AKxx auf AA3s im BB vs SB open

    • SpaceMarine
      SpaceMarine
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 884
      Folgende Situation:


      Wir defenden gegen einen first in SB openraise mit

      AKxW und treffen auf einem AA3s (mit flushdraw) board trips, top Kicker ohne den Flushdraw und mit oder ohne livecard für ein BD low.

      der SB cbettet.


      Bis jetzt bin ich zu folgender Line gekommen:

      a)
      Gegen einen SB der viel first in opend wollen wir oft call flop / raise good (non low, non Flush - oder raisen wir auch flushkarten?) - Turns raisen um ihn ein A reppen zu lassen und dann am turn oft einen bet/call von lowdraws zu bekommen.

      b)
      Gegen SB's die in dem Spot oft ein A halten, möchten wir eher raise Flop spielen um so mehr value von händen zu bekommen die entweder schlechter sind und uns action geben (z.b. ein Axxx was vielleicht sogar b/3b b turn spielt) oder oft am Turn nichtmehr selbst betten werden wenn eine Scarecard hittet.


      Jetzt bin ich mir aber über folgende Punkte unsicher und suche euren Input:

      - Findet ihr meine Überlegungen überhaupt richtig?

      - Wie spielt ihr diesen Spot gegen Unknown?
      (auf zb 50c/1$; 2$/4$ oder 10$/20$)

      - Wie "hoch" muss für euch der "raise first in from SB" wert in Holdem Manger (oder allgemein ihr PFR) sein, damit ihr ihm eine weite Range gebt, die da oft bet flop bet/call turn mit schlechterem (ohne A) spielt.
  • 1 Antwort
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      AKw wuerd ich nicht so oft passiv defenden sondern sehr viel 3betten.

      b) stimmt,
      a) ist tricky. Wenn der hier oft nicht das A hat ist seine Range generell weaker und er wird es gewohnt sein auch mit schlechteren Händen weiterzuspielen. Wenn wir callen kann es sein dass er bspw auf dem Turn ein weakes low trifft (64 oder so) und weiterbettet/zum SD geht, da wäre es fuer ihn wesentlich schwieriger weiterzumachen falls wir raisen. Genauso bspw ein 9 high fd. Und den ganzen Pot am Flop mitnehmen ist garkein schlechtes Ergebnis fuer uns auf AA3. Mit dem gleichen Argument (was lowdraws angeht) wuerd ich da oft sogar A3 raisen.

      Gegen unknown mag ich raise flop auch lieber, da kriegt man noch mehr action. call flop/raise turn ist halt ne ziemliche Monster-line, da wuerds mich wundern wenn wir ueberhaupt mal ne 3bet von Händen kriegen die wir beat haben. Gleichzeitig protecten wir, da spielt 4678 bspw oft einfach b/f am Flop obwohl es Outs hätte.

      PFR kann ich dir nicht sagen sry.