nebenjob "interviewer"?

    • timmey1337
      timmey1337
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 121
      Servus,

      wurde am Wochenende von einem alten Kollegen aus der Grundschulzeit angesprochen abends, er wollte mich zu einem "Vorstellungsgespräch" anwerben bezüglich eines Nebenjobs als "Interviewer" bei der Versicherung, bei der arbeitet (ERGO, sofern ich mich korrekt erinnere).
      Auf die Frage was man da mache, konnte er mir nicht viel antworten, außer, dass das ein "neues Berufsbild" sei, und mit 25€/h vergütet werde.
      War sehr skeptisch, aber hab ihm mal meine Nummer gegeben und das ganze dann auch wieder vergessen...
      Heute ruft er mich an und lädt mich ein zum Vorstellungsgespräch (in nem Hotel in der Nähe der Versicherung), wo dann er oder der Personalchef mit mir reden würde, dort würden den ganzen Tag Interviews mit Bewerbern stattfinden.

      Jetzt meine Frage an euch: Was ist davon zu halten? Ich kann mir nichts vorstellen das reines "Datengrabbing" per Telefon (vermute ich mal) so gut bezahlt wird für einen Studenten? Auf mich wirkt das ganze unseriös, allerdings steht zumindest eine große Versicherungsgruppe dahinter.
  • 4 Antworten