[SNG] wann starting hand chart SNG, wann MTT?

    • thewiz1980
      thewiz1980
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2011 Beiträge: 14
      Hallo zusammen!

      Bin noch relativ neu hier, daher bitte nicht steinigen wenn die Frage schon einmal beantwortet wurde, ich habe zumindest mittels der Suche keine passende Antwort gefunden.

      Ich weiß schon, dass die starting hand charts (STHC) nur eine grobe Richtlinie/Anweisung sind und nicht voll angewendet werden können.

      aber grundsätzlich:

      Bis wann spiele ich eher nach dem SNG-STHC und ab wann mit dem MTT-STHC?

      18 oder 27er SNGs würde ich eher noch nach SNG-STHC spielen, obwohl ich da nicht genau weiß, ob bei 15-20 Gegnern bei einem 27-SNG einfach pushen nach SNG-STHC wirklich schon profitabel ist oder doch eher auch mal ein Raise um die Blinds zu stealen dabei sein sollte, auch wenn ich weniger als 13BB habe, da dort der FT schon noch weit weg ist.

      Kommt natürlich auch auf das Blindlevel an und wie schnell dieses steigt.

      ab 45 würde ich eher zur MTT-STHC tendieren.

      Oder anders gefragt spielt man nur Single Table SNGs nach dem SNG-STHC?

      Über eure Hilfe bin ich dankbar.

      LG
      thewiz1980
  • 2 Antworten
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      ich würde zum einen nur als absoluter einsteiger die starting hand charts verwenden. und solltest du anfänger sein, würde ich auch eher noch die finger von mtt sngs lassen, vor allem solltest du ein konservatives brm fahren. konservativer als 50 buyins. starting hand chart finde ich selbst bei 18 man sngs nicht als 100% geeignet.

      wobei 18 man sngs durchaus noch als sngs durchgehen. 27 man erfordern schon mehr anpassungen, hin zu mehr looseness. ab 45 man würde ich die sngs schon als mtts ansehen.
    • thewiz1980
      thewiz1980
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2011 Beiträge: 14
      danke für die antwort, ist mir schon klar, dass das STHC nicht perfekt ist, aber als anhaltspunkt jedenfalls super. deine einteilung hilft mir auch schon sehr weiter.

      so weit ich das verstanden habe sollte glaub ich generell etwas looser gespielt werden, AQ, AJ schon in MP raisen, zumindest wenn suited, Pockets ab 88 oder so ab MP raisen um ein wenig vom STHC abzuweichen und auch manchmal ein call mit suited connectors aus dem CO oder BU auf ein raise, wenn es passt - hoffe das stimmt so was ich da schreiben, ansonsten bitte um korrektur.

      ich spiele jetzt schon ca. 3 jahre mehr oder weniger erfolgreich alle möglichen varianten, angefangen bei FL, dann MTTs, SSS, BSS und jetzt versuche ich die SNGs. So wirklich erfolgreich bin ich halt nicht, ich zahle zwar nicht wirklich ein, aber richtig cashen dann auch nicht, weswegen ich mich ja auch ständig weiterentwickeln will - geldgewinn ist demnach plus/minus null - wenn ich die Zeit dazurechne, die ich vor dem bildschirm verbracht habe ist es ein dickes fettes Minus, aber es macht mir nach wie vor Spass.