Bei NL 0.2/0.4 bzw. 0.5/0.1 geht nichts; Bei 0.1/0.25 gehts!?!

    • Groundcontrol
      Groundcontrol
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2006 Beiträge: 19
      Kann mir einer erklären warum ich bei den Limits 0.2/0.4 bzw. 0.5/0.1 nicht vorwärts komme? Ich spiele, lese, Analysiere und Verlier meine Kohle langsam aber stetig.

      Irgendwann hatte ich die Schnauze voll und bin ein Limit aufgestiegen (ich weiss man sollte erst Nachhaltig sein Limit schlagen). Limit nach Unten ging ja nicht mehr *gg*.

      Bei 0.1/0.25 läufts dagegen sehr gut. Meine BR erholt sich langsam wieder.

      Jetzt meine Frage: Hat da jemand eine Erklärung für mich?

      Das einzige was ich mir vorstellen kann ist, dass ich die Jungs nicht rechtzeitig aus dem Pot vertrieben kann. Hatte des öfteren TPTK auf einem not connected raindow flop, bette potsize bzw. overbette und am Ende schlägt mich dann ein Backdoor flushdraw oder sowas ähnliches.

      Kann es dran liegen, das die Spieler auf diesem Limit einfach alles callen und es somit "fast nichts" mehr mit pokern zu tun hat?!
  • 9 Antworten
    • puckstoppa
      puckstoppa
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 651
      Hy, habe das selbe problem immer wieder dass die einfach alles callen und am River dann was kaufen und mich damit dann erschlagen :-(

      würd mich auch interessieren ob auf diesen levels einfach zu vielen die kohle egal ist und einfach immer callen.

      greetz
      puckstoppa
    • antiviv
      antiviv
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 499
      solche caller sind deine besten freunde :)
      spiel einfach dein a-game runter und die bezahlen dich wunderbar aus.
      die paar badbeats die du dabei kassierst musst du wegstecken.
      im endeffekt wirst du aber 100%-ig gewinn machen.
    • Feroc
      Feroc
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 112
      Ich nehme mal an, dass du NL4 und NL10 meinst...

      Also erstmal, ja ich weiß was du meinst, es ist bei mir ähnlich. Ich habe auch meine Schwierigkeiten mich an extrem schlechte Spieler anzupassen. Das "Problem" ist, dass die Spieler in den niedrigen Limits nicht die BBs sehen sondern das Geld.

      Ein Raise auf 15ct klingt nicht wirklich viel und ein Conti von nochmal 25ct ist auch nicht die Welt, das kann man schonmal mit den unmöglichsten Draws callen. Natürlich werden diese Leute auf die Dauer Geld verlieren, doch es erfordert einfach ein geduldigeres Spielen, da man bei so Gegnern schon etwas auf der Hand haben sollte.

      Wenn du die BR für NL25 hast, dann spiel NL25. Nur den Abstieg darfst du nicht verpassen.
    • Groundcontrol
      Groundcontrol
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2006 Beiträge: 19
      Eigentlich hab ich die BR für NL25 nicht, aber Bald :D
      Solange ich nicht versuche NL4 und NL10 doch zu schlagen. :D
    • Feroc
      Feroc
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 112
      Also wenn du nicht min. $600 hast, dann würde ich erstmal versuchen mit verschiedenen Boni und NL10 diese zu erreichen.
    • Groundcontrol
      Groundcontrol
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2006 Beiträge: 19
      Was für Boni?
    • Feroc
      Feroc
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 112
      Na Party hat ja gerne mal einen Reload Bonus oder ähnliches... glaub andere darf ich hier nicht nennen. ;)
    • Groundcontrol
      Groundcontrol
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2006 Beiträge: 19
      Ja aber da muss ich ja dann eincashen!? Oder wie?
    • Feroc
      Feroc
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 112
      Deswegen hab ich einen Teil meiner BR immer bei Neteller liegen, damit ich auch spontant irgendwo einen Bonus nutzen kann. Das ganze ist natürlich schwer, wenn die komplette BR noch nicht sehr groß ist oder sie gerade durch einen anderen Boni gebunden ist.

      Wenn die BR allerdings erstmal die $1000 durchbrochen hat, dann sollte es nicht schwer fallen die Hälfte davon immer auf Neteller zu lassen.