3-Bet for free Turn & River

    • Raysel
      Raysel
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 433
      Ich hab heute in nem HUSNG-Video ein interessantes Konzept gesehen, bin mir aber irgendwie nicht so ganz sicher, ob es nicht einfach zu High-Variance-Spots führt.

      Folgendes: Ihr habt den Read, dass Euch ein Gegner überdurchschnittlich oft checkraist auf dafür geeigneten Boards.

      Z.B: 15/30 Blinds

      Hero BU with K :heart: 7 :heart: raises to 75
      Villain calls 45

      Flop Q :heart: 7 :diamond: 2 :spade:
      Hero bets 80
      Villain raises to 240

      Ihr wisst, dass Villain hier oft c/r spielt, auch mit anderen Hands als Toppair und mit Air und seid deshalb geneigt zu callen und hofft zum SD zu kommen, oder 2 Pair oder Flushdraw zu bekommen am Turn.

      Problem ist, der Pot ist nach einem Call 630 und jedes non-heart A, Q, T, J, 9, 8 killt Euch dann am Turn und ihr müsst folden vs eine weitere Bet à la 350 Chips. Auch undercards sind unschön, er kann schliesslich immer noch das Q oder die 7 mit besserem Kicker haben. Sehr oft spielt ihr dann einfach Fold am Turn, ausser wenn Eure Jackpotkarten K oder 7 kommen, oder eventuell ein :heart:

      Das Konzept besagt nun, dass man in diesem Spot am Flop besser eine Click3bet machen soll, da alles ausser Q nur schwierig callen kann, man also Bluffs filtert und sehr oft, auch wenn man gecallt wird, dann einen free Turn & River bekommt, zum Preis von nur 240 mehr anstatt wie oben halt 350 gegebenfalls und da sein K oder ne 7 noch catchen kann, oder einen Backdoordraw.

      Irgendwie tönt das alles ziemlich sauber, aber ist es in der Realität nicht so, dass man einfach einen riesigen Pot buildet mit 2nd Pair am Flop und zu oft gegen einen Shove folden muss, um das wirklich profitabel so zu spielen?

      Was meint ihr dazu?
  • 8 Antworten
    • Shove
      Shove
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2008 Beiträge: 2.570
      cib kannst du hier mit air spielen.

      mit K7 ist es einfach... sagen wir mal suboptimal. Wenn du hier 3bettest dann nur mit dem bomben read dass er paranoid ist und z.b. mit air drüber shippt.

      Du crushst seine c/raising range, d.h. warum willst du alle bluffs rausfolden? Und wer sagt, dass wir den turn folden müssen, wenn nicht eine 7 oder K kommt?
    • Raysel
      Raysel
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 433
      Also Du callst gemütlich mit 3th Pair noch eine Barrel à 350 dann wenn eine Overcard kommt am Turn? :] Genau darum gehts ja, diesen Spot zu vermeiden, weil er da nie light barreln wird.

      Und mit Air hier Click3bet? Er bekommt 1:3.5 Potodds, wasn das fürn Bluff?
    • Shove
      Shove
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2008 Beiträge: 2.570
      Wir gehen von einem Villain aus, der aggressiv ist und light c/raist. Dieser barrelt zu 100 % auch viele Turns, erst recht Ax oder Kx. Da call ich sehr wohl "ganz gemütlich" am Turn. Am River ist es dann viel zu read abhängig, ob man aufgibt oder ihn runtercallt.

      Und zu dem cib am flop mit air. Auf dem Flop besteht seine Range zu 80 % aus Air, wenn er viel c/raist. Und rate mal was er damit macht auf eine 3bet, egal wie groß sie ist? Genau, er foldet. Oder würdest du mit z.b. einer naked Overcard auf dem Flop eine min3bet callen?

      Btw: Du kannst auch einfach mehr Flöppe behind checken, wie z.b. in der Bsphand, wenn du nicht weißt wie du auf c/raises reagieren sollst. Ist ein valides Adjustment.
    • Raysel
      Raysel
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 433
      Ich denke wir kommen hier auf keinen grünen Zweig :) Und leveln uns einfach rein. Auf Deine Argumentation kann ich sagen: GL wenn Du da immer Air hast, denn dann shove ich Air drüber. Und GL vs C/R 3th Pair runtercallen, dann mach ich Secondpair for Value.

      Auf das Konzept selber gehst Du gar nicht ein, sagst einfach es sei "suboptimal". Das ist bisschen wenig, denn es hat bestimmt Merrits dahinter, ist schliesslich nicht von mir, sondern von einem renommierten Typen.

      Wenns für Dich einfacher wird, stell Dir einfach vor Du hast AK, bist also unimproved und willst nicht vs alle C/R folden.

      Ich persönlich muss sagen:

      Turn & River zu meinem Preis: LIKE
      Keine schwierige Decision for Stacks bei Turnovercard zu meinem Pair, da er wohl oft checkt: LIKE
      Ihm C/R mit Air abgewöhnen auf diesen Boards: LIKE
      Riesen Pot builden mit 2nd Pair: DON'T LIKE
    • Falco35
      Falco35
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2010 Beiträge: 12.044
      Hm, hab jetzt leider nicht die Zeit um mir detailierte Gedanken über das "Play" zu machen aber ich finde es hört sich mal ganz interessant an!

      :f_cool:
    • meistermieses
      meistermieses
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 11.991
      Calldown sollte Standardline sein um seine Bluffs drin zu behalten.
      Gegen nen loosen Villain müssen wir fast immer callen, wenn er über unsere Click3bet drüber pusht. Das heißt, wir isolieren uns eher gegen bessere Hände.
    • fabi8913
      fabi8913
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2008 Beiträge: 6.294
      Hört sich nach nem inforaise an, dass nur gemacht wird um nen toughen Spot zu vermeiden. Besseres foldet eh kaum und schlechteres called auch wenig. Finde es nicht gut.
    • thebigticket
      thebigticket
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2007 Beiträge: 906
      Ist das dann nur sinnvoll auf dry boards? Sonst shippt er ja TP+ oder viele Draws und wir haben ein Problem. Bei wem ich das häufig sehe, ist 1690 AD auf den 100ern, finds aber auch eher suboptimal.