MSS 4-Bet Range

    • hyppie
      hyppie
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2009 Beiträge: 93
      In einem der Videos aus der Strategiesektion wurde gesagt, welche Hände ich 4-betten kann. Und zwar soll ich dazu den gegnerischen 3-bet-Wert gegen eine Mindestequity von 46% von meiner Hand laufen lassen.

      Der Equilator sagt dazu folgendes:


      2% KK+
      3% JJ+
      5% TT+, Aks
      8% 99+, AQs, Ako
      12% 88+, AJs, Aqo

      usw.

      Die Range kommt mir etwas spanisch vor, z.B. 4-bet TT schon bei 5%, 4-bet 88 schon bei 12%?
      Habe ich irgendetwas nicht bedacht? Auch wenn ich fold to 4-bet in die EV-Rechnung mitreinnehme erscheint mir das Ganze zu loose irgendwie...
  • 15 Antworten
    • Vampyr09
      Vampyr09
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 12.605
      Du hast gegen 3% mit JJ aber keine 46% Equity. Eher nur so 36,58%.

      Und ich denk mal da zieht sich ein Fehler bis runter.
    • hyppie
      hyppie
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2009 Beiträge: 93
      Hm, der Equilator sagt, das passt. Mit JJ vs. 3% sogar um die 50%. Wüsste gern wo der Fehler ist (wenn es einen gibt).
    • Vampyr09
      Vampyr09
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 12.605
      Ich würds auf falsche Ranges schieben.

      3% sind halt nach dem Equilator 99+,AKs statt JJ+, AK. Und das ist halt murks.
    • hyppie
      hyppie
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2009 Beiträge: 93
      Stimmt. Wenn ich die Range manuell eingebe, kommt tatsächlich deine Zahl raus. Werd das mit den anderen Händen auch mal versuchen.
    • hyppie
      hyppie
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2009 Beiträge: 93
      Dann habe ich jetzt eine neue 4bet-Range erstellt (die kursiven Hände sind nur knapp über 46%, also eher nur bei Deadmoney 4betten). Was haltet ihr davon, würdet ihr was anders machen? Finde das besonders für Steal/Resteal wichtig.

      2% KK+

      3% KK+, QQ+

      5% QQ+, JJ, AKs, AKo

      8% TT+, AQs, AQo

      10% 99+, AQs, AQo

      12% 99+, 88, AJs, AQo

      14% 88+, 77, AJs, ATs, AJo

      16% 77+, ATs, AJo, ATo

      18% 77+, 66, ATs, AJo, ATo, KQs
    • PrOcS
      PrOcS
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 166
      Du hast die Ranges jetzt so gestaltet dass du gegen die ganze Range 46% hast. Da die Gegner aber nie ihre ganze Range reinbringen sondern nur ihre Top-Range stehst du mit AJo und ATo dann halt gegen bessere A drin. Deshalb solltest du deine Range eher gegen ihre Calling-Range ausrichten und gegen die laufen Pocket Pairs dann besser als mittlere offsuited Aces.

      Dazu gab es auch schon ein Coaching von aaltvater, da du das aber wohl leider nicht gesehen hast hier der dazugehörige Arbeitsthread den man recht gut nachvollziehen kann:
      MSS Gold FR Coaching Arbeitsthread
    • Gibbong91
      Gibbong91
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2009 Beiträge: 168
      ich kann nur empfehlen einen 4bet-ev rechner per excel zu erstellen.
      hat mir sehr geholfen 4bet-shoves wert zu schätzen.

      ich finde die vorgehensweise, deine 4bet vom 3bet-wert des gegners und dazu eine mindestequity festzulegen unbefriedigend.

      ein beispiel:

      du bist im bu und hast first in 33: raise auf 2,5bb
      sb folds
      bb 3bet auf 8bb

      der bb hat einen 3bet wert von 10% auf 500 hände.
      aufgrund der sample kannst du nicht sicher sein, dass er wirklich einen 10%-3bet-wert hat, aber du konntest beobachten, dass er gegen stealraises gerne restealt und schon ein paar mal auf 4bets gefoldet hat, bisher ist er nicht loose broke gegangen.
      ich schätze seine resteal-range also etwas looser ein:
      sagen wir 13,88%, dh: 55+, A7s, KTs+, A9o+, KJo+; 184 kombinationen; [sicher callt er einen teil dieser range lieber, doch dafür kommen einige schöne 3bet-hände wie 89s, A5s etc nicht in der range vor]

      auf eine 4bet callt er ungefähr: 4,68%; TT+ Aqs+, Aqo+; 62 kombinationen
      dass heißt er foldet 184 - 62 = 122 hankombinationen das entspricht einer foldequity von 66,3%.

      unsere equity gegen seine callingrange ist mit 33 immer noch 36,09%

      wenn ich von diesen werten ausgehe komm ich auf einen ev von plus 5,21bb.

      ...selbst wenn ich von einer equity von 32% und einer foldequity von 50% ausgehe ist der push noch knapp plus ev (naja mit rake nicht mehr).


      4bet-pushes werden imo sehr unterschätzt, grade die equity von pockets gegen die callingranges, da die ganzen unpaired hands so viel mehr kombos sind und man so viel eq gegen diese hat.

      sehr wichtig ist außer dem 3bet-wert der fold-to-4bet-wert, diesen kann man zwar fast nie ablesen, wegen zu geringer sample. doch man kann aufgrund des images oder sonstiger spielweise oft einschätzen ob der gegner eher ne sd-nit ist oder halt gerne flipt...



      gruß gibbong



      ps: ich hoffe hab kein fehler gemacht und konnte bisl helfen.
    • Markme
      Markme
      Silber
      Dabei seit: 23.02.2010 Beiträge: 2.330
      Wenn ich beim Equilator das Karlson-Slansky Hand Ranking angebe, kommt er auf bessere Ranges wie ich finde. Dass passt dann auch mit der neuen Range die hyppie angegeben hat. Zumindest im kleinen 3bet % Bereich. Ich stell bei mir immer 48% ein. Weniger Varianzreich. Und ich fahr damit gut :D
    • Markme
      Markme
      Silber
      Dabei seit: 23.02.2010 Beiträge: 2.330
      Ich hab mal ne Frage ob ich mir das richig überlegt habe.

      Ganz losgelöst von dem Value 3bet Chart.
      Wenn man eine recht große Samplesize vom Gegner hat.

      Folgende Situation:

      Ich 3bette eine Gegner mit TT.
      ft3bet wert egal.

      Mein Stack: 40bb Gegner auch.

      gegner bets: 3bb ich 3bette auf 7,5bb Gegner pusht.

      4bet Handrange: 3,2%

      Die 4bet Range variiert ja in den Blinds stark nach oben. Ich gehe hier aber einfach mal von den 3,2% aus.

      Ich benötige hier 39,88% Equity laut Equilator.(richtig?)
      D.h. ich kann hier mit QQ+ AK+ callen.(richtig?)


      Will meine Gedankengänge nur mal überprüfen lassen.

      Weshalb? Fahre nicht so toll mit dem 3bet Valuechart aus dem Goldbereich, weil ich einfach zu oft in die Toprange laufe wenn der Gegner mal nicht foldet.
    • tMHs
      tMHs
      Platin
      Dabei seit: 02.01.2009 Beiträge: 1.223
      du brauchst hier ohne rakeabzug ca. 40%ee um zu callen.
      laut Equilator ist das JJ+,AQs+
    • Vampyr09
      Vampyr09
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 12.605
      Original von tMHs
      du brauchst hier ohne rakeabzug ca. 40%ee um zu callen.
      laut Equilator ist das JJ+,AQs+
      JJ+, AQs+ soll gegen JJ+,AK 40% Equity haben, nie und nimmer

      QQ+, AK passt da schon eher
    • tMHs
      tMHs
      Platin
      Dabei seit: 02.01.2009 Beiträge: 1.223
      okay, wo ist der fehler?
    • Sonywalkman
      Sonywalkman
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2007 Beiträge: 3.317
      Die 3,2% Range von Hand eingeben in die Matrix.
      Die Range die dir der Equilator bei der 3,2% eingabe gibt ist blödsinn (EQ stärkste)
    • Markme
      Markme
      Silber
      Dabei seit: 23.02.2010 Beiträge: 2.330
      In der Range Eingabe von Eq gegen eine zufällige Hand auf Karlson-Slansky Hand Ranking einstellen. Die Range ist realistisch
    • tMHs
      tMHs
      Platin
      Dabei seit: 02.01.2009 Beiträge: 1.223
      danke! die range erscheint mir um einiges realistischer ;)