NL10 deutlich swingiger als NL5 u. NL25

    • kiprusov69
      kiprusov69
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2009 Beiträge: 427
      Hi,

      hätte da eine Frage und wäre sehr dankbar, wenn einige von euch dazu ihre erfahrungen posten könnten:

      Spiele NL5/10/25 SH mit BSS auf FTP, sowohl rush als auch normale tische.

      Kann es sein, dass NL10 deutlich swingiger als die anderen beiden levels sind? Mir kommt es fast so vor, als wäre NL25 einfacher zu schlagen, als NL10, oder täusche ich mich da???

      Danke und mfg
  • 18 Antworten
    • Schmeils
      Schmeils
      Bronze
      Dabei seit: 01.10.2005 Beiträge: 491
      kenne dein problem, hatte auch deutlich mehr schwierigkeiten mit NL10, als mit NL25.
      Denke auf NL10 ballern die halt einfach so mit der kohle um sich, auf NL25 scheint es sich so langsam zu relativieren, meiner Meinung nach.
    • everyoneissolid
      everyoneissolid
      Gold
      Dabei seit: 13.03.2011 Beiträge: 2.651
      ich habe keinen großen unterschied zwischen nl10 und nl25 fr gemerkt
    • TnB1904
      TnB1904
      Bronze
      Dabei seit: 24.12.2009 Beiträge: 104
      Ich kann deine Erfahrung nur teilen.. Es kann über Tage lang hoch gehen und ein paar Tage später geht es genauso schnell - wenn nicht sogar noch schneller wieder Berg runter.
      Bei NL5 & 25 ist das anders.
    • Thanatos88
      Thanatos88
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2010 Beiträge: 1.087
      samplesize?
      Klar ist das Spiel mit Fischen Varianzreicher aber Fische gibt es nun mal überall!
      Bei den niedrigen Limits wird halt alles gecallt auf den etwas höheren wird man halt öfter gemovt... ich denke das gibt sich nicht viel
    • HaensWoerst
      HaensWoerst
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2010 Beiträge: 767
      Ich kann diese Erfahrung auch teilen. Auf NL25 hatte ich von Anfang an keinerlei Probleme aber auf nl10 hab ich regelmAessig an meinen Fähigkeiten gezweifelt. Warum das so ist bzw. Ob's halt einfach nur Varianz ist ..KA
    • jounkaz
      jounkaz
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2010 Beiträge: 119
      Original von Thanatos88
      samplesize?
      Klar ist das Spiel mit Fischen Varianzreicher aber Fische gibt es nun mal überall!
      Bei den niedrigen Limits wird halt alles gecallt auf den etwas höheren wird man halt öfter gemovt... ich denke das gibt sich nicht viel
      du bist nicht zufällig auf nl10 auf party unterwegs?
    • kiprusov69
      kiprusov69
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2009 Beiträge: 427
      @joukaz

      nein spiele nicht auf party poker.

      @thanatos88

      sample ist bei allen limits so ca 70 - 80k hände, also eigentlich hablbwegs aussagekräftig.
    • jounkaz
      jounkaz
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2010 Beiträge: 119
      ich hab eigentlich thanatos gemeint :)
      Was ich von mir berichten kann, ist dass nl10 schon einige swings mit sich bringt (natürlich für micro fr verhältnisse)
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Ich hatte das Problem auch. Lösung hab ich dann auch gefunden, war irgendwo auf 2+2, dort hat jemand empfohlen, NL10 zu überspringen, weil der Rake halt hart zu schlagen ist. Auf NL25 ist das Niveau eben nur marginal höher als auf NL10, allerdings ist der Rake von der Relation her eher niedrig, weshalb man denkt es ist einfacher zu schlagen. Wie stark sich der Rake genau auf die Winrate auswirkt weiß ich jetzt nicht mehr, ich weiß nur, dass die Auswirkung auf NL10 extrem ist, weil es ein Microlimit mit hohem Rake ist und die Spieler zum größten Teil mal ein SHC in der Hand hatten. Auf NL2 sind halt fast alle komplett braindead und daher ist der hohe Rake locker schlagbar. Mit ein bisschen Tableselection und starkem Spiel sollte NL10 allerdings kein Problem darstellen, auch wenn der Rake hoch ist.
    • Shandout
      Shandout
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2010 Beiträge: 2.909
      Irgendwie kommt mir NL10 auf FTP auch so vor, als wäre das das Wohlfühllimit für alle arbeitenden Donks der westlichen Erde, die Abends mal gerne nen Zehner in die Mitte schmeißen. War NL2 von den Händen erstmal komisch und NL5 eher sehr sehr tight, habe/hatte ich auf NL10 auf einmal drei Coldcalls auf ne 3bet FR.

      Gilt für mich zwar nur für knapp 8k Hände, aber durch die Swings die sich dadurch ergeben haben, bin ich jetzt erstmal auf NL5 zurück bzw. bei der Gelegenheit gleich auf SH gewechselt. Ganz interessant den Thread hier und Leute gefunden zu haben, denen es ähnlich ging/geht.
    • kiprusov69
      kiprusov69
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2009 Beiträge: 427
      @phil1312

      ja davon habe ich auch schon gehört, dass das rake auf NL10 im verhältnis sehr hoch sein soll, im vergleich zu nl25....

      hab auch schon daran gedacht NL10 zu überspringen.

      Noch andere Meinungen???

      mfg
    • Shandout
      Shandout
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2010 Beiträge: 2.909
      http://www.fulltiltpoker.com/de/rake.php

      Scheint wohl so zu sein:
      NL10: $0.01 pro $0.15 im Pot bis zum max von $2
      NL25: $0.01 pro $0.20 im Pot bis zum max von $3

      Cap ist wegen der deutlich größeren Stacks wohl nicht das Thema bzw. nicht direkt vergleichbar.
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Original von Shandout
      http://www.fulltiltpoker.com/de/rake.php

      Scheint wohl so zu sein:
      NL10: $0.01 pro $0.15 im Pot bis zum max von $2
      NL25: $0.01 pro $0.20 im Pot bis zum max von $3

      Cap ist wegen der deutlich größeren Stacks wohl nicht das Thema bzw. nicht direkt vergleichbar.
      thx, das wollt ich jetzt nicht suchen. Sieht wenig aus, wirkt sich aber enorm aus.

      @Überspringen: Kann ich dir raten. Aber du musst halt nur mit dem Sprung klarkommen. Allerdings ist das eher etwas für Leute, die gut spielen, broke sind und rebuilden wollen. Auf NL2 hat man ja ne anständige hourly von 9 Dollar, wenn man Masstabelt (eigene Erfahrung :coolface: ) und wenn man sich ein paar Tage/Wochen hinsetzt, hat man wieder ne solide Roll für NL25 zusammen. Anfängern (im Poker an sich, also Leute die von SNG auf Cashgame wechseln usw. vielleicht nicht) würd ich schon wieder fast von dem Unterfangen abraten, ausser sie haben kein Problem damit, von 5 Dollar Buy In auf 25 Dollar Buy in umzusteigen und auch mal 25 statt 5 Dollar zu verlieren.

      Ausserdem würde ich als Anfänger auch sehr konservativ an NL25 in Sachen Bankroll rangehen. Der Sprung von NL10 auf NL25 ist aus genannten Gründen, die viel mit dem Rake zu tun haben, nicht so schlimm, aber der Skillunterschied von NL5 zu NL25 ist enorm imo.

      Also fürs Rebuilden der Bankroll ist überspringen ne gute Idee imo, als Anfänger ist NL10 wohl eher Pflicht, weil man dann besser auf NL25 vorbereitet ist.
    • Niteof
      Niteof
      Bronze
      Dabei seit: 22.07.2009 Beiträge: 713
      unterstreiche voll die aussage des threaderstellers !!!

      nl10 find ich so scheisse zu spielen und is so dermaßen swingy das gibts gar nicht.

      noch dazu finde ich die spieler auf nl25 schlechter als auf nl10.
    • Jochenha
      Jochenha
      Global
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 4.623
      Wird halt nur anstrengend 100 Stacks auf NL5 zu grinden :)
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Original von Jochenha
      Wird halt nur anstrengend 100 Stacks auf NL5 zu grinden :)
      Jein, man muss halt Massgrinden und einfach straightforeward Valuepokern, ohne Nachzudenken (brauch man auf den Micros ja nicht), deshalb ist die Lösung eher gut für fortgeschrittene, die gelernt haben richtig for Value zu setzen und wissen, wann man folden muss, mehr brauch man auf den Micros imo nicht. Das geht im Grunde genauso schnell, als wenn man wenig Tische NL10 spielt und stetig sein Spiel verbessert, ist aber nicht so swinglastig (also sollte nicht so auffallen wegen der Handanzahl). Deshalb denke ich sollten Anfänger ja eher den konventionellen Weg gehen, am Spiel arbeiten und jedes Limit mitnehmen. Aber fürs bloße Rebuilding mit Skills, die eh für die Micros reichen, kann man den stressarmen Massgrindingweg nehmen imo und sich seinen Spiel wieder bei entsprechender Roll widmen.

      Auf NL2/NL5 laufen halt zu 99% Vollpfosten rum, auf NL10 sinds schon weniger und die meisten (nicht die Spieleranzahl an sich, sondern halt die vielen Regs die Multitablen und damit relativ die Mehrzahl sind) dort spielen halt tight, weshalb man auf NL2 und NL5 wohl den abartigen Rake besser schlagen kann, weil dort der Großteil dumm ist (Erfahrung Anfang 2010 und ich denke es hat sich nicht so viel geändert).
    • ChrisSiegert
      ChrisSiegert
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2010 Beiträge: 247
      Ich habe gerade meine ersten 4k Hände auf NL10 gespielt über 4 Tage ge6tabled. Zu den Swings kann ich gerade nicht viel sagen, außer dass in meinem speziellen Fall ich in nem kleinen Downsing stecke und Villain trotz meiner ans Board/Spot angepassten Bets quasi alles callt und aufm River seine 2/3 Outer trifft. Also die Varianz teilt schon ganz gut aus.

      Zu den Regs kann man sagen, dass sie definitiv mehr Moves machen. Auf NL2/5 Massgrinden die meisten und warten auf Ihre Hände, stellen AKo gegen jeden Fisch bei jeder Gelegenheit rein. Auf NL10 stellen zu 90% die Fische AKo für 100BB rein. Im nächsten Zug wird AA gelimpt und Flop - Turn - geslowplayed/-minraised :D

      Soviel zu meinen Erfahrungen nach 4k Händen, ich hoffe, dass ich mein Mindset unter Kontrolle halten kann, denn das war unter NL2/5 weniger das Porblem. Da habe ich weniger knappe Spots gespielt und die Konzentration länger hochhalten können.

      PS: Alles ohne Gewähr -> k[l]eine Samplesize und ich bin mit meinem Spiel noch lange nicht da, wo ich mal hin will.
    • Shandout
      Shandout
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2010 Beiträge: 2.909
      Original von Shandout
      http://www.fulltiltpoker.com/de/rake.php

      Scheint wohl so zu sein:
      NL10: $0.01 pro $0.15 im Pot bis zum max von $2
      NL25: $0.01 pro $0.20 im Pot bis zum max von $3

      Cap ist wegen der deutlich größeren Stacks wohl nicht das Thema bzw. nicht direkt vergleichbar.
      Ganz interessant übrigens, wo wir gerade schon mal dabei sind und die Diskussion Pokerstars - Full Tilt Poker immer jung ist. Für Pokerstars NL Cash:

      Bis NL25: $0.01 pro $0.20 im Pot bis zum max von $2

      Damit müssen zwar einige noch die 27% RB bei FT abrechnen, allerdings stimmt der Wert ja nur halb, da Dir Einkäufe für FTP (k.a. ob auch bei Medals und Academy Points) vom Netrake abgezogen werden. Die 27% fallen in einigen Phasen also weg. Zudem gibt es bei Stars dann ab den ersten Sternen ja auch noch "richtiges" RB.