LKW´s Freund oder Feind ?

    • AndreasM
      AndreasM
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.896
      Hey Leute,

      da ich beruflich sehr viel mit der Transportbranche zu tun habe, und selber auch schon einige Zeit als "Kapitän der Landstrasse" unterwegs war, würde mich mal Eure Meinung zu folgenden Themen interessieren :

      • Überholverbot für LKW - Wie steht Ihr dazu ? Wie erlebt Ihr es tagtäglich ?
      • Gigaliner - Überlange LKW - Inwiefern seid Ihr informiert ? Was denkt Ihr dazu ?
      • Parkplatznot für LKW - Fällt Euch "normalen Verkehrsteilnehmern" da etwas auf ?
      • Der LKW - Freund oder Feind ?!


      Ich freu mich auf eine interessante sachliche Diskussion !
  • 22 Antworten
    • mir1234
      mir1234
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2011 Beiträge: 634
      Hallo,


      Schreibe mal aus Sicht einens Autofahrers:

      1. tagsüber gerne, wenn die Autobahn nur 2spurig ist. z.B. A7
      2. von mir aus, wenn tagsüber Überholverbot herrscht.
      3. Scheinbar Ja. Sieht man immer am Müll in den Industriegebieten.
      4. Ansonsten Freund.

      MfG
    • infernogott
      infernogott
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2005 Beiträge: 11.187
      das gegenseitige überholen geht einem schon auf die nerven manchmal, wenn der überholende lkw 1-2 km/h schneller fährt
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      1. da LKW sowieso nur 80 fahren dürfen ist ein generelles überholverbot angesagt da es ohne zu sogenannten elefantenrennen kommt wo einer 85 fährt und der andere 89

      2. okay, mit überholverbot

      3. nee

      4. freund wenn alle gesetzlichen regelungen eingehalten werden, ansonsten feind
    • AndreasM
      AndreasM
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.896
      Original von mir1234
      3. Scheinbar Ja. Sieht man immer am Müll in den Industriegebieten.
      MfG
      Ja, das ist leider ein grosses Problem. Leider sind viele der "Kollegen" nicht in der Lage mal ein paar Müllbeutel mit auf Tour zu nehmen.

      Original von infernogott
      das gegenseitige überholen geht einem schon auf die nerven manchmal, wenn der überholende lkw 1-2 km/h schneller fährt
      Ja, viele haben leider noch nicht verstanden, das sie damit keine Zeit einsparen, denn beim nächsten Stau ist der Vorteil wieder weg, und das sie etwa 20 % mehr Diesel verbrauchen wenn sie das Gaspedal am Anschlag fahren.

      Es sind aber nicht alle so ;)
    • AndreasM
      AndreasM
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.896
      Original von brontonase
      1. da LKW sowieso nur 80 fahren dürfen ist ein generelles überholverbot angesagt da es ohne zu sogenannten elefantenrennen kommt wo einer 85 fährt und der andere 89

      2. okay, mit überholverbot

      3. nee

      4. freund wenn alle gesetzlichen regelungen eingehalten werden, ansonsten feind
      Stimmt, LKW dürfen in Deutschland nur 80 fahren. In anderen Ländern wie Belgien und Frankreich zum Beispiel 90. Das ist schonmal ein Wettbewerbsnachteil im internationalen Vergleich. Dazu kommt, das wenn es ein generelles Überholverbot geben würde, Die LKW nur noch eine Durchschnittsgeschwindigkeit von etwa 60 erreichen würden. Denn, am Berg verliert ein LKW der voll beladen ist so ziemlich alles an Geschwindigkeit und muss den Berg teilweise mit 30 km/h heraufkriechen (Kasseler Berge A7).

      Und wenn dann dort Überholverbot wäre, gibts nen riesigen Stau

      Zu den gesetzlichen Regelungen, Kennst Du Dich da aus ?
    • mir1234
      mir1234
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2011 Beiträge: 634
      Original von Muchacho3
      Original von mir1234
      3. Scheinbar Ja. Sieht man immer am Müll in den Industriegebieten.
      MfG
      Ja, das ist leider ein grosses Problem. Leider sind viele der "Kollegen" nicht in der Lage mal ein paar Müllbeutel mit auf Tour zu nehmen.
      Naja, die Stadtverwaltungen sind auch nicht unschuldig. Und Autofahrer schon gar nicht. Fällt einem auf, wenn man mal wieder zwischen Fastfootkettenmüll spazieren geht.

      editiert - FYP :) - FRFR
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von Muchacho3
      Zu den gesetzlichen Regelungen, Kennst Du Dich da aus ?
      nicht wirklich
      nur eben das weswegen bei diesen achtung kontrolle sendungen brummifahrer aus dem strassenverkehr entfernt werden z.b. zu lange fahrzeiten, abgefahrenen reifen, ungesicherte ladungen, allgemeinzustand der lkws.

      wenn unsere nachbarländer 90 fahren dürfen sollten wir das hier auch machen

      naja aber wenn ein voller lkw 60 schafft und einer der leer ist 80 fahren darf und überholt dann gibt es doch erst recht einen stau indem auch pkws involviert sind.
    • AndreasM
      AndreasM
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.896
      Sagen wir mal so, die gesetzlichen Regelungen sind so kompakt, das man eigentlich immer mit einem Bein im Knast steht. Viele dieser Reglungen sind in der Praxis nicht umsetzbar. Natürlich müssen ohne wenn und aber alle sicherheitsrelevanten Dinge erfüllt werden, denn sonsts ists saugefährlich für alle Verkehrsteilnehmer.

      Nein, den Stau gibs meistens, weil die PKW Fahrer immer ohne abbremsen bis hinter den LKW auffahren, und dann ganz abrupt abbremsen müssen. Würden die PKW Fahrer hier einfach mal auf 10 Sekunden verzichten, und einfach mal frühzeitig das Gas rausnehmen, würden sie galant angerollt kommen, und schon wäre der LKW wieder weg.

      Ich weises, es ist schwierig die Geschwindigkeit richtig einzuschätzen, wenn man noch nie in einem LKW gesessen hat.

      Wenn ich mit einem leeren LKW am Berg einen vollen überhole, bin ich in etwa 5 - 10 Sekunden dran vorbei.

      Ich persönlich fand es immer sehr schade, das der PKW Fahrer ansich, immer die Autobahn für sich beansprucht, denn zahlen dafür tut der LKW mit der Maut.

      Ich war, und ich bin noch immer der Meinung, wenn beide Parteien ein wenig mehr Rücksicht auf die anderen nehmen würden, dann hätten wir erheblich weniger Probleme und Unfälle auf unseren Strassen.
    • Speckftw
      Speckftw
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.03.2008 Beiträge: 3.574
      LKW-Begrenzung auf 80 ist ganz gut. Muss nur stärker kontrolliert und geahndet werden, da wir sonst tatsächlich diese Überholmanöver haben, in denen mit 89 km/h an 88 km/h vorbeigezogen wird.


      Ich bin generell gegen ein Überholverbot für LKW. Eigentlich dürfen Fahrzeuge auch nur überholen, wenn sie einen Geschwindigkeitsüberschuss von 20 km/h oder mehr haben (die Grenze wurde von irgendeinem Gericht mal festgelegt, wenn ich mich recht entsinne), wodurch die Elefantenrennen eigentlich schon abgedeckt sind.

      Gigaliner sind so eine Sache... Ich weiß ja nicht, wie es ist, mit so einem Gefährt unterwegs zu sein; ob man durch die Außenspiegel den kompletten Zug übersehen kann oder nicht...
      Da enthalte ich mich mal.

      Parkplatznot erkenne ich hier eigentlich nicht. Bis auf ein paar ordnungswidrig abgestellte LKW muss man sagen, dass diese sich eher an die StVO halten als die PKW-Fahrer.

      LKW-Fahrer habe ich bisher als Freund eingeschätzt, weil ein Großteil eigentlich recht zuverlässig und verantwortungsbewusst ist.
      Jedoch bin ich bisher noch keinem Osteuropa-LKW begegnet, was die Einstellung wohl verändern würde. :D
    • hitya1337
      hitya1337
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 8.511
      1. seh die sogar teilw. auf dem berliner ring überholen

      2. gigaliner kenn ich glaube nur aus dem tv, hab eig. noch nie einen live auf deutschen strassen gesehen

      3. ja. die stehen hier oft auf dem riesigen rewe parkplatz und blockieren dann ca. 10 "normale" parkplätze

      4. freund. sie fahren einfach besser und rücksichtsvoller als andere verkehrsteilnehmer wie z.b. frauen :pokerface:

      hab auch einige brummifahrer unter meinen bekannten

      e: hab auch immer respekt das die es schaffen so ein riesiges teil so perfekt unter kontrolle zu haben. traue ich mir selber iwie nicht so zu
    • Calemann
      Calemann
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2006 Beiträge: 4.686
      Ich musste im letzten halben Jahr 20.000 km Autobahn fahren und kann eins ganz klar sagen: Reisebusse sind schlimmer als alle LKWs zusammen. Die sind zu meinen schlimmsten Feinden geworden :s_evil: Die fahren in der Mitte, obwohl rechts Platz für 10 von ihnen wäre. Manchmal sogar links wenns ihnen gerade passt.

      Aber BTT:

      1. Für bestimmte Strecken ist ein Überholverbot ganz sinnvoll. Vor Bergen würde es aber vermutlich zu erheblichen Probleme führen.
      2. Ich weiß nur, dass sie anscheinend zu schwer für manche Strecken sind und die Straße kaputt machen würden. Sonst ka.
      3. Oftmals sind schon die Einfahrten zu Autobahnraststätten so voll, dass die ganz vorne auf den Beschleunigungsstreifen fahren, damit die hinten wieder nachrücken können. Wenn man da als Autofahrer mal dringend "muss", würde man vermutlich gar nicht vorbei kommen. Ka wie die das überhaupt untereinander regeln.
      4. Freund (ABER BUSFAHRER !!!FEIND!!!)
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.580
      Original von Muchacho3


      Und wenn dann dort Überholverbot wäre, gibts nen riesigen Stau

      Ja?

      Also wenn dann konstant eine Spur mit 60 befahren wird, eine mit 80 und eine mit 120, dann ist weniger stau als bei einer Spur mit 60, einer mit 120 und einer mit "offenener" Geschwindigkeit?
    • Fireandice23
      Fireandice23
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2007 Beiträge: 2.754
      Original von Speckftw
      LKW-Begrenzung auf 80 ist ganz gut. Muss nur stärker kontrolliert und geahndet werden, da wir sonst tatsächlich diese Überholmanöver haben, in denen mit 89 km/h an 88 km/h vorbeigezogen wird.


      Ich bin generell gegen ein Überholverbot für LKW. Eigentlich dürfen Fahrzeuge auch nur überholen, wenn sie einen Geschwindigkeitsüberschuss von 20 km/h oder mehr haben (die Grenze wurde von irgendeinem Gericht mal festgelegt, wenn ich mich recht entsinne), wodurch die Elefantenrennen eigentlich schon abgedeckt sind.

      Gigaliner sind so eine Sache... Ich weiß ja nicht, wie es ist, mit so einem Gefährt unterwegs zu sein; ob man durch die Außenspiegel den kompletten Zug übersehen kann oder nicht...
      Da enthalte ich mich mal.

      Parkplatznot erkenne ich hier eigentlich nicht. Bis auf ein paar ordnungswidrig abgestellte LKW muss man sagen, dass diese sich eher an die StVO halten als die PKW-Fahrer.

      LKW-Fahrer habe ich bisher als Freund eingeschätzt, weil ein Großteil eigentlich recht zuverlässig und verantwortungsbewusst ist.
      Jedoch bin ich bisher noch keinem Osteuropa-LKW begegnet, was die Einstellung wohl verändern würde. :D
      das wird doch sehr stark kontrolliert. jeder fahrtenschreiber zeichnet ja die genaue geschwindigkeit auf, von daher kann sich da auch keiner rausreden. aber bei der tachoeinstellung ist eine toleranz von 10% erlaubt ist. es ist nahezu unmöglich die lkws auf genau 80 zu drosslen. alleine wenn die lkws mit abgefahrenen reifen zur tachoüberprüfung kommen und nach der prüfung neue aufziehen lassen ist die einstellung hinfällig und der lkw fährt wieder 2-3 kmh schneller als eingestellt.
    • EriscHgcrFU
      EriscHgcrFU
      Global
      Dabei seit: 23.01.2009 Beiträge: 10.321
      Ganz klar Feind, da ich jeden Tag auf Arbeit @ einspuriger Landstraße fahre
    • AndreasM
      AndreasM
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.896
      @ Speckftw

      Die Grenze beim Überholen recht schwammig formuliert. Es bei einem Überholvorgang, hat der Uberholende deutlich schneller zu sein. Und es heißt mittlerweile der Überholvorgang muss innerhalb von 45 Sekunden abgeschlossen sein, welches aber in der Praxis nicht machbar ist, wenn man den Sícherheitsabstand von 50m nicht unterschreiten will.

      Ein Gigaliner fährt sich genauso wie ein normaler, nur mit dem Vorteil, das ich bei weniger Achslast mehr Güter transportieren kann.

      Ja, die meisten sind Profis, und beherrschen ihren Job.

      @ hitya1337

      Probiers doch einfach mal aus ;)

      Diese Einschätzung versucht der ADAC und andere Vereine zu vermitteln. Fakt ist folgender. Im Monent haben wir maximal 40 Tonnen auf 5 Achsen verteilt, also 8 Tonnen Strassenbelastung pro Achse.

      Bei Gigalinern sind 60 Tonnen auf 8 Achsen, also 7,5 Tonnen Strassenbelastung.

      @ FiftyBlume

      Theoretisch stimme ich Dir da zu, aber praktisch ?( ?( ?(

      @EriscHgcrFU

      Das liegt daran, das ein LKW in Deutschland auf einspurigen Landstrassen per Gesetz nur 60 km/h fahren darf. Glaub mir, das nervt die Fahrer genauso wie Dich ;)
    • Pr0digy1
      Pr0digy1
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2010 Beiträge: 1.833
      Original von EriscHgcrFU
      Ganz klar Feind
      #

      Fahren hier viel zu schnell durch die Dörfer, müssen dann an engen Passagen vollbremsen und rollen mit 3 km/h trotz freier Fahrbahn weiter. Einfach nur nervig, da das vor allem so unnötig ist. Sicher fährt so nicht jeder, subjektiv kommt es mir aber definitiv so vor.
    • GK1984
      GK1984
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 2.563
      1. vlt wärs verkehrsabhängig sinnvoll. wenn alle drei spuren voll sind und es zieht n brummi zum überholen raus, dafür hab ich kein verständnis. ich frag mich eh worin der sinn liegt?!

      2. auf speziellen strecken gerne, in ortschaften sicher suboptimal. braucht man für die dinger irgendeine schulung/training? wäre sicher sinnvoll.
      hab heut nen umzug hinter mich gebracht mit nem iveco daily. für dich als trucker spielzeug, wenn man aber sonst nen fabia fährt ist das ne ganz andere welt. ich durfte den fahren, aber wohl und sicher gefühlt hab ich mich nich. da hätte ich mir mit dem mietvertrag auch n kleines training für gewünscht.
      der vergleich hinkt etwas, hoffe du weißt worauf ich hinaus will ;)

      3. sonntags sind halt die raststätten knallvoll, aber sonst bekomm ich recht wenig davon mit.

      4. gibt halt solche und solche fahrer. viele verhalten sich vorbildlich, öffnen lücken zum einfädeln etc. dann gibts auch die sorte die anscheinend fährt ohne in die spiegel zu schauen, auf die kann denke ich jeder verzichten!
    • 19smoke89
      19smoke89
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2007 Beiträge: 5.598
      Original von Muchacho3
      Hey Leute,

      da ich beruflich sehr viel mit der Transportbranche zu tun habe, und selber auch schon einige Zeit als "Kapitän der Landstrasse" unterwegs war, würde mich mal Eure Meinung zu folgenden Themen interessieren :

      • Überholverbot für LKW - Wie steht Ihr dazu ? Wie erlebt Ihr es tagtäglich ?
      • Gigaliner - Überlange LKW - Inwiefern seid Ihr informiert ? Was denkt Ihr dazu ?
      • Parkplatznot für LKW - Fällt Euch "normalen Verkehrsteilnehmern" da etwas auf ?
      • Der LKW - Freund oder Feind ?!


      Ich freu mich auf eine interessante sachliche Diskussion !
      1. Ja da LKW nur 80 fahren dürfen und ich es JEDEN Tag erleben muss wie alle 10 Kilometer einer 1 Minute lang die linke Spur blockiert wenn er mit 85 überholt.

      2. Nein

      3. Es werden zurzeit an allen Ecken und Enden neue Parkplätze gebaut, jedenfalls im Westen, sehe überall die Baustellen bestimmt schon um die 50 gesehen.

      4. Feind wenn es kein Überholverbot gibt.

      Wenn einer doch überholt sollte man es gleich irgendwie elektronisch aufzeichnen und eine Mindeststrafe von 200 Euro und 2 Punkte geben, dann würde es u.a. weniger Unfälle geben.
    • Pokerfox68
      Pokerfox68
      Silber
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 2.371
      Sinnloser Thread!In den PKWs sitzen genausoviele Idioten,wie in den LKWs.

      Das liegt daran,das der überwiegende Teil der Menschheit zwar minderbemittelt ist,abe sich für sehr schlau hält!
    • 1
    • 2