Die Vorteile des nachträglichen Trackens!

    • poker4midway
      poker4midway
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2010 Beiträge: 345
      Das mit den ungetrackten Spieler ist so eine Sache:

      Wenn einige Leute (auch ich) bereits einen Account auf FTP,Stars,PP besitzen und erst später auf eure Seite gestossen sind, bleibt denen nichts anderes übrig als auf eine andere Seite zu wechseln, auf welcher sie getrackt spielen können. Das tun vielleicht einige, aber die meisten wird es davon abschrecken und ihr verliert potentielle Kunden. Die gehen dann zu einem Anbieter, bei welchem man Content auf andere Weise bekommt, meistens sogar mit mehr Mühe!

      Mein bester Kumpel der nach mir mit Poker angefangen hat, hatte auch schon ein Echtgeld-Konto auf FTP. Nachdem er das mit dem tracken mitbekommen hat, hat er widerwillig ein Konto bei einem anderen Anbieter gemacht um getrackt zu spielen. Sobald ich gehe, wird er auch gehen.

      Aber in erster Linie geht es doch auch darum, neuen Spielern zu ermöglichen auf ihren Lieblingsseiten zu spielen, sprich nachträglich tracken.

      Also euch gibt es ja jetzt schon lange, ich selbst bin noch nicht so lange hier, aber als ich mich angemeldet habe war ich erstmal frustriert darüber, dass ich nicht auf meiner eigentlichen Lieblingsseite spielen konnte. So musste ich mir einen anderen Anbieter suchen um getrackt zu spielen. Ich habe mir jetzt schon fest vorgenommen, dass ich ab einem gewissen Status meinen Account beim Anbieter kaum mehr anfassen werde, sondern wieder auf meine Lieblingsseite wechseln werde (Traffic,Spassfaktor etc.)

      Jetzt mal unter uns:

      Ein nachträgliches Tracken ist möglich! Technisch sowie auch Theoretisch. Ich meine schaut euch mal folgendes Szenario an:

      Spieler A meldet sich bei Pokerstars an. Da er das ganze noch nicht kennt benützt er keinen Code, kriegt kein Rakeback etc.

      Später merkt dieser Spieler, dass er Rakeback gekriegt hätte, Bonusse gekriegt hätte und unter anderem auch bei euch getrackt spielen könnte. Jetzt gibt es mehrere Varianten:

      Entweder der Spieler macht sich einen neuen Account bei einem anderen Anbieter um getrackt spielen zu können und auch Rakeback und ähnliches zu erhalten. Ist aber nicht vollends zufrieden, da er lieber auf Pokerstars spielen möchte. Hier besteht eine 50/50 Chance dass er längere Zeit bleibt und sich nicht denkt "Boah keinen Bock, spiel ich halt ohne RB etc." und ihr hattet nur kurzzeitig einen getrackten Spieler.

      Oder er spielt einfach weiter und ihr habt nichts davon, sowie auch Pokerstars, da er vielleicht nach einiger Zeit auch denkt "Ach scheiss drauf hab keinen Bock so zu spielen" und quittet komplett.

      Oder er erstellt sich einen neuen Account auf Pokerstars (Was ja verboten ist) und riskiert dann bei einer Auszahlung Probleme zu kriegen. Das bringt euch und Pokerstars nur solange etwas, solange es für den Spieler gut geht. Sobald er aber seinen Account verliert, habt ihr und Pokerstars nichts mehr davon weil er sehr wahrscheinlich denkt: "Ach komm leck mich" und quittet.

      Ein nachträgliches Tracken ist technisch möglich, warum genau sich die Anbieter und ihr euch dagegen wehrt weiss ich nicht genau, denn wenn die Möglichkeit bestehen würde wäre es definitiv für alle +EV

      Wenn ihr jetzt mit dem Argument kommt: "Aber für den Anbieter ist es profitabler wenn der Spieler kein RB usw. bekommt" stimmt das zwar, aber wenn dieser Spieler eben merkt dass er RB etc. kriegen könnte ist die Gefahr höher dass er den Anbieter verlässt und irgendwo anders spielt. Die Frage ist dann auch wieder ob er dann überhaupt nochmal zu euch kommen will.

      Ihr seht, es ist für alle -EV.


      Ich persönlich denke einfach, dass ihr als "Marktführer" auf die Anbieter zugehen solltet und ihnen eine eventuelle Lösung aufzeigen solltet, euch zuliebe, dem Anbieter zuliebe und natürlich auch den Spielern zuliebe. Denn eure Haupt-Einnahmequelle ist und bleibt der getrackte Spieler, und von denen wollt ihr ja soviele wie möglich.

      Und noch einmal: Das Argument dass es technisch schwer umsetzbar ist, zählt nicht. Denn das wäre eine Investition für die Zukunft und die wäre auch Nachhaltig denn: zufriedener Spieler --> spielt mehr --> mehr Rake --> zufriedener Anbieter/zufriedene Leute bei PS.de


      Vorteile:

      - Mehr getrackte Spieler für euch
      - Mehr Spieler für die Anbieter
      - Zufriedene Spieler erzählen die News eher rum und ihr habt noch mehr Spieler
      - Mehr Rake sprich Einnahmen für euch
      - Ihr könntet schneller wachsen und die Dominanz im Markt behalten
      - Die technische Umsetzung wäre Nachhaltig und ist eine Investition für die Zukunft
      - "gequittete" Spieler kommen dann eventuell wieder zurück zu euch und zum Anbieter

      Nachteile:

      - Initiative von euch, damit ihr auf die Anbieter zugeht und eine Lösung konzipiert und diese den Anbietern vorstellt

      - Technische Umsetzung wird wahrscheinlich etwas kosten, ist aber durch die Nachhaltigkeit eine gute Investition

      - Fällt mir grade nicht mehr ein.

      Ich will gar nicht wissen wieviele inaktive Accounts ihr habt nur aus diesem Grund.

      Und jetzt überlegt euch mal wenn ihr sagen könntet: "Nachträgliches Tracken auf Pokerstrategy ist ab sofort möglich!"
      Am besten noch eine Mail an alle User schicken und Bäm! inaktive Leute kommen wieder.

      Hoffe das liest irgendjemand vom PS.de Team und leitet das mal weiter. Ich bin auch gerne bereit genauer auf Punkte einzugehen, wenn dies gewünscht wird.

      Würde auch gerne Gegenargumente hören, welche ich vielleicht überhaupt nicht beachtet habe.

      Vielen Dank!

      greetz

      poker4midway
  • 57 Antworten
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Die Leute welche nicht auf Stars spielen nur weil Sie nicht getrackt sind, sind meistens nicht sehr hoch im VIP-System von Stars angesiedelt und stellen daher keinen grossen Verlust für Stars dar. Wenn man sich allerdings die ungetrackten SNE-Spieler ausschaut, sit es für Stars definitiv wesentlich attraktiver diese nicht nachträglich zu tracken.

      PST andererseits, würde sicher liebend gerne alle nicht-getrackten nachträglich tracken lassen, verieren können Sie dabei ja nicht - nur gewinnen.
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      1. du bekommst bei stars auch ungetracked rakeback

      2. warum sollten deine lieblingsseiten, wo du ja sowieso spielst, einen teil deines rakes abgeben? ist doch voll -ev für die seiten auch wenn du uns weis machen willlst das es +ev für beide seiten ist
    • poker4midway
      poker4midway
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2010 Beiträge: 345
      Original von Th0m4sBC
      Die Leute welche nicht auf Stars spielen nur weil Sie nicht getrackt sind, sind meistens nicht sehr hoch im VIP-System von Stars angesiedelt und stellen daher keinen grossen Verlust für Stars dar. Wenn man sich allerdings die ungetrackten SNE-Spieler ausschaut, sit es für Stars definitiv wesentlich attraktiver diese nicht nachträglich zu tracken.

      PST andererseits, würde sicher liebend gerne alle nicht-getrackten nachträglich tracken lassen, verieren können Sie dabei ja nicht - nur gewinnen.
      Ja aber genau das ist Pokerstrategy gefragt! Sie müssten halt eine Lösung konzipieren, welche die Anbieter überzeugt ein nachträgliches Tracken zuzulassen.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Hi poker4midway,

      die Umtracken-Thematik ist vor allem eine vertragliche und keine technische Sache.

      Als Affiliate erhält man für einen geworbenen Spieler Provision - dadurch finanziert sich u.a. auch PokerStrategy.com.

      Eine Pokerseite möchte nun aber verständlicherweise nicht für einen Spieler Provision zahlen, der bereits bei ihnen ist.

      Noch problematischer ist es, wenn der Spieler, der bereits einen Account hat, vorher durch einen anderen Affiliate referred wurde. Dort hat die Pokerseite eine Verpflichtung, den ursprünglichen Affiliate auch zu bezahlen.

      Theoretische Lösungsmöglichkeiten gibt es hier viele, und mit einigen Partner haben wir in der Vergangenheit auch Lösungen gefunden.

      Optionen wäre:
      - reduzierte Provision für umgetrackte Spieler.
      - Bezahlung für umgetrackte Spieler nur auf dem, was sie danach "extra" erspielen im Vergleich zu einer baseline.
      - Umtracken ermöglichen nach langer Zeit der kompletten Inaktivität

      Aus Sicht eines Pokerraums kann es durchaus Sinn machen, unter bestimmten Umständen ein Re-Tracking zu erlauben. Es birgt aber durchaus auch Risiken.

      Entscheidung muss es letztlich immer der Pokerraum selbst. Gerade PokerStars und Full Tilt allerdings haben eine sehr konsequente "No-Retracking" Strategie, bei der wir auch nicht davon ausgehen, dass sie sich ändern wird.
    • poker4midway
      poker4midway
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2010 Beiträge: 345
      Original von brontonase
      1. du bekommst bei stars auch ungetracked rakeback

      2. warum sollten deine lieblingsseiten, wo du ja sowieso spielst, einen teil deines rakes abgeben? ist doch voll -ev für die seiten auch wenn du uns weis machen willlst das es +ev für beide seiten ist
      1. Das ist ja auch nicht der einzige Grund, der mit dem Rakeback ist nur einer von vielen, es spielen auch andere Faktoren mit wie: Spassfaktor, auf der gleichen Seite wie seine Kumpels zoggen.

      2. ich spiele eben nicht auf diesen Seiten, weil es mir nicht möglich ist mich nachtracken zu lassen. Hast du den ganze Post gelesen? Da habe ich das auch geschrieben. Die kriegen dann ja gar nichts mehr, weil ich nicht mehr da spiele!
    • poker4midway
      poker4midway
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2010 Beiträge: 345
      Original von Korn
      Hi poker4midway,

      die Umtracken-Thematik ist vor allem eine vertragliche und keine technische Sache.

      Als Affiliate erhält man für einen geworbenen Spieler Provision - dadurch finanziert sich u.a. auch PokerStrategy.com.

      Eine Pokerseite möchte nun aber verständlicherweise nicht für einen Spieler Provision zahlen, der bereits bei ihnen ist.

      Noch problematischer ist es, wenn der Spieler, der bereits einen Account hat, vorher durch einen anderen Affiliate referred wurde. Dort hat die Pokerseite eine Verpflichtung, den ursprünglichen Affiliate auch zu bezahlen.

      Theoretische Lösungsmöglichkeiten gibt es hier viele, und mit einigen Partner haben wir in der Vergangenheit auch Lösungen gefunden.

      Optionen wäre:
      - reduzierte Provision für umgetrackte Spieler.
      - Bezahlung für umgetrackte Spieler nur auf dem, was sie danach "extra" erspielen im Vergleich zu einer baseline.
      - Umtracken ermöglichen nach langer Zeit der kompletten Inaktivität

      Aus Sicht eines Pokerraums kann es durchaus Sinn machen, unter bestimmten Umständen ein Re-Tracking zu erlauben. Es birgt aber durchaus auch Risiken.

      Entscheidung muss es letztlich immer der Pokerraum selbst. Gerade PokerStars und Full Tilt allerdings haben eine sehr konsequente "No-Retracking" Strategie, bei der wir auch nicht davon ausgehen, dass sie sich ändern wird.
      Hallo Korn,

      Danke erstmal für die Antwort.

      die Umtracken-Thematik ist vor allem eine vertragliche und keine technische Sache.
      Da stimme ich dir zu. Technisch wäre es kein grosses Problem

      Als Affiliate erhält man für einen geworbenen Spieler Provision - dadurch finanziert sich u.a. auch PokerStrategy.com.
      Ja das habe ich verstanden, macht auch Sinn das ganze. Wie sieht diese Provision aus? Den rake den ihr kriegt, welcher der Spieler verursacht oder eine einmalige Summe?

      Beim Rake müsste man eben eine spezielle Lösung dafür finden. Klar will ein Anbieter nicht noch bezahlen wenn schon ein Spieler da ist.

      Eine Pokerseite möchte nun aber verständlicherweise nicht für einen Spieler Provision zahlen, der bereits bei ihnen ist.
      Ist klar, aber in meinem Beitrag steht ja auch, dass viele Spieler dann auf eine andere Seite wechseln und dann hat der Anbieter gar nichts davon. Lieber ein bisschen abgeben und dafür trotzdem kassieren, als gar nichts. Kleinvieh macht auch Mist.

      Noch problematischer ist es, wenn der Spieler, der bereits einen Account hat, vorher durch einen anderen Affiliate referred wurde. Dort hat die Pokerseite eine Verpflichtung, den ursprünglichen Affiliate auch zu bezahlen.
      Das ist klar und erscheint mir auch logisch dass man dann wohl nichts machen kann und selbst wenn ist es ein schwerer, steiniger Weg.


      Aus Sicht eines Pokerraums kann es durchaus Sinn machen, unter bestimmten Umständen ein Re-Tracking zu erlauben. Es birgt aber durchaus auch Risiken.

      Welche Risiken ausser eventueller "Gewinnrückgang" wären denn da? Mir fallen gerade keine ein.


      Andere Frage:

      Seit ihr überhaupt daran eine Lösung zu entwerfen, sprich Vorschläge zu erstellen und seit ihr überhaupt in Gesprächen mit den Seiten oder wollen die davon gar nichts wissen?

      Statements von den Seiten wegen des Umtrackings wäre auch sehr interessant. Natürlich nicht das 0815-Gelaber, sondern wirklich darauf eingehen.

      Ich sehe da halt ein relativ grosses Loch, aus denen alle profitieren könnten.
    • poker4midway
      poker4midway
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2010 Beiträge: 345
      push!

      Um eine Antwort wird gebeten!
    • m4rkus23
      m4rkus23
      Black
      Dabei seit: 19.08.2005 Beiträge: 3.756
      Huhu,
      ich hoffe dir hilft auch ne Antwort eines normalen Users.

      Ps.de möchte nach möglichkeit jeden Nutzer einer Plattform auf sich tracken lassen. Warum auch nicht, sie verdienen da sehr gut dran.
      Sie haben auch schon viel und lange verhandeltum das zu erreichen.
      Wer dich nicht umtracken möchte sind die Pokerseiten, da diese dann Geld an Ps.de bezahlen müssen. Im Gesamtpacket reden wir hier über richtig viel Geld.
      Also wenn du wen überzeugen möchtest dann die Pokerseite und nicht Ps.de ;)
    • Hadi
      Hadi
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2009 Beiträge: 12.303
      Hey,

      m4rkus23 hats ja schon ziemlich gut ausgeführt. Zu deinen offenen Fragen: Es gibt verschiedene Deals, teilweise eben auch solche bei denen wir einen Anteil des erspielten Rake erhalten.

      Und genau da liegen eben auch die Risiken für den Pokerraum: Wieso sollte er in Kauf nehmen, potentiell weniger Geld von einem aktiven Kunden zu machen? Wie gesagt gibt es auch einige Gründe, die aus Sicht des Pokerraums für ein Retracking sprechen, letzten Endes bleibt die Entscheidung aber beim Raum an sich.

      Hadi
    • misterviagi
      misterviagi
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2009 Beiträge: 38
      Hi,

      ich habe auch einen ungetrackten Stars ACC. Ich verstehe ja die Problematik, dass der Affiliate, durch verschiedene Arten von Verträgen an den getrackten Spielern verdient und der Raum Nachteile durch retracken hätte.

      Für mich als ungetrackten Spieler ist es aber unmotivierend weiter auf Stars zu spielen und meinen persönlichen Silber Status nur auf anderen Seiten ( PP & FTP ) steigern zu können.

      Wäre es denn nicht möglich, das sogenannte Retracken, nur für die Strategenpunkte zu zulassen. Und nur auf die Punkte, keine FreeRolls, keine Sonderaktionen wie für "wirklich" getrackte Spieler?

      Somit würde PS.de zwar nicht direkt an den Spielern verdienen, aber es hätte ja andere direkte Vorteile für PS.de und keine direkten Nachteile für Stars zb.

      PS.de könnte auch User für die Community gewinnen, die schon auf Räumen spielen. Somit wäre es für beide eine Win - Win Situation.

      Da könnte man doch als PS.de bei den großen Räumen nachfragen? Oder ist das vollkommen abwägig?
    • poker4midway
      poker4midway
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2010 Beiträge: 345
      Danke schonmal für die Antworten an markus und Hadi,

      Aber ich glaube ihr habt meinen ersten Post nicht ganz gelesen, denn da gehe ich ja auch darauf ein wieso der Pokerraum ein nachtracken erlauben sollte. In meinem ersten Post ist alles geschrieben.

      Wieso sollte der Pokerraum ein retracking erlauben?

      Weil er riskiert dass viele Leute zu einem anderen Anbieter wechseln, bei welchem sie getracked spielen können und so verlieren sie die Spieler komplett und somit auch Geld. Mag das nicht noch ausführlicher beschreiben, hab das schon in meinem ersten Post getan.

      Folgende Fragen sind immer noch offen:


      Welche Risiken ausser eventueller Gewinnrückgang birgt ein umtracken?

      Ist Pokerstrategy daran eine Lösung zu konzipieren und mit den anderen Anbietern in Gesprächen?

      Kann da nicht jemand bitte genauer drauf eingehen als die "Marketing" Antworten auszupacken?

      Ich meine das Thema steht ganz klar seit langem im Raum und sollte das Interesse von PS.de ganz klar geweckt haben! Aber eben auch für die Pokeranbieter.


      Man müsste (wie schon in meinen ersten Posts erwähnt) von Seiten PS.de halt eine mögliche Lösung konzipieren, welche +EV für beide Seiten wäre. Und daher noch einmal:

      Welche Risiken ausser eventueller Gewinnrückgang birgt ein umtracken?

      Ist Pokerstrategy daran eine Lösung zu konzipieren und mit den anderen Anbietern in Gesprächen?
    • poker4midway
      poker4midway
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2010 Beiträge: 345
      Original von misterviagi
      Hi,

      ich habe auch einen ungetrackten Stars ACC. Ich verstehe ja die Problematik, dass der Affiliate, durch verschiedene Arten von Verträgen an den getrackten Spielern verdient und der Raum Nachteile durch retracken hätte.

      Für mich als ungetrackten Spieler ist es aber unmotivierend weiter auf Stars zu spielen und meinen persönlichen Silber Status nur auf anderen Seiten ( PP & FTP ) steigern zu können.

      Wäre es denn nicht möglich, das sogenannte Retracken, nur für die Strategenpunkte zu zulassen. Und nur auf die Punkte, keine FreeRolls, keine Sonderaktionen wie für "wirklich" getrackte Spieler?

      Somit würde PS.de zwar nicht direkt an den Spielern verdienen, aber es hätte ja andere direkte Vorteile für PS.de und keine direkten Nachteile für Stars zb.

      PS.de könnte auch User für die Community gewinnen, die schon auf Räumen spielen. Somit wäre es für beide eine Win - Win Situation.

      Da könnte man doch als PS.de bei den großen Räumen nachfragen? Oder ist das vollkommen abwägig?
      Das sind eben genau die Informationen die ich von einem berechtigten PS.de Mitarbeiter haben möchte, welcher mitteilen kann und dazu berechtigt ist zu sagen ob und was PS.de dafür tut, was in Planung ist, was Vorschläge wären etc.


      PS.de kann da auch die Community aufrufen um Vorschläge zu hören. Viele möchten sich umtracken lassen und das nicht nur Deutsche Spieler. Ich selbst natürlich auch, aber ich bin auch bereit bei einer Lösung aktiv mitzuhelfen.
    • henno1985
      henno1985
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2008 Beiträge: 2.152
      Original von poker4midway
      Danke schonmal für die Antworten an markus und Hadi,

      Aber ich glaube ihr habt meinen ersten Post nicht ganz gelesen, denn da gehe ich ja auch darauf ein wieso der Pokerraum ein nachtracken erlauben sollte. In meinem ersten Post ist alles geschrieben.

      Wieso sollte der Pokerraum ein retracking erlauben?

      Weil er riskiert dass viele Leute zu einem anderen Anbieter wechseln, bei welchem sie getracked spielen können und so verlieren sie die Spieler komplett und somit auch Geld. Mag das nicht noch ausführlicher beschreiben, hab das schon in meinem ersten Post getan.
      genau das passiert auf stars eben nicht. natürlich gehen ein paar nl2 grinder evtl zu einer anderen seite damit sie coole videos anschauen können oder in ein coaching kommen aber der größte teil der spieler weiß wie gut stars ist und nicht es GERNE in kauf ungetrackt zu spielen.
    • poker4midway
      poker4midway
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2010 Beiträge: 345
      Original von henno1985
      Original von poker4midway
      Danke schonmal für die Antworten an markus und Hadi,

      Aber ich glaube ihr habt meinen ersten Post nicht ganz gelesen, denn da gehe ich ja auch darauf ein wieso der Pokerraum ein nachtracken erlauben sollte. In meinem ersten Post ist alles geschrieben.

      Wieso sollte der Pokerraum ein retracking erlauben?

      Weil er riskiert dass viele Leute zu einem anderen Anbieter wechseln, bei welchem sie getracked spielen können und so verlieren sie die Spieler komplett und somit auch Geld. Mag das nicht noch ausführlicher beschreiben, hab das schon in meinem ersten Post getan.
      genau das passiert auf stars eben nicht. natürlich gehen ein paar nl2 grinder evtl zu einer anderen seite damit sie coole videos anschauen können oder in ein coaching kommen aber der größte teil der spieler weiß wie gut stars ist und nicht es GERNE in kauf ungetrackt zu spielen.

      Dazu hätte ich eben gerne mal genaue Zahlen, denn selbst wenn Stars supertoll ist, haben sie einen Verlust und den meisten Rake machen sie ja auf den tieferen Limits ;) Von dem her ist es schon -EV wenn Micros Spieler die grinden gehen...und von denen gibt es immer wie mehr, von dem her ist da ganz klarer Handlungsbedarf.

      Aber wie gesagt, auch Statements von den Seiten wäre interessant, kein Marketing-Statement sondern ein richtiges!
    • m4rkus23
      m4rkus23
      Black
      Dabei seit: 19.08.2005 Beiträge: 3.756
      Wie eben, persönliche Antwort als User und keine Ps.de Aussage:

      @misterviagi
      Für so Sachen wie Videos und Handbewertungen zahlt Ps.de Geld, wenn jetzt ungetrackte diese Handbewertungen in Anspruch nehmen steigen die Kosten ohne das es mehr Einnahmen gibt. Motiviert man dich aber zum Wechsel gibts halt auch mehr Geld für Ps.de was denen natürlich lieber ist ;) .

      @poker4midway
      Wenn du nen Statement von den Seiten willst würde ich deren Support anschreiben. Zur Info: Bin selber auf Stars nicht getrackt und habe denen bestimmt schon 20 Mails geschrieben das ich gerne umgetrackt werden möchte und dort sonst nichtmehr spiele. Sinngemäß gabs dann sowas wie :ps.de hat dich nicht geworben also bekommen die auch kein Geld.
      Gab übrigens schon vor Jahren richtige Umtrackaktionen, Ps.deler haben nen kompletten Tag nicht auf Stars und mehrere hundert Mails geschrieben, war denen aber recht egal.
      Also wie gesagt hier biste mit deinem Protest bisschen falsch, die Jungs von ps.de würden dich mit kusshand tracken, dürfte denen paar Millionen $ Mehreinnahmen bescheren.
      Genaue Vertragsdetails gabs btw nie, war irgendwas Vertragsrechtliches.

      Lg
      Markus

      edit: Demnächst kann man wohl nen Ps.de Status kaufen
    • LoadME
      LoadME
      Bronze
      Dabei seit: 16.05.2006 Beiträge: 666
      Ich glaube, das einzige was mal wirklich Druck aufbauen würde, wäre eine koordinierte Aktion, wobei mal ALLE ungetrackten auf Stars aktiven Spieler mal für ne Woche oder 2 komplett auscashen und nicht spielen. Nur geschlossen ist eine Gemeinschaft stark. Noch besser wäre es natürlich, wenn ALLE PS.deLer mal 1 bis 2 Wochen nicht bei STars spielen, dadurch würden sie Solidairät mit den ungetrackten zeigen und der Druck wäre noch mal größer.

      Warum funktioniert das nicht?

      Weil die Leute immer egoistisch denken und das ist gerade im Poker auch logisch, denn wenn weniger Regs auf einmal bei Stars spielen, ist es doch für jeden einzelnen Reg umso interessanter gerade in dieser Zeit zu spielen...! Es wären ja nur noch Fische oder zumindest wesentlich weniger Regs unterwegs!

      Ich bin selber von einem ungetrackten Poker Stars Account betroffen, habe gestern mal eingezahlt und hatte vorher ausgerechnet, dass ich mit meinem Pensum wahrscheinlich Gold Status erreichen könnte, aber nach 2h spielen habe ich wieder aufgehört. Ich finde die Software so Sackgang, dass es an ein Wunder grenzt, dass PS mit dieser Software der absolute Marktführer ist. Nun spiele ich weiter bei Full Tilt und finde mich einfach mit den Setup Phasen ab, gibt ja auch die umgekehrte Variante, wo ich jede 2. Hand aussucke! :D

      Greets und noch viel Erfolg bei Endlosdiskussion übers umtracken, wo PS.de eh nix ändern kann, solange die Seite keinen Schritt in diese Richtung unternimmt! ;)
    • m4rkus23
      m4rkus23
      Black
      Dabei seit: 19.08.2005 Beiträge: 3.756
      Für alle Interessierten hier der Thread von vor 2 Jahren

      Lg
      Markus

      [Planung/Organisation] Userinitiative "Stars-Umtracken" Stand: 20.11.2008 - Abgeschlossen -
    • poker4midway
      poker4midway
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2010 Beiträge: 345
      Danke für die Antworten.


      Das mit der Initiative wusste ich nicht, tut aber auch nicht wirklich viel zur Sache. Dennoch danke für den Link, ist interessant wies lief.

      Ich möchte ja ein Statement von PS.de was sie denn dafür tun und ob sie überhaupt was tun und wenn sie was dafür tun, was genau sie tun wollen oder eben tun ;)

      Den Support anschreiben kann man knicken, die haben die Standardantworten zu dem Thema wohl schon gebindet ;) Daher wäre es interessant ein wirkliches Statement von einem Vertreter von FullTilt, Stars etc. zu bekommen.
    • Parczensky
      Parczensky
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 1.760
      sei lieber froh das viele nicht getrackt sind. Das bedeutet longterm höheren Rake weil die affliates auch noch bezahlt werden müssen.