Backup restore Problem

    • limpinbarney
      limpinbarney
      Black
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 7.986
      Hi,
      Cliffs:
      - Will DB von PC1 auf PC2 kopieren, hab also noch vollständigen Zugriff
      - Hab die 64bit DB auf beiden Rechnern, somit backup nicht über HM machbar
      - Backup hat auf PC1 ca. 10 min gedauert. Hab da auch 8GB Ram, 4Core und SSD Platte drin (Win Prof 64bit)
      - Backupfile ist 800MB groß, sind ca. 1,6Mio Hände
      - PC2 ist nur ein 2Core mit 2GB Ram (Mac Mini mit Win Ultimate 64bit).

      Hab auf dem neuen PC im PGAdmin ne neue DB erstellt mit dem gleichen Namen/Einstellungen des Backups. Dann Rechtsklick drauf und restore, backupdatei ausgewählt und mit OK gestartet.

      Dann erscheint aber insta "keine Rückmeldung" bei dem Fenster. Ich kenne das ja von PGAdmin, also warte ich jetzt. Was mich aber wundert, der PC geht in den Stromsparmodus, also kann er an der Aufgabe wohl nicht mehr werkeln, oder doch?
      Hab hier auch schon von Backupzeiten von bis zu 20 Std. gelesen, aber das mit dem Stromsparmodus ist komisch.

      Weiß jetzt nicht, welche Versionen ich von postgresql drauf hab, sind aber auf jeden Fall 9.xer.
  • 7 Antworten
    • netsrak
      netsrak
      Gold
      Dabei seit: 11.03.2006 Beiträge: 36.823
      Die Backup Größe sieht für mich normal aus, obwohl 10 min schon sehr kurz sind.

      Ich meine bei den ersten 9.x Versionen war backup/restore fehlerhaft. Am besten updatest du mal auf eine aktuelle 9.x Version.
    • limpinbarney
      limpinbarney
      Black
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 7.986
      Hab jetzt beide DBs auf die 9.0.4 geupdatet. Das backup hat diesmal nur 7 Minuten gebraucht.
      Allerdings ist das File jetzt auch 40MB größer ?(

      Ich update, wenns was neues gibt.

      UPDATE: PGAdmin freezt direkt nach dem Start des restore.

      Noch ne Idee? Ich koennte jetzt natürlich alle Hände nochmal einlesen. Das dauert aber bestimmt ne Woche ;)
      Außerdem tritt das Problem ja immer wieder auf, wenn ich nen Festplattencrash o.ä. habe.
    • netsrak
      netsrak
      Gold
      Dabei seit: 11.03.2006 Beiträge: 36.823
      Das einzige was ich mir noch denken könnte wäre eine Firewall oder Virenscanner der dicht macht. Ich halte das aber für unwahrscheinlich. Sonst habe ich leider keine Idee.
      Evtl. suchst du mal direkt bei http://www.postgresql.org oder ähnliches in den Foren ob es da bekannte Probleme mit pgadmin backup/restore gibt.

      Was mir grad noch einfällt: wenn du den restore ausführst wird im Meldungsfenster der pg_dump Befehl angezeigt der aufgerufen wird.
      Diesen könntest du kopieren und in einer DOS Box ausführen. Evtl. kommen da sinnvolle Fehlermeldungen oder du kannst ein bisschen mit den Optionen rumspielen damit es funktioniert.
    • limpinbarney
      limpinbarney
      Black
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 7.986
      Noch was.

      Der data->base Ordner ist mittlerweile auf 15GB angewachsen, obwohl ich nach jedem erfolglosem Versuch die DB wieder geloescht und neu erstellt habe.

      Hat das irgendwas zu bedeuten und wie räume ich das wieder auf?
      Glaube als ich das letzte mal dort Inhalte geloescht habe, hat die DB nicht mal mehr gestartet.

      EDIT: Ne, von pg_dump steht da nichts. Nur pg_restore.exe mit Parametern

      EDIT2: Nach nochmaligem Versuch scheint es jetzt zu klappen. Zumindest freezt das Fenster nicht.
    • netsrak
      netsrak
      Gold
      Dabei seit: 11.03.2006 Beiträge: 36.823
      pg_restore kann auch sein.

      In dem data Verzeichnis darfst du auf keinen Fall irgendwas manuell löschen. Aber da scheinen ja wirklich irgendwelche Leichen von den alten Imports zu bleiben. Das einzige was du so machen kannst ist im pgadmin zu gucken ob da mehrere Datenbanken sind. Die kannst du im pgadmin über rechte Maustaste löschen.
    • limpinbarney
      limpinbarney
      Black
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 7.986
      Jetzt wirds ganz seltsam.

      Der Restore hat nicht gefunzt. Ich habe dann postgresql deinstalliert und den gesamten Installordner gelöscht, damit ich diese Leichen loswerde.

      Wieder postgresql installiert und neue DB aufgesetzt.
      Über Nacht dann alle Hände (nur FT) neu eingelesen.


      Als ich jetzt HM neu starte, will er "Optimizing Players" machen. Und zwar INKLUSIVE der SN von anderen Pokerräumen, die nur in der alten DB vorhanden sind.

      I am confused...
    • netsrak
      netsrak
      Gold
      Dabei seit: 11.03.2006 Beiträge: 36.823
      Hast du denn auch das Postgresql Data Verzeichnis gelöscht oder hat er das bei der Neuinstallation wieder eingebunden?

      Evtl. merkt sich die Optimierung auch unabhängig von der Datenbank welche Spieler optimiert werden sollen und führt das beim nächsten Aufruf unabhängig von den Namen in der Datenbank erstmal aus. Bin mir da nicht ganz sicher.

      Wenn es jetzt funktioniert würde ich da nicht weiter nachforschen :D