Feedback Thread zum Quiz "3-betted Pots out of Position (1)"

  • 15 Antworten
    • klabautermann27
      klabautermann27
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2009 Beiträge: 1.198
      Aufgabe 2 is mMn sehr unschön und auch ziemlich unwahrscheinlich wie ich finde.
      Ich mein, würdet ihr von nem reg erwarten, dass er hier AK shovt?!?!
      da wird er doch nur von besserem gecallt, find das also eher einen recht untypischen spot....

      Auch Aufgabe 4 fand ich zuerst keinen sehr schönen spot, aber nach der Analyse muss ich dir zustimmen, dass man hier wahrscheinlich nie raus kommt.
      Trau denen da durchaus ab und zu A7 oder sowas zu, von daher augen zu und bet/broke, auch wenn er hier nur ganz ganz selten raisen wird denk ich
    • oppoker91
      oppoker91
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2010 Beiträge: 1.098
      Wieso wollen wir in Aufgabe 9 minbetten?
      Ich will doch Value für meine Hand und den bekomm ich doch auch bei normaler betsize gegen schwächere Ax und ab und zu kleinere Pockets.
    • Majestaet
      Majestaet
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2009 Beiträge: 4.653
      In Aufgabe 4 gebe ich so einem Spieler mit AF 1 (fast) niemals 88-TT!!

      Aufgabe 9: Das soll doch nicht wirklich Minbet/broke sein, sondern bet/broke, oder? Minbet wäre doch 1BigBlind, oder seh ich da was falsch?
    • FalschaFuffziga
      FalschaFuffziga
      Bronze
      Dabei seit: 06.12.2007 Beiträge: 107
      Original von oppoker91
      Wieso wollen wir in Aufgabe 9 minbetten?
      Ich will doch Value für meine Hand und den bekomm ich doch auch bei normaler betsize gegen schwächere Ax und ab und zu kleinere Pockets.
      ###
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Nitpick: die preflop Histories stimmen alle nicht. Der 3-bet Call ist immer um 2,25, nicht 3,25.

      2) Bin nicht so sicher, dass das hinhaut mit dem Call. Wenn man AK für den Gegner streicht, wie die Lösung andeutet, dann bleibt nicht viel übrig, gegen das man vorne ist. Im wesentlichen callt man doch nur auf 6 Outs =25%?

      Man kann auch davon ausgehen, dass die preflop Nit einem auf dem Board eine sehr gute Range gibt. Wenn sie davon ausgeht, dass Hero etwa JJ+, AK hat und AK, AA folden kann, lohnt sich dann für ihn ein Shove mit AK?

      EV(shove AsKc) = 9/16 * 11 + 7/16* (15,09% * 50,35 - 21,75) = -0,0004
      EV(shove AcKc) = 9/16 * 11 + 7/16* (17,99% * 50,35 - 21,75) = +0,63

      Lohnt sich für ihn also nur, wenn er auch noch den backdoor Flush Draw hat und die Annahme, dass Hero AA folden kann, muss zu 100% stimmen. Das spricht ziemlich dafür, dass er AK nicht shovet.

      9) Was ist die Idee der Minbet? Damit gibt man einem Pocket oder dem schlechteren Ass die korrekten Odds + implied Odds auf den Call, muss eigentlich nicht sein? Ich würde den halben Pot betten und das Ass von CO valuetownen.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von klabautermann27
      Aufgabe 2 is mMn sehr unschön und auch ziemlich unwahrscheinlich wie ich finde.
      Ich mein, würdet ihr von nem reg erwarten, dass er hier AK shovt?!?!
      da wird er doch nur von besserem gecallt, find das also eher einen recht untypischen spot....

      Auch Aufgabe 4 fand ich zuerst keinen sehr schönen spot, aber nach der Analyse muss ich dir zustimmen, dass man hier wahrscheinlich nie raus kommt.
      Trau denen da durchaus ab und zu A7 oder sowas zu, von daher augen zu und bet/broke, auch wenn er hier nur ganz ganz selten raisen wird denk ich
      Ist definitiv ein mieser Spot. Wie gesagt, er muss nicht alle AK-Kombos pushen, damit wir callen können. Zudem wird in seiner Range immer was schlechteres dabei sein wie ein pure Bluff, JTs, TT etc., was ich aber aufgrund seiner Stats außen vor gelassen habe.

      Hauptproblem wenn wir folden: Wir könnten auf seinen Push nur 9 Kombos als "Nuts" callen. ATs haben wir wohl nicht unbedingt in der 3-b-Range gegen UTG, KQ auch eher selten.

      Je nach unserer 3-bet-Range kann Villain also eine riesige Foldequity erzielen wenn wir alles außer Sets hier folden.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von oppoker91
      Wieso wollen wir in Aufgabe 9 minbetten?
      Ich will doch Value für meine Hand und den bekomm ich doch auch bei normaler betsize gegen schwächere Ax und ab und zu kleinere Pockets.
      Original von Majestaet
      Aufgabe 9: Das soll doch nicht wirklich Minbet/broke sein, sondern bet/broke, oder? Minbet wäre doch 1BigBlind, oder seh ich da was falsch?
      Original von FalschaFuffziga
      Original von oppoker91
      Wieso wollen wir in Aufgabe 9 minbetten?
      Ich will doch Value für meine Hand und den bekomm ich doch auch bei normaler betsize gegen schwächere Ax und ab und zu kleinere Pockets.
      ###
      Original von cjheigl
      9) Was ist die Idee der Minbet? Damit gibt man einem Pocket oder dem schlechteren Ass die korrekten Odds + implied Odds auf den Call, muss eigentlich nicht sein? Ich würde den halben Pot betten und das Ass von CO valuetownen.

      Es war unglücklich formuliert. Natürlich soll Minbet keine 1BB-Bet darstellen, sondern eine eher kleine Bet zwischen 1/3 und 1/2 PS.

      Gerade in Bsp. 9 soll einer der Gegner zumindest das Gefühl haben, noch etwas Foldequity zu erzielen.

      Natürlich kann man über den Begriff "minbet" diskutieren, daher haben wir es bereits geändert. Betgröße kann sich nun gedacht werden. ;)
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von Majestaet
      In Aufgabe 4 gebe ich so einem Spieler mit AF 1 (fast) niemals 88-TT!!
      Ein niedriger AF bei solchen Spielern heißt meistens dass sie wenig pure bluffen oder gar light valuebetten können, jedoch dass sie gerade in Spots mit großen Pötten ihr Hände gnadenlos overplayen.

      Zudem ist 1AF bezogen auf 50% gespielter Hände nicht mal so wichtig.

      Wenn wir Preflop 3-betten (for Value), dann kommen wir auf diesem sehr guten Flop auch nicht heraus.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von cjheigl
      2) Bin nicht so sicher, dass das hinhaut mit dem Call. Wenn man AK für den Gegner streicht, wie die Lösung andeutet, dann bleibt nicht viel übrig, gegen das man vorne ist. Im wesentlichen callt man doch nur auf 6 Outs =25%?

      Man kann auch davon ausgehen, dass die preflop Nit einem auf dem Board eine sehr gute Range gibt. Wenn sie davon ausgeht, dass Hero etwa JJ+, AK hat und AK, AA folden kann, lohnt sich dann für ihn ein Shove mit AK?

      EV(shove AsKc) = 9/16 * 11 + 7/16* (15,09% * 50,35 - 21,75) = -0,0004
      EV(shove AcKc) = 9/16 * 11 + 7/16* (17,99% * 50,35 - 21,75) = +0,63

      Lohnt sich für ihn also nur, wenn er auch noch den backdoor Flush Draw hat und die Annahme, dass Hero AA folden kann, muss zu 100% stimmen. Das spricht ziemlich dafür, dass er AK nicht shovet.
      In dem Fall würde Villain natürlich in der Tat von Top-Ranges ausgehen. Wer 75% auf 3-bets foldet, muss sich wohl auch häufiger diesen ausgesetzt sehen.

      Der Typ wird auch Stats haben, wenn wir 6-7% 3-betten ist ihm klar dass das nicht nur JJ+/AK ist (auch wenn es für uns in diesem Spot wohl so wäre, da wir nicht sonderlich light bluffen würden in diesem Spot. Nur ob dass der Typ mitkriegt steht auf einem ganz anderen Blatt).

      Zudem würde ich bei diesem Spieler meist davon ausgehen dass die Calling-Range Preflop meistens JJ/TT/AQ ist, dazu halt einige Kombos AK.

      Tens werden Preflop im Grunde nicht gefoldet, aber was soll er auf diesem Flop machen? Um die Rechnung nicht "zu schön" zu gestalten habe ich sie dennoch außen vor gelassen.

      Unterm Strich bleibts bei einem knappen Spot, auch wenn der Shove mit AK aus seiner Sicht wohl meistens die "einfachste Option" darstellt, sicherlich nicht darauf abzielt unsere evtl. Aces zum folden zu bekommen.
    • pottmar
      pottmar
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2007 Beiträge: 1.982
      edit: hat sich erledigt
    • Kick4Ass
      Kick4Ass
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 17.030
      Original von pottmar
      edit: hat sich erledigt
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/weekly-no-limit/
    • pokerpuppi
      pokerpuppi
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2011 Beiträge: 27
      was heißen denn diese gfanzen zahlen in den klammern? ich steige da grad nicht so durch...
    • pokerpuppi
      pokerpuppi
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2011 Beiträge: 27
      jemand da?
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Falls du die im Quiz meinst: das sind statistische Werte, die Auskunft geben, wie häufig der entsprechende Spieler bestimmte Aktionen macht. Alle Werte sind in Prozent.

      VPIP = voluntarily put in pot = wie oft jemand eine Hand spielt (ohne free Play in den Blinds)
      PFR = Preflopraise
      AF = Aggressionsfaktor = Anzahl der Bets und Raises / Anzahl der Calls
      ft3bet = fold to 3-bet
      4bet = Häufigkeit einer 4bet
    • David
      David
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2006 Beiträge: 1.114
      Danke @ cjheigl für die Antwort, genauso ist es :)