Wo haben Stars/FullTilt ihren Sitz bzw. ihr Geld?

    • diecast111
      diecast111
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2009 Beiträge: 398
      Und angenommen die werden wirklich zu ner Strafe von 3 Mrd. $ verurteilt, würden die das dann überhaupt zahlen ?

      Ich mein wenn die ihr Geld eh nicht in den Staaten haben und dort auch nicht mehr operieren dürfen weshalb sollten die denen dann einfach mal 3 Mrd$ überweisen?

      Und weiß jemand ob die 3 Mrd $ sie in den Ruin treiben würden oder ob sie das eben noch wegstecken könnten?
  • 18 Antworten
    • Mahagoni
      Mahagoni
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 1.399
      3. Ich denke, es wäre sehr schmerzvoll für sie und ob sie es verstecken könnten, glaub ich eher nicht.
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Ich denke schon, dass sie sich Notfallreserven zurückgelegt haben, ähnlich wie die Tabakindustrie. Auf soetwas werden die schon vorbereitet sein, denke ich. Die werden nun auch mit Sicherheit die besten Anwälte der Staaten die Arbeit machen lassen, also erstmal locker bleiben.
    • 19smoke89
      19smoke89
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2007 Beiträge: 5.598
      Original von phil1312
      Ich denke schon, dass sie sich Notfallreserven zurückgelegt haben, ähnlich wie die Tabakindustrie. Auf soetwas werden die schon vorbereitet sein, denke ich. Die werden nun auch mit Sicherheit die besten Anwälte der Staaten die Arbeit machen lassen, also erstmal locker bleiben.
      wie kann man nur so naiv sein und denken das die irgendwo unmengen von Geld bunkern die dann als Notreserve dienen, die haben vielleicht 10 Millionen für so einen Fall zur Seite gelegt, aber bestimmt keine 3000 Millionen.
    • wolfi00
      wolfi00
      Einsteiger
      Dabei seit: 14.04.2011 Beiträge: 136
      der typ wird auf 1,4 mrd $ geschätz hab ich gelesen und ihm gehören 75 % von pokerstars

      jetzt weiß man natürlich nicht wie viel von diesen 1,4 $ milliarden noch in der firma drin hängen aber wenn der paar hundert millionen drausen hat denk ich wird er konkurs anmelden und die seite closen

      vorher wird er natürlich noch ne neue firma anmelden wo er dann die "spielerkontaktdaten" noch schnell günstig vor der konkursware an sich selbst bzw seine neue firma verkauft

      aber das er die 3 mrd strafe selbst zahlt und danach pleite ist halt ich für ziemlich unrealistisch

      und dann am ende mit nichts da steht
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      @smoke:

      Ihr malt alle den Teufel an die Wand gerade, ich spreche mich auch nicht davon frei. Ich habe auch insta ausgecasht, aber denkst du wirklich, dass eine milliardenschwere Industrie, die in einer rechtlichen Grauzone fungiert nicht auf so ein Ereignis vorbereitet ist?

      Wenn die keine Rücklagen haben, dann werden die sich schon rechtlichen Beistand holen, oder Mittel und Wege finden, dass der Laden weiter läuft.

      Aber atm sollte man wohl vom Rechner aus nicht drüber diskutieren.

      Die Lust am Onlinepoker hab ich erstmal ein bisschen verloren, naja kann man sich wieder anderen Dingen widmen und hoffen, dass es alles nicht so schlimm kommt, wie es grad propagiert wird.
    • wolfi00
      wolfi00
      Einsteiger
      Dabei seit: 14.04.2011 Beiträge: 136
      u7nd zum thema wo sie ihren sitz haben die einen auf der isle of man und fulltilt auf aruba das ist ein niederländisches überseegebiet

      also im notfall weißt du ja an wenn du dich wenden solltest mit paar "faulen eiern auf die alte werfen" an königin beatrix ;)
    • diecast111
      diecast111
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2009 Beiträge: 398
      Denk auch dass das mit den 3 Mrd $ nicht endgültig ist sondern erst noch vor Gericht verhandelt werden wird.

      Ziehen die Niederlande bzw. die Isle of Man denn Vermögen ein wenn die USA sowas beantragen?

      Aber wahrscheinlich transferieren die ihr Geld grad eh in irgendein Land das bei sowas garantiert nicht mit den USA kooperiert, falls es nicht längst schon in so nem Land liegt.
    • Miczor
      Miczor
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2010 Beiträge: 330
      Original von diecast111
      Aber wahrscheinlich transferieren die ihr Geld grad eh in irgendein Land das bei sowas garantiert nicht mit den USA kooperiert, falls es nicht längst schon in so nem Land liegt.
      Venuzuela, Kuba, Nord Korea, Cayman Islands, China :coolface:
    • b10w
      b10w
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 2.646
      Zumindest für Stars ist es wohl so, dass das Geld treuhänderisch auf Konten verwahrt wird und es strenge Auflagen diesbezüglich gibt. Wenn ich das richtig interpretiere, kann man sich das in etwa so vorstellen:

      Für jeden Cent den du auf deinem Account hast liegt der Gegenwert auf einem Treuhandkonto. Dieses Geld gehört dir, nicht PokerStars. Eine "Liste" mit Accounts und Kontoständen, also wieviel von wem treuhänderisch verwahrt werden muss, wird ständig geführt. Hierbei sind wahrscheinlich auch Notare o.ä. dafür zuständig, dass das alles seine Richtigkeit hat. PokerStars kann dieses Geld nicht im operatischen Geschäft nutzen, etwa für Löhne oder sonstige Verbindlichkeite ausgeben. Im Fall einer Insolvenz kann jedem Account die ihm geschuldete Summe zugeordnet und ausgezahlt werden.

      Vielleicht weiß das jemand genauer. So ungefähr verstehe ich das System jedenfalls. :D
    • Dogdo
      Dogdo
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2008 Beiträge: 6.659
      Original von b10w
      Im Fall einer Insolvenz kann jedem Account die ihm geschuldete Summe zugeordnet und ausgezahlt werden.
      Auf welchem Planeten lebst du? Wenn die wollten könnten die einfach dicht machen ohne das von uns jemand jemals auch nur einen cent sehen wird. Das risiko kennt jeder von uns wenn er eincasht ;) Die haben ihren sitz nicht umsonst in Ländern indenen man ihnen nichts kann
    • AlexandrosTs
      AlexandrosTs
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2008 Beiträge: 170
      Das glaube ich sooo nicht.

      Die Pokergemeinde weltweit ist einfach zu groß, um solch eine Aktion durchziehen zu können.

      Stell dir vor, die machen sich aus dem Staub. Klar, die Verantwortlichen werden so schnell nicht zur Rechenschaft gezogen werden können, aber da es so viele ProSpieler gibt, die mit ihm Boot hängen, werden diese unter der Aktion enorm leiden und ich glaube, dass den wenigen Verantwortlichen der Plattformen schon bewusst ist, welche Anhängerschaft im Bereich des Pokers existiert...

      So einfach können die es sich nicht machen...
    • XCheese
      XCheese
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2007 Beiträge: 404
      Original von b10w
      Zumindest für Stars ist es wohl so, dass das Geld treuhänderisch auf Konten verwahrt wird und es strenge Auflagen diesbezüglich gibt. Wenn ich das richtig interpretiere, kann man sich das in etwa so vorstellen:

      Für jeden Cent den du auf deinem Account hast liegt der Gegenwert auf einem Treuhandkonto. Dieses Geld gehört dir, nicht PokerStars. Eine "Liste" mit Accounts und Kontoständen, also wieviel von wem treuhänderisch verwahrt werden muss, wird ständig geführt. Hierbei sind wahrscheinlich auch Notare o.ä. dafür zuständig, dass das alles seine Richtigkeit hat. PokerStars kann dieses Geld nicht im operatischen Geschäft nutzen, etwa für Löhne oder sonstige Verbindlichkeite ausgeben. Im Fall einer Insolvenz kann jedem Account die ihm geschuldete Summe zugeordnet und ausgezahlt werden.

      Vielleicht weiß das jemand genauer. So ungefähr verstehe ich das System jedenfalls. :D
      Wenn das stimmt, liegt geld auf PokerStars sicherer als auf Konten von Banken. Hoffen wir mal, dass es so ist.
      Ich hoffe, dass es auf FTP auch so ist und ich bald (zumindest ein großteil der Bankroll) auscashen kann.
    • Jopan111
      Jopan111
      Global
      Dabei seit: 15.01.2011 Beiträge: 1.026
      Was passiert mit der Wsop ( hauptsponsor ) und was mit der Scoop ? ( Garantiegewinne ohne US Spieler )
    • ZeroKiNG
      ZeroKiNG
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 1.652
      ich denke mal 3mrd sind kein klacks, aber dat is wohl min der jährliche

      Reingewinn von den 3 (?) seiten. spielen sie halt ein jahr break even.

      edit: niemand macht die goldmine zu, nur weil mal einer nen nugget abhaben will
    • stealcat
      stealcat
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2006 Beiträge: 2.152
      Original von AlexandrosTs
      Das glaube ich sooo nicht.

      Die Pokergemeinde weltweit ist einfach zu groß, um solch eine Aktion durchziehen zu können.

      Stell dir vor, die machen sich aus dem Staub. Klar, die Verantwortlichen werden so schnell nicht zur Rechenschaft gezogen werden können, aber da es so viele ProSpieler gibt, die mit ihm Boot hängen, werden diese unter der Aktion enorm leiden und ich glaube, dass den wenigen Verantwortlichen der Plattformen schon bewusst ist, welche Anhängerschaft im Bereich des Pokers existiert...

      So einfach können die es sich nicht machen...
      Stars und FTP vllt. nicht, aber UB schon. :coolface:
    • Dogdo
      Dogdo
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2008 Beiträge: 6.659
      Original von stealcat
      Original von AlexandrosTs
      Das glaube ich sooo nicht.

      Die Pokergemeinde weltweit ist einfach zu groß, um solch eine Aktion durchziehen zu können.

      Stell dir vor, die machen sich aus dem Staub. Klar, die Verantwortlichen werden so schnell nicht zur Rechenschaft gezogen werden können, aber da es so viele ProSpieler gibt, die mit ihm Boot hängen, werden diese unter der Aktion enorm leiden und ich glaube, dass den wenigen Verantwortlichen der Plattformen schon bewusst ist, welche Anhängerschaft im Bereich des Pokers existiert...

      So einfach können die es sich nicht machen...
      Stars und FTP vllt. nicht, aber UB schon. :coolface:
      wollts grad sagen. Hat der Superuserfettsack jemals eine Strafe bekommen?
    • diecast111
      diecast111
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2009 Beiträge: 398
      @b10w wär fast zu schön um wahr zu sein

      hast du dafür irgendwelche Quellen?
    • b10w
      b10w
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 2.646
      Quelle: gov.im (Regierung Isle of Man)

      On the Isle of Man we make sure that all licensee's have a system in place which fully protects all player funds. This means that any deposits or winnings you have with an island regulated gaming firm are secure and can be enforced by law.

      übers.: Auf der Isle of Man ist sicher gestellt, dass alle Lizenzinhaber Geldmittel von Spielern systematisch absichern. Dies bedeutet, dass jegliche Einzahlungen oder Gewinne gegenüber einem auf der Isle of Man regulierten Gaming-Unternehmung auf dem Rechtsweg eingefordert werden können.


      Quelle: PokerStars TOS/AGB, Punkt 10.9

      You acknowledge and agree that monies deposited by you in your PokerStars account are held in a trust account on your behalf.

      übers.: Sie stimmen zu, dass sämtliche auf ihr PokerStars-Konto eingezahlte Geldwerte in ihrem Namen auf einem Treuhandkonto bereitgehalten werden.

      Steht sinngemäß auch im Gambling Supervision Act 2010 der Isle of Man bzw in den Vorgängergesetzen. Ansonsten auch folgender Beitrag von Karthager216: Geld bei Stars mMn sicher

      Werde das bei Gelegenheit aber noch näher beleuchten.