MSS Anfängerfragen

    • XTomixxx
      XTomixxx
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2011 Beiträge: 31
      Hallo,

      habe mich in den MSS-Guide eingearbeitet und einige Fragen:

      1.) Habe folgende Situation gehabt:

      Hand converted with online PokerStrategy.com hand converter:

      Hand abspielen

      $0.01/$0.02 No-Limit Hold'em (9 handed)

      Known players:
      UTG1:
      $3.24
      UTG2:
      $0.58
      MP1:
      $1.97
      MP2:
      $0.76
      MP3:
      $2.00
      CO:
      $0.75
      BU (Hero):
      $0.74
      SB:
      $2.00
      BB:
      $2.00


      Preflop: Hero is BU with A, A.
      MP3 posts deadblind, CO posts deadblind, 2 folds, MP1 calls $0.02, MP2 folds, MP3 checks, CO raises to $0.75, Hero calls $0.74(All-In), 4 folds, 3 folds, 2 folds, MP3 folds.

      Flop: ($1.56) K, J, 6 (2 players)


      Turn: ($1.56) 7 (2 players)


      River: ($1.56) 6 (2 players)


      Final Pot: $1.56.
      Results follow:

      Hero shows two pairs, aces and sixes(A A).
      CO shows two pairs, nines and sixes(9 9).

      Hero wins with two pairs, aces and sixes(A A).
      CO wins with two pairs, nines and sixes(9 9).


      ...... ich bin mal präventiv ALL-IN gegangen, weil das Chart den Fall nicht abhandelt, dass der Gegner pre-flop ALL-IN geht.

      Aber wann darf man denn nun das ALL-IN des Gegner callen/raisen? Oder sollte man ein Gegner-ALL-IN einfach als normalen Raise betrachten und nach der 3-fachen Reraiseregel loslegen?

      2.) Wie genau sieht es mit dem Setzverhalten postflop aus? Bei BET/FOLD nehme ich die ContiBets zur Hand. Bei BET/RAISE die Valuebet (nehme ich mal an, steht nicht dezidiert im Chart). Aber was mache ich bei BET/CALL (tendiere ebenfalls zu Valuebet)

      3.) Zur Valuebet: Was ist, wenn mein Gegner bettet, ich erhöhe und der gegner dann einen Re-Raise macht. Geht man dann auch ALL-IN? (Dieser Fall wird nicht dezidiert im Chart erwähnt)


      Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen. :)
      XTomixxx
  • 14 Antworten
    • TheCelt
      TheCelt
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 3.932
      1. Mt allen Rot hinterlegten Händen gehst du auf ne 3bet Allin oder callst ein Allin, bist also immer bereit alles zu setzen. Steht auch im Text rgendwo im Artikel.

      2. Der Fall bet/call kommt nur in einem Fall vor. Du bist schon am River und hast Toppair. Du callst hier eine Erhöhung nur, weil du mit dem Toppair nicht Allin gehen willst, wenn du nicht mußt. Wenn du callst und damit Allin bist, ist das eben so, aber wenn du noch Geld übrig hast, callst du nur.

      3. Also bei einem Reraise hast du eine Hand, auf die bet/raise zutrifft. Dann gehst du mit der Hand auch broke, sprich du bist bereit Allin zu kommen.

      Du mußt ja immer sehen, wenn eine Bet mehr als halb so gross ist, wie dein Stack, gehst du direkt Allin.

      PS: Steht aber auch in den Artikeln.
    • XTomixxx
      XTomixxx
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2011 Beiträge: 31
      Erstmal danke für die Antworten.

      ad 1.) Mir ist schon klar, dass man mit Top-Karten lt. Chart alles zu setzen bereit sein muss. Aber die Antwort klärt meiner Auffassung nach nicht die Frage, was ich tun soll, wenn der Gegner am Cut-Off sitzt und auf All-in erhöht und ich zB mit 88 am Button sitze. Was tu ich dann, wenn "Reraise mit 3 * Erhöhung des Gegners" bedueten würde, dass ich selbst All-in gehen muss (weil Betrag so hoch)?

      Geh ich dann beispielsweise wirklich mit 88 All-in?


      ad 2.) Du meinst BET/CALL. Und wenn ich mit der Bet beginne, mache ich nach Chart eine 3/4 Potsize-Valuebet, oder?


      ad 3.) ok.

      ad "Du mußt ja immer sehen, wenn eine Bet mehr als halb so gross ist, wie dein Stack, gehst du direkt Allin." ---> Bezieht sich meiner Auffassung nach nur auf Postflop.

      EDIT: Habe erst alle MSS-Einsteiger Artikel studiert.
    • TheCelt
      TheCelt
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 3.932
      1. Doch, sollte deine Frage beantwortet haben. ;)
      Mt rot hinterlegten Händen gehst du broke, bis also bereit Allin zu kommen, mit allen anderen nicht. Ist 88 im Chart rot hinterlegt?

      2. Hatte ich wohl zeitglich editiert. Wenn du davon ausgehst die beste Hand zu haben kannst du 3/4 setzen, wenn du dir unsicher bist, kannst du auch kleiner setzen. Du callst ein Raise ja eh.

      4. Stimmt, aber 2. Und 3. sind ja auch Postflopfragen. ;)

      PS: Dann lies sie nochmal, es steht nämlich drin.
    • XTomixxx
      XTomixxx
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2011 Beiträge: 31
      2.) und 4.) wären geklärt.

      wegen 1.)
      Im konkreten Beispiel: Gegner am CO und erhöht auf irgendeinen Betrag X. Ich sitze zb mit 88 am Button und wende nun folgende Regel für grau-hinterlegte Hände an:

      "Wenn es vor die 1 Erhöhung gab, so reraist du mit XY-Händen. Falls dich dein Gegner daraufhin reraist, musst du folden."

      Daraus folgt, dass ich 3 * X reraise. Nun würde aber 3*X bedeuten, dass ich All-In gehen muss. Laut Regel gehe ich also folgerichtig All-In. Da steht doch nix davon, dass man folden sollte, beim 1. RAISE - egal, wie hoch sie ausfällt.
    • TheCelt
      TheCelt
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 3.932
      Nochmal neu:

      Wenn du mit der 3bet Allin wärst, machst mit Händen die nicht rot unterlegt sind keine 3 Bet.
    • XTomixxx
      XTomixxx
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2011 Beiträge: 31
      Ok, nur steht's halt so definitiv nicht im Chart.

      Die Frage die bleibt ist natürlich, wann ich dann in besagtem Beispiel einen Raise spielen könnte/sollte. Wenn ich statt All-In nur mehr 0,20 Cent im Stack habe? ^^


      Sei wie's immer sei:
      Im Endeffekt geht das Chart also bei Reraises von sogenannten "normalen" Raises der Gegner (3-4 BB) aus. Könnte man irgendwo mitreinschreiben...
    • TheCelt
      TheCelt
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 3.932
      Naja, für die 10 BB legst du doch nix mehr weg. Also bist du doch Allin.
    • XTomixxx
      XTomixxx
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2011 Beiträge: 31
      Nein, ich meinte wenn der Raise so groß ausfällt, dass ich NACH dem Raise nur mehr 0,20 habe. ;)
    • TheCelt
      TheCelt
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 3.932
      Ja und darauf bezog sich meine Antwort ;)

      Egal was er macht, gehen die 10BB doch eh noch rein. Du fPodest doch dann nicht mehr auf ner weiteren Street. Also bist du doch schon Allin, wenn du callen würdest. Willst du aber nicht mit 88.
    • XTomixxx
      XTomixxx
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2011 Beiträge: 31
      Ah, sehr gut, also ich in diesem Fall würde ich keinen Raise machen sondern folden, genau wie beim zuvor besprochenen All-In. :s_biggrin:

      Schmerzgrenze für einen Reraise mit grau-unterlegten Hände sind dann im "Normalfall" max. 12 BB? (Mit Logik, dass der Gegner "normalen" Raise auf max. 4 BB spielt und ich dann mit 3 * 4 BB reraise)
    • derfun
      derfun
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2007 Beiträge: 771
      Wenn es 2 oder mehr Erhöhungen vor dir gab kannst du lediglich mit AA oder KK weiterspielen, mit denen du dann direkt All-in gehst.

      So steht es in der Strategie.

      Kann man wohl auch auf ein direktes Preflop Raise All-In beziehen. Allerdings würde ich auf deinem Limit noch QQ und AK dazunehmen. Denke nicht, das ein Push hier unbedingt ein Monster ist.
    • XTomixxx
      XTomixxx
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2011 Beiträge: 31
      Zitat Mr. Raupe:

      kommt immer auf villian, seine position und seine stacksize

      mit KK+ machst auf jedenfall nichts verkehrt


      Werd mich daran versuchen zu halten.
    • TheCelt
      TheCelt
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 3.932
      Ja, kann man so sehen. Am Anfang sicherlich kein Fehler. Wenn du dich irgendwann mal ein wenig vom Chart entfernst, mußt du ja auch nicht mehr immer stumpf 3fach raisen.

      Du solltest dir vorm setzen immer schon Gedanken machen, wie du auf welchen Flop weiterspielen willst. Und dann siehst du schon, wie du weiterspielen wirst. Wie im deinem Beispiel. Er macht so nen Raise, wenn du callst hast du nur noch 10BB behind, du würdest damit broke gehen, willst du aber laut Chart nicht, also callst du das Raise preflop gar nicht erst.
    • Kaleos
      Kaleos
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2008 Beiträge: 482
      Sagt mal ist es möglich mit MSS (hört sich echt wie ne Krankheit an :D ) sich in höhere Limits hochzuspielen oder ist da dann generell eher BSS angesagt?

      Finde den Einstieg mit MSS wirklich gut, ich tue mich damit leichter als gleich mit dem komplexeren BSS anzufangen.