Fragen zu NL5.. Wo ist mein Geld hin?

    • PrinceJonietz
      PrinceJonietz
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2010 Beiträge: 17
      Hey leute, bin vor ca. 2 Wochen auf NL5 aufgestiegen mit einer Bankroll von 200$.
      Habe ca. 80.000 Hände auf Nl2 gespielt und nun bin ich auf NL5 und brauche tipps.

      Also ich habe ca. 20.000 hände bereits auf NL5 gespielt und auch schon profit gemacht aber irgendwie kam es mir eher so vor das ich paar mal zuviel glück hatte.

      Naja zum eigentlichen problem: Wenn ich spiele und gucke nach 20 min auf meine kasse sehe ich nur wie mein geld dahin schwindet und man fragt sich: "Huch, wo sind denn die 2 Dollar hin?"

      Man raist da mal 15 cent und wird ge3bettet und naja das summiert sich ja schon wenn paar mal 15 cent flöten gehen.
      Und richtig auszahlung kriegt man ja auch nicht mehr auf NL5 ( natürlich sind immer noch paar fishe unterwegs aber so krass wie auf NL2 ist es nicht )
      jetzt meine frage: mache ich irgendwas falsch? soll ich was an meinem spiel ändern?

      Ich schließe meine sessions mit minus in der regel ab wenn ich nich ein full house floppe und der schlechteste spieler bin ich auch nicht.
      Spiele tight aggressive und habe immerhin aus 25 $ 250$ gemacht und bin auch silverstar ^^ aber doch jetzt irgendwie am verzweifeln.

      Also wenn ihr mir irgendwie helfen könntet - wäre cool.

      lg
  • 33 Antworten
    • MartinV1970
      MartinV1970
      Global
      Dabei seit: 23.06.2007 Beiträge: 564
      Also mit Deinen Angaben wird dir hier keiner helfen können. Ich hab nach 90K NL5 incl. 2Pair alles fett im Plus und nicht erst ab Fullhouse.

      Poste mal Deine Stats please
    • PrinceJonietz
      PrinceJonietz
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2010 Beiträge: 17
      VP$IP: 16.47
      PFR: 12.10
      W$WSF: 42.39
      WTSD: 25.29
      W$SD: 55.00
      AF: 2.51
      AFq: 46.06
      3bet : 3.54
      Fold 3B: 79.34
      ATT to Steal: 20.07
      FOLD BB to Steal: 83.35
      Fold SB to Steal: 83.47

      so hoffe das sind alle werte die man braucht, weiß nich was ihr genau so haben wollt um eine bwertung durchzuführen.

      Naja hoffe auf feedback ;)
    • MartinV1970
      MartinV1970
      Global
      Dabei seit: 23.06.2007 Beiträge: 564
      Eines hab ich noch vergessen: Spielst Du SH oder FR?

      Was mir zunächst mal auffällt. Du 3-bettest nur for value und hast 0 Bluffs drin.

      Deine 4-Bet Wert, der hier fehlt, dürfte so bei 1 rum liegen, sprich KK+.
      In Verbindung mit Deinem hohen Fold to 3-Bet Wert kann man Dich wunderbar permanent mit 3-Bets unter Druck setzen und Du gibts immer fein brav kleinbei.

      Eklatant niedrig ist Dein W$WSF Wert. Bei mir sind z.B alle Position mit Ausnahme des BB über 50%, in der Summe 48%.

      Du spielst halt nur Deine Value Hände und bluffst so gut wie nie. Vermutlich hast Du auch Probleme Deine Hände, die Du spielst, nach dem Flop gewinnbringend nach Hause zu bringen.

      Wie sehen denn Deine Postflop Stats aus?

      CBet Flop, CBet Turn, CBet River
      Float Flop, Turn
      Donk Flop, Turn
    • PrinceJonietz
      PrinceJonietz
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2010 Beiträge: 17
      Also spiele SH.
      Ja da geb ich dir recht mit den bluffs, ich bluffe wirklich nie.

      Bin eigentlich der geborene bluffer.. in unseren live runden privat mach ich mein geld nur mit bluffs aber weil ich meine gegner kenne.
      Auf NL2 hab ich doch echt schlimme dinge erlebt was das callen von meinen gegner angeht.. wenn man dann eine dicke bet von 1$ auspackt und die callen dich mit Q high dann denkt man sich: "Alles klar, nie wieder"
      und von den gibts auf NL5 auch ein paar.

      Aber gut ich nehm es mir zu herzen.

      Ja der hohe fold to 3 bet wert kommt halt daher das auf NL5 die guten spieler auch tight spielen und viele das auch nich mit luft machen deswegen sehe ich mich da oft hinten.

      Cbet Flop: 72.86
      Cbet T: 49.62
      Cbet R: 57.14
      Float F: 45.35
      Float T:56.90
      Donk F: 8.43 - > bin da irgendwie kein freund von ^^
      Donk T: 13.01

      und 4Bet PF: 2.97
    • PrinceJonietz
      PrinceJonietz
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2010 Beiträge: 17
      zum thema bluffen nochmal:

      was meinst du genau mit bluffen?
      Das ich mir irgendeine hand packen soll und mit der einen schwachen gegner 3betten also der, der eine hohe fold to 3bet quote hat?
      oder hände wie AJ oder KQ oder 22+ ?

      alle paare 3betten , natürlich abhängig von der situation bringt ja in der regel den sieg mit sich, weil sich doch 5er sehr schwer spielen wenn man kein set floppt.
    • Karlimancan
      Karlimancan
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2010 Beiträge: 705
      BTW würde ich das bluffen auf den NL2/NL5 und größtenteils auf NL10 auch sein lassen...da ist mehr zu verlieren als zu gewinnen!
    • PrinceJonietz
      PrinceJonietz
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2010 Beiträge: 17
      Genau die selben gedanken hatte ich auch.
      deswegen lasse ich das größenteils
    • dAAve
      dAAve
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2008 Beiträge: 379
      Original von Karlimancan
      BTW würde ich das bluffen auf den NL2/NL5 und größtenteils auf NL10 auch sein lassen...da ist mehr zu verlieren als zu gewinnen!
      #
    • HaensWoerst
      HaensWoerst
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2010 Beiträge: 767
      Original von MartinV1970

      Was mir zunächst mal auffällt. Du 3-bettest nur for value und hast 0 Bluffs drin.


      Das ist auf NL5 auch absolut ok so.

      Original von MartinV1970

      Deine 4-Bet Wert, der hier fehlt, dürfte so bei 1 rum liegen, sprich KK+.
      das ist auf NL5 auch absolut ok so.


      Spiel auf NL5 tightes ABC Poker for Value und du machst überhaupt nix falsch. Schau nicht alle 2 Minuten auf deine Kasse das verunsichert dich nur.

      Fang ja nicht an zu bluffraisen oder zu bluffbarreln. Klar kannst die Gegner die einen hohen Fold to3bet Wert haben mal Bluff3betten in Position. Aber wenn du Postflop noch nicht wirklich sicher bist (wovon ich mal ausgehe?) dann würde ich auch das nicht übertreiben.

      Mit diesem Fahrplan spielst du erstmal 80K Hände und dann kann man sich das ja nochmal ansehn.

      Wenn du aber auf NL2 solider Winner bist solltest du auch auf NL5 nicht untergehen. Allgemein werden deine Gegner aber natürlich etwas besser sein und auch nicht mehr ganz so light offstacken.
    • furzkissen83
      furzkissen83
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2009 Beiträge: 570
      Bin kein SH Experte, aber ich finde 16/12 bei sH doch sehr nitty oder sehe ich das falsch.
    • PrinceJonietz
      PrinceJonietz
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2010 Beiträge: 17
      und was genau is nitty daran? erklär mal..
    • MartinV1970
      MartinV1970
      Global
      Dabei seit: 23.06.2007 Beiträge: 564
      nitty heisst: Du spielst extrem Tight.

      Wie man NL5 auch etwas looser spielen kann, kannste Dir Stats mässig hier ansehen.

      Versuch in Rush NL

      Kann funzen, muss aber nicht
    • HaensWoerst
      HaensWoerst
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2010 Beiträge: 767
      Original von MartinV1970


      Wie man NL5 auch etwas looser spielen kann, kannste Dir Stats mässig hier ansehen.

      Versuch in Rush NL

      Kann funzen, muss aber nicht
      Das setzt aber auch das nötige Maß an Erfahrung vorraus und da OP hier schon mit einigen Fachbegriffen überfordert ist gehe ich mal davon aus, dass er diese Erfahrung noch nicht hat.

      Von daher ist es durchaus gut wenn er erstmal auf der tighteren Seite bleibt.
    • PrinceJonietz
      PrinceJonietz
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2010 Beiträge: 17
      Weil mir der begriff "nitty" nicht gängig war schlussfolgerst du daraus das mein spiel unsicher ist oder ich eher auf der tighten seite bleiben soll?

      Okay wie du meinst ;)

      Stört mich immer ungemein wenn man mir auf meine Frage mit sinnentleerten kommentaren antwortet.

      Trotzdem danke an alle
    • furzkissen83
      furzkissen83
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2009 Beiträge: 570
      Wollte hier keinen anpissen. Ich kenne nitty halt nur als extrem tight. Also eigentlich zu tight. SH ist es mMn schwierig, da die anderen das merken und dich selten ausbezahlen werden, wenn du action gibst.

      Nichts für ungut.

      Greetz furz
    • HaensWoerst
      HaensWoerst
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2010 Beiträge: 767
      Original von PrinceJonietz
      Weil mir der begriff "nitty" nicht gängig war schlussfolgerst du daraus das mein spiel unsicher ist oder ich eher auf der tighten seite bleiben soll?

      Okay wie du meinst ;)

      Stört mich immer ungemein wenn man mir auf meine Frage mit sinnentleerten kommentaren antwortet.

      Trotzdem danke an alle
      Deine Fragestellungen + die Tatsache, dass dir geläufige Fachbegriffe nicht bekannt sind, + das Limit das du spielst, + dein Anmeldedatum lassen mich darauf schliessen, dass du noch nicht wirklich viel ERFAHRUNG hast. Und Erfahrung ist auch durch Wissen nicht zu ersetzen. Weshalb mein Ratschlag an dich wäre tightes ABC Poker zu spielen. Das Gefühl für gute Bluffspots kommt mit der Zeit ganz von alleine und abgesehn davon ist Bluffen auf den Micros unnötiger Stress.

      Ist ja nicht diskriminierend gemeint oder so.


      Immernoch "sinnentleert" ?

      und


      jetzt meine frage: mache ich irgendwas falsch? soll ich was an meinem spiel ändern?
      offensichtlich gibst du doch hier selber zu, dass du dir unsicher in deinem Spiel bist. :)
    • Johnnybi
      Johnnybi
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2010 Beiträge: 232
      mehr blinds stealen

      auf den limits ist es mmn ein muss looser zu spielen....vielmehr gambeln mit den ganzen Spacken....die haben so viele tells...ruhig mit desceptive hands mitlimpen, wenn du nicht nur einen isoraisen kannst...
    • MartinV1970
      MartinV1970
      Global
      Dabei seit: 23.06.2007 Beiträge: 564
      seh ich auch so mit dem looser spielen. Jedoch setzt dies in der Tat ein gewisses Postflop Verständnis vorraus. Ob OP das hat kann nur er alleine beurteilen.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Die Frage ist hier speziell was du erreichen willst. Grundsätzlich ist erstmal nichts daran sehr tight zu spielen (16/12 spielt ja wirklich fast nur Valuehände). Du spielst sehr wahrscheinlich sehr straightforward mit deinen Standardlines - das wird auch marginale profitabel sein.

      Worauf ich mich an deiner Stelle ab jetzt konzentrieren würde sind die Fische an deinen Tischen, bevor du dich irgendwie mit 3-Bets und Regulars und sonstwas rumschlägst Preflop. Such die Fische am Tisch und verwickel dich mit ihnen in Pötte. Du sitzt UTG und im BB sitzt DER große Fisch am Tisch und du hast T9s und die Spieler hinter dir interessieren sich nicht großartig für das was du machst? -> schön openraise und spiel HU mit dem Fisch.

      Du hast Q7s im CO und im SB sitzt der dicke Fisch und BTN spielt 16/12? Schön openraise die Hand und spiel einen HU Pot mit SB.

      In Poker kommt das große Geld von den schlechten Spielern und es ist daher sehr empfehlenswert, wenn man möglichst viele Pötte mit diesen Spielern spielt. Denn nur wenn du mit ihnen im Pot bist kannst du Geld von ihnen bekommen und dabei ist deine Hand zweitrangig (man nimmt schon Hände mit Potential optimalerweise, aber viel wichtiger ist es herauszufinden WARUM der Gegner ein Fisch ist und was er falsch macht -> called er zuviele marginale Hände runter? Called er Preflop zuviel und folded zuviel am Flop oder Turn oder River?)

      Auf diese Weise erzeigst du viele profitable Situationen mit den schlechten Spielern. Gegen die anderen Spieler zockst du erstmal deinen 16/12 Stil weiter und lässt dich nicht aus der Ruhe bringen.
    • 1
    • 2