Der PokerStars.de-Fish auf ProSieben

    • DontCallDontCallDontCall
      DontCallDontCallDontCall
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2011 Beiträge: 35
      Vllt hat es ja schon jemand im Forum aktiv bemerkt: Seit kurzem läfuft auf ProSieben jeden Mittwoch um 00:40 die schlechteste Poker-Sendung weltweit: Das PokerStars.de-Ass wird gesucht(gecastet).

      Infolgedessen wurde ein Haufen VollDonks (100% gecastet) ermittelt, die nun auf eine Germany's Next Topmodel-ähnliche Traumreise ins Land der (ihnen bis lang bestimmt noch völli unbekannten) Karten gehen.

      Gestern also blieb ich aus Zufall an dieser Sendung hängen und erhoffte mir zumindest einen Blick auf ein Pokerspiel. VON WEGEN !!!

      Den Großteil der Sendung machte ein jämmerliches Quadrennen aus(die sog. "Challenge"), das offenbar von enormer Wichtigkeit für einen angehenden Poker-Pofi sei.

      Abschließend (ca. 15-20 Minuten vor dem Ende der Sendung) hieß es dann: Abschlussturnier, wie es anscheinend immer am Ende dieser visuellen Vergewaltigung Sitte ist.
      Ich dachte mir: Wenigstens zeigen sie ein ordentliches Pokerspiel oder zumindest ein paar Szenen. VON WEGEN !!! (2.0)
      Das Pokerspiel sah folgendermaßen aus:
      Ein 19-jähriger tut so, als sei er der englischen Sprache nicht mächtig(möchte er den Dealer verarschen?) und verliert zu Beginn ersteinmal mit ATo die Hälfte seines Pots.
      Anschließend sieht man nur noch die 3 Jurymitglieder, wie sie auf einen kleinen Bildschirm starren und beschreiben, wie wahnsinnig schlecht der jeweilige Spieler gerade spielt(Wohl gemerkt: Das eigentliche Spiel sieht man nicht!!!)

      Anstatt ein paar Flops zu sehen, um die Kommentare der Jury nachvollziehen zu können, kann man den Kandidaten lediglich dabei zusehen, wie sie einer nach dem anderen den Tisch verlassen und sich in der Loosers Lounge nebenan die Flosse für ihr miserables Spiel geben.

      Das anschließende Headsup besteht aus einer Hand, die ein vom Glück geschlagener Grieche gewinnt(Er ist mit seinem heutigen Spiel sehr zufrieden).

      Das ganze Spiel an sich hat in der TV-Version ca. 5 Minuten gedauert, dem Cutter, bzw. ProSieben sei Dank.

      Als der Sieger sich dann seine unverdienten Glücwünsche abgeholt hat, geht es ans Aussortieren.

      Ergebnis: Der 19-jährige Idiot darf bleiben,weil er einen "Küken-Status"(oder so!?) genießt, während eine Frau in Verkleidung, deren Spiel man leider nicht verfolgen konnte, ausscheidet.

      FAZIT: DIie schlechteste Sendung, die sich mit dem Thema Poker beschäftigt, seit LANGEM!!!

      Vom eigentlichen Pokerspiel bekommt man so gut wie garnichts mit(Geschnitten wie ein Pony, vllt. 2 FLops gesehen).
      Man kann somit nichteinmal die Jury-Entscheidungen nachvollziehen.

      Danke ProSieben...(ironisch)

      Nächste Mal bitte wieder bessere Schauspieler.
  • 7 Antworten