limpt solltest du dir schon Gedanken machen, mit welcher Range er jetzt Limpt, welchen Teil er foldet, welchen Teil der callt und welchen Teil er evtl Limp/raisen könnte.

      btw: Wenn du halt denkst, dass du oop kaum Edge gegen bestimtme Gegner siehst, dann versuch eben den Spots aus dem Weg zu gehen und folde ggf bis du denkst, du hast eine Edge.

      jm2c hach, so viel wollte ich eig gar nich schreiben ;)
      Klingt in der Theorie super, ist nur in der Praxis meistens gar nicht so leicht umzusetzen.

      Die Leute die hier posten sind ja schon am oberen Ende der Fahnenstange, da sie nicht nur passiv lesen (was die meisten schonmal nicht tun), sondern sich auch noch aktiv am Geschehen beteiligen und versuchen eigene Meinungen und Denkweisen selbst einzubringen.

      Es wird aber nicht Schaden erst einmal andere Sichtweisen kennen zu lernen, bevor man sich (wenn möglich kritisch) dazu äußert. Und ganz am Ende soltle dann das oben geschriebene stehen, eben das man in der Lage ist jeden SPot selbst "ideal" zu reflektieren.

      Dennoch bin ich der Meinung, dein Satz müsste so heißen:

      "Komlexe Überlegungen, warum man 3-betten, Callen, folden sollte - und das kann man eben nur wenn man Villain bei jeder Action, jedem Move eine Range gibt."


      Je mehr Erfahrung man dann letztlich gesammelt hat, umso weniger komplex wird das Ganze letztlich. ;)
    • BReWs7aR
      BReWs7aR
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 7.878
      :D

      Da hast du natürlich absolut recht :)