Verstehe eine Aufgabe nicht - Thema Evolution

    • PSAceKing
      PSAceKing
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2008 Beiträge: 109
      Hallo Wissenschaftsforum,

      Die Aufgabe ist folgende:

      Die Population einer Tierart wird durch ein geologisches Ereignis vollständig getrennt. Diskutieren sie die weitere Entwicklung der getrennten Populationen bei gleichbleibenden Umweltbedingungen in ihren Arealen.


      Und mein Problem besteht eigentlich nur darin das bei gleichbleibenden Umweltbedingungen verlangt wird. Das ergibt meiner Meinung nach keinen Sinn, da die Entwicklung einer Veränderung der Umwelt braucht. Sehe ich das falsch?

      Das einzige was ich mir vorstellen konnte bis jetzt wäre eine andere Entwicklung von dem Teil der Population der eine Nische eingenommen hat aber das gehört doch auch zu Umweltbedingungen?


      Vielen Dank schonmal
  • 8 Antworten
    • DieExe
      DieExe
      Silber
      Dabei seit: 07.03.2008 Beiträge: 2.393
      verstehe dein problem,die frage is auch echt doof gestellt,aber vll bringt dich der gedankengang weiter:

      angenommen es gibt eine Hasenpopulation, schwarze Hasen,weiße Hasen,und mischlinge.
      Nun bricht ein vulkan aus!
      Alles ist voll mit Asche, und die Hasen kommen aus ihrem Bau raus.


      Die weißen Hasen (vorher am Besten angepasst an die Umwelt (Schnee z.b.)) sind nun viel besser zu erkennen und ein gefundenes Fressen für jeden Raubvogel.

      Die schwarzen Hasen hatten vorher die Arschkarte, da sie immer gut zu erkennen waren und dieses Allel wurde weniger vemehrt, da sie alle gefressen wurden.
      Dieses Allel wird sich nun aber besser vermehren können.

      Für die mischlinge ändert sich nichts, da sie vorher genauso gut "getarnt" waren wie nun.

      Sowas gabs glaub mit Schmetterlingen bei der Industriellen Revolution in England.
      Hier ist es zwar kein geologisches Ereignis, aber das Ergebnis war das gleiche.


      Oder vll der Gedanke: Erbeben,Plattenveschiebung und sowas.
      Eine Population wird von der anderen getrennt.
      Die in der gewohnten Umgebung bleiben ändert sich nicht viel, die andere muss eventuell mit Klimaveränderungen,Nahrungsengpässen oder neuen Feinden rechnen.

      Glaub in Australien haben sie mal Hasen ausgetzt um mehr essen zu haben. Die haben sich aber so stark vermehrt und allen anderen Tieren die Nahrung weggefrssen,haben genau die Nische getroffen,sich vermehrt wie sau und natürliche feinde gab es zu wenige. Daraufhin haben sie eine andere tierart angeschafft die die Hasen fressen sollte, was das problem aber natürlich nciht auf dauer gelöst hat...
      das ist zwar kein geologisches, zeigt aber was passieren kann wenn sich eien tierart perfekt an die neue umwelt anpasst.

      "survival of the fittest" - heißt nicht "der stärkste überlebt"
      sondern es überlebt der der sich am besten anpassen kann!
    • Metter3330
      Metter3330
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2007 Beiträge: 5.569
      Original von PSAceKing
      Und mein Problem besteht eigentlich nur darin das bei gleichbleibenden Umweltbedingungen verlangt wird. Das ergibt meiner Meinung nach keinen Sinn, da die Entwicklung einer Veränderung der Umwelt braucht. Sehe ich das falsch?
      Es geht um Evolutionsbiologie? Dann wird die Entwicklung maßgeblich vom Zufall bestimmt. Die Umweltbedingungen begünstigen ja nur Entwicklungen in eine bestimmte Richtung. Wie das dann genau abläuft und in welchem Tempo ist dann wieder eine andere Sache.

      Oder nimm z.B. die Populationsgröße. Wenn du als Start jeweils nur ein Männchen und ein Weibchen nimmst, dann ist es natürlich sehr leicht möglich, dass eine Population ausstirbt und die andere nicht.

      Keine Ahnung, ob das jetzt das ist, was gefragt war ;)
    • tazardar
      tazardar
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 355
      @DieExe ich glaub du hast das Problem nicht ganz erkannt. Es geht eben darum das sich die Umweltbedingungen NICHT verändern. Ein Gebiet wird durch irgendwas in zwei Teile geteilt was aber die Umweltbedingungen in beiden Teilen nicht verändert. Worauf die Frage hinauslaufen soll ist glaube ich das;

      "Entwickeln sich 2 Populationen der gleichen Spezies unter gleichen Voraussetzungen gleich?"

      Und da ist es ja so, dass Veränderung durch ZUFÄLLIGE Mutation entsteht. Es ist für mich also sehr warscheinlich, das die beiden Populationen einen Unterschiedlichen weg einschlagen. Auf das gleiche Problem (Also der gleiche Druck auf die Spezies durch Umwelteinflüsse) gibt es ja verschiedene Antworten.
      Um nicht gefressen zu werden könnte das Tier zum beispiel schneller werden oder sich besser tarnen.


      Andererseits, und da hört mein Wissen leider auf und ich spinn einfach mal so vor mich hin, könnte es auch sein, das es zum gleich Ergebniss führt. Das wäre dann der Fall, wenn die Mutationen so schnell "durchprobiert" werden, dass es immer/meistens nicht nur eine gute Lösung, sondern die beste Lösung gefunden wird.
    • DieExe
      DieExe
      Silber
      Dabei seit: 07.03.2008 Beiträge: 2.393
      wie gesagt, ganz verstanden habe ich die frage auch nicht, waren nur en paar ideen dazu.
      und mein bio lk is zu lange her ^^
    • McKing
      McKing
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 959
      Du hast es doch schon erfasst. Die werden sich bei gleichen Umweltbedingungen gleich anpassen (da gleiche Nischen). Durch den Faktor Mutation wird die Art trotzdem auch genetisch getrennt. Und andere Faktoren können Auswirkungen haben (Persönlichkeit Tiere). Es kommt ganz darauf welche Eigenschaften die getrennte Population jeweils mitbringen. Aber nach langer Zeit werden trotzdem zwei unterschiedliche Arten entstehen.
    • KittenKaboodle
      KittenKaboodle
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 3.527
      Wird hier nach der Varianz bei der Evolution einer Tierart gefragt?
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.580
      Original von KittenKaboodle
      Wird hier nach der Varianz bei der Evolution einer Tierart gefragt?
      Würde ich so interpretieren...
    • Irbis26
      Irbis26
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 1.131
      Ich denke es wird danach gefragt:

      http://en.wikipedia.org/wiki/Allopatric_speciation