Postflop-Skills?

    • Thunder1214
      Thunder1214
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2010 Beiträge: 921
      Ma ne Frage am Rande:

      Woher weiß ich eigentlich, ob ich nun Postflop gut genug bin um nach den erweiterten (7) PreFlop-Charts zu spielen?

      Gibts ne Checkliste, wo ich Haken machen muss oder reicht es, wenn ich im Schnitt plus mache?

      Woher weiß ich, dass meine Skills ausreichen?
  • 8 Antworten
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Einfach mal gefragt: wie sicher fühlst du dich im Spiel nach dem Flop? Wie gut kannst du einschätzen, ob du vorne oder hinten bist? Weisst du in der Regel, was du zu tun hast oder fühlst du dich oft auf verlorenem Posten?

      Im Bronzechart werden mehr Hände gespielt, das heisst, im Schnitt spielst du etwas schlechtere Hände. Das wiederum bedeutet, du kommst auf dem Flop häufiger in nicht eindeutige Situationen. Das erfordert Geschick in der Beurteilung der Lage.

      Wenn du mit dem mit dem Einsteigerchart Gewinn machst, dann ist das immerhin schon mal ein Indiz dafür, dass du einiges richtig machst. Ansonsten nimmst du eben den Bronzechart, wenn du dich bereit dafür fühlst. Dazu gehört sicherlich, dir die Bronzeartikel durchzulesen und sie zu verstehen.
    • Thunder1214
      Thunder1214
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2010 Beiträge: 921
      hm ... da fangen die Probleme ja schon an.

      Da ich aus dem NL-Bereich komme, spiele ich Pre eher nach dem, was ich aus dem NL-Bereich kenne und nicht strikt nach dem SHC für FL-Einsteiger.
      Ich schau mir an, wer schon in der Hand ist (Stats vom HM) und was nach mir noch alles passieren kann und entscheide dann mehr oder weniger an Hand meiner Kenntnisse über Handstärken, Domination und Position, ob sich meine Hand lohnt zu spielen oder nicht.

      Sollte ich also erstmal versuchen strikt nach FL-SHC zu spielen oder sollte ich mal versuchen nach den 7ner zu spielen?

      Ich bin für nen TAG wahrscheinlich eh ein bissel zu tight ... auch schon im NL.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Wenn du nach dem NL-Chart spielst, dann bist du extrem tight für FL. Ich empfehle, es mit den FL Charts zu versuchen. Da die Einsätze im FL kleiner sind, sind auch die reversed implied Odds kleiner. Du kannst viel eher nach Equity spielen anstatt nach dem, was hinter dir passieren kann. Es ist auch leichter, eine Hand wieder aufzugeben, da die preflop Investition kleiner ist. Da du insgesamt troztzdem nur 15% aller Hände spielst, halten sich die Verluste durch Aufgeben von Händen in Grenzen. Du kannst es sowohl zuerst mit dem Einsteiger Chart für die ersten Schritte versuchen als auch gleich mit dem Bronzechart. Die grössten Unterschiede findest du im Spiel gegen Gegner, die ihrerseits schon in der Hand sind. Der Bronzechart macht das wesentlich differenzierter je nach Position. Das macht ihn etwas aufwändiger zu lernen.
    • Thunder1214
      Thunder1214
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2010 Beiträge: 921
      ich habe heute mal per Leak-Buster meine Hände gescannt und habe wohl noch Defizite in der Blind-Defence.

      Da das im Einsteigerchart nicht explizit behandelt wird, werde ich mich mal am Bronze-Chart versuchen.

      Danke nochmal.
    • KindOfBlue
      KindOfBlue
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2008 Beiträge: 202
      Was ist denn jetzt Leak-Buster? Funktioniert das nur mit HM? Ich kenne bislang nur die Premium-Analyse von PokerTableRatings und die ist praktisch nicht zu gebrauchen: Ich spiele z.B. Preflop streng nach Bronze-Chart und dann heisst das: Viel zu tight und viel zu passiv. Postflop ist es den Herrschaften dann wieder zu aggressiv. Nur der WTSD passt zufällig. Ich meine: Ist dieser Leak-Buster halbwegs kompatibel mit PokerStrategy oder gucken die auch nur, was die Masse macht? 50$ für 'einmal Leaks stopfen' macht sich bestimmt schnell bezahlt, aber ist das überhaupt seriös?
    • Ricco88
      Ricco88
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2009 Beiträge: 1.037
      leakbuster ist eine hold'dem manager app. habe sie in der trial mal benutzt und fand es nicht schlecht. ob sie wirklich ihr geld wert ist müssten andere beurteilen.
    • GMP100
      GMP100
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2005 Beiträge: 1.079
      ich dachte leakbuster wär nur für nl
    • Thunder1214
      Thunder1214
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2010 Beiträge: 921
      nein, gib es jetzt auch für LHM (LimitHoldeM), wie es im HM heißt.

      Hier sehe ich auch deutlich meine unterschiedliche Spielweise auf den verschiedenen Limits.

      Auf .05/.1 6-max spiele ich bis auch die Stealing-Defend Sachen fast perfekt.
      Auf .25/.5 FR auch.

      Nur .12/.25 6-max geht voll in die Hose und .25/.5 6-max ist jetzt auch kein Traum.

      Ich nutzen die Version 1.11.6a des HMs, da ist der LB für LHM dabei.