fifty50 verständnisproblem - mathefrage

    • idreamofmoni
      idreamofmoni
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 1.066
      ich versuche gerade die neuen fifty50s ein bisschen mehr zu verstehen und rechne etwas mit excel rum. an der bubble ists ja wegen der mischung aus sng und cashgame nicht immer ganz einfach.

      für den anfang würde mich einfach mal der gesamt-$ev meine stacks interessieren, also chance unter den letzten 5 zu sein plus den wert meiner chips. letzteres ist ja vom turniermodus definiert, aber die "überlebenschance" mathematisch darzustellen, das gelingt mir nicht. scheint mir sehr kompliziert zu sein, faktoren sind wohl mindestens eigene chips, chips aller anderen, position zum big blind und den anderen stackgrößen, blindlevel...
      gegnerstärke etc wie beim klassischen ICM bleibt natürlich erstmal unberücksichtigt.
      könnte man das näherungsweise beschreiben, könnte man ranges an der bubble denke ich viel genauer bestimmen.

      ich erwarte keine fertige lösung wenn die überhaupt möglich ist, aber lass ma diskutieren :)
  • 1 Antwort
    • Hariseldon5438
      Hariseldon5438
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2010 Beiträge: 940
      Naja, dein Ueberleben ist 1500 Chips wert, da du ja dein buyin zurueckbekommst. Wenn du also an der bubble allin gesetzt wirst rechnest du die equity der range deines Gegners * 1500 und rechnest diesen Wert zu den chips dazu, die du noch callen musst, aber obv nicht zum gesamtpot. Dies gilt allerdings nur, wenn du dich itm folden kannst, (also z.B beide 3k chips haben und ein shortie da ist) ansonsten musst du das halt nach Gefuehl anpassen, da die exakte Berechnung von Hand nicht moeglich ist und wie du gesagt hast, sehr von stacksizes abhaengt.

      Ich hoffe ich konnte dir trotzdem weiterhelfen