BRM bei MT Turnieren

    • DonMB
      DonMB
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 4.948
      Hab eine generelle und grundlegende Frage zum Bankrollmanagement bei MTT.

      Welche Bankroll benötige ich um beispielsweise ein 11$ Regular zu spielen?
      Wohl kaum 50 Buy-Ins, da die Varianz ja um einiges höher ist als bei normalen SNGs.

      Welche Bankroll brauche ich um beispielsweise ein 27$ SNG sat für das 300K gtd. zu spielen? Lohnen die sich überhaupt da ja im Prinzip nur der erste abkassiert?

      Welche Bankroll brauche ich für ein 6$ rebuy? Dort gibt es ja einen sehr viel höheren Erwartungswert aufgrund der größeren Preispools, dafür muss man auch mehr buy-in einkalkulieren (also mindestens 11$ (buy-in + addon)).

      Arnold Synder schreibt übrigens in seiem Buch "The tournament formula" (heiß diskutiert im 2+2) dass man für MTT mindestens 100 buy-ins benötigt! Für ein 6$ regular also schon 600$.
      Das erscheint mir aber als etwas viel zu hoch, vor allem da ich nicht 20 MTTs am Tag spiele sondern höchstens 1-2. Oder tut das nichts zur Sache?

      Ich spiele übrigens neben den gelegentlichen MTTs noch NL50 SH Cash-Games.

      Danke für alle Hinweise.
  • 4 Antworten
    • Flowjob
      Flowjob
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 2.617
      100 buyins sollten es schon sein
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Wenn du gelegentlich mal ein MTT zockst, brauchst du logischerweise keine 100 Buyins. Solange sich das Buyin im Bereich deiner durchschnittlichen Winrate für die Cashgame-Session nebenher bewegt, kann ja eigentlich nichts schiefgehen :)
    • DonMB
      DonMB
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 4.948
      Ok. Und wie sieht es mit Sats aus?
    • FA_Morgoth
      FA_Morgoth
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 1.173
      wie schon gesagt.
      Wenn du quasi hauptsächlich MTTs spielst, würde ich dir sogar 200 buy ins empfehlen. Hängt noch davon ab wie gross die turniere sind.
      würdest du z.b. AUSSCHLIESSLICH das sunday million spielen (was nur sehr faule spieler tun könnten), wären 40k br schon vernünftig, um nich broke zu gehen.

      Wenn du einen sng/MTT mix spielst halte ich 100 buy ins für vernünftig.
      Meistr läuft es da so, dass deine sng winnings die mtt losses auffangen und du irgendwann nen dicken sprung machst, wenn du in nem mtt was reisst.

      Wenn du allerdings ab und an nen mtt spielst reicht es wenn es deiner br nich schadet. ob das nun 50 oder 20 buy ins sind is egal.
      Das sind dann quasi shots.

      ich hab auch schonma 20% meiner br für nen besonderes live event investiert (german open). Das wra aber np, da ich damals sngs mit über 100 buy in brm gespielt habe.