Hab die BR für NL25

  • 27 Antworten
    • TheCelt
      TheCelt
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 3.932
      Das kannst nur du beantworten. 30BIs tun ab NL25 aber auch nicht weh. Kannst ja weiter NL10 zocken und ein paar NL25 Tische mal dazunehmen und wenn du da keine Probleme hast, irgendwann wechseln.
    • Bananarama123
      Bananarama123
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2011 Beiträge: 529
      oder halt einfach aufsteigen und wenn du merkst es reicht nicht oder du nurnoch 20 stacks hast halt einfach nl10 grinden...
    • TooropAce
      TooropAce
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2009 Beiträge: 1.527
      Ok die Frage war etwas doof gestellt. Ich wollte eher wissen ob 25BI reichen?
      Weil diesmal halte ich mich ans BRM. Früher zuoft Pleite gegangen :-)

      es juckt halt wegen den Einsteigertischen auf NL10 brauchte ich jetzt genau 8 Tage für meine 22 Stacks UP. Und da gibts auch NL25 Tische :-D
    • neverfoldTP
      neverfoldTP
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2011 Beiträge: 737
      Und Signatur ändern nicht vergessen ;)
    • Wiseguy01
      Wiseguy01
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2009 Beiträge: 1.712
      Kommt auf dein Ziel an. Hab das gleiche Problem, bin zwei mal auf NL25 aufgestiegen, bin schön gedroppt und spiele wieder NL10. Wenn du Kohle machen willst, würde ich halt aufsteigen. Natürlich musst du weiter an deinem Können feilen.

      Wenns wieder besser läuft gehts wieder hoch. Ziel ist NL400. Wieviele Tische spielst du aktuell mit deinen 30 Buyins?
    • TheCelt
      TheCelt
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 3.932
      Wie gesagt, ab NL25 sollte man mehr BIs haben. 30 sollten es schon sein und du bist nich ganz so scared.
    • TooropAce
      TooropAce
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2009 Beiträge: 1.527
      Ich spiele max. 6 Tische das ist meine Komfort-Zone. Bei mehr verlier ich den Überblick.
    • Wiseguy01
      Wiseguy01
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2009 Beiträge: 1.712
      30 Stacks reichen denke ich.
    • Chromatic
      Chromatic
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2007 Beiträge: 1.266
      Original von TheCelt
      Wie gesagt, ab NL25 sollte man mehr BIs haben. 30 sollten es schon sein und du bist nich ganz so scared.
      würd mich mal interessieren was für n limit du spielst, 25nl is noch net so das mörder limit. Soll kein flame sein, aber deine posts in dem thread klingen als wär das limit supertough

      zum Thema BRM hier: hab soviel geld auf dem konto, das dich n verlust von 5 stacks nicht juckt. Ich bin schon auf vielen limits rumgesprungen da ich öfter mal auscash, wenn ich weis das ich keine angst vor den gegner auf nem limit haben muss (weil ichs eben schon gespielt hab) spiel ich auch 100nl mit 20 stacks, steige halt dann schnell ab sobald ich <25stack 50nl haben sollte, spring dann aber auch relativ schnell wieder hoch.

      Gerade bei den ersten limitaufsteigen geilen sich zu viele auf ihrem limit auf, "ui ich bin jetzt 400nl reg" z.b., mit dem mindset haben gerade diese dann probleme wieder abzusteigen weils als "rückschritt" angesehn wird.

      Denk einfach mal so: du verlierst 4 Buyins, hast dann ne entscheidung bei der dir du nicht 100%tig sicher bist, würdest aber normalerweise zum shove oder call tendieren, sitzt aber n bisschen scared und foldest dann. In den spots gibt man dann zu einfach equity auf, was schnell zu passives spiel einschleichen lassen kann.
    • TheCelt
      TheCelt
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 3.932
      Da mußt du dir aber viel mühe geben, das aus meinen Posts rauszulesen. Zumal es nur zwei sind und im ersten davon keine Rede sein kann. Aber jeder liest wohl was er will. Er ist offenslchlich nicht wirklich sicher und die 5 BIs mehr, sind nicht von mir, sondern von einem Coach. Schadet jedenfalls nicht und Tische für den Anfang zu mixen ist auch nicht neu.

      Ist ja auch super, wenn du NL100 mit 20 Stacks spielst, aber er will ja offensichtlich eher ein konservatives, als aggressives BRM fahren und auch sonst wurde man sowas wohl nicht empfehlen.
    • h0nky
      h0nky
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 10.639
      Finde der Unterschied von NL10 auf NL25 ist riesig. Habs leider nie wirklich geschlagen ;(
    • TooropAce
      TooropAce
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2009 Beiträge: 1.527
      Danke Jungs, ich spiel jetzt mal mit einem Tisch mixed NL25 auf den Einsteigertischen. Seh es ja wies läuft.
      Oder doch SH spielen ? NL10 ??
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Original von h0nky
      Finde der Unterschied von NL10 auf NL25 ist riesig. Habs leider nie wirklich geschlagen ;(
      Seite?

      Mit Tableselection ist alles machbar :) Viele unterschätzen das einfach. Da wo es nicht möglich ist, wie bspw. bei Rush ist das Niveau wesentlich höher imo, auch wenn natürlich dort noch Kaputte rumrennen.
    • nochanceinhell
      nochanceinhell
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2008 Beiträge: 998
      oder spiel halt NL10€ oder NL20$ (iPokernetwork z.b.)
    • Skyhand
      Skyhand
      Global
      Dabei seit: 04.09.2006 Beiträge: 2.057
      Kommt zum einen drauf an wie groß deine Edge ist.
      Wenn du NL 10 mit >>5bb / 100 geschlagen hast, wirst du auch auf NL 25 sone große Edge haben, dass du sehr selten nen 25BI Downswing erlebst. Falls du andererseits NL 10 nur BE gespielt und die Roll durch Rakeback aufgebaut hast, wirst du auf NL 25 höchstwahrscheinlich broke gehn.
      Außerdem hängt viel von deinem Mindset ab. Falls du gleich ausm Fenster springst, sobald du mal innerhalb von ein paar Händen zwei oder drei 25$ Stacks verlierst (was unweigerlich ab und an passieren wird), lass es lieber noch. Wenn du aber weißt, dass du es jederzeit drauf hast downzumoven und zu rebuilden, falls du dummerweise 10 Stacks verlieren solltest, dann mach es!
    • TooropAce
      TooropAce
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2009 Beiträge: 1.527
      Original von Skyhand
      Kommt zum einen drauf an wie groß deine Edge ist.
      Wenn du NL 10 mit >>5bb / 100 geschlagen hast, wirst du auch auf NL 25 sone große Edge haben, dass du sehr selten nen 25BI Downswing erlebst. Falls du andererseits NL 10 nur BE gespielt und die Roll durch Rakeback aufgebaut hast, wirst du auf NL 25 höchstwahrscheinlich broke gehn.
      Außerdem hängt viel von deinem Mindset ab. Falls du gleich ausm Fenster springst, sobald du mal innerhalb von ein paar Händen zwei oder drei 25$ Stacks verlierst (was unweigerlich ab und an passieren wird), lass es lieber noch. Wenn du aber weißt, dass du es jederzeit drauf hast downzumoven und zu rebuilden, falls du dummerweise 10 Stacks verlieren solltest, dann mach es!
      Das hast du gut geschrieben. Ich hab mich hochgegrindet ohne Bonus und Rakeback NUR kann man das nicht als grossartiges Spiel sehen denke ich denn 22 Stacks Up bei 8K Hands auf einsteigertische ist selten denke ich. Nach 8k Hands hab ich 33b/100 das ist keine Samplesize bei 8k Hände. Ich werde mal unter die NL 10 Tische auch einen NL 25 Tisch mischen dann seh ich schon. Damals bei FL war es auch so hatte die BR für 0.5/1 bin aber nur down gegangen. Musste dann wieder ein Limit runter. Da hab ich gemerkt das Level ist nix für mich.
    • SamiAllagui22
      SamiAllagui22
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2010 Beiträge: 1.465
      Hab damals zu frühe Aufstiege immer bereut, wenn man bei 25 BI schon aufsteigt ist immer ein bisschen scared money dabei und wenn man dann (durch Pech) 2-3 BIs verliert, kann man gleich wieder absteigen. Deshalb sei geduldig und warte besser bis 30 BI.
    • TheCelt
      TheCelt
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 3.932
      Original von Skyhand
      Kommt zum einen drauf an wie groß deine Edge ist.
      Wenn du NL 10 mit >>5bb / 100 geschlagen hast, wirst du auch auf NL 25 sone große Edge haben, dass du sehr selten nen 25BI Downswing erlebst.
      Was eh nie passieren kann, da er Spätestens bei 9 Stacks Verlust wieder absteigen muss. Wie auch immer, ein größeres Polster gibt vielen für den Anfang mehr Sicherheit. Und wenn man von NL10 kommt, ist es sicher kein Fehler, wenn man erst einen und dann mehr NL25 Tische dazu nimmt, um sich auch erstmal an die neuen Setzgrößen zu gewöhnen. Viele sind da anfänglich doch eher zaghaft. Wenn man dann mal wieder ein kleineres Limit spielt, setzt man viel selbstverständlicher die 3bet, cbet oder raises. Diese Hemmschwelle gilt es zu überwinden.
    • Method0711
      Method0711
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2008 Beiträge: 1.577
      Hi,

      also auch ich bin schon mit 20-25 buy ins aufgestiegen. mal klappt das mal nicht, weil einfach das polster sehr klein ist. Auf kurz gesehn kann das schon gut gehen und du machst gleich beim start auf nl25 10 stacks. aber ich kann dir versprechen du wirst dann das nächste mal wieder mit 20-30 buy ins aufsteigen und sicher mal nen herben rückschlag bekommen. denn man spielt beim aufstieg selten das game, was man sich vornimmt. Das hat auch damit zu tun, dass du am anfang noch nicht mit den betsizes und potgrößen zurecht kommst. das ist aber völlig normal. zusätzlich musst du dich fragen wie viel geld das für dich ist. sind 100$ am tag gewinnen oder verlieren viel geld für dich? bekommst du ein schlechtes gewissen wenn du auf nl25 10 stacks also 250$ droppst und fragst dich dann was du lieber mit dem geld hättest machen können im rl? diese dinge beeinflussen dein handeln und sind meist schädlich für das erfolgreiche beaten eines limits. Wenn du z.b. mit 50 buy ins aufsteigst sieht ein 10 stacks down auch beim betrachten der BR nicht so böse aus. Was ich im laufe der Zeit gemerkt habe ist, dass man sich vor jeder session einreden muss, dass es egal ist, was passiert und man nicht weak spielt, was nicht heisen soll, dass man nichts mehr folden soll, aber dass man eben situationen nach händen und potgröße betrachtet und nicht danach was das nun für die bankroll bedeutet.
      Das bedeutet jetzt nicht, dass man nicht mit 20-30 buy ins shotten kann, jedoch muss man für sich selbst diese punkte beachten und sich fragen ob man damit wirklich im wohlfühlbereich ist, was extrem wichtig ist. Dass du hier postest zeigt eigentlich, dass du dem ganzen eher skeptisch gegenüber stehst und dir nicht sicher bist. ich würde daher empfehlen dich bis mind. 40 buy ins hochzugrinden um dann mit gutem gewissen aufzusteigen. auf lange sicht hast du damit sicher mehr erfolg.
    • 1
    • 2