Preflop UTG

    • pokhan
      pokhan
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2007 Beiträge: 1.316
      Wollte meine Ranges mal etwas erweitern.
      Hier mal einige Spots aus meiner DB und was ich da so openen würde, bin interessiert was ihr so davon haltet und welche Ranges ihr openen würdet.

      Table 1:

      BTN: 100bb (19/14/5.8/23/1909)
      SB: 50bb (34/10/2.5/28/61)
      BB: 50bb (37/11/2.0/31/177)
      Hero (UTG): 200bb
      MP: 100bb (18/16/1.6/32/1812)
      CO: 200bb (20/12/4.4/22/1441)

      Diese Table ist passiv Preflop, die Chance hier auf ein Raise eine 3bet zu kassieren ist in etwa 10%.

      Zwar haben hier alle taggish players position auf mich, aber die Blinds sind fishy und wenn man hier Raised wird es doch oft der Fall sein, dass die TAGs folden und einer der Fishe callt, würd hier sehr loose openen weil ich gegen die Fishe IP spielen will.

      22+, AJ+, KJ+, AXs+, K8s+, Q8s+, J8s+, T8s, 54s+

      Table 2:

      SB: 100bb (19/15/6.1/18/2406)
      BB: 400bb (15/7/3.4/26/8605)
      Hero (UTG): 150bb
      MP: 50bb (33/7/3.9/32/126)
      CO: 200bb (55/46/0.0/39/56)
      BTN: 200bb (17/12/3.7/22/396)

      Diese Table ist ebefalls passiv Preflop, die Chance hier auf ein Raise eine 3bet zu kassieren ist in etwa 15%.

      Da man hier eher selten mit 3bet rechnen kann und es noch ein paar Fishe hinter mir gibt, die callen würden ist meine Range auch eher loose.

      22+, AJ+, KQ, KTs+, QTs+, JTs+, 76s+.

      Table 3

      MP: 250bb (73/33/3.1/30/313)
      CO: 150bb (15/7/3.4/26/8605)
      BTN: 50bb (14/13/4.4/45/715)
      SB: 150bb (36/7/1.2/30/111)
      BB: 50bb (17/17/9.3/39/786)
      Hero (UTG): 100bb

      Auf dieser Table sitzt MP, welcher ein Maniac ist und in etwa 15% 3bettet, die gesamte Chance hier eine 3bet zu kassieren ist in etwa 30%!

      Hier würde ich extrem tight spielen, weil ich oft eine 3bet erwarte von MP und selten darauf callen kann, da ich auch noch OOP spielen müsste.

      TT+, AQ+

      Table 4

      MP: 150bb (54/12/1.4/27/3346)
      CO: 500bb (67/23/1.9/46/39)
      BTN: 500bb (77/19/0.6/41/111)
      SB: 250bb (22/17/3.6/34/710)
      BB: 200bb (38/14/1.6/32/599)
      Hero (UTG): 150bb

      Diese Table ist recht loose und aggressiv Preflop, die Chance hier eine 3bet zu kassieren ist in etwa 35%.
      Zwar sind die Gegner fishy, aber ich bin hier fast immer OOP wenn ich spiele.
      Würde hier auch wieder sehr tight spielen.

      TT+, AQ+
  • 3 Antworten
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Kann ich nicht ganz nachvollziehen.

      Also ich bin ohnehin kein Freund von der Fixierung von Ranges, du hast zwar den richtigen Ansatz, einfach mal ein paar Tische auszuwählen und daraufhin Ranges abzugeben, aber es spielen ja noch viele weitere Faktoren mit hinein:

      => Wie waren die letzten Hände? (History)
      => Wie sind die Spieler Postflop drauf?
      => Wie bist du Postflop drauf?

      Ebenfalls kommt hinzu, mit welchen Händen du gerne spielst. Damit wirst du dauerhaft mehr Erfahrung sammeln, da du sie häufig Postflop spielen musst.

      Die Equity ist nicht wirklich entscheidend, daher muss jeder die Postflop-Spots selbst ausbaden, die er sich Preflop einbrockt.

      Beispiel: Ich raise meistens 45s aus UTG, aber seltener KJ/AT.

      Das kann ich nicht mit der Equity begründen. Playability sein auch dahin gestellt, da ich häufig OOP spielen muss. Dennoch mache ich es und habe daher auch einiges an Erfahrung mit solchen drawing hands, mit Händen wie KJ jedoch tue ich mich OOP meistens schwer (ich behaupte mal das tun viele, denn es callen selten Hände hinter uns die wir dominieren. Treffen wir ein Pair [in einem von drei Fällen], hält sich die Freude dennoch in Grenzen.)


      Nun zu deinen Tischen. Meine grobe Analayse:

      Tisch 1 gefällt mir nur bedingt. hinter dir agieren drei anscheinend solide Spieler, in den Blinds sitzen zwei schwächere Spieler, allerdings nur mit 50BB. Da wirds halt in deinem Beispiel schwer ranzukommen.

      Du musst dabei ja auch den ganzen Orbit im Sinn haben! Sitzt du im CO oder am BU, hast du jeweils direkte Position auf beide Fische. Sitzt du in MP oder im BB, hast du jeweils Position auf einen Fisch. Am schlechtesten wäre der SB für dich (wie immer), danach folgt UTG, da die ganze Reg-Kolonne zwischen euch dran ist.

      Also solltest du im CO/BU die Puppen tanzen lassen und in MP sowie BB je nach Aktion und Hand versuchen zu isolieren.

      Aber im SB und in UTG könntest du es ruhiger angehen lassen. Sehe da jetzt nicht unbedingt den Sinn Hände wie K8s oder Q8s zu raisen.

      Auch die Range insgesamt finde ich nicht ideal. Warum ist A2s oder K8s denn besser wie 97s? Gerade gegen solche in Ax-Hände verliebte spieler möchte ich nicht unbedingt mit A2 isolieren.


      Und dann sehe ich Tisch 4. Das ist ja fast ein Tisch der Träume, vier Spieler die von NLH wohl eine gänzlich andere Auffassung haben sitzen da mit dicken Stacks, wir selbst mit 150Bb deep, da würde ich mich gerne an so vielen Händen wie möglich beteiligen.

      Fängt schon damit an, dass ich deine 35% 3-bet-Wkeit mal mit großen Zweifel belege. Die Spieler sehen doch alle so aus, als würden sie sehr gerne callen. Da wären die direkten 3-bet-Werte interessant. aber bei den Spielern 54/12, 38/14 und 77/19 würde ich in erster Linie Calls und nicht zwanghaft 3-bets erwarten.

      Der Sb ist der einzig solide Mitspieler, der wird - genau wie du - das Hauptaugenmerk darauf haben seine 250BB gewinnbringend gegen die dicken Fisch-Stacks einzusetzen und wohl eher nicht daran denken durch eine SB-3-bet gg dein UTG-Raise einen marginalen Spot OOP zu wählen. Der 3-bettet da eher tight gegen dich. Daher kannst du hier viel openraisen und auch durchaus mal hier und da eine 3-bet callen, wenn sich alle am Pot beteiligen wollen.

      Wie gesagt, ich will hier keine Range angeben, aber TT+/AQ+ ist viel zu tight. WÜrde da auf jeden Fall mit any PP und jedem guten SC versuchen in den Pot zu kommen.

      Zu letzt Tisch 3, ich bezweifele auch hier dass ein 73/33er in MP zu 15% gegen UTG 3-bettet. In 2/3 Fällen callt er doch nur?

      Wenn er wirklich soooo viel 3-bettet, warum dann nicht mit Broadways die 3-bet OOP callen? Warum nicht mit Händen wie AJ oder 99- einfach 4-b/broke spielen?

      Das wäre gg dieRange doch +EV, entweder er foldet zu 90% oder er geht mit einer so breiten Range broke, dass Hände wie 99-77 bspw. noch sehr gut im Rennen liegen.

      Auch hier solltest du looser spielen.
    • pokhan
      pokhan
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2007 Beiträge: 1.316
      Danke MiiWiiin für die ausführlichen Gedanken!

      Ja, Tische wie 3 & 4 hab ich eigentlich Probleme, weil ich nicht so tight spielen will, speziell an Tisch 4 hast du vollkommen Recht, man will so viele Hände wie möglich spielen.

      zu Tisch 3:

      Hab mir seine 3bet Stats genauer angeschaut und es ist in der Tat so, dass er in MP/CO kaum 3bettet, wobei die SS von etwa 20 Möglichkeiten und 1 3bet auch sehr klein ist.

      Aber wäre hier einfach nicht richtig deshalb seine OR Range so einzuschränken wie ich es anfangs wollte, vor allem weil auch wieder ein Fish in SB sitzt.

      zu Tisch 4:

      Hab die 3bet stats genau untersucht, wie die jeweiligen Villains aus ihrer Position agieren.

      MP: 150bb (54/12/1.4/27/3346) 3bet: 0% aus MP, 2% insgesamt
      CO: 500bb (67/23/1.9/46/39) 3bet: zu kleine SS aus CO, 17.5% insgesamt
      BTN: 500bb (77/19/0.6/41/111) 3bet: 15% aus BTN, 12% insgesamt
      SB: 250bb (22/17/3.6/34/710) 3bet: 3% aus SB, 15% insgesamt
      BB: 200bb (38/14/1.6/32/599) 3bet: 3% aus BB, 5% insgesamt
      Hero (UTG): 150bb

      Hast vollkommen recht, muss etwas mehr aufpassen wenn ich 3bet Werte betrachte, da kommt es schon stark auf die Position an.
      CO ist die SS auch zu klein um wirklich was zu sagen.

      Also eine deutlich loosere Range mit PPs und SUCons sollte hier wesentlich profitabler sein!
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Wie gesagt, letztlich kommt es auch auf das Postflop-Play an. Wenn die da den größten Mist zusammenspielen, solltest du halt mit vielen Händen in der Hand sein.

      Und Tisch 4 ist halt der Hammer-Tisch, und da du auch noch deep ist musst du da Action geben.

      Ich würde behaupten, dass ich an Tisch 4 looser openraisen würde wie an Tisch 1 mit drei Regs hinter mir und ein paar Shorties in den Blinds.

      Und ich sehe auch nicht die Probleme 3-bets zu kassieren, da kannst du doch gegen spielen und je nach Reads und Stats (wir legen ja jetzt das große Hauptaugenmerk auf Stats) callen, 4-b/broke oder 4-b/fold spielen.

      Zudem kannst du looser 3-bets callen wenn mehrere Spieler dieser Sorte in der Hand sind, da hast du einfach die nötigen implied Odds.

      Wenn du solche Fische siehst musst du halt zuschlagen. Das heißt nicht, any2 zu spielen und rumzuspewen, das solltest du deinen Gegnern überlassen. Aber auf jeden Fall looser openraisen als TT+/AQ, damit wirst du da nicht viel abbekommen... ;)