Halteverbot für Umzug

    • jerome83
      jerome83
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 223
      Hallo zusammen,

      hat irgendwer Erfahrungen damit?

      Ich ziehe in 4 Wochen um und brauche vor dem neuen Haus Platz für den Transporter. Da es allerdings ne recht viel befahrene und stets zugeparkte Straße ist würde ich für 29€ bei der Straßenverkehrsbehörde ein eintägiges halteverbot beantragen. Problem ist nur, man muss sich selbst die Schilder dafür besorgen :-o

      Ich hab nun gegooglet wie ein Weltmeister aber nichts wirklich brauchbares gefunden. Eine Firma hab ich entdeckt die aber 50€ für die Vermietung der Schilder will. Das kanns ja nicht sein...

      Kennt jemand in Berlin ne kostengünstige Alternative? und damit meine ich nicht Stühle oder Mülleimer auf die Straße zu stellen...

      Vielen Dank und viele Grüße
      Jerome
  • 11 Antworten
    • R0r5chach
      R0r5chach
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 7.658
      Original von jerome83
      Kennt jemand in Berlin ne kostengünstige Alternative? und damit meine ich nicht Stühle oder Mülleimer auf die Straße zu stellen...

      Vielen Dank und viele Grüße
      Jerome
      Warum nicht?

      Flatterband dazwischen und daran ein Schild befestigen.
    • jerome83
      jerome83
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 223
      Original von R0r5chach
      Original von jerome83
      Kennt jemand in Berlin ne kostengünstige Alternative? und damit meine ich nicht Stühle oder Mülleimer auf die Straße zu stellen...

      Vielen Dank und viele Grüße
      Jerome
      Warum nicht?

      Flatterband dazwischen und daran ein Schild befestigen.
      Das kann richtig teuer werden denn das ist ein "Eingriff in den Straßenverkehr". Das geht in den dreistelligen Bereich...
    • R0r5chach
      R0r5chach
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 7.658
      Ernsthaft?
      O.o

      Bei uns sieht man sowas eigentlich standardmäßig.
    • jerome83
      jerome83
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 223
      ist auch nicht nur ne ordnungswidrigkeit, sondern gibts direkt ne anzeige von amtswegen!!!
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.975
      Kannst dir die Schilder nicht ausdrucken oder so. Oder müssen das Originale sein?
    • mir1234
      mir1234
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2011 Beiträge: 634
      Bauhof, TBZ der Stadt. Da bekommt man die Schilder geliehen oder sogar aufgestellt. Aber keine Ahnung wie das in Berlin ist....

      Edit: Erstmal Antrag stellen. Die sagen Dir wo du die Schilder bekommst.
    • ThESoNiC
      ThESoNiC
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 5.652
      für die 29€ beantragen und dann selbst absperren sollte eigentlich in ordnung gehen, wenn man sich auf den gesunden menschenverstand bei den behörden verlassen könnte
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      montier sie doch für den einen Tag irgendwoanders ab.
    • FRFR
      FRFR
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2005 Beiträge: 2.627
      Ich nehm an du hast bei diesen beiden Läden schon angerufen und dich nach den Preisen erkundigt?

      Wenn das ganze rechtlich einwandfrei sein soll, dann kommst du wohl nicht drum herum dir die Verkehrszeichen von denen auszuleihen. Du brauchst die Schilder ja auch >3 Tage lang, das wird schon ein paar Euro kosten...

      Gruß,

      FRFR
    • jerome83
      jerome83
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 223
      Original von FRFR
      Ich nehm an du hast bei diesen beiden Läden schon angerufen und dich nach den Preisen erkundigt?

      Wenn das ganze rechtlich einwandfrei sein soll, dann kommst du wohl nicht drum herum dir die Verkehrszeichen von denen auszuleihen. Du brauchst die Schilder ja auch >3 Tage lang, das wird schon ein paar Euro kosten...

      Gruß,

      FRFR
      Vielen Dank, das ist die Hilfe die ich mir hier erhofft habe. Hab direkt beiden Mal ne Anfrage geschickt.

      Original von Mave34
      montier sie doch für den einen Tag irgendwoanders ab.
      Das ist die Hilfe die ich mir NICHT erhofft habe...
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      Sobald du deinen Antrag gestellt hast, dass du sperren möchtest (das geht, muss aber frühzeitig geschehen, weil Behörden nun mal langsam sind) dann sollten die dir auch gleich sagen können wie deine Absperrung aussieht. Wenn du nämlich, auch behelfsmäßig, lediglich Parkplätze irgendwo absperren würdest, dann ist das allein noch kein EIngriff in den Straßenverkehr. Es könnte aber unter Umständen ne Nötigung sein. Wie auch immer, mach den Antrag fertig damit du es im Zweifel absperren kannst und frag die mal direkt. Hier sind nicht immer alle dieser Sperrungen mit amtlichen Schildern, kann aber natürlich sein, dass Berlin das so vorschreibt...