Scammer reloaded

    • Raysel
      Raysel
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 433
      Ich wurde im Stakingforum vor einigen Wochen gescammt. Der Typ war danach Global, warum weiss ich nicht genau, da mir die Auskunft verweigert wurde.

      Ein lustiger Thread im BBV, wo wir ihn RL gestalkt haben bis auf FB, Familie & Schule wurde aus Persönlichkeitsschutz geschlossen.

      Zur gleichen Zeit, als er untergetaucht ist, habe ich einen unbekannten Besucher in der Com gehabt, mit Registrierdatum an ebendiesem Tag. Hab den Jungen im Auge behalten und der Schreibstil war demjenigen des untergetauchten Scammers sehr ähnlich, er hat selben Handconverter benutzt, die selben Limits gespielt etc.

      Vor einigen Tagen war der neue User so dumm in nem Tablelayout-Thread einen Screen zu posten, in dem man den Screennamen sieht, welcher identisch ist, mit demjenigen des untergtauchten Scammers.

      Ich habs gemeldet, ein Ticket geschrieben etc.

      Nichts passierte. Heute ist er von Neueinsteiger zu Bronze geworden und postet fröhlich rum, auch im Stakingforum.

      Ich mein WTF? Dass ihr keine Plattform bieten möchtet, um Scammern auf den Zahn zu fühlen, kann ich verstehen, auch wenn ichs unschön finde. Vergleiche 2+2, da bekommt jeder Scammer einen Thread mit Name, RL-Daten, Telefonnummer etc. Es ist meiner Meinung nach inkonsequent einerseits Staking zuzulassen, andererseits schwarze Schafe derart zu schützen.

      Aber dass ihr die Leute sich wieder neu anmelden lasst und entsprechende Hinweise einfach ignoriert ist die Höhe! PS.de hat an mir schon einige k verdient und ich fühl mich schlichtweg verarscht, wenn mich jemand hier im Forum ausnehmen kann, danach untertaucht und sich frisch fröhlich wieder anmeldet und es wird einfach hingenommen.

      Why soll der Mist?
  • 25 Antworten
    • Indy1701e
      Indy1701e
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 40.333
      Hey Raysel,

      ich kann deine Aufregung natürlich verstehen und rate dir in solchen Fällen immer an german@pokerstrategy.com zu schicken.

      Lass uns darüber doch einfach mal eine Mail mit den betroffenen Mitgliedsnamen zukommen, damit wir schauen können, ob es dort Auffälligkeiten gibt.

      Viele Grüße
      Indy
    • sericort
      sericort
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2009 Beiträge: 623
      ich will wissen wer es ist?
    • 3000er
      3000er
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2006 Beiträge: 1.957
      Original von sericort
      ich will wissen wer es ist?
      du solltest dir mal seine letzene beiträge anschauen.... ;)
    • Raysel
      Raysel
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 433
      Trotz dieses Threads und trotz der geforderten Mail an ps.de hat der Typ hier weitergemacht, sich sogar nochmal einen neuen Acc gebaut und nun wieder einen Scam durchgezogen: FeedBack Schoetke

      Gratz ps.de!
    • ElHive
      ElHive
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2007 Beiträge: 7.691
      Hier hat ein Mod sogar mit Begründung Fake-/Doppelaccount geclosed und trotzdem sind beide Accs noch offen:

      50x 5-7$ ABI Fullstaking (Ipoker)

      Muss man das verstehen?
    • dbmdw
      dbmdw
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2007 Beiträge: 5.129
      Vielleicht sind die noch auf RO bis ein Head Admin die Accounts schließt.
    • GoldenHands
      GoldenHands
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2009 Beiträge: 4.008
      Wieso schreibt PS.de nicht einfach in die Richtlinien des Staking Forums mit rein dass bei bewiesenem Betrug (sversuch) persönliche Daten Daten öffentlich gemacht werden dürfen (Mindestens SN und Name).
    • Hadi
      Hadi
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2009 Beiträge: 12.303
      Hallo Raysel,

      was stimmt ist, dass sowohl Dusel als auch Schoetke zeitweise die Schreibrechte entzogen wurden, wobei Schoetke mittlerweile wieder wieder aktiviert wurde. Wir haben aber absolut keinen Grund zur Annahme, dass deine Vermutung, die du uns gegenüber im März via Ticket geäußert hast, zutrifft - eine Verbindung zu dem Fall den du berichtet hast können wir nicht erkennen.

      Ich werde mir den Fall gerne nochmal ansehen, kann mir aber nicht vorstellen, dass die Ergebnisse anders ausfallen werden.

      Gruß,

      Hadi
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Original von GoldenHands
      Wieso schreibt PS.de nicht einfach in die Richtlinien des Staking Forums mit rein dass bei bewiesenem Betrug (sversuch) persönliche Daten Daten öffentlich gemacht werden dürfen (Mindestens SN und Name).
      Weil dies nach dem Recht von Gibraltar illegal wäre (nach deutschem Recht btw auch).
    • mcashraf
      mcashraf
      Silber
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.352
      Hallo Hadi,
      wie passen diese beiden Postings zusammen?
      Der Screenname sollte ja eigentlich ein hieb- und stichfester Beweis sein, oder?

      Original von Hadi
      Wir haben aber absolut keinen Grund zur Annahme, dass deine Vermutung, die du uns gegenüber im März via Ticket geäußert hast, zutrifft - eine Verbindung zu dem Fall den du berichtet hast können wir nicht erkennen.
      Original von Raysel
      Vor einigen Tagen war der neue User so dumm in nem Tablelayout-Thread einen Screen zu posten, in dem man den Screennamen sieht, welcher identisch ist, mit demjenigen des untergtauchten Scammers.
    • Hadi
      Hadi
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2009 Beiträge: 12.303
      Hey mcashraf,

      leider hat uns kein solcher hieb- und stichfester Beweis erreicht, sondern nur Vermutungen ob eines Communitytool-Besuchs.

      Und das ist wichtig wenn man sich ansieht, wie der Rest des Postings verläuft:
      Vor einigen Tagen war der neue User so dumm in nem Tablelayout-Thread einen Screen zu posten, in dem man den Screennamen sieht, welcher identisch ist, mit demjenigen des untergtauchten Scammers.

      Ich habs gemeldet, ein Ticket geschrieben etc.

      Nichts passierte.
      Wir haben ja selber absolut gar kein Interesse, Scammer in der Community zu haben - wenn wir also hinreichende Hinweise darauf haben, dass ein Scammer mit einem Fake-Account unterwegs ist, dann sperren wir diesen natürlich.

      Aber du würdest dich auch nicht freuen, wenn wir dich sperren würden, weil jemand vermutet, dass du der Fake-Acc eines Scammers sein könntest, oder? Wir haben den Fall wie gesagt bei der ursprünglichen Meldung geprüft und gucken uns das auch jetzt noch einmal an - nur aufgrund der Informationen die uns aktuell zur Verfügung stehen können wir nicht einfach ein Mitglied sperren.

      Gruß,

      Hadi
    • Albatrini
      Albatrini
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 15.126
      Ich bin gerade dabei, mir die genannten Details, eventuelle Faken und Vermutungen genauer anzusehen und die Ergebnisse werde ich intern besprechen. Bei solchen Angelegenheiten muss man sich sicher sein und wie Hadi bereits erwähnt hat würde es niemanden freuen, wenn wir dessen Account auf (begründeten oder unbegründeten) Verdacht einfach sperren würden.


      ~Alex
    • Raysel
      Raysel
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 433
      Hadi echt...
    • Hadi
      Hadi
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2009 Beiträge: 12.303
      Der Vollständigkeit halber: Uns haben gerade einige Infos zu dem Fall von einem Mitglied erreicht und wir haben als Konsequenz dessen alle betroffenen Accounts vorläufig gesperrt.

      Ich hoffe ihr könnt verstehen, dass wir das Ganze nicht öffentlich breittreten möchten, sind aber um jegliche Hinweise an german@pokerstrategy.com dankbar.

      Viele Grüße,

      Hadi
    • Raysel
      Raysel
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 433
      Thumbs up! Aber das waren notabene Infos, die ich grösstenteils zusammengetragen habe und einfach erst jetzt ernstgenommen wurden, weil der Kanal gestimmt hat. Wenn ihr meine Postinghistory anschaut, habe ich verdammt oft auf diese Connection hingewiesen, AUCH gemailt, Posts gemeldet etc.

      Die Sache ist doch ganz einfach:

      Nach meinem ersten Post am 27.4 hätte ein Check des erwähnten Screenshots (der übrigens noch immer online ist) von Acc Nr. 2 (Dusel) der den FTP-Screenname von gesperrtem Acc Nr.1 (Zockerbasty) zeigt, zur Folge gehabt, dass Acc Nr 2. ebenfalls gesperrt wird und somit der klar zuordenbare Acc Nr. 3 (Schoetke) ebenfalls nicht zum Scamming genutzt hätte werden können.

      Das wäre Customer Care, wie er sein sollte! Stattdessen wird mir als langjährigem User vorgeworfen, ich spekuliere bloss etc. obwohl ich Euch im Endeffekt uneigennützig (denn mein Geld war eh schon weg und ich habe nicht erwartet es zurückzubekommen, sondern wollte lediglich, dass der Typ nicht weiter sein Unwesen treiben kann) unterstützt habe.

      Diese Line: "Mimimi, schick mehr Beweise, wir haben nix bekommen etc.", obwohl es nur noch in Eurem Interesse ist, tilted einfach extrem! Alles was ich erstalkt habe (und Hadi, Du weisst jetzt, wie viel das war bis tief ins RL Verknüpfungen zwischen allen 3 Accs), hätte ein mittelmässig begabter Schimpanse in 10 Mins auf meinen Hinweis hin auch finden können, denn der Typ ist echt unterbelichtet. Somit hättet Ihr Eure Comm sauber gehalten und die Leute im Stakingforum schützen können. Jetzt hat es halt indirekt eine wichtigere Person als mich getroffen und plötzlich geht es ganz fix.

      Das macht mich traurig und auch ein bisschen wütend.
    • Raysel
      Raysel
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 433
      Update Schlussposting.
    • Hadi
      Hadi
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2009 Beiträge: 12.303
      Hey Raysel,

      ich kann mich nur entschuldigen, dass da etwas untergegangen ist - aber auch nach mehrmaliger Prüfung kann ich keine Mail von dir zu dem Thema finden, nur ein Ticket in dem du auf eine mögliche Verbindung hinweist, die wir damals auch geprüft haben, aber nicht bestätigen konnten. Ich würde ich daher bitten, besagten Screenshot an albatrini@pokerstrategy.com zu senden.

      Dass dein Anliegen nicht ernstgenommen wurde stimmt aber nicht - ich habe dir bereits in meiner ersten Antwort versprochen, mir den Fall noch einmal anzusehen. Wenn das bei dir anders rübergekommen ist tut mir das leid.

      Wie dem auch sei, alles Weitere werden wir mit den Betroffenen klären, ich bitte euch an dieser Stelle nochmal alle konkreten Infos zu diesem Fall und ähnlichen Scams via Email an uns zu senden.

      Viele Grüße,

      Hadi
    • jotha
      jotha
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 3.396
      Original von Korn
      Original von GoldenHands
      Wieso schreibt PS.de nicht einfach in die Richtlinien des Staking Forums mit rein dass bei bewiesenem Betrug (sversuch) persönliche Daten Daten öffentlich gemacht werden dürfen (Mindestens SN und Name).
      Weil dies nach dem Recht von Gibraltar illegal wäre (nach deutschem Recht btw auch).
      Ich bin kein Rechtsverdreher. Aber das kann ich nicht glauben.

      Mein entsprechender Vorschlag für Marktplatz mit Gutscheinthread wurde auch kurz abgelehnt. Hier wie dort sollten nur User aktiv werden können, die bereit sind, dass bekannte Namen und Anschriften (auch Usernamen oder IP-Adressen) an geschädigte Personen bei Vorlage entsprechender Belege weitergegeben werden dürfen.

      Das ist mit Sicherheit nicht Sittenwidrig und verletzt keine Grundrechte. Wer das nicht haben möchte, muss ja nicht teilnehmen. Deswegen kann ich diese pauschale Aussage nicht nachvollziehen.

      Es gibt viele Geschäftverbindungen die per Klick die Verarbeitung der Daten verlangen. Wenn das nicht passiert, wird diese Geschäftsverbindung nicht eingegangen / genehmigt. Bei ebay kann man auch Namen und Anschrift mitgeteilt bekommen (PS-angeblich ist es verboten - für ebay nicht). Die müssen auch nach deutschem Recht handeln! Warum soll das hier nicht funktionieren?

      Ich bräuchte dafür keine 10-seitige rechtliche Stellungnahme, aber eine pauschale Aussage ist nich befriedigend. Eine Argumentation wäre schon angebracht. Aber das führt nur wieder zu Diskussionen, die man nicht haben will. Außerdem müßte man sich vielleicht selbst revidieren. Das fällt manchen schwer.
    • Hadi
      Hadi
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2009 Beiträge: 12.303
      Hey jotha,

      das erste Problem das sich da stellt ist: Wer bestimmt wann der Betrug bewiesen ist? Wenn der Fall vorm Gericht gelandet ist und derjenige schuldig gesprochen wurde hat das Ganze unseren Einflussbereich lange verlassen - und wenn das nicht geschehen ist haben wir keine wirkliche rechtliche Grundlage.

      Davon abgesehen haben wir das Staking-Forum auf Nachfrage der Mitglieder erstellt und bereits damals klargestellt, dass es ein User2User Forum wird, in dem wir nur minimal eingreifen - letzten Endes könnte man sicherlich eine perfekte Staking-Plattform auf die Beine stellen wenn man genügend Zeit und Resourcen reinsteckt. Das ist aber nicht unser Fokus und wem das Staking-Forum unter den gegebenen Bedingungen zu unsicher ist, der sollte es schlicht und einfach nicht nutzen - dasselbe gilt auch für den Marktplatz.

      Dieses Thema hat aber absolut nichts mit dem ursprünglichen Thread zu tun und ich bitte dich, solltest du weiter darüber diskutieren wollen, einen separaten Thread dafür zu erstellen.

      Viele Grüße,

      Hadi
    • 1
    • 2